Mein Partner fühlt sich unterlegen

    • (1) 15.09.14 - 14:41
      schwäbisches mädel

      Hallo ihr lieben,

      ich habe ein Problem und weiß nicht wie ich damit umgehen soll oder kann.
      Gestern hat mein Partner mir gesagt, dass er sich mir unterlegen fühlt.

      Wenn wir meinungsverschiedenheiten haben, kann er mir nie antworten.
      Er sagt, er zieht sowieso immer den kürzeren.

      Was kann ich dagegen tun?

      Mir ist auch schon aufgefallen, dass er zu seinen Eltern ein unterwürfiges Verhältnis hat
      Ich denke das es daher kommt. Aber er streitet es ab.

      Liebe Grüße

      • "Mir ist auch schon aufgefallen, dass er zu seinen Eltern ein unterwürfiges Verhältnis hat
        Ich denke das es daher kommt. Aber er streitet es ab."

        Huhu,
        vielleicht ihn schon bei solchen Dingen ernster nehmen? So ein Satz kommt auch schon sehr dominant rüber. ;-)

        LG Katja#sonne

        (3) 15.09.14 - 14:49

        Wir sind beide mitte 40 Jahre.

        (4) 15.09.14 - 15:30

        kann auch sein, dass du das "talent" hast wörter im mund herum zu drehen, so dass der andere letzlich sagen kann was er möchte, du hast sowieso recht.
        dann ist das ein problem womit du deinen partner, poc a poc, irgendwann vertreibst.

        kann aber auch sein, dass du halt wirklich immer recht hast und einfach redegwandter bist

        egal wie, er hat es dir jetzt ehrlich gesagt und nun bis du am zug.lerne anders zu diskutieren, nehme ihn ernst, konter nicht immer dagegen, frag nach, nicht immer du hast, du machst, du-du-du oder ich habe, ich mache, ich-ich-ich

        wenn er in seinen augen immer den kürzeren zieht, bedeutet das das du nicht auf ihn eingehst und wenn doch, dann nur weil es gerade passt.wie ernst aber nimmst du ihn wirklich?
        wenn er den mund hält, heißt es nicht automatisch das er meint du wärst im recht und auch wenn er sich vielleicht mal entschuldigt oder etwas einsieht, heißt es dann nicht das er es aus sich heraus macht sondern nur um ruhe zu haben und sowas brodelt...der verlierer bis dann irgendwann du, weil er sich immer mehr entfernt.

        und es ist doch vollkommen egal ob er vielleicht bei seinen eltern auch so ist, es geht um euch...stärke ihn, fordere ihn da, lehre ihm zu seiner meinung zu stehen auch wenn er schon mitte 40 ist.manche menschen sind halt nicht in allem so stark...

      • Was kann ich dagegen tun?

        Ihn ausreden lassen, ihm wirklich zuhören, also ihm Raum innerhalb einer Meinungsverschiedenheit geben, den er dann füllen muss.

        Auch mal seine Meinung überdenken und ihm ggfs. sagen, dass er recht hat. (Wenn es denn so ist).

        Ihn nicht angreifen.

        (6) 16.09.14 - 18:29
        kein schwäbisches Mädel

        Im Gegensatz zu den Vorschreibern rate ich Dir nicht, ihm noch extra den "Hintern zu pudern"

        Dann bist Du eben ein "Macher" und nicht auf "die Schnauze gefallen" und Dir fällt eben zu jedem Thema was ein, dann hast Du vielleicht zügiger Argumente und verpackst diese schneller in einen Satz, als dein Partner und der lässt sich mitreißen anstatt gute Gegenargumente zu liefern.

        Rührt es daher? Bist Du denn grundsätzlich der Part, der doch eher richtig liegt?

Top Diskussionen anzeigen