Partner fährt mit Ex in den Urlaub

    • (1) 04.08.14 - 08:55

      Hallo liebe Leute#winke

      Ich bin wirklich verzweifelt und würde gern mal den allgemeinen Tenor hören.

      Ich habe vor 8 Monaten meinen Freund kennengelernt. Beide waren wir damals verheiratet, ich 2 Kinder, er zwei Kinder. Wir haben uns ineinander verliebt und ich habe mich nach drei Wochen von meinem Mann getrennt, da es schon länger nicht mehr funktionierte.

      Er hingegen hatte von Anfang an Angst, dass seine Kinder zu sehr leiden und wollte einen sanften Weg finden um sich zu trennen. Vor etwa 8 Wochen kam es bei den beiden zur Sprache, dass die beiden sich auseinandergelebt haben und er sollte erstmal ausziehen in ein Zimmer.

      Nach vier Wochen fand ich heraus, dass er für ein paar Tage wieder nach Hause auf die Couch gezogen war, sich aber am nächsten Tag nun endgültig, im beiderseitigen Einvernehmen getrennt hat.

      Nun wohnt er in einer eigenen Wohnung seit ein paar Tagen. Die Trennung ist endgültig. Ich sollte mich freuen....Er will eine Zukunft mit mir!

      Nur.... Die 4 haben seit letztem Jahr einen Urlaub geplant, der nächste Woche losgeht. Er meinte, er hat es seinen Kindern versprochen.... Nun will er fliegen, sie will auch nicht verzichten. Er sagt, sie will nichts von ihm, er nicht von ihr. Es ist alles rein freundschaftlich.

      10 Tage!!! die ich hier sitzen und mir überlegen muss, wie es nun weitergeht. Er hat mich schon mal belogen. Wird er mich betrügen? Wird er zurückgehen`?

      Ich weiss nicht mehr wo mir der Kopf steht....

      Haben wir überhaupt auf dieser Basis eine Chance?

      Danke für eure Meinungen!

      • (2) 04.08.14 - 09:13

        ich finde es schön, dass der mann sich weiterhin an die versprechen gebunden sieht, die er seinen kindern gegeben hat.

        mit der unsicherheit wird man wohl leben müssen, wenn man einer anderen frau den mann ausspannt.

        • (3) 04.08.14 - 09:29

          Die schnippische Bemerkung kann ich nachvollziehen.

          Trotzdem ändert es nichts an der Situation. Wir waren beide gebunden, wollten uns und haben uns verliebt.

          Ich kann die Entscheidung nicht ganz nachvollziehen.

          • Hallo,

            das könnte von mir sein was du geschrieben hast...

            Wir haben uns auch kennengelernt als wir beide verheiratet waren. Wir haben 8 lange qualvolle Monate gebraucht um uns jeweils zu trennen und unsere Liebe offiziell zu machen. (Wir sind inzwischen übrigens miteinander verheiratet...seit 19 Tagen #verliebt)

            Mein Mann hat allerdings keine Kinder mit der Ex-Frau - ich habe 3 Kinder. Mein Ex-Mann und ich hatte damals auch Familienurlaub gebucht aber ich habe ihn aus Respekt vor meiner neuen Liebe abgesagt damals! Das ist so eine sensible Zeit und ein Urlaub ist das echt Fehl am Platz finde ich. Soll er doch mit den Kindern allein fahren. Ich finde den Plan deines Freundes ehrlich gesagt ein No-Go......

            Alles Gute für euch!!

            • Hallo Carrie1980,

              danke für deinen interessanten Bericht! :-)

              Wie gesagt, ich habe hier auch niemanden ausgespannt, es hatte sich so entwickelt.

              Nun wohnt er seit einer Woche nicht zu Hause, will nächste Woche fliegen und ich verstehe die Welt nicht mehr. Die Kinder sind schon recht groß... Ich verstehe ja, dass er für seine Kinder da sein will!!!!

              Aber mit seiner frisch getrennten Frau 10 Tage zu fliegen. Sie will sicher mit um ihn zurückzuerobern. Er sagt nein, aber warum sollten sie denn fliegen?

              Danach will er mit mir ein Leben beginnen, aber wie soll das gehen, wenn ich all das im Hinterkopf habe.

              Er will, dass ich warte.... Es wird nichts passieren, er denkt an mich.... und ich dreh hier durch....

              Seine Frau will nicht verzichten auf den Urlaub und er ja auch nicht. Die Idiotin bin ich.

              Er hätte ja auch im Herbst zB einen Urlaub mit den Kids machen können....

              Nun bleibt nur warten oder gehen!:-[

              • Je älter die Kinder desto schwieriger ist es glaube ich.... Meine sind bzw waren noch recht klein. Die kann man schnell mit etwas anderem ablenken und ihnen war damals auch nicht klar, dass überhaupt ein Urlaub geplant war. Ich glaub schon, dass dein Freund in der Zwickmühle steckt aber ich persönlich würde ganz klr von ihm erwarten, dass er NICHT fährt. Das wäre ein eindeutiges Bekenntnis zu euch. Warum die Ex den Urlaub will ist aus meiner Sicht klar... Es ist ihre letzte Chance das Ruder rumzureißen.

                Ich hoffe es geht gut aus für dich bzw euch. Ich kann dich so gut verstehen...diese 8 Monate Unsicherheit und Hin-und her waren eine schlimme Zeit - natürlich für alle Beteiligten! Ich hab da auch jetzt 2 Jahre später noch oft dran zu knabbern. Aber es wird Stück für Stück besser und wenn ich jetzt so auf mein aktuelles Leben schau - würde es immer wieder tun!

                • Er hat klipp und klar gesagt, er liebt mich, aber er wird fahren und hofft, dass ich warte....

                  Ich denke auch, dass sie versuchen wird das Ruder rumzureissen und das nagt an mir. Sie weiss nicht, dass es mich gibt und das macht es noch schwieriger.

                  Seine Kiddies werden sicherlich auch hoffen, dass die beiden wieder zusammen kommen, was ich ihnen nicht verübeln kann.

                  • (8) 04.08.14 - 10:36

                    >>> Sie weiss nicht, dass es mich gibt und das macht es noch schwieriger.<<<

                    da hast du dir ja ein besonders aufrichtiges exemplar ausgesucht - die familie verlassen und nicht mal den hintern in der hose haben, die wahren gründe dafür offenzulegen. man könnte es der frau nicht verübeln, wenn sie -ohne zu wissen, dass ihr mann sich seit einer weile auf fremden laken tummelt- versucht, ihre beziehung wieder auf kurs zu bringen. wer weiss, was er ihr gesagt hat, warum er sich trennen will? ich persönlich würde mich an deiner stelle mindestens fragen, wie es mit seiner ehrlichkeit so ganz grundsätzlich aussieht. ist das vielleicht mit ein grund für deine verunsicherung?

                    so oder so - ich finde es ganz ohne schnippisch sein zu wollen gut und richtig, dass er an diesem urlaub festhält. die kinder werden sich darauf gefreut haben, das muss man ihnen ja jetzt nicht auch noch nehmen. und es kann für ihn und seine frau eine gute chance sein, ihnen zu vermitteln: wir sind zwar kein paar mehr, aber eure eltern bleiben wir auch weiterhin und wir sind auch weiterhin immer für euch da. ihr verliert nicht eure familie, die bleibt bestehen, nur die umstände ändern sich.

                    schwierig ist das -für alle beteiligten- ohne frage, das kann ich nachvollziehen, und ich kann dir versichern, das wird es auch noch eine gute weile bleiben. ich sehe meinen noch-mann jedes wochenende, wenn er unser kind abholt und wir unternehmen auch noch gelegentlich was zusammen, kita-sommerfest und so. hätte ich auch nur die geringste ambition, ihn zurückzugewinnen, es wäre ein leichtes und gelegenheiten hätte ich mehr als genug, dafür bräuchte es keinen gemeinsamen urlaub. seine freundin war nicht mal der trennungsgrund und kam erst deutlich später, zumal ich mich von ihm getrennt hatte. sie findet das trotzdem nicht so super. tja, muss man aushalten können, wenn man sich einen mann mit kind(ern) aussucht.

                    • (9) 04.08.14 - 10:44

                      Ich habe mich auch von meinem Mann getrennt und habe zwei kleine Kinder. Ich sehe ihn oft, wir verstehen uns gut und ja, es wäre für mich auch ein leichtes ihn wieder zurückzuholen. Auch er hat zwar eine Freundin, würde mich aber wieder nehmen, aber ich will eben gar nicht....

                      Insofern stellen sich diese Argumente nicht, die mir durchaus vertraut sind.
                      Und nein, ich traue ihm nicht wirklich, weil ich das Verschweigen von meiner Person mittlerweile als Farce empfinde.
                      Das ich mich mit dem Gedanken an diesen Urlaub nicht wohl fühle, liegt auf der Hand

                      1. Er verschweigt mich
                      2. Sie wird ihn vielleicht umstimmen wolllen
                      3. Gibt es Gelegenheiten/schwache Momente

                      Natürlich ist er dann nicht der Richtige, aber im Vorwege quälen mich diese Gedanken und ich fühle mich überfordert.

                      Ich liebe ihn

                      • (10) 04.08.14 - 10:57

                        dass er dich verschweigt, finde ich ehrlich gesagt fast problematischer als den urlaub.

                        meine freundin hat so eine geschichte gerade (endlich?) hinter sich gebracht. der mann, mit dem sie rund zwei jahre zusammen war, hatte auch noch eine familie, lebte aber - angeblich von tisch und bett getrennt - noch im gleichen haus. ausziehen wollte er aus allerhand gründen erstmal nicht, die frau sei chronisch krank, die kinder zu klein, aber er versicherte stets, wie sehr er sie liebt und malte ihre gemeinsame zukunft aus, in schönsten farben mit glitzer drauf.

                        bis sie ihn dann vor drei wochen völlig zufällig 100 km entfernt von ihrem wohnort am strand sah, wohin meine freundin spontan mit kollegen gefahren war, ohne mit ihm vorher noch darüber gesprochen zu haben - mit seiner familie, hand in hand mit seiner frau, ein auftritt wie in der rama-werbung. sie hat die frau drei tage später angerufen und reinen tisch gemacht, die arme frau fiel aus allen wolken. da war niemals eine trennung, die schliefen wie eh und je im ehebett und der einzige streitpunkt in ihrer sonst sehr harmonischen ehe war, dass er so viel arbeitete und deshalb auch nachts oft nicht nach hause kam #augen der hatte sich ein richtiges doppelleben aufgebaut.

                        nun ist gewiss nicht jeder mann so, der zu feige ist, seiner frau reinen wein einzuschenken. wachsam wäre ich aber allemal.

                        (11) 04.08.14 - 12:26

                        Tja, warum sagt er ihr nichts von dir? Du sagst, er hat dich schon mal belogen, er belügt gerade auch seine Frau, seine Kinder - ganz ehrlich: Vielleicht wäre es auf lange Sicht besser für dich, wenn die beiden sich im Urlaub wieder finden, ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Beziehung, die von Anfang an auf Lügen aufgebaut wurde, dich wirklich auf Dauer glücklich machen wird. :-(

                        Ich glaube, es gibt nur einen Grund, warum er ihr nichts davon gesagt hat, dass es dich nicht gibt: Weil es dann ENDGÜLTIG wäre mit der Trennung! So kann er immer noch abwarten, wie es sich entwickelt, und notfalls wieder zu ihr zurück, dann war es nur eine Trennung auf Probe (als solche hat er den Auszug sicher auch der Ehefrau verkauft). Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie immer noch nicht davon ausgeht, dass das jetzt wirklich das Aus ist, und dass sie im Gegenteil große Hoffnungen auf den gemeinsamen Urlaub legt!

                        Wenn du ernsthaft glaubst, er teilt da dann Tisch und Bett mit ihr, ohne dass da wieder was läuft, bist du echt naiv! Und das wird garantiert nicht nur von IHR ausgehen, DASS dann da was laufen wird. Glaubst du echt, die schlafen dann miteinander in einem Bett, ohne sich anzufassen? Kannst du nicht ernsthaft erwarten, oder?

                        Schon mal überlegt, dass er nur ausgezogen ist Zuhause, weil er dann sich einfacher mit dir treffen kann, natürlich weiterhin heimlich? Der Herr will jetzt ein bisschen zweigleisig fahren, und dann mal schauen, ob ihm seine Frau fehlt, oder doch nicht, ist doch praktisch, zwei Frauen auf der Warmhalteplatte, die es mit sich machen lassen. Da wärt Ihr nicht die Ersten, denen es so ergeht, und ENTSCHEIDEN wird er sich erst, wenn Eine von Euch beiden selbst die Konsequenzen zieht und Schluss macht! Dann wird er zur Anderen gehen, klar!

                  (12) 04.08.14 - 10:51

                  dann sei froh das sie von dir nichts weiss, denn dann würde sie das ruder rumreissen und ich wette es würde funktionieren, wenn auch nur für eine bestimmte zeit.

                  wenn sie von dir nichts weiss, meint sie auch nicht sie müsse mit sex und schmeichelei um ihn "kämpfen".was meinst du was die "liebe" ehefrau plötzlich wieder eine wahnsinns sexlust verspürt, lieb sein kann, verständnisvoll, die beste laune hat ...alles kommt wieder was der herr gemahl vermisst und sich u.a. deswegen entfernt hat, sobald eine frau von einer "neuen" weiss.
                  und die meisten ehefrauen schaffen es, ein paar wochen undvielleicht auch ein paar monate...die herren lassen sich irre führen, denken an alte zeiten, viele jahre gemeinsamkeit, kinder, haus, geld, nachbarn usw...und die ehefrau gehört halt dazu und momentan ist sie ja ne liebe...es ist dann halt auch in einem gewissen maße bequem.

                  tja, aber 1. fängt jeder mann mal irgendwann das denken an und 2. verfällt fast jede ehefrau, sobald sie meint sich seiner wieder sicher zu sein, in ihr altes muster zurück....und der mann geht, halt nur etwas später...

                  wie sicher bist du dir denn das seine frau wirklich nichts weiss?

                  nun, egal wie...ich kann mir nicht vorstellen das nichts läuft...urlaub, ruhe...es ergibt sich weil man halt einfach nur lust hat....

                  ich wäre stinksauer....wenn man eine zukunft mit dem anderen möchte, regelt man das vorher....kann alleine mit den kindern fahren oder was weiss ich....

            Stimmt, warum sollten sie denn fliegen? Außer, dass eine Trennung sehr neu ist, beide sich wohl auf den Urlaub am Strand gefreut haben, Zeit mit der Familie/ Kinder zu verbringen ohne Verpflichtungen, Zeit woanders zu verbringen, am Meer, zu entspannen...

            Ist mir ist auch völlig klar, warum er seine Frau anlügt, was glaubst du was für Bordell losgeht, wenn sie weiß, dass er sie betrogen und belogen hat? Glaubst du, er kommt völlig unbeschadet aus dieser Nummer? Er versucht in dieser bescheidenen Situation, in die er sich manövriert hat, noch seine eigene Haut zu retten und vielleicht (?) langfristig mit einem Auge auf die Kinder. Dass du als Frischling in seinem Leben und zweite Hälfte der heiklen Umständen da einen etwas längeren Atem brauchst und momentan noch nichts in 100% sicheren Tüchern ist, sollte dir klar sein.

            Außerdem kann sie auch ohne Probleme ohne Urlaub um die Beziehung kämpfen und weil alles noch so neu ist, besteht einfach die Möglichkeit, dass er sich nicht für dich entscheidet. Nicht, weil er dir weh tun oder dich anlügen will, sondern weil er vielleicht im Trubel der Gefühle den Überblick verloren hat.

            (14) 06.08.14 - 11:37

            Ich spreche jetzt mal von mir
            ich lebte in so einer situation.verliebte mich in einem anderen Mann.trennte mich von meinem .und auch wir haben den gemeinsamen Urlaub der lange geplant war wegen den kindern angetreten.10tage kreta.Wir führen als getrennt lebendes Ehepaar dorthin.
            kamen als Wiedervereintes Ehepaar zurück.Das ist 5 Jahre her.und wir sind wieder glücklich.Der urlaub.hat uns nochmal die Chance gegeben.Sonne.meer.alkohol.alles passte.und jetzt sind wir glücklich.so kann es auch gehen..

            • Danke für deinen Erfahrungsbericht.

              Es schmerzt diese Möglichkeit in Betracht zu ziehen, aber es ist durchaus realistisch.

              Entweder sie entfernen sich im Urlaub noch mehr oder finden wieder zueiander.
              Das wird man sehen.

              Am Ende bleibt mir nur, dass ich Ruhe bewahre und es tatsächlich als Bewährungsprobe ansehe, aber das fällt mir nicht immer leicht.

              An dich eine Frage:
              Wie hat dein damaliger Freund den Urlaub mit deinem Ex aufgefasst?
              Wie ging es ihm danach?

              • (16) 06.08.14 - 16:50

                Mein damaliger freund war entsetzt.sauer und sehr enttäuscht darüber.das ich den Urlaub angetreten habe.und mit einem bitteren Beigeschmack bin ich dann in den urlaub..ich habe ständig versucht ihn vom Urlaub anzurufen.zu simsen.er war nicht erreichbar.ich war so traurig.habe viel geweint.und mich kurioserweise von meinem Mann noch trösten lassen.der gar nicht wusste warum ich so traurig bin..

    (17) 04.08.14 - 13:03

    "...den mann ausspannt"

    Da stand gernichts in dem Ausgangsthread, dass sie den Mann gezwungen hat, sich zu trennen....#augen

    • (18) 04.08.14 - 14:09

      die TE hat was mit dem mann angefangen, obwohl dieser in einer beziehung war. der mann hat daraufhin frau und familie verlassen und spricht der TE gegenüber von liebe, so dass man mutmaßen darf, die trennung hing unmittelbar mit der TE zusammen.

      wie würdest du das denn nennen, wenn nicht ausspannen?

      • (19) 04.08.14 - 15:43

        Er wurde ja wohl nicht gezwungen!!!

        • (20) 04.08.14 - 19:14

          meines wissens nach wird -zumindest in unserem kulturkreis- grundsätzlich niemand gezwungen. beim ausspannen gehts auch gar nicht um zwang, tatsächlich ist die freiwilligkeit auf seiten des auzuspannenden voraussetzung für den erfolg.

          sich als dritte person in eine bestehende, monogame beziehung einzuklinken, wie glücklich oder unglücklich die auch immer sein oder zumindest dargestellt werden mag, gilt allgemein als unfein. wenn man es dennoch tut, die ursprüngliche beziehung dadurch ein jähes ende findet und die dritte person zum neuen partner wird, spricht man redensartlich vom ausspannen. so schwer ist das gar nicht mit der deutschen sprache und ihren feinheiten #blume

Hallo, ich finde nicht, dass das gut für dich aussieht. Vielleicht kommen sie ja wieder zusammen, den Kindern würde ich es wünschen! Grüße

  • Wieso sieht es nicht gut für mich aus?

    Für die Kinder ist es sicher immer am besten, wenn die Eltern zusammen sind.

    • Du schreibst es doch selber, er schläft ab- und zu bei der Ex, lügt dich an und fährt jetzt mit ihr zusammen in Urlaub. Das sieht für mich nicht nach sauberer Trennung aus.

      Ich würde mir an deiner Stelle einen unverheirateten Mann suchen. Würde ich übrigens immer, ein verheirateter würde mir nie ins Bett kommen. Ausser mein eigener natürlich ;)

Versprechen einerseits einhalten halte ich zwar für selbstverständlich, aber in Anbetracht der Situation für unangebracht - nicht nur dir gegenüber, denn wie soll dieser "Familienurlaub" denn bitte aussehen?
Wollen die beiden den Kinder heile Welt vorspielen?
Hat er dann sein eigenes Zimmer?
Unternehmen sie getrennt etwas mit den Kinder oder immer gemeinsam?

Ich würde niemals mit meinem Ex, der mich für eine andere verlassen hat, in den Urlaub fahren, wenn ich nichts mehr von ihm wollen würde und keine Hoffnung auf Versöhnung hätte!

Ich finde auch, dass er verzichten sollte wenn er es ernst mit dir meint (sofern sie eine Reiserücktrittversicherung haben, sonst wird´s teuer), aus Rücksicht auf die Kinder - für die ist die Situation jetzt schon schwer genug, aber dann so einen Urlaub zu erleben, halte ich auch nicht gerade für sinnvoll.

Ich hoffe, es findet sich eine Lösung zur Zufriedenheit (einigermaßen zumindest) aller.

  • Ja, sie wollen den Kindern eine heile Welt vorspielen und alles gemeinsam machen. Es soll ein Strandurlaub werden ohne großartige Unternehmungen.

    Es gibt wohl ein Zwei-Zimmer-Appartement und jeder Elternteil schläft mit einem Kind im Bett.

    Sie weiß nicht, dass es mich überhaupt gibt, denkt, dass er gegangen ist, weil er generell nicht mehr wollte. Insofern besteht natürlich die Möglichkeit, dass sie versuchen wird ihn zurückzuerobern. Was ich ihr nicht verdenken kann....

    Ich habe zu ihm gesagt, ich wüßte nicht, wie ich wieder zurück zu ihm soll, wenn er da mit fährt, aber er versteht meine Bedenken nicht wirklich und sagt, es wird nichts passieren und sie ist durch mit ihm und er mit ihr, aber der Zweifel bleibt ja....

Top Diskussionen anzeigen