Totaler Ekel und Fremdschämen dem Mann gegenüber Seite: 2

              • (26) 13.09.14 - 16:13

                *er vernichtet ja alles*

                :-D
                Genau, ich meinte das so, er fühlt sich anscheinend so wohl in ihrem Beisein das er sämtliches Schamgefühl bereits abgelegt hat und merkt evtl gar nicht wie seht es seine Partnerin eigentlich stört und graust.

                Möglich ist das. Oder er hat einfach eine generell niedrige Toleranz

                • (27) 13.09.14 - 16:22

                  Kann gut sein.

                  Du hast aber auch nicht geschrieben, dass es sooooo eklig ist. Du sprachst von befremdlich. Damit kann ich durchaus was anfangen.

                  Mal so nebenbei. Wieviel sperma haben einige Frauen schon zu sich genommen oder Männer ..... da sagen auch einige es sei eklig, aber viele es sei nicht so.
                  Speichelaustausch beim küssen. Ich denke, manchmal sollten wir uns darüber klar werden was wirklich eklig ist und was einfach anerzogen oder wir für normal halten.

                  • (28) 13.09.14 - 16:28

                    Ehrlich, ich persönlich finde es jetzz nicht "zum kotzen" ich denke wenigstens als Kind hat doch so ziemlich jeder sowas mal probiert? Ich zumindest :-) mit Vorliebe übrigens diese "krintchen" von Wunden gepult und drauf rumgekaut genauso wie Blut aus sämtlichen frischen Wunden gesaugt. Irgendwann hat das aber aufgehört und jetzt würde ich im Traum nicht darauf kommen sowas wieder zu machen, vorallem nicht vor meinem Partner.

                    Wir wurden ja so erzogen das sich das nicht gehört, das stimmt.

                    Bzgl sperma, ich hab meinen ex mal gefragt ob er denn jemals sein sperma probiert hätte, wäre ich ein mann würde mich das schon interessieren. Naja, entweder gibt man das nicht zu oder er hatte da tatsächlich ein Problem damit, er verneinte und sah mich an wie ein schaf als ich ihm erzählte das ich durchaus weiß wie ich schmecke

                    Ich hoffe ihm kam da nicht das kotzen?

                    • (29) 13.09.14 - 16:36

                      Da fällt mir ein, dass ich mal gelesen habe, dass körpereigener Speichel bei der wundheilung helfen soll.

                      Ob es stimmt weiß ich nicht. Nur ich gebe zu, ich lecke mir oft die wundern aus oder Auge daran. Nicht wenn das Blut spritzt. Wenn ich mich geratscht habe oder ähnliches. Ich mag auch den blutgeschmack.

                      • Es gibt auch Menschen, die nutzen ihren Urin für die Neurodermitis, wegen dem körpereigenen Cortison. Ich finde das nicht eklig. Weder getrunken noch eingerieben ekelt mich diese Vorstellung.

                        Ich persönlich denke auch, der anerzogene Ekel ist ab und zu ein wenig zu übereifrig.

                        Respekt erweisen, indem man seine Körperpflege diskret abhält, ok.

                        Aber es generell zum Kotzen zu finden, dass der Partner auf den eigenen Nägeln herum kaut oder Popel schluckt - hm.

                        Wie auch immer. So manch ein User denkt jetzt vielleicht "na, zum Glück treffen wir einander niemals."

                        So what.

                        Wenn alle wüssten, wer was mit seinem Körper so anstellt, dann wären alle vielleicht etwas abgehärteter und müssten nicht brechen bei den Gedanken an gegessene Fussnägel des Partners. Oder sie würden zu Eremiten werden. #schein

                        L G

                        White

                        (33) 14.09.14 - 10:36

                        Hallo,

                        Blut schmeckt nach rostigem Eisen und das magst Du #zitter

                        Ich habe nur ein einziges Mal eine blutige Wunde am Finger einfach abgeleckt.

                        Die Folge war eine böse Entzündung, die ich erst mit einer antibiotischen Salbe in den Griff bekommen habe.

                        Jetzt mache ich da wieder Jod drauf :-p

                        GLG

                        • (34) 14.09.14 - 22:35

                          Jau. Ich mag das. Auch Saft mit Eisen. Keine Ahnung. Eisenmangel kann ausgeschlossen werden. Der wert ist überirdisch gut ;)
                          Bei mir hat sich nie was entzündet. Ich hatte schon drei Blutvergiftungen. Die wunden waren größer und da hab ich natürlich nicht dran rumgeleckt ;)
                          Hätte ich mal ; P

                    Ich hab das als Kind auch gemacht. Ich arbeite mit Kinderen und sehe sie immer wieder mal einen Popel essen. Ekel empfinde ich dabei nicht. Das ist normal. Bei Erwachsenen finde ich das eher befremdlich als ekelig. Aber mich übergeben oder trennen würde ich deswegen ganz bestimmt nicht. Ein "lass das du Ferkel" und die Sache wäre für mich erledigt. Was er dann im stillen Kämmerlein macht, wenns keiner sieht, ist mir egal.

    (36) 13.09.14 - 12:23

    Ganz abgesehen davon, dass ich so etwas in meiner Gegenwart auch nicht toll finde.

    Aber die Reaktionen hier, von wegen Trennen, finde ich viel gruseliger.

    Auf welch dünnem Eis steht eine Beziehung, wenn man sich schon ernsthaft wegen so etwas trennt? Unfassbar. Da frage ich mich, wie schnell hauen hier die Leute bei echten Problemen ab. Auf echter Liebe basieren solche Beziehungen für mich nicht.

    Oder aber einige sagen das nur weil es sie selbst ja nicht betrifft. Ob zb die Userin "clementi" wirklich gehen würde, wenn IHR Mann das macht, lasse ich mal dahingestellt.

    Es wird hier sowieso extrem schnell zur Trennung geraten. Viel zu schnell. Einfallslos und auch realitätsfremd kommt mir das vor.

    • (37) 13.09.14 - 17:04

      Doch glaub mir, ich würde mich von einem Mann trennen, der sich seine Fußnägel schneidet, diese danach auf einen Teller drapiert und genüsslich anfängt zu essen, wie bei einem 4-Gänge Menü. Womöglich nimmt er noch den Eigenurin zum nachspülen.

      Mh lecker!

      Nein mit so einem Menschen könnte ich mir keine Beziehung vorstellen, sorry.
      Und ich bin 10-Jahre mit meinem jetzigen Mann zusammen und auch davor hatte ich nur Langzeitbeziehungen von 3-8 Jahren und bin ganz sicher nicht bei Problemen abgehauen. Aber dieses ist für mich kein Problem, sondern einfach nur ekelig, sodass ich diesen Mann, genau wie die TE nicht küssen könnte und was will ich mit einem Partner, vor dem ich mich ekle und den ich nicht küssen kann?
      Also käme, so schlimm wie das ist, für mich nur eine Trennung in Frage, nachdem geklärt ist dass ich dies unmöglich finde, er aber trotzdem nicht damit aufhört.

      Nägel kauen, ok, aber sich die Fußnägel schneiden und sich dann die Nägel in den Mund stecken? Für mich ist das (leider) nicht normal, selbst wenn das zig andere hier anders sehen.

      • (38) 13.09.14 - 18:00

        das ist es ja, was ich meine.

        Wer sich wegen so etwas trennt (und trennen kann man sich nur wenn man vorher schon zusammen war. Also entweder hat sich das Benehmen des Mannes in der Beziehung geändert oder aber er hat es immer schon gemacht, nur hat sie es ignoriert oder nicht mitbekommen), dessen Beziehung steht auf tönernen Füßen.

    Na ja ...

    ... ich frage mich da viel eher, wie nötig man es haben muss, um mit so einem Ekeltypen überhaupt zusammenzukommen.

    LG

    • (40) 13.09.14 - 18:41

      Wenn die TE jetzt diesen unglaublichen Ekel verspürt (sich aber wohl das Ganze anschaut ohne hinauszugehen), wird er wohl diese Lässigkeit im Umgang mit Körperpflege vor seiner Partnerin nicht immer so gehandhabt haben.

      Menschen ändern sich. Nicht nur innerhalb einer Beziehung.

Das ist doch mal ein toller Beitrag!
Du sprichst das an, was mir direkt durch den Kopf ging.

Also befremdlich finde ich es auch das jemand seine Fußnägel kaut, das mal vorab, aber nimmt man sich 2 Minuten Zeit zum nachdenken, stellt man fest, das Fingernägel kauen, viel bakterienreicher sein muss, (dabei gehe ich jetzt mal von täglichem Duschen der Füße aus), denn was fassen wir alles mit unseren Fingern an? Alleine in einer Straßenbahn.

Naja wie dem auch sei, normal scheint das mir nicht und ich würde mal fragen, seit wann, und wieso, was es ihm bringt. Vielleicht lichtet sich dann ein wenig das Problem.

Der Gedanke, jemand küsst mich und hat vorher Fußnägel gekaut ist schon strange, aber Ey Mann wir essen TOTE TIERE was kann denn uns noch befremdlich sein?????

Die Frauen die hier sagen TRENNUNG, sollte man direkt aus dem Forum werfen:

Wie kann man wegen einer Aussage jemandem raten sich zu trennen? Eine Beziehung macht doch soviel mehr aus, sehr übergriffig und unzumutbar. Meine Meinung.

Wenn jemand geschlagen wird. Dann bin ich dabei sich Hilfe zu holen. Aber sonst...naja. Das ist dasselbe wie scheinbar modern ist, Frau schwanger- Mann geht im Netz fremd.

Internet macht sehr viel kaputt.

Also da würde es bei mir aufhören. Mein Mann kaut auch Fingernägel bzw. "raspelt" daran herum und isst die Hinterlassenschaften. Wenn ich dabei bin, bitte ich ihn, dies sein zu lassen oder ich gehe weg. Fußnägel an sich finde ich schon ekelig. Diese dann auch noch zu essen, übersteigt meine Vorstellungskraft!

Falls man sich fragt, warum es diesen Spruch gibt:

Mache dir die Nägel rein, immer nur wenn du allein!

...spätestens jetzt weiß man es.

Ich bestehe in meiner Beziehung auf das Wahren einer Intimsphäre. Ich gehe nicht mit meinem Partner aufs Klo, ich will nicht sehen, wie er seine Nägel schneidet - Gott bewahre, er würde so etwas tun wie das, was du schilderst #zitter - ich epiliere mir nicht die Beine in seiner Gegenwart, ich will auch nicht Zeugin werden, wenn er sich die Nasenhaare stutzt und ich führe ihm auch nicht vor, wie ich meine Fußnägel pflege und lackiere..und, und, und.

Ich glaube, wenn mein Partner sich so verhalten würde...ich könnte ihn dann auch nicht küssen, keine körperliche Nähe zulassen. Ein so massiver Ekel...ich glaube, das könnte mich mittelfristig tatsächlich die Beziehung kosten.

Es gibt Dinge, die sollte man nicht wissen.

Wenn ich ehrlich bin, ich glaube, ich könnte mit so einem Mann auch nicht mehr am Tisch sitzen und essen...würg, ich will gar nicht weiter darüber nachdenken...#putz

Hm.#gruebel

Sicher ist es nicht unbedingt schön anzusehen. Aber letztlich ist es doch menschlich, oder?

Zumindest sind die Hautschuppen menschlich. Fingernägel, Popel etc. auch.

Dass er die Nägel kaut, ok. Mache ich auch. Mein Partner küsst mich dennoch immer wieder gern. Und er weiss, dass ich ab und zu kaue, er sieht meine Fingernägel ja.

Nasebohren, fast alle Kinder tun es, viele essen ihre Popel. Ich finde das nicht schlimm, auch bei Erwachsenen nicht, SOLANGE ich es nicht sehen muss. Mittlerweile sagt man sogar, das sei gut für das Immunsystem. Kein Wunder bei dem Hygienewahn in unserer Gesellschaft.

Also. Dass er es tut, das halte ich für normal, im Gegensatz zu fast allen anderen hier. Dass er all die Dinge in deinem Beisein macht, darüber kann man streiten. Wenn du es nicht gern siehst, dann sollte er es ungestört und ohne dich machen.

So sehe ich das.

Ich meine, wir ekeln uns in der Regel ja auch vor dem Kot anderer Menschen, wollen den nicht sehen oder etwa beim Stuhlgang des Partners dabeisein. Aber dass er Stuhlgang HAT, das ist uns allen klar, oder? So in etwa dort stufe ich das Finger/Fussnägelkauen, Nase bohren, Popel essen etc. ein. Manch einer tut es, aber dass man seinen Partner damit behelligt, wenn dieser das nicht möchte, das ist respektlos.

L G

White

  • Hallo,

    bei dem guten Mann (so er denn nicht frei erfunden ist, was ich fast annehme) sprechen wir aber nicht mehr vom Knabbern an den Fingernägeln. Da gebe ich Dir recht - völlig normal, nicht besonders eklig, wenn auch nicht sonderlich ästhetisch. Insgesamt übliches Verhalten.
    Der Typ aus der Geschichte schneidet sich die FUSS(!)nägel und steckt sie sich danach in den Mund. DAS finde ich befremdlich, muss ich sagen. Zwischen gedankenverlorenem an den Fingern knabbern und dem bewussten Verzehr von Fußnägeln und Hornhaut liegen Welten in meiner Wahrnehmung. Ich würde jetzt nicht sagen, dass Fußnägel ekliger sind als Fingernägel - eklig finde ich beides nicht. Aber den gezielten Verzehr von körperlichen Überschussprodukten finde ich mindestens... irritierend.

    Trennen würde ich mich nicht, normal finde ich es jedoch auch nicht. Aber was ist schon normal? ;-)

    Viele Grüße!

    • Ich habe als junge Erwachsene mal massiv gekaut. Fingernägel. Dann zog ich zu Hause aus, alle dachten (ich auch), dass das psychisch bedingt war, das Kauen.
      Nun ja, ich fing an, allein einzukaufen und zu essen. Dann fand ich eine Joghurtsorte, die ich noch nie zuvor gegessen hatte. Ich fing an, den regelmäßig zu essen.
      Tja, ich hörte sofort auf, Nägel zu kauen (und sie zu essen).

      Mein Verdacht: CalciumMangel. :-)

      Wer weiss, was dem Mann der TE fehlt, so an Nährstoffen.

      Egal. Ich koche Bolognese. Matt kocht Curry. Ich für morgen, er für jetzt. #koch

      Ich hoffe es geht dir gut? Fühl dich umarmt. #kuss (ich esse keine Fussnägel, ich schwöre)

      • "Wer weiss, was dem Mann der TE fehlt, so an Nährstoffen."

        Stimmt, wer weiß...

        Mir geht es ganz gut, danke. Wir starten gerade in einen völlig ergebnisoffenen Abend. Kinderbetreuung ist am Start, der Italiener der Wahl ist voll und wir gehen gucken, was wir finden um uns gebührend zu feiern. :-)

        Der Rest hängt mir noch in den Knochen, klar. Aber es wird.

        "Fühl dich umarmt."

        Danke. Du Dich auch. #liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen