Er hat mich angelogen. Bin enttäuscht....

    • (1) 22.09.14 - 17:02

      Hallo ihr lieben, folgende Situation beschäftigt mich seit heute morgen:
      mein Partner hatte letzens ein Gespräch mit der GEZ. Er hat es versäumt der GEZ eine Einzugsermächtigung zu erteilen, die GEZ Briefe nicht geöffnet (weil nichtig für ihn *kopfschüttel*) und hatte somit einen Rückstand. Mir hat er erzählt es seinen nur 60.- die hat er nachgezahlt und nun ist alles ok er meldet sich jetzt eh um da wir zusammen gezogen sind also alles geklärt. Mir kam das schon komisch vor weil ich dachte 60.- für über 1,5 Jahre sind schon wenig. Letztens kam wieder Post von der GEZ. Samstag habe ich ihn gebeten doch nun endlich mal die Briefe zu öffnen was er auch gemacht hat. Ich habe ihn natürlich gefragt was die wollten und er sagte nur was wegen der Lastschrift. Ganz ehrlich veräppeln lass ich mich nicht und blöde bin ich auch nicht. Also habe ich auch heute Morgen in den Brief geguckt. Ich weiß das macht man nicht aber irgendwie hatte ich schon so ein Gefühl das da was nicht stimmt. Und da wir ein Baby erwarten möchte ich schon bescheid wissen was finanzielle Dinge betrifft.... Naja was steht drin in dem Brief????? Bestätigung über vereinbarte Ratenzahlung für 300.- Rückstand..... Ich bin mega enttäuscht und stinke sauer das er mich wegen so einem Scheiß anlügt.... Würdet ihr das klären? Gibt natürlich Stress weil er stinkensauer sein wird weil ich in den Umschag geguckt habe aber ich bin mindestens genauso sauer.... Weiß gerade nicht was ich machen soll... Klappe halten oder Wutaubruch....

      Nicht das ihr jetzt denkt was für ein komischer Vogel der seine Post nicht öffnet. Er macht das sonst gewissenhaft nur GEZ Briefe hat er öfter mißachtet.... Und er ist auch ein ganz lieber und sorgt sonst sehr gut für uns...

      Lg und danke fürs zuhören.

      • Hi,

        die GEZ-Briefe sind an ihn adressiert, es ist seine GEZ-Gebühr und er hat diese zu zahlen. Er hat dies nicht getan, du hast ihn damit konfrontiert. Mir wäre dies an dieser Stelle unheimlich unangenehm und ich würde "alles" dafür machen, den Stress nicht noch größer werden zu lassen.

        Er hat das Thema bisher "erfolgreich" unter den Teppich gekehrt. jetzt eine Ratenzahlung vereinbart um das zu einem Ende zu bringen. Das Thema ist an sich erledigt.
        Er hat dir nicht die komplette Wahrheit gesagt. Egal, was er zu dir gesagt hat, es war ein Unterschied zwischen dem, was er bis dahin gemacht hat und dem, was du von ihm erwartet hast.

        Im Grunde ist doch jetzt erreicht, dass er die offenen Beträge in Raten zahlt. Zahlt er diese pünktlich, ist die Sache erledigt. jetzt ist die Sache an sich auch erledigt, er ist das "Problem" angegangen.

        Ich würde an dieser Stelle gar nichts mehr zu meinem Partner sagen. Es ist seine Rechnung, er muss sie bezahlen, er muss auch die Verantwortung tragen, wenn er die Rechnung nicht bezahlt. Mit der vereinbarten Ratenzahlung hat er einen Teil seiner Verantwortung für dieses Thema wieder übernommen. Jetzt muss er "nur" noch pünktlich zahlen und die Sache ist erledigt.
        Machst du jetzt noch ein Fass auf - was erhoffst du dir davon? Was versprichst du dir davon? Noch mehr Ärger und ihm deutlich zeigen, dass er geflunkert hat? Hey, das weiß er doch schon selber! Das musst du ihm doch nicht mehr sagen.

        Machst du jetzt nochmal ein Fass auf, wird er die Bestätigung erhalten, dass es besser ist, Sachen unter den Tisch zu kehren, weil du hoch gehst und er da kein Bock drauf hat.

        Was würde denn passieren, wenn du ihm sagst, dass du stolz auf ihn bist, dass er die Sache jetzt endlich angegangen und erledigt hat (musst ja nicht sagen, dass du in den Brief geschaut hast, aber er hat dir ja gesagt, dass die Sache jetzt erledigt ist). Dann hätte er ggf. sogar ein schlechtes Gewissen, wenn er ne Rate verpennt. Besser, als wenn er wieder sagt: die alte macht doch sowieso wieder ein Fass auf, ist doch egal, was ich mache.

        Weißt du, was ich damit meine? Welchen Unterschied das ausmachen würde, wenn du anders an die Sache heran gehst?

        viele Grüße
        ficus

        • Lieben Dank für deine ehrliche Meinung. Ich war mir auch noch nicht sicher ob ich es überhaupt ansprechen soll. Was ich mir davon erhoffe kann ich dir auch nicht sagen..... ich habe einfach schiss das er mich öfter anlügt was so geldsachen betrifft. er kann leider sehr schlecht über sowas reden. liegt an seinen eltern. da wird nämlich auch nichts besprochen und alles unter den teppich gekehrt. ich habe schon viel erreicht seit wir zusammen sind. er kümmert sich jetzt um seine dinge aber irgendwie will man dann doch auch die wahrheit oder? ich mache mir jetzt schon gedanken ob er denn dann auch die summe überweist oder es vergisst denn eine einzugsermächtigung hat er anscheinen nicht erteilt. mich ärgert das einfach so dermaßen. will eigentlich auch kein fass aufmachen weil ich es wirklich toll finde das er die sache geklärt hat und dafür gerade steht.....

          weißst du was ich meine. vertrauen usw............

          • Hi,

            zum Vertrauen gehört aber auch, dass er seine Verantwortung für die Sache übernehmen muss und ihm diese Verantwortung auch voll übertragen wird. Du also nicht noch hinterher rennst, ob er denn.... oder ob er denn nun nicht.
            Wenn du ihm "ständig" hinterher rennen musst, bist du seine perfekte Erinnerung. Sobald was brennt, schlägst du Alarm. Für mich wäre so eine Beziehung sehr anstrengend.
            Überleg dir mal, was deine Sache ist und was allein seine Sache ist. und über seine Sachen hat er die Verantwortung zu tragen. Nicht du. Er ist alt genug davon.
            Wenn er dich anlügt, nunja, letztendlich will er weiteren Streit mit dir vermeiden. Er redet dir in solchen Fällen ja "nach dem Mund", als wäre die Sache bereits erledigt.
            Er ist auch alt genug um sich von seinen Eltern abzukapseln. Aus seinen Fehlern selber lernen zu dürfen und zu können. Lass ihm diese Erfahrung allein machen. Allein machen in dem Sinne, dass er sie selber machen darf, ohne dass du ihm diese aufdrückst.
            Er vermeidet mit seiner Unehrlichkeit Streit, weitere (andere) Schwierigkeiten, die Auseinandersetzung mit etwas, er hält an Gewohntem Fest, er versteckt sich hinter etwas....

            vG
            ficus

            • ja du hast recht...... ich werde ihn nicht ansprechen. aber ich bin seine erinnerung. wenn ich nichts sage dann kümmert er sich eher wenig oder schiebt es so lange auf bis ich was sage. ärgert mich total. aber so ist er und ich liebe ihn.... muss ich wohl hinnehmen das er ein kleiner chaot ist.

              • Hi,
                was hältst du davon, wenn du ihm das sagst?

                Also, dass du den Eindruck hast, dass er Dinge schiebt und dass du dich dann "genötigt" fühlst, ihm das auch zu sagen, damit er handelt und dass du (ggf. eingesehen hast) dies künftig nicht mehr machen möchtest, dass es dir zwar schwer fällt, ihn so zu sehen, dass er Dinge verschlampt und dann die Konsequenzen daraus selber ausbaden muss, aber dass es eben seine Sache ist, seine Konsequenzen, mit denen erleben muss, wenn er Dinge aufschiebt, nicht angeht, verleugnet.
                Nicht du hast mit den Konsequenzen klar zu kommen. Das was da passiert betrifft ihn. Du bist nicht sein Wecker. Er ist erwachsen genug, um dann auch mit den Konsequenzen seines eigenen Handelns konfrontiert zu werden.
                Biete ihm an, dass du für ihn da bist WENN er auf dich zukommt. Frage ihn ggf. dann, was genau er von dir erwartet. Häufig erwarten Männer keinen "Lösungsvorschlag", sondern einfach nur, dass jemand ihnen zuhört - ohne gleich wieder "klugscheißerische" Antworten und den erhobene Zeigefinger zu erhalten. Siehste, hab ich dir doch gesagt, warum hörst du nicht auf mich... etc. (DAS alles weiß er doch schon, hat er schon ein paar mal durch und dann eben wieder... bis er es selber lernt, diese Situationen rechtzeitig zu erkennen und ins eigene Handeln zu kommen).
                vG
                ficus

                • Wenn der nächste poststapel hier liegt dann mache ich das mal. Will ihn auch gar nicht erinnern mussen. Möchte das er es einfach selber erledigt ohne das ich was sage.... er kümmert sich super um mich und meinen 5jahrigen sohn. Er passt toll auf und übernimmt Verantwortung. Nur um seinen kram kümmert er sich nicht. Er sagt immer er braucht ne Frau die ihm in den hintern tritt. Mach ich das ist er natürlich genervt. Schwierig..... danke fur deine lieben antworten und Ratschläge

      (8) 23.09.14 - 09:14

      Ich stand mal vor einer ähnlichen Situation mit meinem (inzwischen) Mann.

      Er hat auch Briefe von einem Zeitungsabo achtlos in die Ecke geworfen und wenn ich nicht aufdringlich gefragt hätte, wäre er gepfändet worden. Der Beschluss stand wohl schon fest.

      Ihm war das auch völlig unwichtig und er hat mich auch angelogen. Allerdings fiel mir eine Mahnung im Rahmen des Umzugs in die Hände und ich bohre da nach, bis ich die Wahrheit kenne.

      Es ist mir egal, ob ich in diesem Moment anspruchsvoll erscheine, wenn wir zusammen ziehen und er gepfändet wird, trifft es auch mich, denn ich stehe auf einmal mit den Kosten wie Miete etc. allein da!

      Es fanden sich dann noch weitere Rechnungen, die nicht gezahlt wurden. :-(
      Miete etc. hat er dagegen immer beglichen.

      Wir haben viel gesprochen über seine Lügen, denn damit kann ich nicht leben. Schulden sind seine Sache, dafür muss er gerade stehen - aber bitte aktiv und nicht passiv! Aber indem er mir ins Gesicht lügt, sagt er mir doch, dass ich sein Vertrauen nicht Wert bin. Dann hat eine Beziehung auf lange Sicht keine Chance.

      Bei dir finde ich es noch wichtiger über Schulden Bescheid zu wissen, denn ihr erwartet ein Baby. Nicht dass er seinen Anteil an den laufenden Kosten plötzlich nicht mehr decken kann (Pfändung) und du zusehen musst, wie du mit dem Elterngeld über die Runden kommst.

      Vertrauen muss beidseitig bestehen. Genauso wie er fordert, dass du ihm vertrauen sollst, dass er seine Finanzen in den Griff bekommt, muss er dir auch seine Schulden anvertrauen können!

      Ich würde noch mal das Gespräch suchen und nachbohren.
      Ich würde es so beginnen, dass ich ihm erklären würde, dass ich es nicht glauben kann, dass mit 60 Euro alles erledigt sein soll, wenn doch alle 3 Monate schon x Euro bei dir gebucht werden. Dazu Mahngebühren etc. da muss sich einfach eine größere Summe aufgelaufen haben. Ich würde auch sagen, dass du verstehen kannst, dass es ihm sicherlich unangenehm sein wird, über Schulden zu sprechen. Dir aber Ehrlichkeit einfach sehr wichtig ist und da gewiss keine Vorwürfe kommen, Vergangenheit ist vorbei. Allerdings siehst du große Gefahren für die Beziehung, wenn man wegen solcher Kleinigkeiten lügt (denn wer einmal lügt usw).

      Meine Erfahrung war: In solchen Gesprächen ist mein Mann eingeknickt, hat seine Lügen zugegeben, weil ich ihm einfach vorrechnen konnte, dass seine Aussagen nicht stimmen. Er hat immer seltener versucht, Dinge zu schönen. Log er mir ins Gesicht, gab es Stress, sagte er unangenehme Wahrheiten haben wir darüber gesprochen und fertig.
      Dieses Lügen ist so normal für ihn gewesen, dass er wegen wirklich banaler Dinge log, wie mir später auffiel, das Muster war schwer zu durchbrechen. Heute ist er allerdings ehrlich und ich bohre nicht mehr nach ;-)

      Hätte ich seine Lügen einfach so geschluckt, würde er wohl weiter wie gewohnt den scheinbar leichteren Weg gehen!

      (Und Rechnungen landen heute noch ab und an in der Ablage und werden vergessen, wenn ich nicht ab und zu mal nachschaue ;-) Er nimmt es auch nicht falsch auf, denn ich spreche ihn erst nach ca. 2 Wochen Untätigkeit an und bis dahin hat er die Rechnung tatsächlich einfach vergessen).

      (9) 23.09.14 - 09:32

      Ist es nicht eigentlich so das es dich sehr wohl etwas angeht weil man als bedarfsgemeinschaft gilt und ihr bei der gez gemeinsam als 1 haushalt gezählt wird?
      Somit geht der brief dich sehr wohl was an und ich würde mich auch nicht so kaken dreist von meinem mann anlügen lassen, das ist kein hinter her schnüffeln sondern du erledigt den papierkram und da du zu dem Haushalt zählst und sonst selbst rangezogen werden kannst.

Top Diskussionen anzeigen