Schwanger und mein Freund will sich trennen.

    • (1) 07.08.14 - 18:12

      Ich habe vor 2 Tagen erfahren, das ich schwanger bin. Erst durch einen positiven Schwangerschaftstest und dann wurde es per Ultraschall bei der Frauenärztin bestätigt.
      Bin in der 6 ssw.

      Naja, gestern habe ich mich dann mit meinem Freund getroffen. Ich habe ihm den Test gezeigt und gesagt, das ich schwanger bin.

      Er war total fies und gemein zu mir #schmoll

      Er meinte, ich würde ihn anlügen, ich bin gar nicht schwanger und das Kind wäre eh nicht von ihm.
      Er meinte, ich würde mit ihm spielen und ich soll mir ein anderes Spiel aussuchen, wenn ich mit ihm zusammen bleiben will.
      Er hat gesagt, es wäre ihm sowas von egal, es sei allein meine Schuld und ich soll zusehen, wie ich fertig werde.

      Er sagte sogar, das wir uns das letzte mal getroffen haben, er würde auch seine Nummer wechseln usw und das wärs dann gewesen mit uns.

      All solche Sachen, hat er rausgehauen. Total verletzend und gemein.

      Es scheint ihm total am ****** vobei zu gehen. Ich glaube, er hat es noch nicht mal verstanden, das ich schwanger bin.

      Zum Schluss sagte er noch, das er weiter mit mir Treffen möchte, aber ohne Stress #schock

      Das kann es doch nicht sein oder ? Ich bin schwanger, von ihm !!!!!

      Wir sind über ein Jahr zusammen, ich hätte so eine Reaktion niemals von ihm erwartet.

      Mir geht es sowieso schon schlecht genug, da ich nicht weiß, wie ich damit fertig werden soll.
      Ich bin auch erst 20, mache gerade meine Schule, wohne bei meinen Eltern, die es noch nicht wissen und austicken werden.

      Jetzt auch noch mein Freund ( 32 Jahre!) der sich so verhält #heul

      Ich bin mit den Nerven am Ende, ich brauche bitte Hilfe von euch, eure Meinungen....ich weiß nicht, wie ich das schaffen soll #schmoll

      • Erst einmal brauchst Du wenigstens eine Freundin, die Dich unterstützt. Vielleicht sogar eine ältere Person, die Du auch zum Gespräch mit Deinen Eltern mitnehmen kannst? Vielleicht aus der Verwandtschaft? Gibt es da jemanden? Dann rede mit ihr.

        Zweitens hat sich Dein Freund sehr erschrocken und überemotional reagiert. Suche mal für einige Zeit keinen Kontakt zu ihm und lass ihn die Nachricht verdauen. Kann sein, dass er sich dann besinnt und es ihm leid tut.
        Dasselbe gilt dann übrigens auch für Deine Eltern, eventuell reagieren sie im ersten Moment negativ und besinnen sich dann doch. Immerhin ist es ja auch ihr Enkelkind um das es hier geht.

        Aber erst einmal ist wichtig, dass Du jemanden findest, der Dir wirklich richtig fest beisteht.

        Hallo maria,

        die Reaktion von deinem Freund war wirklich nicht die die man sich gewünscht hätte. Männer reagieren aber oft sehr abweisend wenn sie von der Nachricht das sie Papa werden überrollt werden. Ich würde ihn auch erst ein mal Ruhe geben und warten wie er weiter reagiert.

        Sollte er allerdings nach einiger Zeit seinen Standpunkt nicht ändern, dir weiter Vorwürfe machen und sogar versuchen die zu etwas zu drängen was du nicht möchtest, dann solltest du dir überlegen ob es wirklich der Freund ist mit dem du zusammen sein möchtest.

        Überlege dir auch wie du deine Zukunft siehst und lass dich dabei von niemand unter Druck setzen. Deine Eltern werden ganz bestimmt auch nicht erfreut reagieren, aber sie brauchen auch Zeit um die Nachricht zu verarbeiten. Es wird sich zeigen ob sie hinter dir stehen oder nicht.

        Suche Beratungsstellen auf und lass dir aufzeigen welche Wege und auch welche Unterstützung möglich ist. Überstütze aber bitte keine Endscheidung.

        Unter folgenden Link findest du hilfreiche Informationen( Selbst wenn die Web-Seite heißt Schwanger unter 20 trifft das meiste auch zu wenn du 20 bist):

        http://www.schwanger-unter-20.de/

        Freundliche Grüße blaue-Rose

        Den Kerl kannst du abschreiben. Ich würde ihm wünschen, dass du das Kind bekommst und er den Test, dass er der Vater ist, mit allem drum und dran und auch die ersten drei Jahre Unterhalt nicht nur fürs Kind, sondern auch für dich, bezahlen muss.

        Trotzdem würde ich für dich überlegen, ob du es mit dem Kind auf die Reihe bekommst und die Schule zu Ende machen kannst und eine Lehre dazu.

        Können und würden dich deine Eltern unterstützen?

        Ich wünsche dir, dass du eine gute Entscheidung triffst, mit der du leben kannst.

        Vom Vater deines Kindes wirst du keine Hilfe bekommen. Warum hat er keine Kondome benutzt, wenn er kein Kind will?

        Die große Liebe scheint es ja nicht gewesen zu sein.

      • Hi du!
        Ich würde mir jetzt erstmal Hilfe holen von einer SEite der ich vertrauen kann. Wie dein Freund reagiert finde ich mehr als unfair denn zum Sex gehören immer 2!!! Außer du hättest mit Absicht Löcher ins Kondom gemacht zwinker. ABer mal abgesehen davon Kinder hattet ihr wohl noch keine geplant, wie konnte es dann passieren? Trotz Pille, oder Pille vergessen? Durchfall gehabt, Medis genommen, nicht aufgepasst. DAs spielt hier vielleicht auch ein wenig eine Rolle.

        Gruß Ela und alles Gute für den Bauchzwerg

        Hallo du

        Ich kann verstehen wie du dich grade fühlst. Ich bin 22 und mein Sohn jetzt 7 Monate.
        Der kleine Mann war auch nicht geplannt und mein Freund, 18 total gegen das Kind am Anfang. Er hat mich sogar ernsthaft gefragt, ob er sagen kann das es nicht von ihm ist #augen

        Am Anfang war dadurch natürlich auch erstmal Schluss zwischen uns. Ich habe aber den Kontakt gehalten und ihm immer angeboten mit zu frauenarzt zu kommen, denn es war ja trotz allem auch sein kind. Mit der Zeit akzeptierte er es Vater zu werden und irgendwann freute er sich richtig darauf.
        Heute wohnen wir zusammen und sind wieder ein Paar. Es ist nicht immer einfach aber wir wollen beide, das es unserem Sohn gut geht.

        Es kann natürlich auch passieren, dass sich dein Freund nicht damit anfreunden kann, aber auch dann gibt es ganz viel Hilfe für dich keine sorge. Da kenne ich mich auch ganz gut aus, da ich sie selber in Anspruch genommen habe.

        Wenn du magst dann melde dich auch sehr gerne per pn bei mir. Ich weiß wie du dich fühlst und glaub mir es gibt für alles eine Lösung :-)

      • Klingt, als hätte er sich eine 20jährige statt einer Gleichaltrigen gesucht, weil er eben NICHT bereit für Familiengründung etc. ist.

        Entscheide für Dich, ob Du das Kind bekommen willst. Ob er dann die Kurve kriegt oder weiter den Schwanz einzieht, wird sich zeigen.

        Alles Gute!

        Hi, das dein Freund überreagiert ist nicht selten bei Männern die Vater werden. Das er allerdings behauptet es wäre nicht seins, steht auf einem anderen Blatt Papier. Das geht nämlich gar nicht. Es unterstellt dir damit, dass du fremdgehst. Bitte schnapp deine beste Freundin und sag es deinen Eltern. Dann könnt ihr zusammen überlegen wie du das schaffen kannst.

        LG#winke

Top Diskussionen anzeigen