Keine emotionale Nähe

    • (1) 09.10.14 - 18:46
      mum008

      Hallo ihr,

      ich weiss garnicht wo ich anfangen soll.
      Villeicht habt ihr einen Rat für mich.

      Bin seit 5 Jahren in einer Beziehung. Am Anfang hat er mich auf Händen getragen.
      Nun ist alles so festgefahren.
      Der Sex ist weniger geworden, damit fing alles an. Wenn es nicht so läuft wie er will, bin ich ihm weniger Wert. Er ist Frustriert und redet kein Wort mit mir. Er brauch mehr als ich. Wir haben jede Woche und wenn es mal Phasen gibt wo fast 2 Wochen Pause ist ist er Frustriert.
      Mir fehlt die emotionale Nähe. Reden kann ich nicht mit ihm, weil er mir nicht zu hört und ein ignorantes verhalten mir gegenüber zeigt. Er sieht nur seine Bedürfnisse und das ich ihn die nicht so geben kann wie er brauch oder will.
      In unsere Beziehung ist für ihn der Sex wichtiger als ich, er macht alles davon abhängig.
      Langsam werde ich kirre, erkläre ihm, dass ich so eine Einstellung nicht hab.
      Wir finden kein Mittelweg,

      Liebe Grüße

      Hallo, So wie es scheint bist du mehr sein " Sex-Objekt" wie seine Partnerin. Sollte er nicht bekommen was er möchte setzt er dich (psychisch) unter Druck. Ich vermute das es mittlerweile eine sexuelle Nötigung ist. Du wirst seinen Druck nachgeben und er bekommt was er möchte. Du selbst bleibst dabei auf der Strecke und wirst noch weniger Lust auf ihn haben. Das ist ein Teufelskreis der dich sehr belasten wird.

      Wenn er nicht einsichtig ist, nicht mit sich reden lässt und nicht auf deine Bedürfnisse eingeht denke ich hat eure Beziehung auf Dauer keinen Sinn. Es wird dich zermürben und du könntest eines Tages daran zerbrechen. So hart es auch ist, überlege bitte ob es das ist was eine Beziehung ausmacht. Vielleicht kommst du zu den Endschluss das du eventuell ohne ihn besser dran bist.

      Freundliche Grüße und viel Kraft

      blaue-rose

      • (7) 09.10.14 - 20:03

        Hallo,
        erst mal danke für deine Antwort.

        Kann es auch dran liegen, weil er Minderwertigkeitsgefühle hat und ein schwaches Ego. Dies hat er mir mal anvertraut.
        Das es zwischenmenschlich so schwer mit ihm ist?
        Ich habe auch so meine Probleme und arbeite an mir aber mein Partner versucht das nicht.

        • Hallo,

          es kann sein das es daran liegt. Es entschuldigt sein Verhalten aber nicht.

          Ich weiß aber auch nicht ob ein schwaches Ego dazu ermutigt seine Partnerin zu erpressen oder unter Druck zusetzen.

          Da du schreibst, das du selbst Probleme hast kann es auch sein, das er ganz bewusst deine Probleme ausnutzt um das zu bekommen was er möchte. Es kann berechnendes Verhalten sein.

          Denke mal zurück. Wie lange hat er dich auf Händen getragen? War es vielleicht so lange bis er sich sicher war das du bei ihm bleibst?

          Fg

          • (9) 09.10.14 - 20:24

            Ja zum teil, bis ich bei ihm eingezogen bin und ihn nie abblitzen ließ. Nun mach ich mein Mund auf und vertrete meine Meinung, dass mir der Sex auch mal zu viel wird. Und ab da hat er sich verändert. Kommt damit nicht klar.

            • Es ist gut möglich das er sich durch deinen Einzug sicher fühlt und weiß das du ihn nicht mehr so schnell verlassen wirst. Daher wird er sich nicht mehr so viel um dich bemühen.

              Gibt es außer Sex noch etwas anderes was euch verbindet ?

              Habt ihr irgendwelche Gemeinsamkeiten, gemeinsame Interessen o.ä. ?

              • (11) 09.10.14 - 21:20

                Wir sind früher essen gegangen, wandern, dass ist alles etwas eingeschlafen.
                Da wir beide in Schichten arbeiten und ich auch noch am WE.
                Arbeiten gegenschichtlich durch mein Kind.

                • In verschiedenen Schichten zu arbeiten ist nicht einfach, aber ich denke das es trotzdem Möglichkeiten geben kann um gemeinsam etwas zu unternehmen.

                  Stell dir vor das die Beziehung einer Freundin/ Bekannten so laufen würde. Was würdest du ihr denn raten wenn sie dich um Hilfe bittet.

                  FG

                  • (13) 09.10.14 - 23:28

                    Ich würde ihr raten, wieder was zu unternemen. Mehr pep in die Beziehung zu bekommen.
                    Ja ich glaube das fehlt uns, zumindestens mir.

                    VG

                    • Hallo mom,

                      gemeinsame Unternehmungen gehören irgendwie zu einer Beziehung. Das gemeinsame Reden aber auch.

                      Ich habe irgendwie den Eindruck das bei euch vieles auf der Strecke geblieben bist. Du bist sehr unglücklich darüber. Aber wie sieht er es. Genügt es ihm " ausreichend Sex " zu haben, oder vermisst er auch etwas in eurer Beziehung.

                      Fg blaue-rose

    Hallo,

    es tut mir leid, wie es Dir gerade geht.

    Du beschreibst eine Situation, eine Beziehung, die nicht auf Augenhöhe stattfindet. Deine Bedürfnisse werden nicht respektiert? Solange Du es ihm recht machst, ist es in Ordnung. Glaube mir, es wird NIE reichen, es IHM recht zu machen.

    Lies bitte in diesem link& Du wirst sicher bald verstehen, an WEN Du geraten bist.
    Bitte schau auch auf Deine so genannten Eigenanteile, die es zulassen, dass Du weiterhin in dieser "Beziehung" verharrst.

    Hier nun der link, der MIR die Augen geöffnet hat (Menschen in "normalen" Beziehungen werden diese Problematik nicht verstehen & das meine ich nicht abwertend)

    http://em-life-forum.de/seiten/themenauswahl/themen.html

    Achso, ich habe noch einen link, den ich sehr interessant fand:

    http://energyvampires.jimdo.com/

    Alles Gute Einstein #winke

Top Diskussionen anzeigen