Wie sind eure Erfahrungen mit männlichen Jungfrauen?

    • (1) 24.09.14 - 16:05
      sie_37

      Hallo,

      ich denke mir, dass wenn jemand sehr lange Jungfrau geblieben ist (über 30, über 40) so ist es nur in entsprechenden Komödien unterhaltsam. Für den, den es betrifft, ist es eher eine Tragödie. Und ja, irgendetwas ist dann an solchen Menschen wohl anders. Entweder ein Ereignis in der Vergangenheit, die sie vor weiteren Erfahrungen zurückgeschreckt hat, totale Unsicherheit usw.

      Nun ja, ich habe vor ein paar Monaten solche männliche Jungfrau getroffen. Sagt man dann Jungmann? Ich bin etwas über 30, er leicht über 40. Einerseits fiel mir seine total nette aufmerksame Art sofort auf, andererseits, dachte ich ziemlich von Anfang: Irgendetwas stimmt mit ihm nicht. Also, fragte ich es direkt (oder eben indirekt, weil ich es mich nur schriftlich traute zu fragen), ob er noch Jungfrau sei. Er bestätigte es mir, dass er zwar onaniert, aber noch nie Sex mit einer Frau hatte (der Vollständigkeit halber: Mit einem Mann auch nicht.). Es schockierte mich und zugleich lag es irgendwie auf der Hand.

      Und dennoch wagte ich dieses "Abenteuer". Wir sind jetzt seit ein paar Monaten zusammen. Er trägt mich sozusagen auf den Händen. Ist zwar etwas (zu) anhänglich, aber das treibe ich noch aus ihm heraus ;-) Ich kann nicht alle Defizite der vorangegangenen Zeit ausgleichen. Ich bereue es nicht, mit ihm zusammen gekommen zu sein, auch wenn es immer wieder Situationen gibt (nicht im intimen Bereich), wo ich seine fehlenden Erfahrungen mit Frauen merke.

      Wie sind eure Erfahrungen mit männlichen Jungfrauen? Meidet ihr solche Männer oder würdet (habt) ihr solchem Mann auch eine Chance geben?

      MfG

      • Hallo,

        "Einerseits fiel mir seine total nette aufmerksame Art sofort auf, andererseits, dachte ich ziemlich von Anfang: Irgendetwas stimmt mit ihm nicht"

        Kannst du das genau beschreiben. Merkt man das demjenigen an, dass er noch nie Sex mit einer Frau hatte?

        Also ich würde es schon komisch finden, wenn ein 40jähriger noch nie richtigen Sex hatte. Aber wenn er ein netter Mensch ist und ihr gut harmoniert, so what. Alles weitere ergibt sich.

        Ich kann dir leider erfahrungstechnisch nicht weiterhelfen, da meine Partner durchaus schon sexuelle Erfahrungen vor mir gemacht haben.

        Was mich noch interessieren würde, in welchen Bereichen merkst du ihm seine fehlende Erfahrung mit Frauen an?

        LG
        Nici

        • (3) 24.09.14 - 18:23

          Eigentlich merke ich die fehlende Erfahrung in seinem Umgang mit mir. Oder ich meine es zumindest, dass es daran liegt. Er legt alles, was mit mir zu tun hat, auf goldene Waage. Er verwöhnt mich, er streichelt mich oft (das liebe ich), sucht oft meine Nähe, jedes auch noch so kleines Problem von mir (im Haushalt oder wo auch immer) möchte er sofort angehen, es lösen... Ich sagte ihm bereits, dass er, gesetzt der Fall, es gibt eine nächste Frau in seinem Leben oder gar mehrere, die anders behandeln würde. Gelassener. Nicht so, als ob es die einzige Frau auf Erden wäre ;-)

          Schwer zu erklären...

          • (4) 24.09.14 - 18:58
            Hier immer so...

            "Eigentlich merke ich die fehlende Erfahrung in seinem Umgang mit mir. Oder ich meine es zumindest, dass es daran liegt. Er legt alles, was mit mir zu tun hat, auf goldene Waage. Er verwöhnt mich, er streichelt mich oft (das liebe ich), sucht oft meine Nähe,"

            Genauso ist mein Mann allerdings auch und er hatte definitiv schon einige (zu viele) Frauen vor mir ;-)
            Das ändert sich auch nicht, wir sind mittlerweile 10 Jahre zusammen und er ist immer noch so.

            Eine männliche Jungfrau hatte ich einmal in meinem Leben, da war ich allerdings auch Jungfrau, ich fünfzehn, er neunzehn und wir waren beide gleichermaßen unerfahren. #zitter

          • Hallo,

            das kommt für mich alles überhaupt nicht negativ rüber. Er trägt dich auf Händen, möchte deine/eure Probleme sofort lösen. Das hört sich für mich super an.

            Ich selbst bin ja nun sein 14 Jahren verheiratet, ich kann dir sagen, dass mein Mann genauso ist. Und der hatte definitiv schon Partnerinnen vor mir.
            Ich werde gern so behandelt, als ob ich DIE Frau bin. Weil ich ja eben auch die eine für meinen Mann bin.

            Ich würde das an deiner Stelle sehr genießen.
            Gerade hier bei urbia liest man doch oft, dass viele Frauen ohne Beachtung und Zärtlichkeit von ihrem Partner auskommen müssen. Das finde ich traurig.

            LG

            Nici

      Ich hatte sexuell gesehen noch nie was mit einer männlichen Jungfrau zu tun, außer bei meinem ersten Freund, aber da war ich 14 und selbst Jungfrau #rofl

      Aber ich kenne einen Mann, ein guter Freund meiner Schwester, er ist 37 und hatte noch nie eine Freundin oder Sex #schock
      Er ist schon irgendwie komisch, wenn auch voll nett, freundlich und normal, aber im Umgang mit Frauen ist er schon etwas hölzern und unlocker. Er ist halt schüchtern und weiß oft nicht was er sagen soll oder wohin er gucken soll wenn man mal einen anzüglichen Spuch loslässt.

      Ich könnte mir nicht vorstellen mit so jemand schüchternen und unerfahrenen ins Bett zu gehen, ich habe gerne Männer die wissen was sie tun und wie sie einer Frau Freude verschaffen #cool

      Aber wenn man sich in einen Menschen verliebt und Gefühle im Spiel sind, warum nicht?

      • (7) 24.09.14 - 18:18

        "Ich könnte mir nicht vorstellen mit so jemand schüchternen und unerfahrenen ins Bett zu gehen, ich habe gerne Männer die wissen was sie tun und wie sie einer Frau Freude verschaffen #cool"

        Ja, solche Männer (erfahrene und die es wissen sollten) hatte ich auch. Deren Erfahrungen schließen leider deren Egoismus im Bett nicht aus. Und auch die Dauer war schon mal unter aller Sau...

        Nein, seltsamerweise merke ich es im intimen Bereich so rein gar nicht. Es funktioniert da wirklich sehr gut! #cool

    Da ich mir meines eigenen Körpers bewusst bin, selbstbewusst in der eigenen Nacktheit und in intimen Situationen und meine eigene Sexualität annehme, ist mir der sexuelle Status des Gegenübers egal.

    Wenn es nicht von Anfang an funktioniert, sieht man in der Regel das Potential und kann den Sex verbessern. Ansonsten war es halt Pech.

    Wenn die männliche Jungfrau bzw. ein unerfahrener Mann eine ähnliche Einstellung hat, ist der Erfahrungsschatz irrelevant.

    (10) 24.09.14 - 17:35

    Ich hatte mal einen Mitarbeiter, welcher behauptete, er könne am Gang einer Frau erkennen, ob sie die Pille nähme oder nicht.

    Da wurde mir schlagartig klar, daß mir ein gewisses Maß an Empathie fehlen muß #augen. Wie man aus unverbindlichem Kontakt solche Schlüsse ziehen kann, entzieht sich meiner Kenntnis - - - - und das ist gut so.

    Ich gehöre nicht zu den Frauen, die vorher nach ner Liste und Referenzen fragen. Da ist mir schon wichtiger zu erfahren, ob das entsprechende Gegenüber meinen Erwartungen (und ich auch den seinen) gerecht werde. Daher ist das doch völlig wuppe, ob und wie oft ein Mann meines Gefallens sein sekundäres Geschlechtsteil woanders untergebracht hat.

    (13) 24.09.14 - 17:56

    Du meinst, sein primäres Geschlechtsteil.

    Oder wirst du zB von Bartstoppeln gepoppt? (Bartstoppeln = sek. Geschlechtsmerkmale)

    • (14) 24.09.14 - 18:14

      ich werde garnicht "gepoppt", so etwas tut man bei uns hier oben nicht.... - da ist die Geburtenrate immer noch auf die Storchenpopulation ausgerichtet und ansonsten bleibt jeder auf seiner Seite

      Aber stimmt auffallend... - ich meinte das dritte Bein ;-).

      • (15) 24.09.14 - 18:44

        Schade :-(

        Wenn du es doch mal mit dem Poppen versuchen willst, stehe ich gerne als Sparringspartner zur Verfügung. Wir können aber auch nur reden.

        Dein Foto vor 2 Jahren in der VK fand ich umwerfend und ich träume seitdem ein bißchen von dir!#verliebt

        Bin 39, 1,78m, blonde Haare, blaue Augen, sehe nicht schlecht aus (aber auch nicht gut) und mag alles was Spaß macht, gerne Blümchensex. Ich mag Pferde (auch als Wurst), Trinksport und komme aus Oldenburg. Ich arbeite in einem Raiffeisenmarkt und verkaufe dort Futter- und Düngeprodukte.

        Lass mal von dir hören!#herzlich
        #winke
        #blume#blume#blume

"Ich hatte mal einen Mitarbeiter, welcher behauptete, er könne am Gang einer Frau erkennen, ob sie die Pille nähme oder nicht."

#rofl #heul #rofl

Ich bin immer wieder erstaunt was es doch für Menschen gibt auf der Welt.

Scheinbar ist es mit meiner Empathie auch nicht so weit her #schmoll

(20) 24.09.14 - 19:57

Für Dich mag der Geschlechtsakt eine schlichte Rohrverlegung sein, die männliche Spezies durchlebt beim ersten Kontakt mit dem Inneren des weiblichen Körpers eine Metamorphose; wie der Frosch beim Küssen zum Prinzen wird, so verwandelt sich auch der Jüngling bei diesem Vorgang. Die grüne Farbe hinter den Ohren verschwindet und aus einem zarten Mauerblümchen wird ein reißender Wolf, der in der entsprechenden Situation Blusen von Frauenkörpern reißt und blind mit einer Hand BHs öffnen kann.

Mag sein dass bei euch im Norden diese Verwandlung in einem sehr frühen Stadium stattfindet, aber um Jünglinge zu erkennen bedarf es weder Listen, noch Referenzen, dazu genügt der gesunde Frauenverstand ..... ;-)

(21) 24.09.14 - 18:26

Hallo,

also entweder habe ich noch nie eine männliche Jungfrau kennen gelernt, oder aber es fehlt mir auch dieses gewisse Maß an Empathie von dem White gesprochen hat...

Ich hatte noch nie das Bedürfnis einen Mann am Anfang der Kennenlernphase danach zu fragen ob er noch Jungfrau ist, kann Dir aber sagen dass ich eher auf selbstbewusste Männer stehe.

Ich muss aber auch zugeben, dass ich, gerade in sexueller Hinsicht, sehr egoistisch bin, ein schüchterner Mann mit wenig Selbstbewusstsein hätte bei mir wohl schlechte Karten.

Gruß K.

  • (22) 24.09.14 - 18:34

    Bin doch auch keine Hellseherin. Ich habe eher 1 und 1 zusammengezählt: sein Verhalten plus sein Erzählen über andere Frauen. Wenn er z.B. erzählt: mit 20 traf er sich mit der einen Frau und es endete in so einem Fiasko. Aus der Erzählung lässt sich schließen, dass es keine richtige Beziehung mit Sex war. Dann z.B. mit 30 solche Erfahrung usw.

    Ja, auf selbstbewusste stand ich früher auch. Aber ich traf mich jahrelang vorher mit einem sehr erfahrenen sehr selbstbewussten sehr attraktiven Mann, der mich in ganz vielen Punkten enttäuschte... Was nützte es mir, wenn ich mich klein und unbedeutend fühlte?

    • (23) 24.09.14 - 18:47

      Mit Erfahrungen kann ich hier einfach nicht dienen, allerdings frage ich mich auch, warum Dich das beschäftigt.

      Die Hauptsache ist doch, dass Du glücklich mit "Deiner Jungfrau" bist, oder? ;-)

      • (24) 24.09.14 - 18:57

        Tja, die Frage nach dem Warum würde eine neue Diskussionseröffnung nach sich ziehen... ;-)

        Ich sage es mal so: Ich habe ihm so ziemlich sofort gesagt, dass er anscheinend mit jeder Frau dankbar zusammengekommen wäre. Endlich hat es geklappt, halleluja! Ich fühlte mich aufgrund seiner Unerfahrenheit austauschbar. Ich sagte sogar am Anfang, er soll paar unverbindliche Dates mit anderen Frauen haben und dann den Vergleich ziehen. Gefalle ich ihm immer noch? Was wäre, wenn mehrere Frauen zur Beziehung mit ihm Ja sagen würden, wäre es immer noch ich?

        Na ja, auf jeden Fall visierte er neulich fürs 2015 eine Verlobung an... Das geht mir eindeutig zu schnell. Und das werde ich zur rechten Zeit auch direkt sagen müssen. Ich denke, auch das liegt an seiner Unerfahrenheit: Jetzt hat er endlich eine am Haken ;-) , die muss auch bald geheiratet werden...

        • (25) 25.09.14 - 10:57

          Du machst mir den Eindruck, als wärst Du extrem unsicher was Deine Position in Eurer Beziehung betrifft.

          Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass das jetzt etwas damit zu tun haben muss, dass Dein Freund vor Dir noch Jungfrau war....

Top Diskussionen anzeigen