Partner entspricht nicht optischen Vorstellung

    • (1) 06.09.14 - 11:34
      Orchidee33

      Hallo zusammen

      hab ein blödes Problem....
      Habe einen sehr lieben und netten Mann kennengelernt. Es würde eigentlich alles passen, nur sein Aussehen spricht mich nicht wirklich an.

      Wir haben schon paar Tage, miteinander verbracht, die wirklich schön waren. Aber ich merke immerwieder, das mich etwas stört.

      Er ist wirklich so lieb und alles, bemüht sich total und schenkt mir soviel Aufmerksamkeit. Eigentlich toll was will man mehr.

      Ich stelle mir ständig die Frage, wird das mit der zeit besser oder stört mich das weiterhin.

      Wie war das bei euch. Ist euer Partner euer Traummann, vom Aussehen oder Charakter?

      Ich hatte immer sehr gut aussehende Freunde, diese waren aber meistens untreu!
      Er ist das totale Gegenteil und treu wie ein Hund.

      Ich weiß nicht warum ich mir damit so schwer tue?! Eigentlich total bescheuert, dennoch beschäftigt mich das die ganze zeit....

      Danke euch schon mal
      Liebe Grüsse

      • Du bist nicht verliebt, so einfach ist das.

        ich muss dem vorigen post zustimmen... leider hat es bei dir nicht gefunkt :/

        Hi,

        streng genommen entspricht mein Mann optisch nicht meinem Traummann...das war vor 15 Jahren bereits so als wir uns kennenlernten...ABER es hat mich nie gestört...ich war und bin total verliebt in ihn, in seine Art, halt einfach so wie er ist, da war und ist die reine Optik einfach Nebensache.

        Ich denke auch...du bist nicht in ihn verliebt...

        LG
        Heike

      • (5) 06.09.14 - 12:08

        Ich frage mich, ob du ihn gar nicht attraktiv und abstoßend vom Äußeren findest oder ob er einfach nicht deinem eigentlichen Beuteschema entspricht?!

        Bevor ich meinen Mann kennen gelernt habe, stand ich total auf den südländischen Typ... Mein Mann ist allerdings blond und blauäugig und passte so gar nicht in das Beuteschema von mir, was viele anfangs erstaunte, aber für mich war er absolut attraktiv und das von Anfang an!

        Falls du diesen Mann gar nicht äußerlich attraktiv findest, dann würde ich behaupten, dass es nicht klappt...

        Mein Ex gefiel mir von seiner Äußerlichkeit gar nicht... Obwohl er in mein damaliges Beuteschema passte... Es ging sogar so weit, dass meine beste Freundin sagte, dass er gut aussehend ist und ich ziemlich schockiert fragte "Findest du wirklich?!" Da war nicht nur ihr, sondern auch mir klar, dass das keine richtige Verliebtheit war... Es war Schluss, bevor irgendwie etwas überhaupt gelaufen ist...

        Hoffe, ich habe deine Frage ein wenig beantworten können. :-)

        Hallo

        Ich bin mit meinem Mann seit fast 5 Jahren zusammen (davon knapp 2 1/2 Jahre) verheiratet)
        Kennengelernt hatte ich ihn mit Glatze (absolut nicht mein Fall - eigentlich)
        Aber er hatte bzw hat etwas an sich dass mich einfach verzaubert hat.
        Momentan hat er wieder Haare (aber wer weiß wie lange noch :-D)
        Auch wenn ich manchmal sage, dass ich ihn mit Haare besser finde ist das so nicht ganz richtig. Ich liebe ihn als Menschen und nicht nur wegen seines Aussehens.

        Ich denke auch, dass bei dir einfach kein Funken übergesprungen ist und du somit einfach nicht verliebt bist

        Gruß Erdbeer-#hasi

      • Ich schliesse mich der Mehrheit an: Du bist wahrscheinlich einfach nicht in ihn verliebt. Es hat einfach nicht gefunkt. Es kann der netteste Kerl der Welt sein. Wenns nciht funkt, dann funkt es nicht und das ist aus meiner Sicht nicht verwerflich.

        Denn wenn es wirklich funkt, kann der Mann aussehen wie ein Waldesel, für einen selbst ist er der schönste Mann auf der Welt :-) Mein LG bspw. passt sowas von überhaupt nicht in mein Beuteschema... er ist eher klein, leicht untersetzt, blondes, lichtes Haar und (gaaaaaaaanz furchtbar ;-) ) er hat Brusthaare #zitter

        Als wir uns das erste Mal leibhaftig gegenüberstanden (hatten uns im Inet kennengelernt) wusste ich einfach, dass ich ihn will. Ihn und sonst keinen. Daran hat sich nix geändert, obwohl wir beide in den vergangenen 8 Jahren ncoh einige körperliche Veränderungen durchlebt haben wie Gewichtszunahme oder ncoh lichteres Haar. Er ist für mich der attraktivste Mann unter der Sonne. Mit keinem anderen würde ich mir mein Leben vorstellen können. Nicht nur auf geistiger, sondern eben auch auf körperlicher Ebene.

        So ist das eben, wenns gefunkt hat. Es sind natürlich noch viel mehr Dinge, aber nur mal als grober Überblick, dass die Äußerlichkeit (übergeordnete) Rolle mehr spielen, wenn erstmal echte Gefühle im Spiel sind #verliebt

        • So ist das eben, wenns gefunkt hat. Es sind natürlich noch viel mehr Dinge, aber nur mal als grober Überblick, dass die Äußerlichkeit KEINE (übergeordnete) Rolle mehr spielen, wenn erstmal echte Gefühle im Spiel sind

          Hallo,

          du hast das sehr schön geschrieben. :-)

          "Mit keinem anderen würde ich mir mein Leben vorstellen können. Nicht nur auf geistiger, sondern eben auch auf körperlicher Ebene."

          Daher wundert es mich immer wieder, wie viel manche auf die Optik oder einen entsprechenden Status legen. Dein Gefühl ist etwas, was sich manche erhoffen, aber schwierig bekommen, weil sie ihre Anforderungen eventuell falsch gewichten. Natürlich sieht man ein "Gesamtpaket", aber was ist schon "lichtes" Haar, wenn man dieses Zusammengehörigkeitsgefühl hat.

          Viele Grüße

          rabe0510

          (10) 08.09.14 - 14:17

          "Nicht nur auf geistiger, sondern eben auch auf körperlicher Ebene."

          Glückwunsch, ich wünschte, ich könnte das auch von mir sagen. Soviel Glück war mir leider nicht beschieden. Es gibt so einen Mann, aber der will mich nicht.

      Eigentlich hast du Glück! Aber es ist sehr wahrscheinlich daß du früher oder später
      fremd gehst weil dir ein Reiz fehlt und weil du nicht so viel Gefühl einbringst wie dein
      Freund.
      Solange du dich nicht ; in Zufriedenheit, mit seinem Aussehen abfindest solltest du ihm nicht Hoffnung machen.
      Vielleicht hast du ja auch schon bemerkt ,daß es einige Paare gibt wo eine attraktive
      Frau einen nicht so attraktiven Partner hat. WARUM? Er liebt ihre Schönheit und sie ist
      froh daß sie geliebt wird und er ihr treu ist......denn Sie ist meistens eifersüchtig!

      Hm, ich sage mal, es kommt drauf an ;)

      Was für mich gar nicht geht: ungepflegt und schlechte Zähne.

      Genau genommen entspricht vauch mein mann nicht unbedingt meinem Idealbild - er ist ein bisschen kleiner als ich, hat manchmal einen etwas merkwürdigen Kleidungsstil. Aber es hat damals zoom gemacht und das knistern ist bis heute geblieben - ohne wenn und aber. Ich könnte mur keinen anderen Mann an meiner Seite vorstellen - es passt einfach.

      Ich bin kein Mensch, der sich schnell verliebt. Dieses "Du bist nicht verliebt" nach ein paar Treffen… Mmhhh…

      Ich sehe das deshalb nicht so eng und denke, körperliche, äusserliche Attraktivität kommt oftmals auch mit Körperkontakt.

      Bei mir kann Mister Sexy himself nebenbei stehen, ohne Körperlichkeit bleibt es bei nett. Erst mit einem Kontakt am unteren Rücken, wenn er mich leitet, den halben Schritt mehr Nähe richtet sich eine andere Aufmerksamkeit auf den Mann, mehr instinktiv. Und dann werden die Spielkarten betreffend Attraktivität und Anziehung neu gemischt.

      Damit will ich nicht sagen, dass man mit jedem halbwegs netten Mann Sex haben soll. Ich denke, eine erwachsene Frau kann durchaus unterscheiden, ob sie klar nicht interessiert oder sogar abgestossen ist oder ob da vielleicht mehr dahinter schlummert. Und in diesem Fall würde ich beginnen Körperlichkeit in die Beziehung einzuführen, um eine neue Dimension miteinzubeziehen.

      (14) 06.09.14 - 13:15

      Als ich mit meinem Mann zusammenkam fand ich ihn äußerlich absolut unattraktiv. Es kam mir halt nicht aufs Aussehen an sondern aufs Innere. Heute sieht er immernoch nicht aus wie ein Model, aber ich liebe ihn so wie er ist.

      8 Jahre sind wir jetzt zusammen, 4 davon verheiratet.

      (15) 06.09.14 - 13:44

      Ich denke, es liegt nicht an seinem Aussehen, wenn dich immer irgendwas an ihm stört, sondern wie die Mehrheit hier schon sagte, dass du (noch?) nicht verliebt bist in ihn. Denn erst, wenn du die rosarote Brille der Verliebtheit aufhast. fallen dir keine störenden Dinge sondern nur noch schöne Dinge an ihm auf.

      Wenn er so nett ist, gibt dir und ihm einfach Zeit, vielleicht kommt dann ja irgendwann der Punkt, wo du plötzlich doch Schmetterlinge im Bauch fühlst. Und wenn nicht, nun, dann hast du vielleicht einfach nur einen guten Freund gefunden. Aber schenk ihm reinen Wein ein, damit er sich nicht unnötige Hoffnungen macht, wenn du irgendwann merkst, das wird definitiv nichts mit Gefühlen deinerseits. Du kennst ja sicher das Lied: "1000 Mal berührt, 1000 ist nichts passiert, 1001 Nacht, und es hat "Zoom!" gemacht!" Sowas passiert, das weiß man vorher nicht und lässt sich auch nicht planen, manchmal entscheidet ein einziger besonderer Moment darüber, ob es "Zoom!" macht oder nicht, und dann ist plötzlich ALLES anders! Und von der Optik hängt das dann meist NULL ab!

      Beispiel: Eine gute Freundin war auch mal mit einem Mann zusammen, der optisch so GAR nicht ihr Fall war. Er war klein und muskelbepackt (mochte sie in der extremen Form gar nicht), nicht gerade schön und ziemlich "prollig" in seiner Art. Sie hat sich fast schon entschuldigt bei uns Freunden, bevor sie ihn uns vorstellte, wir sollten uns nicht wundern, er sei ziemlich "schäbbig". #kratz Naja, war er dann auch tatsächlich, aber aus irgendeinem Grund fühlte sie sich trotzdem total zu ihm hingezogen, vor allem sexuell. Sowas kann es auch geben, Optik hin oder her. Also, einfach auf die Gefühle hören und warten. Vielleicht kommen sie noch!

      (16) 06.09.14 - 14:56

      Ihr seid spitze:) lieben Dank für die ganzen Antworten.

      Wie beschreib ich ihn...er ist sehr gepflegt, riecht immer gut, hat einen guten Kleidungstil.

      Er ist jetzt nicht hässlich, aber das gewisse etwas fehlt.

      Ich hab ihn sehr gern, seine Art macht ihn attraktiv für mich.

      Ich kenne das immer so...man sieht einen, fühlt sich hingezogen und der Rest ergibt sich.

      Aber bei ihn dauert das alles länger....
      Das hab ich ihn aber auch gesagt, so ehrlich bin ich schon.

      Er fragt mich auch, warum so eine Frau wie ich mich mit ihn überhaupt abgebe, dass er sein Glück kaum fassen kann.

      Ich kenne das so nicht das ein Mann, mich so vergöttert.... Meine Exen waren alle sehr attraktiv, selbstverliebt.

      Ich fühle mich total schlecht und oberflächlich ohne Ende:(

      • (17) 06.09.14 - 15:57

        Hallo,

        dann hat es aber weniger mir seinem Äußeren zu tun. Es fehlt dir die Anziehungskraft.

        Setz deine Erwartungen also nicht zu hoch, sondern genieße erst mal eine reine Freundschaft. Entweder ergibt sich dann mehr oder ihr bleibt einfach nur Freunde.

        Mach nur nicht den Fehler und ignorier deine Bedürfnisse zu Gunsten einer Freundschaft. Irgendwann kommt das böse Erwachen in Form eines für dich sexuell anziehenden Mannes.

        Viele Grüße

        rabe0510

        (18) 06.09.14 - 17:30

        Es gibt so viele Formen von Liebe, nicht immer kommt sie sofort und mit einem Knall, manchmal kommt sie auch ganz leise durch die Hintertür.

        Mein Mann war für mich z.B. auch nicht die Liebe auf den ersten Blick, ich war, bevor ich ihm begegnet bin, auch sehr nach der Optik immer gegangen, habe in 2 Jahren Singledasein zig Männer kennengelernt und die meisten schon beim 1. Date direkt wieder abgehakt, wenn sie nicht 100% meinem optischen Geschmack passten. Irgendwann dachte ich, Mensch, gib doch mal einem ne Chance, ihn richtig kennenzulernen, in der Schule früher hatte man sich doch auch manchmal nach Jahren plötzlich in einen Jungen verguckt, der einen all die Jahre vorher nie interessiert hatte, warum soll einem das denn nicht auch jetzt passieren?

        Und dann traf ich meinen Mann und er war auch, wie du sagst, gepflegt, nicht hässlich, aber das gewisse Etwas fehlte mir... Trotzdem dachte ich, OK, dem gibst du jetzt eine Chance. Wir trafen uns einige Male, und es machte aber auch nicht klick bei mir. Irgendwann dann beim x-ten Treffen erzählte er mir plötzlich, er habe eine andere Frau kennengelernt, die Interesse an ihm hat, und er wüsste jetzt nicht recht, was er machen soll - mit mir wüsste er halt nicht, woran er da ist, ob das mal was wird, und die würde ihn aber wollen... Mir ist in dem Moment heiß und kalt zugleich geworden, ich hatte so einen Kloß im Hals, plötzlich bei dem Gedanken, ihn zu verlieren. Ich habe dann ziemlich griesgrämig aus der Wäsche geguckt und ihn schnippisch gefragt: "Tja, was soll ich dir jetzt sagen? Ich möchte deinem Glück natürlich nicht im Wege stehen..." Ich hatte Tränen in den Augen und war kurz davor, aufzustehen und zu gehen, und dann guckte er mich total süß an und sagte: "Meinem Glück im Weg stehen? Wie könntest du das denn - DU wärst mein Glück!" #verliebt Boahhh, und in dem Moment ist es einfach geschehen, und seitdem liebe ich diesen Mann, das ist jetzt schon über 17 1/2 Jahre her! ;-)

        Manchmal wird der Andere auch erst interessant für uns, wenn wir ihn drohen zu verlieren. Vielleicht fehlt dir ja bei ihm auch genau DAS - dass er für dich zu leicht zu haben ist, du nicht "kämpfen" musst um seine Gunst!? Dann brauchst du vielleicht auch irgendwann so einen Knall - aber hoffentlich nicht so, dass du ihn dadurch verlierst, sondern nur, dass du - wie ich damals - davon geweckt wirst. ;-)

      Ich finde, das klingt gut und du solltest euch Zeit geben. Vielleicht funkt es ja noch, es gibt auch Liebe auf den soundsovielsten Blick.

      (21) 08.09.14 - 16:09

      Mir ist es auch mal so ergangen. Ich hab einen mann kennengelernt, der so lieb war alles hat eigentlich gepasst aber optisch zog er mich eher weniger an. Trotzdem hab ich ihm eine Chance gegeben und wir trafen uns einige male. Bis er mich dann mit zu sich nach hause nahm. Ich kam bei ihm rein und fühlte mich zum erstenmal in meinem leben richtig wohl. Dieses Gefühl hatte ich nicht mal in meinen eigenen Wohnungen und dann sah ich ein Foto von ihm und seinem Sohn an der wand und auf einmal hat es so dermaßen geknallt. Ich wollte ihn, nur ihn und keinen anderen

      Heute haben wir unser neunjährigen Jahrestag, davon sieben verheiratet und zu seinem Sohn kamen noch zwei Töchter. Ich liebe ihn so unendlich und er ist und bleibt mein Mr. Right.

      Manchmal braucht die liebe eben einfach etwas länger. ????

Warum hast du ein Problem?

Warum fragst du andere danach was du tun sollst? Wirst du dich von ihm trennen und dich gut fühlen wenn ich dir das jetzt sage?
Was willst du? Was gibt er dir? Was haben dir die anderen Männer gegeben?

Ich kann dir nicht sagen was das richtige für dich ist! Ich kann dir nur sagen, dass ich auch immer sehr viel Wert auf das Aussehen gelegt habe. Ich hatte auch nur hübsche Frauen! Erstaunlicherweise hat die hübscheste von allen mir gezeigt worum es wirklich geht, indem sie ein Gefühl bei mir geweckt hat. Eins, dass ich vorher nicht kannte.

Viel Glück!

(23) 07.09.14 - 10:30

Hallo!

Ich tippe auch drauf, dass du nicht verliebt bist. Aber es gibt nicht nur ganz oder gar nicht - so lange du ihn nicht verarscht, kannst du es doch dabei belassen, wie es jetzt ist.

Du musst dich doch nicht für oder gg ihn entscheiden??? Es läuft eben nicht jedes Mal schnurgerade nach vorn.

Statt dich schwer zu tun wie du schreibst, triff dich doch mit ihm und mehr nicht...?

Oder geht das von seiner Seite aus nicht?

Ich achte übrigens durchaus aufs Aussehen. Wenn ich jmd nicht attraktiv finde, verliebe ich mich auch nicht... ich finde das auch nicht oberflächlich.

Ich denke, körperliche Attraktivität und sexuelle Anziehungskraft sind zwar nicht die einzige Bausteine einer Liebesgeschichte, aber doch sehr wichtige.

Wenn man das übersieht oder übergeht, nur weil der Rest schön ist oder man jetzt aber das Bedürfnis nach einer Beziehung hat, dann holt es einen irgendwann ein.

LG, Nele

(24) 08.09.14 - 14:14

Hallo,

ich habe mich auf so eine Beziehung eingelassen. Wir sind jetzt schon mehrere Jahre zusammen. Aber ich war nie verliebt.

Er ist ein lieber Mann, wir passen super zusammen und auch der #sex ist gut. Wenn weiterhin alles glatt gegangen wäre, hätt ich irgendwie glücklich sein können. Bin ich aber nicht.

Durch verschiedene Umstände hat sich unser bzw. sein Leben verändert. Nun hab ich einen Partner an der Backe, für den ich mehr Freundschaft als Liebe empfinde und bin blockiert. Trennen mag ich mich nicht, da hätt ich ein schlechtes Gewissen.

Der Vorteil an so einer Beziehung, wie ich sie führe ist, ich kann NIE wieder dermaßen verletzt werden, wie durch meinen Ex, der meine große Liebe war.

LG

Top Diskussionen anzeigen