Fremde Frau schreibt mich an und fragt mich über meinen Freund aus. Geliebte ?!

    • (1) 02.09.14 - 17:49

      Hallo ihr, ich brauch gerade dringend eure Hilfe und Meinung zu meinem Problem gerade #schmoll

      Ich wurde heute von einer fremden Frau angesprochen, die mich total über meinen Freund ausgefragt hat.

      Sie fragte mich, ob es wirklich stimmt, das ich von XY (mein freund) schwanger bin.

      Auch wollte sie wissen, ob wir immer noch zusammen sind usw !

      Auf all meine Fragen, wieso sie es genau wissen will, meinte sie nur....sie kennt seine Kollegen sehr gut, mehr nicht.

      Was natürlich gar nicht zusammen passt, denn wer möchte "einfach so" so etwas wissen ? Und was sollen die Kollegen damit zutun haben.

      Ich habe sie wirklich 100 mal gefragt, nichts war aus sie raus zu kriegen.

      Immer kamen die Worte von ihr " Von meiner Seite läuft nichts mit ihm" :-[
      (Von meiner Seite <-- ??)

      Ich glaube sehr, das sie von irgendeiner Freundin dazu "beauftragt" wurde, mich auszufragen. Wahrscheinlich eine geliebte ?! Sie erzählte nämlich auch von einer Freundin, von der sie das angeblich alles weiß.

      Mein Freund hatte vor einiger Zeit schon mal eine Affäre, mit einer sehr jungen Frau.

      Deshalb bin ich da sowieso so vorsichtig...

      Und niemand, schreibt einfach so, eine fremde Person an und will das alles ohne Grund wissen. Ich finde es so ziemlich auffällig.

      Sie meinte, wenn würde sie es mir sagen....Naja.

      Bin jetzt natürlich sehr sauer, traurig und total geschockt. #schock

      Das ganze ist irgendwie sowas von offensichtlich...

      Ich weiß auch nicht, woher sie mein Profil hat, das sie weiß, das ich schwanger bin, sie mein Namen kennt...und allgemein. Alles seeeeehr merkwürdig !!

      "Sie wollte einfach mal wissen, ob er wirklich Vater wird".

      Naja #schmoll

      Bin total fertig mit den Nerven gerade, alles war gerade wieder gut, ich bin schwanger....
      Jetzt sowas.

      Ich weiß nicht, was ich jetzt tun soll ?

      Mein Freund, wird sowieso nicht die Wahrheit sagen und sie sagt auch nichts mehr. Total stehen gelassen.....

      Was würdet ihr jetzt tun ? Bin echt fertig. Finde gerade auch leider nicht, das ich übertreibe #schmoll

      • Äh - du bist selber noch sehr jung... nur mal so.

        Ich würde meinem Freund das unter die Nase halten und ihn fragen, ob er dazu irgendetwas zu sagen hat.

        Allerdings versteh ich nicht ganz, warum du auf die Unterhaltung eingestiegen bist...

        • Na, ich denke nicht, das er mir die Wahrheit sagen würde ! Ziemlich blöde Situation gerade.

          Warum ich darauf eingestiegen bin ? Weil es mich total neugierig machte und ich es sehr merkwürdig fand. Erstrecht, da mir sofort die frühere Affäre in den Kopf kam. Konnte das einfach nicht ignorieren.

      (4) 02.09.14 - 18:38

      Hallo,

      Ich verstehe auch nicht so ganz wieso du dieser Frau überhaupt geantwortet hast.
      Da dein mann bereits eine Affäre hatte, obwohl du selbst auch noch sehr jung bist, würde ich ihn knallhart damit konfrontieren.

      LG sillexa

    • (5) 02.09.14 - 18:56

      Warum beantwortest du einer fremden Frau derartige Fragen?

      Ohne Hintergrundinformationen wie/weshalb/warum, hätte ich keine der Fragen beantwortet.

      Die eigentliche Frage welche ich mir stelle ist, warum du um Himmels Willen mit so einem Mann ein Kind gezeugt hast, gerade bei deiner Aussage er würde dir ohnehin nicht die Wahrheit sagen und dem ohnehin schon vorhandenen Misstrauen.

      Vincent

      • (6) 02.09.14 - 19:00

        Das Kind, war nicht geplant !
        Ich wollte jetzt noch kein Kind haben, er wollte sowieso nie Kinder. Doch wenn es passiert ist, dann ist es eben so. Das Kind kann nichts dafür.

        Ich kann mir einfach nicht denken, das er die Wahrheit sagt. Hat er früher auch nicht getan.

        Und wieso ich darauf eingegangen bin, hab ich gerade schon beantwortet. Einfach Neugier, ich konnt es nicht ignorieren. Ich hatte auch erst gar nicht vor, zu Antworten. Aber da ich an seine frühere Affäre dachte und mir alles sehr komisch vorkam, hab ich versucht, etwas aus ihr rauszubekommen.

        • (7) 02.09.14 - 19:04

          Meiner Meinung nach stimmt die Basis eurer Beziehung nicht mehr.

          Du kannst dir aussuchen gleich die Konsequenzen zu ziehen, was vermutlich einfach wäre solange du erstmal "nur" schwanger bist, oder das ganze noch etwas aussitzen und dann mit Kind deine Koffer packen.

          Ein Kind wird die Situation nicht einfacher machen, ein Blick in meine Glaskugel sagt mir, dass du alleine mit dem Baby Zuhause sitzen wird, während er sich irgendwo herumtreibt. Deine (begründete) Eifersucht wird noch mehr geweckt und schwupps - das war´s.

          Alle Gute!

    (8) 02.09.14 - 19:20

    unter den gegebenen umständen wäre ich auch hellhörig geworden und hätte versucht, die motivation der frau herauszubekommen. ich finde daher auch nicht, dass du übertreibst. vielmehr bin ich, auch ohne ein orakel befragen zu müssen, ziemlich überzeugt davon, dass da irgendwas im sprichwörtlichen busch ist. mein verdacht wäre wohl, er hat ein techtelmechtel mit einer anderen mit der begründung beendet, dass seine tatsächliche partnerin schwanger ist. ob sie selbst oder eine freundin dich dann angeschrieben hat, ist ja dann auch unerheblich.

    wo hat die frau dich denn angeschrieben, per mail oder auf facebook oder...? bei letzterem ist es ja mit ein bisschen beobachtungsgabe und kombinationsvermögen keine kunst, verbindungen zwischen personen herzustellen, auch wenn die sich nicht gegenseitig im beziehungsstatus zeigen.

    nachdem du selbst sagst, du rechnest nicht damit, dass er dir bei einer konfrontation die wahrheit sagen wird, würde ich wohl tatsächlich nägel mit köpfen machen und den herrn vom hof jagen. eine schwangerschaft wird mit zunehmendem verlauf nicht angenehmer und ein baby ist für ein gutes weilchen auch erstmal ganz gut anstrengend. dafür würde ich mir meine power dann doch lieber aufsparen, statt jetzt noch einen längeren eiertanz mit jemandem zu veranstalten, dem ich nur so weit trauen kann, wie ich ihn sehe.

(10) 02.09.14 - 19:36

Du bekommst von einem kerl ein kind der dich schonmal mit einer Affäire betrogen hat und sagst von ihm "er sagt mir eh nicht die Wahrheit"

Überleg mal was in deinem Leben schief läuft?

Die Mysteriöse Frau die dich ausgefragt hat, ist dein geringstes Problem.

(11) 02.09.14 - 20:08

Hallo.

>>> Mein Freund hatte vor einiger Zeit schon mal eine Affäre, mit einer sehr jungen Frau. <<<

Offensichtlich war es ein großer Fehler, das zu verzeihen und von dem Typen schwanger zu werden ...

... aber noch ist es nicht zu spät, diesen Fehler zu korrigieren ...

... alles andere wäre extrem dumm ... vor allem wenn Du davon ausgehen musst, dass er Dir eh nicht die Wahrheit sagen wird. Bitte lass Dich NICHT einlullen!

Du hast zwei Optionen:
Trenn Dich ... oder lerne zu leiden, ohne zu jammern!

Alles Gute.

LG

Wenn ich das alles lese...du selbst schreibst, er hatte schon eine Affaire, du gehst davon aus, dass er sowieso nicht ehrlich ist...merkst du eigentlich, dass du deine Schwangerschaft, dein Kind BENUTZT?

Es soll dazu dienen, einen Mann zu binden, an die Kandarre zu nehmen, der sich selbst anscheinend nicht für eine Frau entscheiden will, im wichtigen Moment nicht ehrlich ist, es eben nicht will.

...und du glaubst mit der Schwangerschaft, dem Kind, der Vaterschaft...ihn dazu "zwingen" zu können...?

Wofür Kinder/Menschen in dieser Gesellschaft herhalten müssen...traurig!

Was mich so richtig traurig macht: Du scheinst wirklich zu glauben, diese Anfrage von dieser Frau wäre dein Problem...

Wie soll die Zukunft aussehen: Du sitzt da, mit dem Kind, er hat womöglich immer was außerhalb der Beziehung laufen, und du kontrollierst seine Kontakte/ihn?

...soll das dein Leben sein?

  • Wo hast du das jetzt rausgelesen? Sie ist ungeplant schwanger und sagt das Kind könne nix dafür. Oder habe ich was überlesen?

    • Warum sollte man in diesem Land eine ungeplante Schwangerschaft von einem Mann, der anscheinend vor der Schwangerschaft schon eine Affaire hat, wo man schon davon ausgeht, dass er nicht ehrlich ist - lügt, austragen?

      Wenn ich dieses Argument schon höre....weil das Kind nichts dafür kann?

      Richtig, es kann nichts dafür! Es kann nichts dafür, von anscheinend nicht sehr weit denkenden Eltern - ungeplant - die sich über den Status ihrer Beziehung nicht einig sind - die Mutter will den Vater exklusiv, der Vater scheint sich darüber noch nicht im klaren zu sein, in die Welt gesetzt zu werden.

      Es kann nichts dafür. Sicher. Die Frage ist für mich, ob ein Kind geboren werden MUSS mit dem Argument: es kann nichts dafür.

      Dahinter verbirgt sich aber eigentlich, dass die Eltern für ihr Beziehungsgemurkse eigentlich schon einiges dafür können...dem aber nicht ins Augen sehen wollen.

      Nämlich zum Beispiel die Tatsache, dass man mit einem untreuen und unehrlichen Partner keine längerfristige Beziehung eingehen sollte, wenn einem diese Werte wichtig sind.

      • Warum. Nicht in diesem Land?

        Und warum sollte man ein Kind auf Grund dessen abtreiben?

        Ich versteh dich nicht .....

        • Der Hinweis auf das Land diente lediglich dazu, klarzumachen, dass ein Schwangerschaftsabbruch hier unter humanen Bedingungen vonstatten geht. Es muss hier keine Frau zur "Engelmacherin".

          • Also deine Meinung ist ganz ehrlich., dass wenn Frauen ungewollt schwanger werden von einem untreuen Mann, abbrechen sollten.

            Ansonsten heißt es sie schieben das Kind vor und wollen die Beziehung retten?

            Wenn dem so ist muss ich erstmal Worte finden .... puuuh

      Schon mal drüber nachgedacht das sie einfach nicht abtreiben will?

      Ehrlich, dumm gelaufen für die TE allerdings würde ich an ihrer Stelle auch definitiv nicht abtreiben. Sie steht zu ihrem "Fehler" und da ziehe ich meinen Hut vor ihr.
      Abzutreiben weil es das ja alles soviel leichter macht zeugt für mich nicht sonderlich für stärke.

      Sie wählt nicht den einfachen Weg.

      • (19) 03.09.14 - 11:39

        Ich glaube nicht, dass die Userin "hinterwäldlerin" eine Diskussion für oder gegen Abtreibung starten wollte.

        Aber ob Abtreiben oder nicht abtreiben etwas mit Stärke in dem Sinne zu tun hat, weiß ich nicht. Egal, wie man sich entscheidet, frau muss damit leben. Deswegen finde ich gerade diese wertenden Kommentare von Frauen gegenüber Frauen so überflüssig.

        In erster Linie muss die TE mit ihrem Leben klarkommen. Jetzt und später. Ich kann die Argumentation schon verstehen, dass sie sich nicht unbedingt ein Kind von jemand wünscht, der sie derartig enttäuscht.

        • (20) 04.09.14 - 07:49

          Das kann schon sein. Aber wer so provokativ dahin plappert, dass es einfach mal der einzig richtige Weg für die werdende Mutter ist, abzutreiben und das weite zu suchen, der muss sich gewiss sein, einen Stein ins Rollen zu bringen.

          ichbin spsprachlos, wie mit dem Thema umgegangen wird! .
          Was ist wenn sie einen gemeinsamen Hund hätten? Lieber einschläfern lassen? Ein Haus, Lieber abbrennen?
          Gemeinsame Freunde, Lieber umbringen?
          Ich schreibe das jetzt extra so extrem um mal zu zeigen, dass ich finde das das Thema Abtreibung gerade wie mit Kanonen auf Spatzen schießen ist ....

      >>> Abzutreiben weil es das ja alles soviel leichter macht zeugt für mich nicht sonderlich für stärke. <<<

      Aber abzutreiben, weil man sich im Klaren darüber wird, dass man nur ein Leben hat und eine Chance auf ein besseres Leben möchte, was jetzt mit einem Kind in prekären Lebensumständen sehr schwer möglich wäre, zeugt dafür von viel Stärke ...

      ... allerdings müsste die TE natürlich dafür die Fähigkeit zur Reflexion haben.

      • Unmöglich ist es sicher nicht.

        Ich finde aber auch nicht das ein Kind eine last ist. Eine last ist wohl eher dieser Mann.

        Die TE scheint mir sehr gutmütig, verzeiht ihm einen Seitensprung usw.
        Ob er sie jetzt wirklich wieder betrügt sei dahingestellt, das weiß hier keiner.

        Vllt ist es auch nie exaffäre die ihn nicht glücklich sehen kann

        • >>> Ich finde aber auch nicht das ein Kind eine last ist. <<<

          Das kommt doch total auf die Lebenssituation an ... so naiv kannst Du doch gar nicht sein.

          >>> Eine last ist wohl eher dieser Mann. <<<

          Der das gegebenenfalls noch ganz viele Jahre bleibt, wenn die TE über ein Kind weiterhin mit ihm verbandelt ist ... dafür muss sie mit ihm noch nicht einmal mehr zusammen sein.

          • Du ich meine ganz klar das eine Frau in ihrem Alter wissen sollte ob sie ein Kind stemmen kann (finanziell, emotional ..) wenn ich dann Nein sagen muss dann muss ich eben doppelt und dreifach verhüten.
            Meine Meinung.

            Ob ihr freund eine last ist muss sie am Ende selber entscheiden, sie weiss ja von dem betrug schon länger und sie wird sich offensichtlich damit auseinandersetzt haben und entschieden haben ihm zu verzeihen. Jetzt passiert dieser komische Zufall und sie meint klar hat er woeder ne andere.

            Kann sein muss aber nicht. Sie hat sich dafür entschieden die Beziehung weiterzuführen und das wohl nicht ohne Grund.

            • Ich ziehe mich aus der Unterhaltung mal zurück ...

              ... ich finde Deine Argumentation extrem anstrengend und kann ihr teilweise auch nicht wirklich folgen, da sie unlogisch ist. Und sie vor allem überhaupt nicht zu meinem Beitrag passt.

              In diesem Sinne ...

Top Diskussionen anzeigen