Weiss nicht mehr was tun Ehe und Sex mit nem anderen!

    • (1) 17.07.14 - 14:14

      Hallo miteinander!

      Wie oben ja schon steht bin ich verheiratet und hab ne Affaire. Es darf sich jetzt jeder sein Teil denken hätte ich bis vor nem Monat auch getan, weil ich sagte das passiert mir NIE!
      Aber ich brauch mal eure Meinung, meine Gedanken drehen sich im Kreis.

      Kurz zur Geschichte: Ich hab vor 9 Jahren n Mann kennengelernt. Wir haben zusammen Kaffee getrunken und es knisterte. Es wurde dann aber nicht mehr daraus weil er ne Beziehung hatte.

      Kurze Zeit später habe ich mein heutigen Mann kennengelernt. Er ist wirklich ein grosser Schatz, er hat meine Tochter adoptiert und wir haben einiges miteinander durch gestanden.
      Zu dem anderen habe ich über all die Jahre losen Kontakt über FB und mittlerweile Whatsapp. So alle 2-3 Monate mal ne Nachricht mit small talk.
      Seit letztem Jahr läuft es irgendwie nicht mehr in unserer Ehe. Sicher jetzt ist Alltag aber nicht nur. Wir reden nicht mehr miteinander, meine Versuche dahin gehend werden mit der Fernsehfernbedienung erstickt. Auch unser Liebesleben ist so gut wie nicht mehr vorhanden. Ich definiere eine gute Beziehung nicht über Sex aber das Gefühl der Nähe fehlt mir. auch kein kuscheln oder knutschen mehr!
      Wir haben/hatten keinen Streit es ist eher Gleichgültigkeit was ich viel schlimmer find! Dazu kommt das wir kaum noch Zeit haben, mein Mann schichtet und hat sich noch n Nebenjob gesucht, weil es Spass macht!!!D.h. auch gemeinsame Unternehmungen fallen aus wegen Zeitmangel oder zu müde!
      Ich mach mir schon seit einiger Zeit Gedanken was ich tun kann und ob ich so weiter leben will wenn sich nix ändert. Nein will ich nicht!
      Dann hab ich vor einiger Zeit den anderen getroffen zufällig und es war sofort wie früher. Wir haben uns dann auch verabredet.
      War nicht richtig ich weiss! Wir hatten dann auch wunderbaren Sex. so vertraut hab ich das in meiner Ehe nie erlebt. Ich bin an dem abend nach hause gefahren mit dem festen Vorsatz meinem Mann reinen Wein einzuschenken und ihn zu verlassen.
      Als er dann zur Tür rein kam hatte er n Strauss Rosen in der Hand und meinte er müsse mit mir reden. Er hat alles angesprochen was die letzte Zeit schief gelaufen ist und was er besser machen möchte und muss weil er mich nicht verlieren will!

      Ich hab es dann nicht übers Herz was zu sagen und jetzt steck ich mittendrin. Mein Mann gibt sich wirklich Mühe das seh ich und es ist fast so wie früher. Nur ich bin nicht mehr wie früher... ich denk immer wieder an den anderen. Es ist kein was wäre wenn Gedanke sondern einfach vom Gefühl her selbstverständlich das wir irgendwann zusammen sind.
      Was meint ihr?
      Es hat schon gut getan es mal los zu werden und aufzuschreiben

      • Du solltest den Kontakt zu dem anderen Mann abbrechen und deinem Mann eine Chance geben, seine Vorsätze in die Tat umzusetzen. Ihr habt anscheinend eine mentale Verbindung - ohne dass du ihm was gesagt hast, hat er gespürt an dem Tag, als du fremd gingst, dass du ihm zu entgleiten drohst! Ihr seid Seelenverwandte, solche mentalen Verbindungen hat man nur mit Menschen, die einem seelisch näher stehen als irgendwer sonst!!! Wirf das nicht weg, denn das ist für ein eindeutiges Zeichen, dass dein Mann der Richtige ist für dich!!!

        Das mit dem Anderen ist nur das Kribbeln, das Neue, wie immer am Anfang! Aber was wird sein, wenn du mit dem den Alltag hast in 1-2 Jahren? Du und dein Mann, Ihr habt gemeinsam viel durchgestanden, er hat deine Tochter als SEIN Kind angenommen, du weißt nicht, ob das mit dem Anderen auch alles gut gehen würde, du hast im Kopf nur einen Traum davon, wie es werden könnte. Und darum musst du den Kontakt abbrechen, denn so lange du den Anderen im Kopf hast, wirst du nicht offen sein für die Bemühungen deines Mannes.

        Ansonsten sehe ich ehrlich gesagt dich in ein paar Monaten allein dasitzen - ohne deinen Mann, der dich dann nicht mehr will, weil du ihn verlassen und betrogen hast, aber auch ohne den Anderen, der weg sein wird, wenn der Traum platzt und der Alltag einkehrt, den er sich mit dir garantiert auch anders vorstellt als er ist, so wie du auch! Wach auf und rette deine Ehe, denk auch an dein Kind, dem du den Papa wegnehmen willst und einfach einen anderen Mann vor die Nase setzen sofort - meinst du, das steckt die Kleine einfach so weg??

        • Danke für deine Antwort! Das hat mich schon zum nachdenken gebracht!
          Will aber noch anmerken das ich nicht vorhab deb einen gegen den anderen aus zu tauschen. Wenn ich jetzt gehen würde dann seh ich mich in n paar Monaten auch alleine mit meiner Tochter. Aber von mir gewollt alleine! Weil alles andere kein Sinn machen würde.
          Lg Tabea

          • Das solltest du deinem Kind bei einer Trennung auch echt nicht anders antun. Für die Kleine wird eine Trennung mindestens ebenso schwer wie für den Verlassenen, d.h. du müsstest dann eh zusehen, dass du dich die ersten Monate aufs Kind konzentrierst, sie würde großen Kummer haben dann und braucht allen Trost und alle Liebe und Aufmerksamkeit dann von BEIDEN Elternteilen (dein Mann IST ja nun mal der Papa für sie, nehm ich an), das allein ist schon sehr schwer für viele Paare. Ein anderer Mann in deinem Leben wäre in DER Situation wirklich mehr als deplatziert und sollte so lang rausgehalten werden, bis das Kind sich wieder gefangen und mit der Situation abgefunden hat.

            Ich hoffe, du schaffst die Kurve mit deinem Mann. Ich war übrigens vor einem 3/4 Jahr in einer ganz ähnlichen Situation, nur dass mit dem Anderen nichts gelaufen war. Mein Mann und ich haben die Kurve zusammen gekriegt, ich bin froh und dankbar, dass ich auf meine beste Freundin gehört hat, die mir damals auch riet: Brich das mit dem Anderen ab und konzentrier dich erst Mal voll drauf, ob deine Ehe noch zu retten ist! Ich war vorher so hin- und hergerissen, aber nachdem ich den Kontakt dann wirklich schweren Herzens abgebrochen habe, wurde mir sehr schnell klar, dass ich in dem anderen eigentlich nur Dinge gesucht hatte, die ich bei meinem Mann nicht mehr gefunden habe, aber dass im Grunde ER der ist, bei dem ich das finden möchte (und nun auch wieder finde, denn für ihn war diese Sache auch ein Weckruf). Alles Andere war nur Ego- und Bauchpinselei gewesen. Klar kribbelt es mit einem neuen Mann auch immer alles ganz toll und verlockend, aber das war ja mit dem eigenen Mann auch mal so. Leide verfliegt dieses Kribbeln irgendwann, aber an seine Stelle treten Vertrauen und Vertrautheit, Geborgenheit, Sicherheit und natürlich Liebe, auch wenn man sie im Alltag manchmal nicht immer spürt, aber da ist sie.

            Nimm das jetzt zum Anlass und plane mit deinem Mann mal ein paar schöne Dinge zu Zeit, Kind zur Oma o.ä. und mal zusammen schön gemütlich essen gehen, abends im Park spazieren, einfach mal wieder Zeit miteinander verbringen, einfach das mit IHM machen, was du mit dem ANDEREN machen würdest. Und gucken, wie sich das anfühlt... Gib Euch ein-zwei Monate Zeit dafür, die wirst du brauchen, um klarzusehen!

            Wünsche dir/Euch alles Liebe!

            • Danke für s lesen und für die guten Ratschläge. Schon das Aufschreiben hat mich n bisschen klarer sehen lassen. Und deine Ratschläge sind sehr gut und das du das Selber schon durch hast und ihr jetzt die Kurve bekommen habt macht Hoffnung...

      bis auf den Part mit der Seelenverwandtschaft schließe ich mich meiner Vorposterin an

      • Das erlebe ich auch grad mit meinem Freund, jedoch stand er bisher noch nicht mit Rosen in der Hand vor mir und gesagt, dass er sich mehr um unsere Beziehung bemühen will. Und, ich habe keine Affäre. Ich würde an deiner Stelle mit der Affäre Schluss machen und deinem Mann eine ehrliche Chance geben, jeder hat eine 2 . Chance verdient!

        • Bin mir nicht sicher was besser ist n Strauss Blumen oder die übliche Gleichgültigkeit! Ich will ihm ja nicht gleichgültig sein war es aber lange in meinen Augen. Und hab mir die Entscheidung ja auch nicht leicht gemacht gehen zu wollen. Sonst hätte ich nicht seit letztem Jahr darüber nachgedacht. Und dann hab ich mich entschieden und jetzt? Vielleicht hab ich nur Probleme mit dem umdenken!? Na ja die Zeit wird es zeigen

          • Gleichgültigkeit ist das schlimmste überhaupt! Ich war krank und mein Freund sah es wie Urlaub. "Warum hast du nicht gekocht, du hast doch Zeit?!" Waren seine Worte, ob es mir gut oder schlecht interessierte nicht. Ich denke auch an Trennung!

    Gleich vorne weg - Ich verurteile dich nicht das du deinen Mann betrügst.
    Wer sein Auto nicht liebevoll pflegt und regelmäßig zur inspektion bringt
    brauch sich nicht wundern wenn es kaputt ist und den Besitzer wechselt - mal ganz einfach ausgedrückt.
    Und niemand wird besser wissen als du selbst das die ganze Situation nicht so wäre
    wenn dein Mann dich auch wie sein liebstes kümmern würde.
    Du schreibst ja selbst das du wieder anfängst das Leben zu fühlen seid dem du den anderen Mann hast.
    Das jetzt dein Mann mit einem Blumenstraus vor dir steht solltest du jetzt aber
    in dich kehren und ernsthaft überlegen ob du Ihn noch willst.
    Und ich neige dazu es nicht zu überhasten. Nicht das nach drei Wochen wieder alles
    beim alten ist und du wieder weniger Wert bist als die Fernbedienung.
    Führe mit Ihm lange Gespräche damit du sicher bist das er sich wirklich langfristig
    für dich ändert wenn du Ihn noch willst. :-)

    • Danke für deine nette Antwort.
      Dein Vergleich ist spitze!

      Du hast ziemlich genau erkannt um was es mir geht. Ich will ihm ja eine 2.Chance geben, aber. Das mit den guten Vorsätzen ist so ne Sache. Der letzte hat es nicht mal 15 Treppen geschafft als ich sagte er soll sein Handy unten lassen! Und er braucht es nicht beruflich!!! Nimmst du dein Handy au mit ins Bett wenn dein Schatz auf dich wartet?

      Ich glaub am besten wäre ne Männer freie Zeit in der ich mir klar werden kann was oder wen ich will!

      "Ich glaub am besten wäre ne Männer freie Zeit in der ich mir klar werden kann was oder wen ich will!"

      Versuch doch mal eine Mutter-Kind-Kur verschrieben zu bekommen. Auf Psyche würdest du evtl. eine bekommen, wenn du eine Ehekrise beim Arzt als Grund angibst und dem schilderst, dass du Abstand brauchst, um deine Ehe zu retten, da du emotional seit 1 Jahr "durch" bist.

Top Diskussionen anzeigen