"Das gehört sich nicht für eine Frau"

    • (1) 24.07.14 - 16:34
      Boah,nee

      Hallo!

      Ich bin so sauer, ich muss mir mal Luft hier machen. Kennt ihr den Spruch "das gehört sich nicht für eine Frau" und findet den auch so schrecklich wie ich? Ja, Frauen und Männer sind nicht gleich, weiß ich auch, aber ich hasse es. :-(
      Mein Freund und ich (drei Jahre zusammen) haben deswegen immer wieder Streit. So führen wir eine tolle Beziehung und er unterdrückt mich jetzt nicht oder so, er findet nur, dass manche Sachen sich "für eine Frau einfach nicht gehören". Thema Alkohol zb. Da kann er ja saufen bis zum umfallen (okay, passiert selten), kein Problem. Aber wenn ich mal gut angetrunken bin oder nicht nur am Cocktail nippe, sondern einen Schnaps exe, geht das ja gar nicht. Weil betrunkene Frauen furchtbar sind (betrunkene Männer sind ja so attraktiv, genau). Sind beide keine Säufer, aber ab und zu kann das vorkommen und dann ist das bei mir immer ganz schlimm. Oder rülpsen. Sorry, mach ich manchmal. Hab mit meinem Bruder früher immer einen Wettkampf gehabt. :-D Aber mein Freund findet, das "gehört sich nicht". Mir fallen jetzt nicht noch mehr Beispiele ein (komisch, weil wir wirklich alle paar Wochen darüber diskutieren), aber versteht ihr, dass mich das aufregt? Erklären kann er übrigens nicht, WARUM Frauen sowas nicht tun sollten. Gehört sich halt nicht.

      Wollte mich mal auskotzen, vielleicht versteht mich hier jemand oder hat sogar Tipps?

      Ganz sommerliche Grüße von einer genervten und unanständigen Frau ;-)

      • (2) 24.07.14 - 16:54

        Also den Spruch kenn ich nur von meiner Mutter (Jahrgang 1938) oder meiner Oma (Jahrgang 1913), da konnte ich mit umgehen. Würde mir im Jahr 2014 mein Partner allerdings mit dem Spruch kommen (fast egal was der Grund ist), hm, ich denke ich würde langsam anfangen meine Sachen zu packen. Wer weiß wie sich der Spleen in der Zunkunft noch entwickelt#zitter.
        Sagt mein Partner allerdings, er findet mich dabei irgednwie doof wenn ich etwas mache (zB besoffen sein), da kann mit arbeiten.

        • (3) 24.07.14 - 17:13

          Ja, klar...das ist was anderes. Aber mit zweierlei Maß messen? Beim Kumpel über den Bier-Rülpser lachen und es bei mir furchtbar finden? Nur weil ich eben eine Frau bin? Das macht mich einfach sauer.

      Mein ex meinte mal, ich würde so unweiblich niesen. ;)

      Hm - tatsächlich finde ich, dass es Sachen gibt, die ich bei Frauen noch unattraktiver finde als bei Männern. Dazu gehört mit ner Zigarette in der Hand durch die Gegend laufen und tatsächlich auch betrunken sein. Wobei mir nu egal ist, ob von Cocktail oder von Schnaps - ich persönlich bevorzuge Bier. Angeschickert sein ist das eine, betrunken das andere. Rülpsen finde ich gleichwertig schlimm - dass man aufstoßen muss ok, aber dazu muss man nicht röhren wie ein Elch.

      Wie alt seid ihr beiden denn?

      • (5) 24.07.14 - 17:10

        Mitte/Ende zwanzig.

        Okay, kannst du mir dann erklären, warum du manche Sachen bei Frauen schlimmer findest?

        • Naja - ich schrieb ja noch unattraktiver. Sprich bei Männern finde ich es auch nicht gut. Hm - woran das liegt habe ich noch nie drüber nachgedacht - sicher nicht dran daran, dass man das "als Frau nicht macht" - das würde nämlich bedeuten, dass man "das als Mann macht".

    Betrunkene Menschen finde ich ganz allgemein ekelhaft.....egal ob M oder W.

    Je nach Anlass mal ein Glas zu "exen" finde ich nun aber nicht tragisch.

    Das gleiche gilt für Rülpser, bei denen wie Deckenlampe in Schwingungen gerät....ist in meinen Augen völlig egal ob hier nun ein Typ oder eine Frau demonstriert dass er/sie keinerlei Kinderstube hat.....solche Leute muss ich nicht um mich haben.

    Ist einfach eine Frage des Anstandes.

    Manche Menschen haben welchen.....andere eben nicht !

    • (8) 24.07.14 - 17:07

      Manche können beides. Sowohl mein Bruder als auch ich rülpsen nicht im Restaurant oder beim GeburtstagsKaffee. Wenn wir gemeinsam am Küchentisch sitzen und Cola trinken, kann das aber schon mal vorkommen und dann recht infantil gefeiert werden. Unsere Mutter fand/findet das übrigens bei uns beiden gleich schlimm und muss(te) trotzdem oft genug lachen.

      Ganz ehrlich: sich immer benehmen fänd ich blöd. Ich kann es sehr gut, aber manchmal möchte ich es einfach nicht. ;-)

      • <<<sich immer benehmen fänd ich blöd. Ich kann es sehr gut, aber manchmal möchte ich es einfach nicht>>>

        Ich rede hier nicht von ab und an mal kindisch sein oder herum albern, sondern von einem gewissen Grundniveau, und ich kann nicht mal im Ansatz etwas daran lustig finden, wenn zwei angeblich erwachsene Menschen sich gegenseitig beweisen, wie toll und lautstark sie Luft im Bauch wieder herauswürgen können. #kratz

        • (10) 25.07.14 - 09:31
          auch eine Unanständige

          >>sondern von einem gewissen Grundniveau,<<
          Du empfindest das Herauswürgen von Luft unterirdisch, andere finden Analsex unterirdisch. Wer hat mehr Niveau?

          • Es dürfte recht selten passieren, dass sich jemand "ungefragt" vor anderer Leute Augen in den Popo pimpern lässt.

            Aber ich weiss ja nicht, wie hierhingehend Deine Gewohnheiten sind.

            Zudem hinkt Dein Vergleich "geringfügig".

            • (12) 25.07.14 - 10:01
              auch eine Unanständige

              Hinkt nicht. Beim Analverkehr ist es in der Regel eine Abmachung unter zwei Menschen. Ob in der Küche oder sonstwo, auf jeden Fall nicht in der Öffentlichkeit.

              Bei der TE gehts darum, dass sie mit ihrem Bruder in der Küche ohne Publikum um die Wette rülpst. Ist demnach auch eine Abmachung unter zwei Menschen und da steht es keinem zu, diesen Menschen das Niveau abzusprechen.

              • In meinen Augen ist das ein Vergleich von Äpfeln und Birnen, und auch wenn Dir oder der TE meine Meinung nicht wichtig sein muss, und sie oder auch du treiben und lassen können was ihr wollt... ist das in meinen Augen Verhalten aus "Assi-Hausen".

                Das eine ist eine sexuelle Vorliebe/Spielart, das andere hat schlicht und ergreifend mit Benimm und Anstand zu tun.

                Auch fällt es mir mehr als nur schwer, zwei "Erwachsene", die sich in der Küche gegenüber sitzen und Limo sei Dank einen Rülpswettbewerb veranstalten, und sich darüber auch noch "müsieren" können, auch nur im Ansatz ernst zu nehmen.

                "Diskussion" Ende.....zumindest was mich betrifft.

                • (14) 25.07.14 - 10:52
                  auch eine Unanständige

                  Ich bin längst schon von deinem Schlips wieder runter....

                  Nur mal so am Rande: Es gibt Menschen, für die sind bestimmte sexuelle Vorlieben/Spielarten weit weg von Benimm und Anstand vom sog. "was sich gehört". Über den Tellerrand zu blicken ist nicht so dein Ding.

            Es dürfte recht selten passieren, dass sich jemand "ungefragt" vor anderer Leute Augen in den Popo pimpern lässt.

            #rofl#rofl#rofl Neiiiiin ich darf Deine Postings nicht mehr mitten in der Nacht lesen.
            Die Nachbarn denken ja, ich bin komplett bescheuert, wenn ich im Büro losbrülle um die Zeit #huepf#huepf#huepf#huepf
            Blödes Kopfkino #rofl

            LG

Fehlt noch das Pupsen , und Fluchen wie ein alter Seemann *lach*

Ja ich kenne den spruch, allerdings von meiner Oma. Ging dann um so sachen wie, mit gespreizten beinen sitzen, wenn man sich auf die couch lümmelt, oder auch Rülpsen oder das Kottlett mit den Fingern greifen und genüsslich abbeißen, das aus der flasche Trinken, wild durch die gegend rennen und auf Bäume klettern usw usw. Im prinzip alles was man von einem Jungen erwartet.

Auf meine frage warum nicht, meinte sie, wer will den so eine unmögliche frau haben, eine frau mus kochen, die wäsche machen, den haushalt schmeißen und sich um die Kinder kümmern, und die sollten alle wohlerzogen sein, und das kann ja nicht der fall sein wenn die Mutter kein benehmen hat.
Ich krieg es auch heute, mit 28, noch vorgehalten, wenn ich mal in ihrer anwesenheit Rülps oder derbe Fluche. Dabei behaupte ich mal ich weiß schon wann ich mich benehmen muss und kann es auch *grins*

  • Ich bin früher gerne mal pfeifend im Dienst den Flur lang gegangen. Da musste ich mir von einer älteren Kollegin sagen lassen "um Gotteswillen, das macht doch eine DAME nicht".
    Ich hab bloß gegrinst, denn "Dame sein" wollte ich eh noch nie.
    Es reicht, wenn ich weiß, wo ich mich wie benehmen muss.
    Allerdings fluchen kann ich wie ein Schweinetreiber, wenn es denn mal sein muss.
    Rülpsen und furzen werde ich garantiert nicht unter Leuten. Aus der Flasche trinken, und das auch nicht immer wenig - da konnte ich früher mit meinen Soldaten ganz gut mithalten :-p
    Aber man wird älter....grins - und zwangsweise solider #hicks

    LG Moni

das ist erziehnung wie vor 100 jahren!

wo nur der mann rauchen, saufen,rölpsen und pupsen durfte!

wir sind gleichberechtigt.

ich würde denn spiess umdrehen und bei jeder entgleissung bemängeln!

Also ich kann verstehen dass dich das wirklich nervt!
Ich kann mir allerdings sehr gut vorstellen wie dein Freund das meint... Naemlich dass es einfach nicht fraulich/sexy/anziehend (nenn es wir du willst) ist. Und da stimme ich zu. Ruelpsen/pupsen/sich besoffen daneben benehmen ist schon bei nem Mann nicht attraktiv aber ja, bei ner Frau noch viel weniger..... also ruelpsen geht wirklichen gar nicht...

(20) 24.07.14 - 18:34

Hallo

ich vermute dein Freund hat ( woher auch immer ) ein eher traditionelles Frauenbild und bevorzugt bei Frauen ein dem angepasstes Verhalten.
Natürlich muss man das nicht gut finden, es ist aber tatsächlich oft so, dass manche Unarten bei einer Frau negativer ( derb und unweiblich ) wahrgenommen werden.
Ich finde Wettrülpsen und Betrunkenen aus der Rolle fallen bei Mann und Frau daneben.
Vielleicht legt er auch nur mehr ( als du ) Wert auf Benehmen?

L.G.

  • (21) 24.07.14 - 19:17

    Wie bereits geschrieben: bei Kumpels findet er das nicht schlimm sondern lustig und selber kann er auch sehr laut rülpsen und mal zu viel trinken. Und wenn es generell um Benehmen gehen würd, dann wäre das Argument, es gehört sich nicht für Frauen ja Blödsinn...dann sagt man doch einfach, es gehört sich nicht?!

Ich kann deinen Freund verstehen. Frauen, die ungezügelt saufen wie die Bierkutscher oder rauchen auf der Straße, finde ich grauenvoll.

Betrunkene Männer sind schon eine gewisse Zumutung, betrunkene Frauen ein Alptraum.

So meine ich auch sagen zu können, dass für mich die barbarischste Form menschlicher Zusammenkünfte eine Horde betrunkener Frauen ist. Pöbelnd, lallend, vor allem aber lässt die Stimmlage gackernder, kichernder, kreischender und johlender Weiber richtiggehend Mordlust in mir aufkommen.

  • (23) 24.07.14 - 19:24

    Und zwar weil?

    Schon mal mit nem Haufen besoffener Männer am Ballermann gewesen? Wirklich viel besser als Frauen, stimmt. Das Benehmen wenn man betrunken ist, ist individuell. Klar, allgemeine Nebenwirkungen sind bekannt und bei jedem ab nem gewissen Pegel zu sehen, aber trotzdem ist nicht jeder gleich, nicht alle Männer sind dann gleich und auch nicht alle Frauen. Und Männer, die lallen, grölen, sich übergeben und umkippen sind doch genauso fies? Übrigens ist es ja jetzt nicht so schlimm, ich bin nicht ständig betrunken und rülpse, das kommt selten vor. Sogar seltener als mein Freund. Aber sowas tut ihr ja nicht. Mal zu tief ins Glas schauen und albern werden, nein, wie furchtbar!

Und besoffene lallende Männer sind für Frauen der Traum schlechthin.. *Augenroll*

Top Diskussionen anzeigen