traumtänzerin

    • (1) 28.08.14 - 14:51
      Träumerin 123

      Ich bin eine Träumerin.
      habe eine schmerzhafte Trennung hinter mir.und sie nicht verarbeitet!
      Es ist eine Weile her.mein ex hat mich nicht fair behandelt.mich ausgenutzt und mir Hoffnungen gegeben das es ein Happy Ende gibt.Wir führten eine lange Affäre
      heimlich .Es war sehr anstrenngend es geheim zuhalten.ich wollte das die Affäre öffentlich wird er wollte es nicht.brauchte noch Zeit wollte keinen Druck.
      auf Abruf bin ich immer zu ihm

      Hauptsächlich ging es um sex!
      Ich litt darunter konnte es aber nicht beenden weil ich verliebt war in ihm !! Nach langem hin und her habe ich es geschafft davon zu lösen
      ich wollte nicht mehr.konnte nicht mehr.denn mein Ex gab mir das Gefühl nur für Sex gut zu sein ! Wenn wir unser Schäferstündchen hatten wurde hinterher noch gekuschelt Wein getrunken und Musik gehört.meist bin ich dann heulend nachhause weil es dort so schön war und ich dann wieder gehen musste in meiner tristen Welt !..ich hatte die rosarote Brille auf.Jetzt ist es beendet.und immer noch Träume ich von ihm.und interpretiere da was rein was so gar nie war.zb höre ich unsere gemeinsamen Lieder und sehe uns am Strand wälzen.oder vor dem Altar stehend im das ja Wort geben..es ist nie so gewesen.aber ich träume und bin ganz woanders in einer Scheinwelt.bin dann Mega traurig in solchen Momenten .Dann holt mich die Realität ein und ich könnte mich selber Ohrfeigen.
      was hab ich für ein Problem ?? Ich bin eine Mitte 50jährige Frau und benehme mich wie ein teeni..
      im übrigen hat mein Mann nie von der affäre gewusst .wir leben weiter hin zusammen und führen eine ganz normale Ehe.
      wenn er wüsste was ich so für Sehnsüchte nach dem anderen hab.auweia!!...und ich würde es wieder tun ..heute nacht.wie Andrea Berg so schön sagt singt...

      Hallo,

      manchmal wird man gewisse Gefühle und Gedanken nicht los. Irgendetwas hindert dich daran, dich mit deinem Mann und deinem Alltag auseinandersetzen zu wollen. Du flüchtest dich in deine Träume.

      Problematisch nur dann, wenn du darunter leidest. Das tust du anscheinend. Was könnte die Lösung sein? Überlegen, was dir in deiner Ehe und deinem Mann fehlt. Vermutlich die sexuelle Anziehungskraft. Das wäre schlecht. Denn ausgerechnet so etwas lässt sich schwer mit anderen außerhalb der Ehe durchsetzen. Es liegt an dir, zu überlegen was du willst.

      Den anderen Mann würde ich jedenfalls nicht mehr treffen wollen, selbst wenn er sich wieder meldet. Lasse deine Gedanken freien Lauf und konzentrier dich im Alltag auf das, was du in deiner jetzigen Situation verbessern kannst. Manchmal gelingt es auch, neue Wege mit dem Ehepartner einzuschlagen.

      Deine Wünsche, Träume und Bedürfnisse darfst du haben. ABER wenn du gerne mit deinem Ehemann zusammen bist, dann gib euch eine echte Chance, dass du wieder zufrieden bist.

      Viele Grüße

      rabe0510

    • <<<<wir leben weiter hin zusammen und führen eine ganz normale Ehe.<<<
      Echt?
      Was denn jetzt "triste Welt" oder "normale Ehe" oder ist das für dich dasselbe.
      Und dein Mann merkt nichts von deinen Tagträumereien, wenn du verheult nach Hause kommst.
      Na irgendwann hört es auf, auch bei einer Träumerin. :-)

      Sind das Tagträume? Ich bin eine positive Tagträumerin und mich baut es mental auf. Deine haben jedoch keinen guten Ausgang.

      Warum bleibst du bei deinem Mann? Gibt es noch etwas, das euch verbindet? Vielleicht solltet ihr ganz neu starten. Warte nicht auf den anderen Mann. Die Zeit heilt Wunden. Aber wo siehst du dich in 10 Jahren?

Top Diskussionen anzeigen