Wie mache ich ihn zum "Sitzpinkler"?

    • (1) 03.08.14 - 15:20
      Sonntagsfrage

      Leute, ihr müsst mir helfen! #schein

      Mein Freund und ich sind einige Jahre zusammen und eigentlich ist alles toll.

      Es gibt nur eine Kleinigkeit, die mich echt stört und vielleicht habt ihr Tipps, wie man ihn "animieren" kann ;-)
      Er ist 30, also kein Kleinkind mehr, aber beim Thema pinkeln ist er etwas stur.

      Wir haben zwei Badezimmer und seit dem Umzug habe ich ihm gesagt, er solle nicht mehr im "Hauptbad" im stehen pinkeln. Ich find das einfach furchtbar! Es ist total unhygienisch und vor allem mit einem krabbelndem Kleinkind geht das gar nicht! #aerger
      Er hat wenigstens zugestimmt sich da hinzusetzen und verzieht sich dafür oft ins andere Badezimmer, das abgeschlossen wird, damit Baby nicht reinkrabbelt (ich bin definitiv keine Sagrotanmutter, aber das find ich echt ekelig). Damit scheint das Thema für ihn durch.

      Aber nicht nur, dass ich das Bad selbst nicht mehr nutzen möchte, weil ich das Gefühl habe den Raum nur auf Latschen betreten zu können (und ich immer Barfuß unterwegs bin! Könnt ihr euch das vorstellen, in dem Bad? #zitter), es ist eine riesen Arbeit das blöde Ding wieder sauber zu bekommen. #putz

      Ich habe mir jetzt überlegt das Putzen für den Raum einfach einzustellen und es ihn selbst machen zu lassen. Aber im Endeffekt stört mich das alles dann doch so sehr, dass ich es selbst mache. Immerhin ist er ja auch arbeiten und ich kümmer mich sonst auch um den ganzen Haushalt. Hoffe eher auf einen Lerneffekt oder so. #schmoll

      Habt ihr eine Idee oder wie seit ihr Damen/Herren damit umgegangen? #zitter

      Schönen #sonne-Tag noch

      • Da hatte ich es ja gut.

        Wir sind letzted Jahr auch umgezogen und ich/wir standen vor dem gleichen Problem.

        Bei uns hat das Argument, Vorbild für's Kind gezogen. Obwohl wir nicht wussten, welches Geschlecht wir erwarteten, hat er es gemacht. Nun haben wir zwar eine Tochter, er setzt sich dennoch weiter brav auf Klo.

        >>>oder wie seit ihr Damen/Herren damit umgegangen?<<<

        Gar nicht. Mein Mann "durfte" pinkeln, wie er wollte.

        Wenn es Dich stört, dass er in einem Raum den Du kaum betrisst im stehen pinkelt dann finde ich es gerechtfertigt, wenn Du da auch putzt. Wenn es ihn selber stört würde er schon irgendwann auch putzen, und Du musst den Raum ja nicht betreten.

        Sonst würde ich mal überlegen ein Pissoir einzubauen, wenn er gar nicht sitzen will.

        Mein Mann sitzt sowieso lieber...

        • (5) 03.08.14 - 15:37

          Ich würd ja gern, es kann ja eigentlich nicht angehen dass ich einen Raum in gleichermaßen auch meiner Wohnung nicht [ohne Fußbekleidung] betreten kann. Und das abschließen kann man auch mal vergessen, Thema Kind.

          Es belastet unsere Beziehung jetzt nicht oder sowas, aber es nervt mich einfach.

          Wenns gar nicht anders geht würd ich halt damit leben, es ist mir auch kein Riesenstreit wert, aber man kann sich ja Anregungen holen ;-)

      Hallo,

      Mein Mann war auch immer ein Stehpinkler, aus purer Bequemlichkeit. Als wir zusammen kamen, gab es nur 1 Bad. Da gabs eine klare Regel: entweder er setzt sich oder putzt alle 2 Tage das Klo.

      Ich hab einen 2-jährigen mit in die Beziehung gebracht u fand das einfach nur suuuupppper ekelhaft.
      Und da mein Mann zu faul war zum putzen, setzt er sich lieber!

      Lg sil

      Müsste er mit 30 Jahren nicht in der Lage sein, die Schüssel zu treffen? Kann da echt so viel daneben gehen/spritzen, dass es ekelig und unhygienisch ist? Kann ich mir gar nicht vorstellen.

      Ist eine ernstgemeinte Frage, habe einen Sitzpinkler zu Hause und mit Stehpinklern keinerlei Erfahrung.

      LG wartemama

      • Das liegt ganz einfach an der Physik. Geh mal auf Deine Terrasse und gieße ein wenig Wasser aus der Höhe auf den Boden, und schau wie hoch das spritzt. Wenn dann auch noch Druck drauf ist wird es noch schlimmer.

        Ich geh davon aus, dass jeder Mann so eine Klobecken treffen kann. Es ist ja etwas größer als ein Flaschenhals. Aber, um so größer der Mann ist, um so größer ist die Entfernung und somit spritzt es hoch in alle Richtungen.
        Es ist eklig, die Fliesen drum herum sauber zu machen.

        Ich habe es irgendwann nicht mehr gemacht und die Männer putzen lassen.

    Ich käme nie auf die Idee, meinem Mann vorzuschreiben, wie er zu pinkeln hat...

    bist du gleiche deren Mann Pornos schaut? Dem einen wird gesagt was er sich ansehen darf, dem anderen wir er pinkeln soll #rofl

    Leute, ihr rettet gerade meinen Tag #rofl

    in meiner familie ist es üblich, dass jeder etwaige spuren, die er beim toilettengang hinterlassen hat, selbst beseitigt. das schafft auch mein sechsjähriger sohn schon.

    ich finde es zum einen eklig und zum anderen respektlos, zu erwarten, dass sich schon jemand anderes darum kümmern wird, das würde ich nicht mal der putzfrau zumuten, wenn ich eine hätte.

    Eh ... mein Mann pinkelt im Stehen und ich fänds irgendwie auch komisch, wenn er sich dazu hinsetzen würde ^^. Männer können es nun mal praktischerweise so ... und jeder soll doch so pinkeln wie er will.
    Ich wüsste jetzt auch nicht, dass er groß eine Schweinerei veranstaltet - zielen kann er ganz gut offensichtlich ^^.

    Versuchs doch mal mit der berühmten Fliege oder dem "immer aufs Schneewittchen" aus Keinohrhasen ... vielleicht weckt das den Spieltrieb und er übt ^^.

    Ansonsten: Lass ihn pieseln wie er pieseln will ... ich würde auch die Krise kriegen, wenn mein Mann mir vorschreiben würde, wie ich aufn Pott zu gehen habe ...

    So du, ich bin wohl eine der wenigen, die dich zu 100% versteht. ;-) Ich finde es auch eklig, wenn jemand im stehen pinkelt. Mein Haus, meine Regeln. #cool

    Aber ich habe auch das ausgesprochene Glück, dass mein Mann hier nicht im stehen pinkelt. Findet er selbst nicht schön und würde er niemals machen. #pro Auf öffentlichen Toiletten, wo eh alles versifft und eklig ist, ist es was anderes, aber eben nicht zu Hause oder im Freundes- oder Bekanntenkreis.

    Sorry, aber egal wie zielsicher der Kerl ist, es spritzt was daneben. Und das ist schlichtweg widerlich! An deiner Stelle würde ich sagen: "du pinkelst hier so, wie du es willst, also machst du das Bad auch selber sauber. Oder pass dich dem an, wie ich es will, immerhin muss ich es auch sauber halten."

    Warum sollst DU das machen? Egal ob er arbeitet oder nicht. Wenn er meint, er muss so pinkeln, dass es mehr Dreck macht, dann soll er es auch selbst pflegen. Oder eben "pflegeleicht" strullern.

    Hier braucht jetzt auch keiner von der "ich würde nie einem Mann vorschreiben wie er pieselt"-Fraktion was zu sagen, es ist schlichtweg MEINE Meinung und ich würde auch nicht nachgeben, nur weil sich irgendein Kerl zu bequem und zu "fein" ist, sich wie auch beim Stuhlgang oder wie eine Frau aufs Klo zu setzen.

    Und ich finds schon ätzend, wenn ich mal das Gäste-WC schrubben muss, weil im stehen gepieselt wurde (kannst an einer Hand abzählen, wie oft im Jahr das vorkommt). Klar, ich putze das Gäste-WC öfter, aber es ist eben was anderes, wenn da jemand im stehen drauf war. Klar, bestimmt auch mit Kopfsache, aber ICH finds halt eklig und entsprechend bin ich dann extremer am schrubben. #aerger Könnte das dann auch nicht noch einen Tag so lassen in dem Wissen, dass da alles voller Urinsprenkler sein wird. Bääääh.

    Also dann: lass ihn ruhig putzen und krümm keinen Finger mehr. Viel Glück!

    #winke

Top Diskussionen anzeigen