Ich bin Hausfrau und manchmal etwas allein

    • (1) 29.09.14 - 12:30
      Hausfrau wer noch?

      Hallo Ihr Lieben

      Ich bin seit 8 Jahren zuhause. Habe zwei Kinder fast 8/fast 15 und einen liebevollen Partner. ( wir leben aber noch nicht zusammen ist in Planung) Habe auch liebe Freundinnen die aber bis nachmittags arbeiten und sich verständlicher danach um ihre Familien und Haushalt kummer müssen und wollen klar.

      So und nun mein Problem: ich hab zuviel Zeit bis nachmittags. Job kommt momentan noch nicht in Frage aus diversen Gründen, ich liege auch keinem auf der Tasche, habe gut geerbtes Geld in Immobilien angelegt und lebe von den Mieteinnahmen ziemlich gut.

      Das Problem ist das ich bis nachmittags sehr viel shoppen gehe und mich dadurch finanziell schon verausgabe und das auch so eine blöde ersatzbriedigung geworden ist.

      Gibt es unter Euch welche die ein ähnliches "Problem" haben? Was macht ihr mit euerer Freizeit?

      • #gaehn

        Du bist echt zu bedauern...

        • (3) 29.09.14 - 12:40
          Hausfrau wer noch?

          Ich hab mich genau deshalb nicht geoutet . Ich denke wenn man sachlich darauf antworten auf Fragen wie " Finger in den Po und dann in die Vagina" ( sorry nichts gegen die TE nur ein Beispiel) dann kann man doch hier auch sachlich Antworten.

          (4) 29.09.14 - 15:49

          Ich verstehe nicht, warum man auf eine sachlich-freundlich gestellte Frage so herablassend und unfreundlich antworten muss?!

      (5) 29.09.14 - 12:35

      Tipp:

      such dir Hobbys. Wie z.B.:

      - eine Sportgruppe, eine (neue) Sportart
      - Handarbeiten, Fotografieren, malen

      - vhs Kurse
      - Musik: ein (neues) Instrument, Chor
      - ein Haustier, wie z.B. einen Hund. So kommst du viel raus
      - ehrenamtliche Arbeit

      Nein, das "Problem" habe ich nicht. Aber genau die Tipps, die dir gerade jemand gegeben hat, würde ich dir auch vorschlagen.

      Ehrenamtliche Arbeit, ein Hobby... Es gibt sicher sinnvollere und auch schönere Freizeitbeschäftigungen als shoppen. Man muss sich nur mal informieren, was in der eigenen Stadt so möglich ist (Volkshochschule, Vereine, Amt für bürgerschaftliches Engagement der Stadt).

    • (7) 29.09.14 - 12:54

      Hallo,

      vielleicht solltest du schreiben, warum ein Job nicht in Frage kommt.
      Denn ansonsten scheint das die einzig sinnvolle Lösung.

      Kannst natürlich auch im Altersheim oder Tierheim helfen, die freuen sich auch.

      LG

      Solch ein Problem habe ich (leider) nicht.

      Ist doch toll, wenn man nicht arbeiten gehen muss #kratz

      Wenn dir wirklich so derart langweilig ist, dann suche dir Hobbies, werde ehrenamtlich tätig oder suche dir halt Arbeit.

      • (9) 29.09.14 - 13:21
        Hausfrau wer noch?

        Sicher ist es toll wenn man nicht arbeiten gehen muss und zu 75% der Zeit komme ich auch gut klar, wir haben ein Haus da gibt es immer viel zu tun, nur manchmal fehlen einfach die sozialen Kontakte, die man sonst tagsüber hat. Sport mache ich auch natürlich und das stimmt.

    Ist heute Fake- und Jammertag?

    Hallo,

    wie schon geschrieben:

    Engagiere Dich ehrenamtlich,
    suche Dir Hobbies
    mache vielleicht regelmässig Sport,
    bilde Dich vielleicht weiter....

    Es gibt tausend Möglichkeiten.

    Ich mag shoppen, aber dauernd wäre mir zu langweilig und es würde mir auch keine Freude mehr machen.

    LG

    Geh Golf spielen....

Wohnst Du in München?

Ich wüsste da eine Bekanntschaft für Dich....

:-)

Hi

Also wenn du kein fake bist, dann möchte ich dir gern ernsthaft antworten.

Bin auch daheim, aber aus gesundheitlichen Gründen.

Gehe auch mal shoppen aber das ist die Ausnahme, die meiste Zeit mache ich natürlich Haushalt, aber dann kommen Dinge wie Schreiben (internet Bekanntschaften), lesen, Sport und Termine.

Hab immer zu tun mir ist nie langweilig,

wenn du mir mal schreiben magst, dann gern per PN.

LG

Hallo,

also ich müsste rein finanziell auch nicht arbeiten gehen, mache es aber trotzdem, weil ich einfach eine Aufgabe brauche. Ich denke man ist einfach nicht ausgelastet, wenn man nur Freizeit hat. Ich würde mir an Deiner Stelle einen kleinen Job suchen, der Dich erfüllt und woran Du Spaß hast. Und was das dauerhafte Shoppen angeht, mag das ja mal eine Woche ganz nett sein, aber längerfristig ist das doch total langweilig.

Und wenn Du das nicht willst, gibt's doch so viele Dinge, die man in seiner Freizeit tun kann. Man kann Sport machen, zu sich selbst finden, sich fortbilden, Sprachen lernen usw.

Noch ein kleiner Tipp: Sei dankbar, dass Du so ein Leben führen kannst.

Liebe Grüße

Ui, ich dachte zuerst, eine Trittbrettfahrerin ;-). Schau mal beim Familienleben, da wurde ich gerade in meine Einzelteile zerlegt, pass lieber auf. Falls du in München wohnst, können wir gerne etwas zusammen unternehmen. Lg

(21) 29.09.14 - 17:06

Hast Du ein Altenheim in der Nähe?
Dann engagiere Dich dort ehrenamtlich. Du wirst tolle Erlebnisse haben .....Anerkennung, Dankbarkeit und glückliche Gesichter erleben.

Es gibt Leute, die haben nicht so viel Geld.
Wie wär´s mit einem Ehrenamt bei der Tafel?

Hallo, vielleicht kannst du dir vorstellen ehrenamtlich tätig zu werden. Damit tust du noch eine gute Tat und bist beschäftigt. Vielleicht bei der Tafel oder im Kinderbereich. Da gibt es so vieles. Ansonsten fällt mir da noch ein Sprachkurs ein. Vielleicht konnte ich dir einen Denkanstoß geben.

LG

Hallo,

also ein kleines bisschen beneide ich dich#schein!!!!! Ich würde auch gerne soviel Geld haben, dass ich nicht arbeiten gehen muss....doch leider ist das nicht der Fall.

Mir ist der Tag eigentlich immer zu kurz:-(....aber wenn es doch mal der Fall ist, dass ich ein paar Stunden für mich Zeit habe, dann mache ich meist Folgendes: Laufen gehen, mich einem guten Buch widmen, Fitnesscenter, Golf spielen, Wandern, usw....ach mir würden tausend Dinge einfallen, die ich mit meiner freien Zeit anfangen könnte#schein. Aber vielleicht ist das auch nur so, weil ich grundsätzlich den ganzen Tag arbeite und mir daher meine spärliche Zeit für mich genau einteilen und planen muss.....wenn ich IMMER, dh jeden Tag soviel Zeit hätte, würde mir auf Dauer vielleicht auch mal langweilig werden#gruebel....

Ich weiß jetzt nicht warum du nicht arbeiten kannst, aber wie schon soviele andere vor mir geschrieben haben, such dir vielleicht eine ehrenamtliche Arbeit...es gibt genug Wohltätigkeitsorganisationen die für jede Hilfe dankbar wären....

Oder du fängst zB zu malen an....das soll sehr entspannend und bereichernd sein.....such dir zB einen Kurs an der Volkshochschule, der dich interessiert.... Töpfern, Zumba, Yoga (das möchte ich unbedingt mal versuchen)...ich wollte auch immer Spanisch lernen, vielleicht interessiert dich ja eine Fremdsprache...

Na du siehst, mir würde jede Menge einfallen....vielleicht ist ja das eine oder andere dabei;-)!!!!

Lg

Das mit der Ersatzbefriedigung geht bestimmt vielen so. Ich lese da schon einen kleinen Hilferuf raus.

Ich denke, dass du deinen Tag takten sollst. Am leichtesten wäre es natürlich mit einer Beschäftigung. Es muss nicht viel sein. Oder kannst du dich irgendwie weiterbilden? Meine Kollegin war 12 Jahr zu Hause, das Haus ist abbezahlt, der Mann hat einen guten Job. Sie arbeit, weil sie einfach raus wollte.

Wegen dem Ehrenamt. Ich habe mal bei der Caristas das Spielzeug repariert. Es wurden auch Personen gesucht, die auf Kinder aufpassen, während die Eltern im Beziehungsgespräch sind.

Vielleicht ist auch ein Verkehrshilferjob gut.

Schau mal ins Internet nach Börsen für das Ehrenamt. Es wird dir und anderen helfen.

Alles gute!

Top Diskussionen anzeigen