Sehe ich das so falsch?

    • (1) 16.09.14 - 22:39

      Guten Abend.

      Und zwar geht es um folgendes.
      Wir haben eine Tochter die jetzt 7Jahre alt ist, in die Zweite Klasse geht, und demnach Abends entsprechend feste Zu Bett-geh Zeiten hat. Momentan liegt diese Zeit bei 20uhr. Am Wochenende natürlich auch mal länger. Aber ich muss sagen, unter der Woche bestehe ich auf diese Zeit, da ich bis 19Uhr arbeite, zweimal die Woche auch bis 20Uhr. Und ich habe einen stressigen Job, stehe am Tag 8-9Std und möchte einfach meine Ruhe wenn ich heim komme. Konkret heißt das, das unsere Tochter entweder (wenn ich um 20uhr Feierabend habe) schon im Bett zu liegen hat, oder zumindest sollte sie sich schon In der Bett-fertig-machen Phase befinden. Wenn beides nicht der Fall ist, so wie heute, und ich heim komme, und sie noch nicht mal gegessen hat (und unsere Tochter gehört zu der Gattung Kind das für ein Mini Wurstbrot gefühlte 3std braucht) bekomme ich nen dezenten Rappel. Mit meinem Mann ist das jetzt abgemacht und 100mal durchgekaut seit die kleine in den kiga geht. Und es klappt fast nie.

      Mein Mann hinhegen hat, wenn er mittags heim kommt mehrere Std Zeit sich zu entspannen, weil die Kleine zu der Zeit noch im Jugendtreff ist.

      Und wenn es dann so wie heute mal wieder gar nicht vorwärts geht, dann ziehe ich mich zurück und nehme mir meine Ruhephase einfach, und ich finde das vollkommen legitim und sogar angebracht und fair. Alles andere würde nix bringen weil ich dann total genervt reagiere.

      Aber was ist? Anstatt das mein Mann so akzeptieren würde reagiert er jedesmal total sauer, und wertet meinen Rückzug als Trotzreaktion oder als "Rache" oder was weiß ich.....obwohl es ja eigentlich normal ist. Ich empfinde diese Ruhephase einfach als total normal und es steht mir zu! Er hat seine mittags auch! Warum sollte ich keine haben? Zumal er sich nicht an Absprachen hält....grade Dann erstrecht. Dann muss ich mich ja zurückziehen.

      Wie seht ihr das?

      Lg, Kunigunde

      • Hallo,

        bringt doch einfach zusammen das Kind in s Bett genießt die kurze Zeit als Familie und Dein Mann kann hinterher die Küche machen oder was noch so anliegt und Du haust Dich auf s Sofa.

        LG Dore

        Hi,

        ich kann noch so genervt oder gestresst sein ABER um die Kinder ins Bett zu bringen habe ich immer Muße.

        Deine Art zu handeln würde micn mehr als stuzig machen. Auch wenn dein Mann zu Hause ist sollte man auch dem Kind gegenüber am Abend die Mutter sein und sich nicht komplett zurückziehen und auf beleidigte leberwurst spuelen.

        Sorry aber für mich liest es so, das Du nicht gewillt bist, deine Tochter am Abend noch zu sehen, so unlieb wird es geschildert.#zitter
        älisa

        Sorry, aber beim Lesen hab ich gedacht " wie kann man nur auf eine so schräge Idee verfallen"

        Verstehen würde ich , wenn an den Tagen an denen Du länger arbeitest das Kind ein bisschen später zu Bett geht, damit man noch Quality Zeit mit dem Kind verbringen kann.

        Nein, ich bin keine Nur-Hausfrau und Helikopter Mutter. Ich war AE, Vollzeit Berufstätig und hatte keinen der schon mal den Haushalt geschmissen hat......ja ich war oft verdammt müde und gestresst.

        Aber das fiel von mir ab, wenn ich mit meinen Kindern zusammen war, für die Tat ich das ja schließlich.

        Nun jeder Jeck ist anders, aber ich persönlich finde Dein Ansinnen befremdlich, und das war doch die Frage, oder? Auch Deine Argumentation hier, er hat soviel Freizeit ich nicht.....da krankt doch Eure Beziehung wenn Du so aufrechnest. Das Schlimme ist nur, das Du mit Deiner miesen Laune das Kind zum Sündenbock machst. Und das ist echt zerstörerisch für die Kinderseele

        Pina

        • Du schon wieder...wobei, eben hab ich kurz auf deiner Antwort rumgekloppt, jetzt kann ich nur sagen, hast absolut recht...auch ganz ohne Verlinkungen ;-)

          "Und das ist echt zerstörerisch für die Kinderseele"

          Seit Jahren bekomme ich das kalte Grausen, wenn ich die Beiträge der TE lese, in denen es um das Kind geht.
          Ich wäre heilfroh, wäre mein Eindruck falsch aber es klingt ständig, als wäre das Kind lästig und maximal geduldet und das von Anfang an.

          LG

      Jein. Dein Mann könnte besser Hand in Hand arbeiten. Aber wenn er das einfach nicht macht, dann kann dein Kind da nix für.

      Wie schrecklich muss da sein, wenn man den ganzen Tag seine Mutter nicht sieht und die dann ihre ruhezeit nimmt ?!
      Auf mich wirkt das schräg.

      Ansonsten finde ich unbedingt, dass deine Tochter um 20h im Bett sein sollte. Was sagt dein Mann denn dazu, dass es nicht klappt.
      Frag ihn doch, ob er einen nebenjob noch zusätzlich machen möchte.
      Dann kannst du zu hause bleiben und eure Tochter richtig ins Bett bringen.

      Oder er hält sich dran und macht es selber.

      Hallo Kunigunde,

      ich verstehe, dass du, wenn du nach Hause kommst, Ruhe brauchst.

      Allerdings siehst du dann deine tochter abends gar nicht - oder?

      Deine Tochter leidet sicher über die angepannte Atmosphäre. Sicherlich freut sie sich, wenn du nach Hause kommst

      Dein Mann bekommt es nicht gebacken. (Das hat mein Freund auch nicht hinbekommen. Er würde auch gegen 20 Uhr durchaus noch ein Gesellschaftsspiel auspacken, wenn ich innerlich schon auf kinderfrei umstelle.)

      Ich würde vorschlagen, dass du dich innerlich auf eine Freizeit ab 20.30 Uhr einstellst. Dann bist du weniger genervt. wenn deine Lieblingsserie um 20.15 Uhr startet, dann würde ich zeitversetztes Fernsehen vorschlagen. Manchmal bringen kleinere Veränderungen Entspannung.

      "Und wenn es dann so wie heute mal wieder gar nicht vorwärts geht, dann ziehe ich mich zurück und nehme mir meine Ruhephase einfach"

      ...wie ich es sehe? - ganz einfach - nimm` deine Ruhephase,wenn dein Kind im Bett ist!

      Du bist Mutter,also benehme dich auch so!

      • (10) 16.09.14 - 23:53

        sprich die mutter muss das kind ins bett bringen obwohl der vater mehr als genug zeit dazu hätte ??? Du lebst im 21. jahrhundert, als benimm dich auch so !

        • (11) 17.09.14 - 00:06

          Als mutter führt man seine schlachten nicht vor dem Kind.

          Und ja, wenn papa es nicht schafft, muss mama ran. Die Tochter ist 7!
          Das Problem ist nicht das Kind, sondern die Beziehung der Eltern

          ...es wäre schön gewesen,wenn Du in Blau geschrieben hättest - aber nun gut...

          Ich bin eine Alleinerziehende Mutter von einem Kind mit Behinderung - meine Ruhephase ist auch erst dann,wenn ich mein Kind zu Bett gebracht habe,bzw. seine Bedürfnisse gestillt sind - da fragt auch kein Mensch danach,ob ich kaputt von meinem Tagesablauf bin!

          Und noch etwas - ich tue es gern! :-)

          • Wenn man allein erziehend ist, ist es natürlich auch nochmal was anderes!
            Und ein Kind mit Behinderung braucht natürlich nochmal doppelt Aufmerksamkeit und Betreuung! Das kann man mit unserer Situation ja gar nicht vergleichen.

            Ich habe aber einen Partner, der sich, wie ich finde an gewisse Absprachen zu halten hat,

            damit das alles "zusammen" funktionieren kann. Wenn jeder macht und tut wie er will, gibts Streit, das is ja klar. Wäre ich alleine, könnte ich selbst entscheiden, müsste auf niemanden achten, der es vielleicht anders sehen könnte. Und klar, alleine muss man sich dann auch mehr aufopfern als mit Partner. Aber selbst in dieser Situation würde ich mein Kind dann ab und zu zur Oma bringen, um verschnaufen zu können. Und auch das sehe ich als total legitim an.

            • ...es geht hier nicht darum,dass Kind mal dann und wann zur Oma ect. zu geben - es geht um den alltäglichen Tagesablauf.

              Du benimmst dich in meinen Augen wie eine trotzige Göre,die ihren Willen auf Teufel komm`raus durchsetzen will.

              Du weißt glaube ich nicht richtig zu schätzen,was dein Mann so alles für eure Familie macht!
              In meinen Augen bist Du undankbar,sorry!

              Hast Du Dir irgenwann mal 5 min . Zeit genommen, Dir vorzustellen, wie sich ein Kind fühlt, dass so oft stört und im Weg ist?

              Ich meine das wirklich nicht böse aber - wie seit Jahren - ich kann nur sagen, die Kleine tut mir furchtbar leid!

              • Und ich kann auch nur immer wieder -wie seit Jahren- sagen, das unsere Tochter hier keinem leid tun muss. Es gibt einfach keine Gründe dafür!

                Das redet ihr euch alle ein, zumindest die von euch, die meine Beiträge seit der Geburt unserer Tochter mit verfolgen.

                Ich habe ganz am Anfang, als ich noch mit Schmerzen (wegen meines Dammschnittes)
                im Bett lag, ein Posting verfasst, das von allen damals so dermaßen falsch verstanden wurde, und so viel richtig übles rein interpretiert wurde, das mir echt schlecht geworden ist. Und das verfolgt mich in diesem Forum bis heute. Mir konnte ab diesem Zeitpunkt keiner der mich kannte noch auf normale Weiße antworten, weil ich einfach untendurch war! Das eigentliche Posting, und das eigentliche Thema war damals, das ich mein Kind für 5min habe meckern (leicht weinen) lassen, weil ich grade mitten beim SEX mit meinem Mann war. Bzw versucht habe, mit ihm intim zu werden, das erste mal nach der Geburt. Hat durch die Schmerzen eh nicht wirklich geklappt, und wir waren dann auch schon wieder am aufhören, sind aber nicht gleich wie die Irren los gerannt, als die Kleine anfing sich zu melden. Was ich allerdings auch so nicht gemacht hätte, aber das war nicht das Thema. meine eigentliche Frage war damals, wie lange es dauert bis ein Dammschnitt verheilt und wann man es wagen könnte wieder Sex zu haben.

                Zum Schluss wurde dieses Posting so aufs übelste Zerfetzt, das ich als schlimmste Kindesmisshandlerin dastand, die ihr Kind kurz nach der Geburt (es waren in wirklichkeit 3-4Wochen danach) STUNDEN aufs aller übelste BRÜLLEN lässt, nur um in Ruhe rumvögeln zu können!!! Eine hat sogar geschrieben, das werde ich NIE vergessen, das ich bestimmt eine von denen wäre, die ihr Kind irgendwann in einer Plastiktüte erstickt und unters Auto wirft!!!!! (oder so)

                Und das NUR, weil ich geschrieben hatte, das ich versucht habe nach der Geburt zum ersten mal wieder intim mit meinem Mann zu werden, es von den Schmerzen her, EH noch nicht ging, und dann auch noch die Kleine sich meldete, und es dann sowieso vorbei war. Und das hatte ich nur ganz nebenbei erwähnt, das wir dann eh aufhören mussten, weil die kleine wach war. Die eigentliche Frage war ja was komplett anderes.

                Und damals ging keine Sau auf diese Frage ein! Es wurde nur gesehen, OH GOTT das Kind musste mehr als 1min warten, und hat doch tatsächlich nicht innerhalb einer Millisekunde Aufmerksamkeit bekommen, wie schlimm-Kindesmisshandlung!

                So eine Übertreibung! Und das zieht sich jetzt bei meinen Beiträgen seit damals durch die Bank weg....seit SIEBEN Jahren.

                Ich frag mich nur warum? Hätte ich dieses eine Posting nicht verfasst, wären all meine anderen ach so schlimmen Ansichten die ich hier geschildert habe, 100% nicht mehr so schlimm....und selbst wenn doch.....(warum auch immer) dann wären vielleicht wenigstens noch ein paar normale Antworten dabei.

                Hallo noch mal.

                So ganz stimmt das ja nicht ...

                ... es kamen ja immer wieder Beiträge von Dir, in denen man wirklich arg anzweifeln musste, ob Deine Tochter überhaupt erwünscht ist ... viele Beiträge drehten sich nur darum, dass das Kind spurt, niemanden auf die Nerven geht (insbesondere Dir) und möglichst unauffällig ist ... immer wieder kam durch, wie wenig Aufmerksamkeit Ihr dem Kind schenken wollt ...

                ... und wie es in einem Forum so ist, haben sich auch immer wieder die Wogen geglättet ... man ging wieder auf Dich zu ... viele User schrieben ellenlange Beiträge, um Deine Fragen zu beantworten und Dir zu helfen ... ich habe Dir sogar mal ein Buch angeboten, wenn ich mich recht erinnere ...

                ... nur leider hast Du all das immer wieder mit dem Arsch eingerissen ...

                ... da wir nun seit über 7 Jahren lesen müssen, wie sehr dieses Kind Eure Aufmerksamkeit möchte und diese nicht oder auf total falsche Art und Weise bekommt ...

                ... und dass Dein Mann und Du Eure kleinen Kämpfe auf dem Rücken des Kindes austragt und auch Eure allgemeine Unzufriedenheit und allgemeine Überforderung mit dem Leben über das Kind kompensiert.

                Deine deutliche Schreibweise hin oder her ...

                ... Du klingst total lieblos, in alle Richtungen ... Kind, Mann, Familien ... irgendwie scheint hier niemand irgendjemanden wirklich zu mögen ... alles in allem herrscht anscheinend immer eine totale schöne Atmosphäre.

                Und mir tut das so leid für Dich ... was hättest Du alles aus Deinem Leben machen können, wenn Du Dich nicht hättest vom BMW blenden lassen.
                Jetzt musst Du das Beste aus der gegebenen Situation machen, Du wolltest es ja so ... dann sei doch mal allen etwas mehr zugetan, insbesondere Deiner Tochter ... das kann schön sein und sich richtig gut anfühlen!

                LG

                • Ich habe mich von einem Bmw blenden lassen?????

                  Wie kommst du denn auf diese Idee????#rofl

                  Mein Mann hatte, als ich ihn kennen gelernt habe einen total hässlichen weißen

                  Scharan, oder Sharan....keine Ahnung wie man das schreibt....
                  Einen Bmw hatten wir auch mal zwischendurch, das ich habe mich davon sicher
                  nicht blenden lassen....als wir uns den Bmw zugelegt haben, war ich schon längst mit meinem Mann zusammen.

                  Siehste, und das meine ich mit falschem hineininterpretieren.

                  Ich hab vor Jahren mal was von Insolvenz geschrieben, bei der auch (leider)
                  der Bmw ne Rolle gespielt hat, und das war dir vermutlich noch im Gedächtnis.

                  Aber daraus jetzt zu interpretieren, das ich meinen Mann ja nur wegen des tollen Bmw genommen habe (zumindest hat es sich jetzt so gelesen, als wolltest du das damit andeuten) ist wieder nur Blabla, aus alten Fetzen die dir noch im Kopf rumschwirren.

                  Und genau DAS ist es, was mich in diesem Forum so rasend macht.

                  Das herumreiten auf alten Kamellen, die längst nicht so schlimm waren/sind als sie immer dargestellt werden, und die meisten sind einfach nicht mehr aktuell und interessieren keinen mehr.

                  • Dann muss ich mich entschuldigen ... in hatte eine andere Darstellung in Erinnerung.
                    Wobei ich damit nicht sagen wollte, dass Du ihn nur wegen des BMWs genommen hast ...

                    Nichtsdestotrotz bleibt untern Strich dasselbe Ergebnis ...

                    ... hättest Du lieber das Weite gesucht (spätestens als er bestimmen wollte, was Du anziehen sollst - das habe ich aber richtig in Erinnerung - oder nachdem Du Mitglieder seiner unmöglichen Familie kennengelernt hattest, wie Puma-Tasche klauende Schwägerinnen), würdest Du jetzt vielleicht das Leben leben, was Du eigentlich leben willst ...

                    • (24) 17.09.14 - 16:57

                      mensch hedda, gegen dich will ich nie memory spielen, was kannst du dir denn alles merken! ich laufe nachmittags manchmal zehn minuten um den block, weil ich nicht nicht mehr weiss, wo ich morgens mein fahrrad geparkt hab. #gruebel

Top Diskussionen anzeigen