Trennung wegen zu viel Schweiß??!!

Hallo zusammen,

habe folgendes Problem: Habe über eine Kontaktseite im Internet eine Frau kennengelernt vor 2 Monaten, haben uns ein paar Mal getroffen, wir sind beide Anfang 30. Sie ist eigentlich nicht so mein Typ gewesen, hübsches Gesicht zwar, aber mir ein bisschen zu viel auf den Rippen (sie wiegt 70 kg bei 1,62 m Größe). Allerdings hat sie eine sehr lustige und liebenswerte Art, sodass ich mich doch in sie verliebte. Außerdem macht sie schon seit 1 Jahr Diät und hat seitdem sich von ca. 90 kg auf die 70 kg runtergearbeitet und möchte noch weiter abnehmen, sodass das Übergewicht dann auch vielleicht irgendwann komplett Geschichte ist.

So, und jetzt kommt das Problem. Generell ist mir schon vorher aufgefallen, dass sie ziemlich stark schwitzt bei Anstrengung oder Hitze. An heißen Tagen muss sie ihre Kleidung mehrfach täglich wechseln und mindestens 3x täglich duschen, teils reicht das trotzdem nicht, und sie strömt dann Körpergeruch aus. Sie meint, das liegt auch mit an der Diät. Nun ist es aber so, dass sie vor allem im Intimbereich sehr stark schwitzt und da auch riecht, IMMER, sogar direkt nach dem Duschen, dann zwar nicht so stark, aber ein Geruch ist IMMER da! Ohne DIREKT vorher zu Duschen ist an Sex gar nicht zu denken, es geht einfach nicht, riecht zu extrem und es ist auch ständig alles nass untenherum bei ihr (ich dachte erst, sie wird so schnell feucht, aber es ist Schweiß und riecht eben auch entsprechend).

Nun waren wir letztes Wochenende bei meinen Eltern zum Kennenlernen. Das war sehr peinlich, denn meine Freundin war so nervös deswegen, dass sie noch mehr schwitzte als eh schon, sie musste sich ständig den Schweiß von der Stirn wischen, hatte riesige Schweißränder unter den Armen, und als wir gingen und sie aufstand, sah man auf dem Stuhlkissen, wo sie gesessen hatte, einen großen Fleck. Heute telefonierte ich mit meiner Mutter und sie fragte mich, ob meine Freundin ein Inkontinenzproblem habe, sie dachte, sie habe auf den Stuhl uriniert, da das Kissen so patschnass war. Jetzt schmeißen meine Eltern alle 6 Stuhlkissen weg und kaufen neue, weil das eine so ruiniert ist davon und stinkt, man kann es auch nicht waschen, nur äußerlich reinigen wegen des Füllstoffes, aber eine äußerliche Reinigung reicht ja nicht.

Meine Freundin kennt das Problem, sie war deshalb auch schon beim Arzt, aber der meinte, das sei wegen ihres (damaligen) Übergewichts so und sie solle abnehmen. Nur das hat sie ja schon getan, es ist aber nicht besser geworden. Der Arzt meinte auch, wenn könne man nur die Schweißdrüsen operativ veröden, das sei aber keine Kassenleistung und müsse sie selbst bezahlen - dafür hat sie aber kein Geld. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, es stört sie nicht so, denn sie bagatellisiert das, wenn man sie drauf anspricht. Als ich ihr das mit dem Stuhlkissen bei meiner Mutter sagte, meinte sie z.B. meine Mutter wäre ja ganz schön pingelig und so schlimm, dass man das Kissen dann wegwerfen muss, sei es wohl nicht, wie hätte es doch einfach trocknen lassen können (dass es laut Aussage meiner Mutter "stank wie Sau" und sich da niemand mehr draufsetzen MÖCHTE, habe ich ihr nicht gesagt, weil ich sie nicht verärgern oder beschämen möchte).

Nun, jetzt überlege ich ehrlich gesagt, mich wegen der Sache zu trennen, denn ich merke, dass es mich immer mehr abstößt, aber ich habe echt Hemmmungen, wegen sowas nun Schluss zu machen. Sie hatte bisher nur eine Beziehung und der Mann ist vor 3 Jahren gestorben, ich tu mich echt schwer, das zu beenden, zumal sie mir bevor wir zusammengekommen sind noch sagte, sie habe Angst, sich neu zu binden, weil sie so verletzlich ist durch die Vorgeschichte. Ich komm mir vor wie ein A****loch, jetzt deswegen Schluss zu machen, aber ich merke, dass ich mich nicht mehr sexuell angezogen fühle von ihr, meine Verliebtheit ist irgendwie weg, ich kann darüber einfach nicht hinweg sehen, es nervt mich, dieses ständige Getriefe und Geschwitze, dass man keinen spontanen Sex haben kann, weil sie immer erst duschen muss, es ekelt mich von Woche zu Woche immer mehr an, die Gerüche - ich kann nicht mehr und weiß nicht, wie ich es sagen soll!?

Habe vor 3 Tagen ihr gesagt, ich hätte die nächsten Tage viel um die Ohren im Büro und könne mich nicht treffen, stimmt gar nicht, aber ich brauchte einfach Abstand, und ich merke, sie fehlt mir auch nicht, ich bin froh, sie schreibt aber jeden Tag SMS und beschwert sich schon, dass ich mich kaum melde, obwohl ich ihr SAGTE, ich kann gerade nicht, ich würde mich am Liebsten gar nicht mehr melden, weil es mir echt schwer fällt, ihr zu sagen, dass ich Schluss mache, weil sie mich ekelt, aber es ist halt so. Wie soll ich ihr das denn sagen? Was würdet Ihr tun?? Sie meint ja selbst, das sei alles gar nicht so schlimm, da würde sie das doch nicht verstehen und akzeptieren, dass ich deshalb nun mich trenne. Aber gerade WEIL sie es selbst nicht schlimm genug findet, um was dran zu ändern, hat das alles doch gar keinen Sinn, oder?

Danke fürs Lesen und Antworten!

Selbst wenn sie es ändern wollte kann sie es nicht ändern. Sie kann sich nicht jede Schweißdrüse ihres Körpers veröden lassen, das funktioniert einfach nicht. Sie wird also immer irgendwo schwitzen, wenn das ein tatsächliches Problem ist.

Aber grundsätzlich haben Deine Gefühle doch sowieso schon so weit nachgelassen, dass ich bezweifle, dass sie wieder kämen, wenn sich das Problem bessern würde.
Also wäre ich an Deiner Stelle ehrlich, würde ihr sagen, die Gefühle reichen nicht mehr für eine Beziehung und das Ganze beenden. Sich zu verstecken und es hinaus zu zögern wird nicht helfen.

Ruf sie an, triff Dich mit ihr an einem neutralen Ort (möglichst aber nicht unter vielen Menschen) oder geh mit ihr spazieren und sag ihr, dass Du Dich trennst.

"Selbst wenn sie es ändern wollte kann sie es nicht ändern. Sie kann sich nicht jede Schweißdrüse ihres Körpers veröden lassen, das funktioniert einfach nicht. Sie wird also immer irgendwo schwitzen, wenn das ein tatsächliches Problem ist."

Das ist so nicht ganz richig. Es gibt eine Behandlung mit Botox, da wird der Wirkstoff in die Nervenfasern gespritzt, die die Schweißproduktion steuern. Man hört tatsächlich auf zu Schwitzen. Meine Cousine lässt es regelmäßig mach, da sie auch dieses Probelm hat. Leider muss man die Behandlung alle 3 - 5 Monate wiederholen und die Krankenkasse bezahlt es nicht.

VG
Mateo

Die Behandlung kenne ich, aber die wirkt doch nur lokal und nicht global? Er beschreibt aber, dass seine (Ex)Freundin gerade im Intimbereich so stark schwitzt, dass es ihn abstößt und sie ein Stuhlkissen förmlich kaputt geschwitzt habe.

Meines Wissens nach ist die Behandlung bisher nur für den Achselbereich, Kopf, Hände und Füße zugelassen, aber korrigier mich bitte, wenn Du da andere Infos hast.

Hi,

also "einfach" wirst Du aus der Nummer wohl nicht rauskommen.

Selbstverständlich beschämt sie ihr Schweissproblem, da kannst Du das noch so behutsam ansprechen und das wird wohl auch der Grund sein, warum sie es "runterspielt".

Ich kann Dich aber auch verstehen, für mich wäre eine Beziehung mit so jemandem überhaupt nicht in Frage gekommen, ich bin bei solchen Dingen sehr empfindlich.

Du kannst jetzt eigentlich nur 2 Dinge tun.

Entweder Du versuchst das Problem mit ihr gemeinsam in den Griff zu bekommen, dafür würde ich empfehlen, dass sie mal zum Frauenarzt geht und ihre Hormone checken lässt und/oder direkt zum Heilpraktiker.

Es kann tatsächlich auch an ihrer aktuellen Ernährung hängen, allerdings sollte sich das mehr auf den Geruch, als auf die Menge auswirken.

Oder die Sache ist Dir nicht wichtig genug und Du trennst Dich. Da musst Du dann halt den Arsch in der Hose haben ihr zu sagen, dass Du Dich sexuell aufgrund des Problems nicht mehr angezogen fühlst.
Du kannst natürlich auch lügen ..."es liegt nicht an Dir, sondern an mir", "ich kann mich zur Zeit doch nicht richtig auf eine Beziehung einlassen", "bekomm den Kopf nicht so frei", "ich hab eine andere Frau kennen gelernt" #bla , da wärst Du sicher nicht der 1. Mensch der das tut. Feige ist es natürlich trotzdem.

Und glaub mir, egal was Du nun als Grund anführst die Beziehung zu beenden, Du wirst so oder so der Arsch sein und sie verletzt. Da kannst Du dann auch gleich ehrlich sein und vllt. bringt sie das ja dazu das Problem doch noch richtig anzugehen.

Gruß K.

Hallo,

ich kann deine Gefühle bzw. deine Abneigung gut nachvollziehen. Denn ich hatte eine Arbeitskollegin, allerdings war diese wirklich sehr übergewichtig (ca. 140 kg / 170 cm), die sehr penetrant stank, auch ihr Bürostuhl und unser Garderobenschrank.

In deinem Post lese ich viel Negatives. Ich denke nicht, dass dies noch zu ändern wäre. Da musst du jetzt durch - Trennung. Das kann dir niemand abnehmen. Aber du brauchst auf dem Thema Schweiß nicht herum reiten.

Allerdings verstehe ich nicht, warum du so unsensibel bist und ihr das mit dem Kissen deiner Mutter förmlich unter die Nase reibst.

Liebe Grüße

Das mit dem Kissen habe ich ihr gar nicht sagen wollen, aber direkt, nachdem ich das Telefonat mit meiner Mutter beendet hatte, klingelte das Telefon wieder und SIE war dran, fragte, mit wem ich vorher gesprochen habe, und da habe ich mich dann leider verplappert und das erzählt. Weil es mich auch echt geschockt hatte, was meine Mutter gesagt hat und wie plastisch sie das geschildert hat. (Sie hat noch mehrere Andere nicht nette Sachen gesagt drüber, die ich alle nicht gesagt habe, da war das mit dem Kissen irgendwie noch das Harmloseste von allem.)

Gut, aber wie gesagt, du brauchst es ja nicht mehr zu erwähnen, wenn du dich doch für die Trennung entscheidest.

Alles Gute

weitere 9 Kommentare laden

Hallo,

hat sie denn mal ihre Schilddrüse checken lassen?

Man kann nicht alle Schweißdrüsen am Körper veröden lassen - ich glaube, das ist nur untern den Armen möglich und sonderlich gesund ist es auch nicht, da ja das Schwitzen mitunter dazu dient, Giftstoffe aus dem Körper zu transportieren und die Temperatur zu regulieren.

Ich denke, sie überspielt ihr Problem durch Gleichgültigkeit.

Versuche, ihr zu helfen und begleite sie mal zu einem Arzt.

LG

Hi,
warum soll er sie zum Arzt begleiten? Sie ist doch ein erwachsener Mensch, sie kennt doch das Problem mit der Schwitzerei.

Wenn man sich vor seinem Partner so ekelt wie er es tut, dann ist doch eh der Zug abgefahren, oder nicht?

Viele Grüße!

Hallo,

sie hat Hyperhidrose und sollte damit zum Arzt. Entweder ist es ein Problem der Schilddrüse oder der Geschlechtshormone. Vielleicht ist sie auch in den Wechseljahren. Bevor Du also einfach den Schlußstrich ziehst, leg ihr nahe sich beim Arzt checken zu lassen.

http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_19667202/hyperhidrose-starkes-schwitzen-deutet-auf-eine-krankheit-hin.html

LG
Carmen

Du sagst selbst, die Verliebtheit ist weg. Zudem noch die Bemerkungen deiner Mutter, die du auf ewig im Hinterkopf haben wirst. Du bist für sie nicht der Richtige. Der Richtige würde ihr beistehen. Wenn du nicht als der ganz grosse Arsch in Sachen Schlussmachen da stehen willst, kannst ja sagen, dass du ein Muttersöhnchen bist und Mama hat gesagt....

http://wissen.schwitzen.com/koerpergeruch/allgemeines/item/652-k%C3%B6rpergeruch-bromhidrose-lat-bromhidrosis.html

ich leide auch darunter, mir hilft ein deo von dm das ist ein Stick für knapp 1.60€ und der verklebt regelrecht die Poren.
Bei mir riecht nix mehr

Sie soll sich das also in den Intimbereich schmieren ? #gruebel

lies mal (Imperativ) #blume

weiteren Kommentar laden

Hi,
man sagt ja, dass nach ca. 3 Monaten die rosarote Verliebtheitsbrille abgesetzt wird und man den anderen klarer sieht als in dem rauschartigen ersten Zustand von hormonellen Wallungen :-).
Naja, und Du bist ENTliebt. Ob das nun an dem Schweissproblem liegt, ist ja eigentlich egal.
Wenn Du fair und ehrlich Dir und ihr gegenüber bist, dann gibt es nur die Trennung. Es wäre auch gemein, ihr etwas vorzumachen oder sie zu vertrösten, sie merkt ja, dass Du Dich distanzierst.
Dann lieber einen Schlußstrich ziehen. Das ist für alle Beteiligten besser.

Liebe Grüße!

Danke für Eure vielen Antworten und Ratschläge. Ich denke auch, ich bin entliebt, normalerweise wird die Verliebtheit ja mit der Zeit immer stärker, wenn alles stimmt, aber hier hat sie einfach immer mehr abgenommen, und wenn ich ehrlich bin, hat mich der starke Körpergeruch von Anfang an gestört, ich dachte jedoch erst, es ist ne Ausnahme, dass es an dem Tag so roch, später dachte ich, ich gewöhn mich noch dran - ich mag sie auch als Mensch sehr, keine Frage, jedoch eine Beziehung ist mir unter diesen Umständen einfach nicht möglich, das habe ich nun eingesehen.

Ich habe sie gerade angerufen und wir treffen uns heute Abend in einem Park zum Spazieren, dann werde ich ihr sagen, dass ich mich trennen möchte. Ist es OK, wenn ich ihr dann sage, dass sich meine Gefühle für sie irgendwie mehr freundschaftlich entwickelt haben und keine Liebe/Verliebtheit da ist, wie es eigentlich in einer Beziehung sein sollte? Dass ich sie sehr mag, aber eben nicht liebe, und deshalb auch ihr nichts vormachen möchte, indem ich weiter eine Beziehung führe, die ihrerseits andere Gefühle voraussetzt? Kann man das so sagen? Ich weiß, es hat was vom typischen "Wir können ja Freunde bleiben!", aber mir fällt kein netterer Weg ein, Schluss zu machen, als das.

Ich bin immer dafür bei der Wahrheit zu bleiben! Sei ehrlich zu ihr und gut ist.

weitere 3 Kommentare laden

Der Beitrag ist zu ausführlich .....dabei völlig oberflächlich und platt !

Irgendwie glaube ich die Schose nicht !

Da war wohl eher jemandem langweilig.

Wäre auch egal, denn vielleicht beraten die Antworten einen stillen Mitleser bei einem ähnlichen Problem.
Dann wäre ja auch jemandem geholfen. ;-)

Meine Rede bei potentiellen Fake-Beiträgen! :-D

weitere 5 Kommentare laden

eure pheromone passen nicht zusammen - sonst würdest du sie zumindest riechen können(unabhängig von schweiß oder eben nicht).

diese situation wird sich nicht ändern(ich hatte das auch mal vor jahren) - deshalb sei ehrlich und trenn dich.

alles gute!#winke

weib mit 5 kids#verliebt und traummann(sehr passende pheromone mit und ohne schweiß#sonne)

Hi,

den Menschen, den man liebt, muss man riechen können!!!!

Lisa

Ich habe mal 130 Kilo gewogen und nicht so arg geschwitzt und gerochen höchstens nach Anstrengung daher eine klare Frage:

Nimmt sie irgendwelche Medikamente? Von Pille bis zu Schilddrüsen Hormonen...

Eine sehr gute Freundin von mir erging es ähnlich und es lag an ihren Schilddrüsen Tabletten. Seit dem sie andere nimmt ist es wesentlich besser geworden.

Lg Marie

Guten Morgen,

wollte nur noch abschließend berichten. Ich habe mich gestern mit ihr getroffen und irgendwie ahnte sie scheinbar schon vorher, dass es ein Trennungsgespräch wird, zumindest sagte sie, sie habe damit gerechnet und auch gemerkt, dass meine Gefühle für sie nicht die sind, die sie für mich empfindet. Aber sie sagte auch, Gefühle kann man nicht erzwingen und wenn ich ihr glauben darf, ist sie mir nicht böse, dass ich die Trennung möchte. Wir haben uns zum Abschied umarmt und sind so verblieben, dass wir lose in Kontakt bleiben. Traurig war sie schon, aber sie hat nicht geweint, ich bin sehr erleichtert, dass es so verlaufen ist. Sie ist ja echt auch eine ganz liebe Frau.

Auf den Schweiß habe ich sie aber gestern nicht noch mal angesprochen, ich denke, das hätte sie bloß (zusätzlich) beschämt und wäre unpassend gewesen.

An den User seelenspiegel möchte ich noch richten, dass ich KEIN Fake bin. Als ich das Eingangsposting schrieb, hatte ich gerade das Telefonat mit meiner Mutter und direkt drauf mit der (Ex-)Freundin hinter mir, habe mir einfach von der Seele geschrieben, was da gerade in mir vorging. Es tut mir Leid, dass es dir zu lang und dabei zu leer und platt war, um als reales Problem erkannt zu werden, ich werde mir mehr Mühe geben, falls ich noch mal hier eine Frage stelle, damit es auch deinen hohen Ansprüchen an Authentizität gerecht wird. ;-)

Herzlichen Dank allen anderen Usern für die zahlreichen Antworten! :-)

deine Freundin sollte sich nen gescheiten Arzt suchen! Sie hat eine Krankheit, die nennt sich Hyperhirosis. Und die kann man sehr wohl behandeln, die hat auch nichts mit Übergewicht zu tun (ok, das verstärkt die Symptome, aber nicht bei einem Gewicht wie ihrem). Es kann von der Schilddrüse kommen. Aber es kann auch einfach so auftreten.

Und wenn es so extrem ist das ein Stuhlkissen nass ist wo sie saß, dann braucht sie Hilfe und keinen Arzt der sagt "nimm ab".

Aber, hilf ihr, begleite sie oder biete ihr die Begleitung zumindest an. Sprich offen mit ihr darüber, nicht zwingend "Das ist eklig" aber halt "Hast du mal drüber nachgedacht einen anderen Arzt auf zu suchen? Ich geh auch mit wenn du magst, ich unterstütze dich" Hilf ihr einen Arzt bei euch in der Gegend zu finden der Ahnung von dieser Krankheit hat.
Was meinst du was sie für nen Leidensdruck hat? Und dann noch ein Arzt der nicht drauf eingeht. Kann man brauchen wie Zahnschmerzen.

Es gibt einges was man tun kann. Spezielle Deos, aus der Apotheke, nix was man so in jedem Laden bekommt. Salbeitee sowohl getrunken als auch äußerlich als Waschung kann Schwitzen reduzieren (ok, schmeckt widerlich, könnte ich jetzt auch nicht dauerhaft täglich trinken)
Und Wenn sowas alles nix nutzt, es gibt auch Tabletten die man dagegen nehmen kann wenn es so extrem ist, die sind aber Verschreibungspflichtig.

Man kann zumindest unter den Armen Schweißdrüsen entfernen oder mit Botox lahmlegen lassen (und das KANN sehr wohl von der Kasse gezahlt werden. Wird es nicht grundsätzlich, es ist eine Einzelfallentscheinung je nach Krankheitsstärke, Leidensdruck usw.).

Das was du schreibst, macht jemand, der liebt bzw. wenn jemandem an einem bestimmten Menschen gelegen ist. Der TE hat sich mittlerweile entliebt und die Beziehung beendet.

Ihhhhh...ist das wirklich wahr ?????
ich würde mich trennen.ich bekomme Hermes vom lesen..nee das wäre auch nichts für mich.pfui.