Zufällige Berührungen außerhalb der Familie

Wenn ihr einen anderen Menschen (der euch sympathisch ist, aber von dem ihr nichts wollt) zufällig berührt, rückt ihr dann (wenn möglich) ein Stück zur Seite oder lasst ihr die Berührung einfach zu?

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 27.07.14 - 21:52
      immernochverwirrt++

      Bitte beantwortet doch mal die obige Umfrage. Ich muss das jetzt ein bisserl einschätzen können. Es geht mir jetzt einfach nur um diese zufälligen Berührungen, die eigentlich nicht sein müssen. Klar, wenn man im Gedränge ist, dann gehts mal nicht anders. Aber es geht mir um diese Dinge wie: Man geht dahin, weicht irgendetwas aus und die Arme berühren sich. Beim Weitergehen könnte man eigentlich wieder auseinander gehen. Oder man sitzt auf ner Reihenbestuhlung nebeneinander und legt die Arme gleichzeitig auf die (gemeinsame) Lehne. Oder man setzt sich an nen kleinen Tisch und stößt mit den Beinen aneinander (im Sommer sind die Unterschenkel bei uns auch oft nackt). Wie findet ihr es normal? Ist es vielleicht gar peinlich, gleich wieder abzurücken?

      Ich frage deshalb, weil ich das Verhalten eines Bekannten einschätzen muss. Ich hab das schonmal gepostet, aber ich fürchte, da hatte ich die Frage nicht konkret genug formuliert. Außerdem interessiert mich das (jetzt wo ich drüber nachgedacht hab) tatsächlich auch im Umgang mit anderen. Deshalb bitte nochmal um Antworten.

      Außerdem würd mich noch interessieren, ob ihr glaubt, dass jemand seinen grundsätzlichen (optischen) Geschmack komplett umkehren kann? Kann es sein, dass man jemand, den man lang kennt, gar nicht mehr nach optischen Eindrücken anschaut und sich in jemand verlieben kann, der überhaupt nicht sein Typ ist? Also jetzt nicht nur blond/schwarz sondern dass ein Mann, der eine ganz kleine, dünne Frau hatte, sich plötzlich in eine große, leicht übergewichtige verliebt?

      Bitte haltet mich jetzt nicht für total blöd. Ich bin mit meinem Mann zusammen seit ich 16 bin, glücklich wohlgemerkt. Ich fürchte, ich bin über die Jahre völlig naiv geworden, was Dinge zwischen Mann und Frau angeht. Ich kann das schlicht nicht einschätzen und hoffe, ihr könnt mir helfen.

      Wie gesagt, ich bin glücklich mit meinem Mann und habe kein Interesse an einem anderen. Dementsprechend pflege ich zu Bekannten und Kollegen ein recht freundschaftliches, lockeres Verhältnis. Klappte bis jetzt prima, aber im Moment bin ich mir da echt nicht mehr sicher, ob mein Kollege sich nicht irgendwas einbildet. Ich mag ihn wirklich gern und möchte - falls das alles harmlos ist - nicht irgendwas einschränken, zumal ich gern mit ihm zusammenarbeite. Aber ich möchte ihn auch nicht aus Versehen ermuntern, falls er sich was einbildet. Da seine Ex das komplette Gegenteil von mir war, wär ich auch nie draufgekommen, dass der was von mir wollen könnte, aber mittlerweile ... - puh, es beschäftigt mich ehrlich. Bitte helft mir!

      • Guten Abend,

        ich kann leider nicht abstimmen, denn meine Wunschantwort wäre nicht dabei:

        Wenn ich mich durch die Berührung unwohl oder eingeschränkt fühle, lehne ich sie ab.

        Wenn Du also so sehr durch diese Dinge ins Grübeln gebracht wirst, dann rück doch einfach erst mal ab. Wenn es Dir damit besser geht, ist alles in Butter.

        Wenn der Typ hinterher rückt, weisst Du bescheid.

        Grundsätzlich: Hör auf Dein Bauchgefühl. Du brichst ja keinen Streit vom Zaun, weil Du ein paar Zentimeter wegrückst.

        Ich wünsch Dir alles Gute.

        sbl

        Wieso machst du dir so viele Gedanken?

        Du schreibst, du bist glücklich mit deinem Mann. Was interessiert es dich, wenn ein Arbeitskollege auf dich steht? Wenn er dir auf die Pelle rückt, dann gibts ne klare Ansage und Fertig. Fühle dich kurz geschmeichelt und hak die Sache dann ab.

        Du machst dir Gedanken um etwas, das nicht relevant ist. Oder ist es das doch für dich? Wenn ja, dann hinterfrage nochmal genau deine Beziehung zu deinem Mann.

        Ich hatte und habe auch ab und an mal Verehrer. Die interessieren mich aber Null. Ein kleiner Flirt mal - Okay. Wäre mir aber mal einer auf die Pelle gerückt, dann gäbe es aber Zunder. Bein an Bein unterm Tisch geht gar nicht. Egal ob kurze oder lange Hose. Mein persönlicher Bereich darf und wird von niemanden unterschritten. (außer Familie)

        (4) 27.07.14 - 23:37

        Du bist nicht in der Lage, dein Problem konkret zu schildern. Wenn du auch so schwammige Signale aussendest, kann das vielleicht falsch verstanden werden.

      • 1. Ja, jemand kann sich in Menschen verlieben und nicht in ein bestimmtes Menschenbild. Zum Beispiel kann ein Mann jahrelang mit der zierlichen Blondine zusammen sein und sogar eine Familie gründen um sich nach der Scheidung mit dem eher untersetzten ehemaligen Kumpel zu daten. Sprich: Geschmack kann, muss aber nicht fest gelegt sein, weder optisch noch geschlechtlich.

        2. Körperkontakt ist ebenso individuell. Es gibt Leute die würde ich nicht gerne anfassen, bei Anderen stört es mich nicht, wenn sie mir zu nahe rücken. Ich habe eine Arbeitskollegin, wenn sie zu mir rüber kommt um auf meinen Bildschirm zu schauen, dann drückt sie mir regelmäßig ihren Busen in den Rücken. Trotzdem bin ich mir absolut sicher, dass sie mich nicht angräbt.

        3. Offenbar gefällt es Dir, wenn Dein Kollege Dich berührt, auch wenn Du das jetzt vielleicht vehement abstreitest. Du schreibst selbst, Du würdest es nicht einschränken wollen. Er darf Dich körperlich angraben, aber nur dann, wenn es offiziell harmlos ist.

        Aber hast Du Dich mal gefragt, ob Du das Deinem Mann auch herzlich gönnen würdest, dass eine Kollegin ihn ständig betatscht?

        Warum solltest du "nicht irgendwas einschränken" falls das alles harmlos ist? Warum die Kaffeesatzleserei? Vielleicht, weil du insgeheim Lust auf einen Flirt hast, der dir einen Kick gibt und nicht zu Problemen führt?

      • (7) 28.07.14 - 11:37

        schon beim ersten mal fand ich dich sehr anstrengend #sorry

        du machst dir gedanken...naja, deine ganzen gedankengänge, die betonung wie glücklich du mit deinem mann bist, schließen eigentlich eher darauf das du es irgendwo nicht bist bzw. etwas vermisst.

        du meinst zwar es interessiere dich generell, aber man liest verdammt gut raus das es dir letztendlich nur um eine bestimmte person geht.
        das letzte mal ist ja schon einige zeit her und jetzt besteht immer noch dieses "problem" ...puuuh...mädel, man kann es sich auch schwer machen...

        alleine die frage ob jemand seinen geschmack ändern kann.vermutlich bis du die dickere oder die in deinen augen, vermeintlich schlechter aussehende....sonst würdest du nicht so albern fragen.
        sieh dich mal in deinem bekannten und freundschaftskreis um.wie viele haben nach der trennung einen partner der dem/der ex ähnlich sieht?selten...

        mach doch einfach und lass diesen eiertanz, du bist so wahnsinnig schwammig.
        lass dich auf den kerl ein...was du sowieso machen würdest wenn er wohl eindeutigere signale schicken würde, denn so glücklich bist du mit deinem mann nicht wie du es hier verkaufen willst.
        ich wette sogar du bist seit zig jahren verheiratet und warst bei der hochzeit noch sehr jung...

        du bist naiv, voller komplexe....

        ich persönlich mag so einen getue null :-)

      Ich denke, Berührungen kann man nur einschätzen, wenn man den Kontext kennt ... Eine Berührung kann wirklch nur zufällig sein, wenn klar ist, dass da sonst nix ist. Aber wenn man eh scon das Gefühl hat, dass da was sein könnte, sieht die Sache anders aus ... Wenn man jemanden schon sehr lange kennt, gut befreundet ist, etc., ist eine Berührung auch weniger harmlos wie wenn man den anderen gerade erst kennengelernt hat. Und es vielleicht schon andere Signale gegeben hat ... Deshalb sind Pauschal-Aussagen so schwierig. Ich denke, um Gesten richtig zu deuten, muss man immer die Gesamtsituation im Blick haben.

      Hallo.

      Also wenn du wirklich mit deinem Mann so glücklich bist, dann würde dich diese Frage nicht quälen. Und wenn es ein Kollege ist, dann könnte man vermuten, dass diese "Berührungen" desöfteren vorkommen. Unterbinde es einfach und sag ihm, du möchtest das nicht. Oder empfindest du doch was für ihn.

      LG

      Hallo,

      ich habe deinen ersten Post nicht gelesen, aber wenn dich so ein lapidares Thema so dermaßen beschäftigt, dann denke ich nicht, dass dir der andere Mann egal ist.

      Jemand der mir egal ist, den beachte ich nicht. Nur jemand der mein Interesse hat, bei dem achte ich genauer darauf was er wann tut und wie oft.

      Sei ehrlich zu dir und überlege dir was wirklich los ist. Wenn du wirklich nur einen Kollegen in ihm siehst, wenn dich seine zufälligen Berührungen stören, dann musst du ihm das sagen. Dass er in Zukunft etwas darauf achten soll, Abstand zu halten. Wenn nicht, dann hast du ein ganz anderes Problem.

      FG
      Tom

      (12) 29.07.14 - 16:07

      Also, urbia ist halt doch immer ziemlich schwarz-weiß. Die Umfrageergebnisse find ich interessant, ich sehe damit zumindest, dass ich nicht allein bin mit der Idee, bei Berührungen abzurücken. Eure Kommentare - naja, die gehen dennoch an der Sache vorbei. Schwarz-weiß eben. Aber auch klar, da ihr die Situation nicht kennt.

      Der Kollege ist derjenige in unserer Firma, mit dem ich von allen am engsten zusammenarbeiten muss. Und ja, ich arbeite gerne mit ihm zusammen und er mit mir. Wir verstehen uns gut, haben die gleiche Arbeitsauffassung. Wir mögen uns. Das war immer schon so und war immer völlig harmlos, denn er hatte eine Frau, die er vergötterte, und ich bin verheiratet. Es gab also nie die Idee, dass da irgendwie mehr sein könnte. Nur irgendwann ließ ihn seine Frau samt Kind sitzen. Lange Zeit interessierte er sich nicht für Frauen, aber irgendwann kam es mir so vor, als ob da mehr ist. Ich weiß nicht, wie es früher war, ob er da auch immer Berührungen suchte. Ich weiß nur, dass ich mir irgendwann dachte: Komisch. Und ich möchte einfach rausfinden, ob das nun tatsächlich komisch ist oder ob ich einfach seltsam empfinde.

      Mir machen die Berührungen nichts, ich fühle mich auch NICHT betatscht!!! Ich denke, er ist so ein Mensch, der sich dabei nichts denkt. Ich werde sicher keine klare Ansage machen, ich möchte eigentlich nur, dass diese wirklich angenehme Arbeitsatmosphäre nicht dadurch gestört wird, dass ich ihn unbedarfterweise zu irgendwas ermuntere. Was ich mir wünschen würd? Dass er eine Freundin hat, dass wir wieder genauso unbedarft miteinander umgehen können wir früher mit anfassen oder ohne ;-).

Top Diskussionen anzeigen