bitte helft, kleidungsstreit, enorm wichtig

    • (1) 22.10.14 - 15:26
      ratlos88

      hallo ihr lieben...

      ich weiss, die überschrift liest sich banal, aber es ging mir wirklich an die nieren, weil es eine grundsatzfrage ist. und ich brauche neutralen rat, dringendst.
      also bitte in kein extrem, weder super-feministisch, noch sonst irgendwas.

      einfach ein rat, wie ihr ihn eurer schwester geben würdet:

      ich bin seit etwas über einem jahr mit einem mann zusammen,
      der wirklich sehr viel mit mir mitgemacht hat (war noch schwanger vom ex, habs verloren und einiges mehr).
      er ist WIRKLICH ein extrem aufrichtiger, loyaler partner, der mir sehr viel bedeutet.
      die tiefe in unserer beziehung hatte ich nicht in meiner anderen (obwohl die an die 10 jahre lang war). er wird auch von unserem umfeld und jedem, der ihn kennen lernt/kennt so beschrieben. ich war nie so glücklich. er kann mich sehr gut handlen, und ich bin wirklich schwierig... er versteht mich.
      ich war zu anfang unserer beziehung eher geschlossen gekleidet. kein rollkragen oder sowas.. aber keine ausschnitte. ich hatte viel akne in der schwangerschaft.
      die ist jetzt weg und ich habe angefangen, mich (in meinen augen) normaler zu kleiden. wirklich nicht übertrieben. sprich im sommer eine lange hose und ein top (ohne tiefen ausschnitt. maximal der oberste anfang der wölbung an der brust ist zu sehen.
      und die tage hatte ich ein top an, das aussieht wie ein normales unterhemd. sprich extrem schlicht, breite träger, aber halt wie ein normales unterhemd ausgeschnitten. es hat exakt über der brust geendet.
      so, da gings los. er hat mit einem riesen streit angefangen...
      dass er dachte, dass ich anders wäre als die anderen frauen. dass ich viel zu freizügig bin, das nicht zu mir passt. er sich so nicht die mutter seiner kinder vorstellt. was die von mir lernen sollen. dass er nicht will, dass ich am ende nichts sage, wenn künftige kinder sowas anziehen. dass es sich nicht gehört. dass er angst hat, dass ich irgendwann wie meine mutter rumlaufen könnte (sie hat öfter mal was mit einem normalen dekolleté an, alles andere geschlossen. auch nicht übertrieben). dass er angst hat, dass ich eine schlechte mutter werde und unsere kinder zu locker erziehen könnte.
      dass man die form und größe meiner brüste sehen würde und er das nicht mag.
      dann hat er mir gesagt, dass er darüber auch schon mit seiner cousine geredet hat. sie ist seine vertrauensperson. was er da machen kann/was sie dazu sagt.
      er meint, er muss mir ja sagen, was er nicht ok findet.
      aber das ganze hat mich total gekränkt.
      ich hab ihm auch alles gesagt, was ich euch schreibe. ganz normal.
      dass ich finde, dass es meine sache ist. dass er mich nicht auf kleidung herunter reduzieren soll. dass es nichts mit mir als mensch zu tun hat.
      dass ich es ihm zu verdanken habe, dass ich mich wieder wohl genug fühle, um sowas zu tragen. und dass ich finde, dass das thema nichts ist, was seine familie angeht, weil er sonst tür und tor öffnet, dass sie an mir herummäkeln.

      und jetzt meine frage:
      wie schätzt ihr das ein? was würdet ihr tun?
      ich weiss, dass die geschmäcker verschieden sind.
      soll ich mich anpassen, weil alles andere so überragend ist?
      mir war nie ein mensch so nah, aber ich hab wirklich angst, dass wir in zukunft massivste probleme bekommen könnten.
      ich trage sowas nicht, um andere anzuziehen. nur, weil ich mich grad glücklich fühle. ich will einfach tragen, was grad zu meiner stimmung passt.
      aber ist es das wert, um so einen keil zwischen uns zu treiben?

      und um etwas vorweg zu nehmen:
      wir sind beide atheisten und haben den selben, europäischen hintergrund
      es soll also keine religionsdiskussion oder ähnliches werden. nur objektiv bitte.

      danke für eure hilfe!

      • Hallo,

        am Anfang deines Textes dachte ich, jetzt kommt gleich "er findet ich kleide mich zu langweilg" oder etwas in der Art.

        Ohne dir zu nahe zu treten zu wollen, aber es klingt so dass du dich sehr unauffällig kleidest. Deshalb bin ich echt erstaunt dass er wegen einem Top ohne großartigen Ausschnitt so ein Faß aufmacht #schwitz
        Einen Rat hab ich jetzt so leider nicht für dich, du scheinst ihn ja sehr zu lieben und ansonsten scheint ja alles zu passen. Finde für dich selbst raus ob du mit solch einer extremen Einstellung klar kommst. Ich könnte es nicht.. Mein Partner würde aber auch niemals auf die Idee kommen so etwas zu sagen#zitter Und ich bin auch alles andere als freizügig aber im Sommer trage ich gern mal ein Tanktop oder figurbetontes etc.

        Was mir grad noch einfällt, wart ihr schonmal gemeinsam im Urlaub? Oder am See? Was sagt er da? Oder sitzt du dann da in voller Montur? ;-)

        Liebe Grüße

        • (3) 22.10.14 - 15:46

          danke für deine schnelle antwort!

          ja, wir waren im september im urlaub.
          da hat er auch ziemlichen rabbatz gemacht...
          aber eben nur in der hinsicht.

          als wir zum strand sind, habe ich kleidung getragen, die mir seine cousine gegeben hat (hatte nichts dabei). ein seeeeeeehr freizügiges strandkleid.
          das hat ihm null gepasst, aber es war am strand, deshalb wars 'ok'.
          aber er hat mich nicht im bikini sitzen/stehen lassen.
          das war ihm too much.
          entweder musste ich gleich ins wasser (auch nicht am strand im bikini stehen 'stell dich nicht zur schau, das gehört sich nicht'), oder das kleid drüber ziehen...

          in allem anderen sind wir aber bestens klar gekommen #klatsch

          liebe grüße!

          • Uff ganz ehrlich, das finde ich wirklich heftig.. Willst du so dein Leben verbringen? Dich immer rechtfertigen müssen, jedes Mal vorm Schrank überlegen ob ihm deine Kleiderwahl passt?

            Und weiter unten hat ja auch schon jemand geschrieben, das wird wohl nur der Anfang sein. Irgendwann schreibt er dir auch andere Dinge vor.

            Wie ist es denn zum Beispiel mit männlichen Freunden von dir? Hast du welche und wenn ja, hat er damit ein Problem?

            Ist zwar jetzt ein anderes Thema aber ich will darauf hinaus, ob es wirklich nur um die Kleidung geht.

            • (5) 22.10.14 - 15:59

              ehrlich gesagt ist er nicht so begeistert davon...
              also allgemein, wenn männer irgendwo in meiner nähe sind.

              er sagt, er vertraut mir.
              aber er weiss, was männer denken..

              und nein, natürlich will ich nicht so leben.
              aber ich weiss nicht, was mir mehr wert sein sollte.
              er ist meine hauptberzugsperson :-(
              und ich hab angst, dass der preis für meine freiheit zu hoch ist...

              • Also ehrlich gesagt hört sich das an als wärst du nur bei ihm weil du denkst nichts besseres zu finden. Das ist doch Quatsch!

                Dann solltest du die Beziehung aber schon mal überdenken.

                Ich hatte auch in meiner Jugend einen Freund, der hat mich durch ständige Kontrollen und Eifersuchtsanfälle total isoliert, von meinen Freundinnen und auch männlichen Freunden. Das hat lange gedauert diese Dinge wieder zu kitten. Dieser Prozess war so schleichend dass ichs auch erst realisiert habe als ich kaum noch Kontakte außer ihm hatte. Ich wollte halt auch immer Stress vermeiden...

                Denk mal darüber nach ;-)

      Ich hatte das Problem auch mal. Wobei ich sagen muss das ich zu der Zeit tatsächlich sehr freizügig gekleidet war:) naja.....vielleicht gibt es einen Mittelweg? Es gibt auch schöne Klamotten die etwas geschlossener sind.....wobei du ja sagst du kleidest dich gar nicht so " locker" ......hm vielleicht bittest du ihn einfach dir mal was zu kaufen was ihm zusagt :)

      Dahinter steckt sicher auch der Grund dich nicht verlieren zu wollen......ich würde nach einem Mittelweg suchen, ich hab mich immer anständig :) gekleidet wenn seine Family da war zum Beispiel .

Wärst Du meine Schwester, würde ich meinen Schwager und sie fragen, ob er noch ganz rund dreht, sorry.

Mir persönlich wäre ein bestimmtes T-Shirt nicht wichtig genug, eine Beziehung zu gefährden, sehr wohl aber ein Freund, der so denkt. Glücklicherweise ist mir sowas aber auch noch nicht untergekommen und ich habe phasenweise ganz ordentliche Ausschnitte und enge Klamotten getragen.
An Deiner Stelle hätte ich Angst, dass diese Kritik an Deinen Klamotten nur ein Anfang war für eine Entwicklung Eurer Beziehung, mit der ich nicht klar käme.

LG,

W

Hallo,

klingt sehr seltsam und ich wäre vorsichtig.

Ich denke, es geht nicht nur um das Thema Kleidung.
Sondern eher darum, dass ER hier die Kontrolle haben möchte. Über Dich, über die Kinder, etc.

So wie Du Die Oberteile beschreibst, sehe ich nichts verwerfliches dran. Das sind in meinen Augen Basics.

Es geht los mit Klamotten, dann irgendwann darfst Du keine Freundinnen mehr treffen, dann verbietet er Dir z.B. zum Sport zu gehen oder zu arbeiten, musst Dich wegen jedem Furz rechtfertigen, usw usw.
Bis Du ihm komplett hörig bist und zu seiner kleinen Hausmaus mutierst.

Und Du schreibst, dass er ein aufrichtiger, loyaler Partner ist - nein, ist er nicht.
Ein aufrichtiger und loyaler Partner würde Dich nicht wegen einem Tanktop so runterputzen.

Mich gruselts gerade....

LG

Top Diskussionen anzeigen