Wie hättet ihr reagiert? Riesen streit..... Partner und seine Ansichten :-(

    • (1) 27.10.14 - 14:10
      Unfähige-Ehefrau

      Hallo Urbiauser,

      Mein Mann hat bald Geburtstag.

      Bislang sah das so aus:
      Anzahl der Gäste: Um die 15 - 18 Erw.
      Mein Mann geht arbeiten, kommt spät nachmittags nach Hause, grillt.
      Ich arbeite vormittags (manchmal hatte ich aber auch frei), kümmere mich nachmittags um die drei Kinder (ältester ist 6), mache die Bude pikobello, backe jedesmal (!) 4-6 Kuchen, bereite Salate vor (fertiger Kartoffelsalat, den ich mit Eiern und Mayo verlängere; Blattsalat, Gurken, Tomaten, Paprika)
      Mein Mann sagte mir jetzt, das sei alles so lieblos.
      Ich würde mir keine Mühe geben.
      Ein paar Eier in den fertigen Salat schneiden wäre keine Arbeit.
      Alles nur so, dass ich mich schnell wieder hinsetzten kann.
      (Dabei renne ich immer, um die Gäste zu bewirten, weil er nicht einmal seinen Popo hochbekommt .... der Herr hat ja schliellich schon gegrillt,.....Das ganze habe ich auch gemacht, als ich 1 Woche vor ET war, bis meine Bekannte meinem Mann das mal gesagt hat......)
      Kuchen backen wäre auch immer so lieblos.
      Auch die Deko wäre ja immer das gleiche.
      (Ich mache auch immer einen Extra Geburtstagskuchen mit Kerzen, dann wird Licht ausgemacht, der Kuchen mit Kerzen kommt hiein, wir singen ein Geburtstagsständchen, ...... das hat er für mich noch nie gemacht....)
      Seine Cousine würde immer soviel auftischen, sich so viel Mühe geben, mehrere Gerichte kochen.
      Ich sage ihm, dass der Partner von der Cousine immer mithilft und auch die Mutter von ihr nebenan wohnt und hilft.

      Aber dass er (mein Mann) ja immer erst abends nach Hause kommt und ich immer alles alleine vorbereiten muss + Kinderbetreuung nebenbei.

      Er schreit mich an, ob ich ihm jetzt vorwerfen wolle, dass er arbeiten gehe, das sei ja wohl das letzte.
      Ich antworte leise, dass ich ihm vorwerfe, dass ich nicht so wahnsinnig auftische, weil mir die zeit fehlt, weil ich mich immer um alles alleine kümmern muss.
      Es sind immer alle satt geworden und waren zufrieden.

      Er würde schon extra grillen, um mich zu entlasten, und trotzdem würde ich mir keine Mühe geben. Ihm wäre das peinlich gewesen, dass es die Jahre zuvor nur Hotdogs gegeben hätte oder halt eine Gyrossuppe mit Salat und Brötchen .....

      Das würde sehr negativ auch mich zurück fallen, deswegen grille er jetzt extra schon, aber ich mache trotzdem NICHTS ......

      Dann kam das übliche, ich arbeite ja nur 4 vormittage, ich könnte viel mehr im haushalt machen, er müsste mir nicht helfen, schliesslich arbeite er vollzeit .....

      Mir wurde das dann zu blöd, ich lasse mich mit Job und drei kleinen Kindern nicht als faul hinstellen, zumal der Herr kaum zu Hause ist um mir mal zu helfen ....

      Ich habe ihm gesagt, dass ich zu seinem Geburtstag nichts machen werde

      Er: Gut, ist ja kaum ein Unterschied zu sonst

      Ich: Ich werde mich nicht um Salate kümmern, nicht um Kuchen, nicht um Tischdeko, werde nicht einkaufen vorher, werde wirklich garnichts machen.

      War das übertrieben?! Wie hättet ihr reagiert?

      • Wie gemein er ist....
        Ich finde, du hast richtig reagiert. Durchziehen wirst du es wohl eher nicht. ;-)

        Gruss
        agostea

        • (3) 27.10.14 - 14:28
          Unfähige-Ehefrau

          ....ach nein? Und was veranlasst Dich zu dieser Vermutung?

          • Du wirkst aber grade unfreundlich...Warum? Ich gab dir doch Recht mit deiner Haltung?

            Ich vermute, dass du es nicht durchziehst, weil ich aus deinem Text schliesse, dass ihr jedes Jahr den Gleichen Bohei veranstaltet...Grillen, Fertigsalat, Ständchen, Kuchen mit Kerzchen, Peng...(kommt euch das nicht aus den Ohren raus?) .Also herrscht hier ja schon ein gewisses Gewohnheitsrecht... Meinst du, du kannst dem Erwartungsdruck eurer Freunde/Familie standhalten, die doch sicher schon mit einer Feier rechnen?

            Vielleicht würde sich dein Partner mal über eine andere Art Feier freuen. (Freunde evt auch?#schein).....

          • Ganz schön heftig, dein Mann. Ich finde es auch gut, dass du es so machen willst.

            Die Tatsache, dass du dir schon (negative) Gedanken machst, dass dir niemand einen Kuchen mit Kerzen und Ständchen bringt, aber für deinem Mann dies immer noch tust...
            Wie gesagt wurde, Gewohnheit und Druck durch Freunde und Familie.

            Den Kommentar über den Fertigkartoffelsalat finde ich ein bisschen blöd. Ganz ehrlich, drei Kinder betreuen, etliche Kuchen backen und dann alles noch schön anrichten... Ich glaube, mich könnte man schon nach dem 2. Kuchen filmen, und gerade dreimal mit so einem Mann.

            Ich würde auch sagen: habt ein Gespräch über eure Ehe und wenn ihr einen gemeinsamen Boden findet, macht es am Wochenende, dann habt ihr genug Zeit und Ruhe.
            Falls dein Mann immer noch seine Arbeitsleistung markieren muss, wäre ich auch im Streik. Zuhause oder ausgeflogen, kann man ja immer noch entscheiden.

      Hallo,

      Ich würde es genau wie du machen plus dass ich mich um keine Gäste kümmern würde, also nicht mal die Türe öffnen, wenn es klingelt.

      Wahrscheinlich würde ich mich mit einem Buch ins Schlafzimmer verziehen, zumindest wenn er sich nicht entschuldigt. Aber ich hätte eh nie so viel Aufwand wie ihr für einen Erwachsenengeburtstag betrieben. Er hört sich da echt verwöhnt an.

      Sarah

      • (8) 27.10.14 - 14:27
        Unfähige-Ehefrau

        .... nein, das ist bei ihm so, er ist kein gebürtiger Deutscher und in seiner Familie werde Geburtstage immer so gefeiert.

        • Ich habe eine Frage: Ist es in seinem Heimatland auch üblich, dass eine Frau mit 3 kleinen Kindern arbeiten geht? Ich finde sein Verhalten ganz schön unverschämt.

          Übrigens, wenn mein Mann Geburtstag feiert, bin ich auch den ganzen Tag mit Kochen, Dekorieren, Bewirten und so beschäftigt. Aber das Kind ist an dem Tag dann aus der Schusslinie, wir feiern nur am Wochenende und die meisten seiner Freunde bringen etwas zu essen mit.

    Hallo,

    kurz vorab: einen aufgepimpten Fertig-Kartoffelsalat würde ich auch nicht mögen. Aber gut.

    Er ist der Meinung du machst nichts, dann mach es diesmal wirklich. Ziehe es durch.

    Lieben Gruß

    Hallo,

    grundsätzlich sehe ich es wie Du, er weis Deine Mühe nicht zu schätzen ABER fertiger Kartoffelsalat mit Eiern aufpeppen, sorry das ist lieblos !

    Sowas haben wir mit 15 gemacht als wir irgendwo in der Pampa gegrillt haben.

    Da Dein Mann aber ja offenbar in irgendeiner komischen Ego Phase ist. Lass ihn auflaufen wie Du es geplant hast.

    Das mindeste ist doch das er mithilft und dann kannst Du ihm ja auch einen anständigen Kartoffelsalat machen.

    LG dore

    ich würde an deiner Stelle jetzt auch gar nichts machen.
    Wirklich gar nichts.

    Ich würde mich hinsetzen und mich wie ein Gast fühlen. Dann sieht er wie nichts machen aussieht.

    Auch nach der Feier..........nichts!

    Ich finde sein Verhalten sehr unveschämt und undankbar noch dazu.

    (13) 27.10.14 - 14:37

    Hallo,

    muss der Geburtstag genau auf den Tag gefeiert werden? Am WE wäre doch mehr Zeit um alles herzurichten.

    Also bei uns wird auch immer groß gefeiert und ich bin bereits 2 Tage vorher am Backen und vorbereiten. Mann und Sohn (16) helfen fleißig mit, was z. Bsp. das Aufstellen von zusätzl. Tischen und Stühlen betrifft. Und das OOOOHHHH und AAAHHH meiner Gäste belohnt mich vollends für die Mühe.

    Es hört sich so an, als ob es für dich eine Qual ist, denn wer mit Freude Gäste bewirtet pimpt keinen Fertigsalat.

    Vormittags arbeiten, 3 Kinder und abends eine Party ausrichten - das würde bei mir nicht gehen

    Hallo,

    warum feiert ihr denn seinen Geburtstag nicht am WE, wo er auch mithelfen könnte?

    Ich gehe davon aus, dass du vormittags arbeitest, 3 Kinder betreust und nebenher noch mehrere Kuchen backst, Salate vorbereitest (das Aufpimpen des Kartoffelsalats finde ich nicht schlimm, ich hätte vollstes Verständnis bei einer Mutter von drei Kindern und der Gästeanzahl)
    Ich finde die Ansprüche deines Mannes unverschämt. Er knallt wahrscheinlich nur das Fleisch und die Würstchen auf den Grill und du bereitest alles vor.

    An DIESEM Geburtstag solltest du ihn mal sehen lassen, was da steht für seine Geburtstagsgäste, wenn du wirklich mal nichts machst. Wird schön peinlich, wenn jeder nur eine Wurst auf dem Teller hat und NICHTS weiter. Das würde ich ihm natürlich vorher ankündigen. Wenn ihm das nicht passt, tja, dann gibt es noch Catering-Services, die gegen ein gewisses Entgelt aufwändige Deko und supi-dupi Schlecker-Salate liefern.

    Aber jetzt mal ernsthaft: bei uns im Familien- und Freundeskreis sind wir dazu übergegangen, eigentlich nur noch zum Abendessen/Grillen und gemütlichem Umtrunk einzuladen. Wäre das eine Möglichkeit für euch?
    Und das alles wie schon vorgeschlagen am Wochenende. Da seid ihr beide zuhause und könnt in aller Ruhe raffinierte Deko und noch raffiniertere Salate zubereiten.
    Das Kuchenbacken ersparst du dir und hat somit mehr Zeit.

    Alles Gute

    Nici,
    der es nicht einfallen würde, jemanden zu kritisieren, der sich um die Organisation meiner Geburtstagsfeier kümmern würde.

    Hallo du Arme #liebdrueck schließe mich den Meinungen an ;-) ich finde auch das du richtig reagiert hast und vor allem finde ich nicht das es lieblos ist den Kartoffelsalat zu verfeinern wenn es dazu dient überhaupt einen anbieten zu können. Ob einem das schmeckt oder nicht ist-reine Geschmackssache! Es ist schon krass wozu sich Männer immer wieder mal hinreissen lassen können wenn sie der Meinung sind die Oberhand in der Familie zu haben :-( Ich würde es gut finden wenn du das durchziehst-ohne eine Entschuldigung von deinem Mann würde ich es tun! ;-) Liebe Grüße und ich hoffe es richtet sich alles wieder...

Top Diskussionen anzeigen