Hausumbau und erster Zoff ;(

    • (1) 28.10.14 - 13:14

      Hallo Ihr Lieben,

      ich muss mal kurz luft machen und ich würde natürlich gerne Eure Meinung hören.

      Seit 2 Wochen sind wir endlich Eigentümer eines sehr schönen Hauses. Seid wir den Schlüssel haben, sind wir täglich bis Abends im Haus und renovieren.
      Meine Eltern sind auch täglich NACH DER ARBEIT da und helfen, wo sie können. Meine Ma kümmert sich zwischenzeitlich auch noch darum, dass es was zu essen gibt.

      Gestern hatte meine Ma gesagt, dass es im Mom eine Aktion in einem Möbelhaus im unseren Ort gibt, wo es auf Küchen und Elektrogeräte Prozente geben würde.. aber nur diese Woche. Sie meinte, wir könnten ja mal hin und gucken - Wir brauchen eine neue Küche.
      Gestern hatte ich aus Spass, auf der Arbeit selbst mal eine Küchenplanung gemacht, dann hatte ich es meiner Ma gezeigt und die meinte dann, sie würde den Kühlschrank woanders hin stellen und dafür da nen anderen Schrank.. Als Tipp.

      Als wir zu Hause waren, ist mein Mann komplett ausgerastet. Von wegen, meine Ma würde sich zu sehr einmischen etc. Er würde sich die Küche aussuchen, wann es ihm passt, nicht wenn es Prozente geben würde. Und wir müssten mit der Küche leben und nicht meine Ma.

      Jetzt mal ernsthaft, ist das für Euch auch schon einmischen. Ich sehe es eher als Tipp und bin dankbar darüber.

      Würde mich über antworten freuen #winke

      • (2) 28.10.14 - 13:38

        >>>Ich sehe es eher als Tipp und bin dankbar darüber.<<<

        Es kommt darauf an, WIE so etwas gesagt wird. Auch weiß ich nicht, ob deine Mutter ständig (vielleicht auch ungefragt) Tipps gibt, dass dein Mann es als Einmischerei empfindet.

        Hinzu kommt (das habe ich bei urbia gelernt), dass es für manche Menschen einen Riesenunterschied macht, ob eine Mutter oder eine Schwiegermutter etwas sagt/macht.

        • (3) 28.10.14 - 14:03

          Es ist schwer das für Euch zu beurteilen.

          Also meine Mama ist keine alte Hexe und auch keine Bestimmerin, oder ähnliches.

          Sonst hält sie sich immer suuuper aus unserem Leben raus, nervt nicht, nichts... Wenn ich nicht zwischendurch mal anrufen würde, würde ich von Ihnen nichts hören :)

          Es ging halt jetzt nur einmal um die Küche.

          Ja, ob eigene Mutter oder Schwiegermutter, ist nen Unterschied. Von meiner Schwiegermutter könnte ich echt nen Liedchen singen #rofl

      (4) 28.10.14 - 13:45

      Hallo

      offensichtlich fühlt sich dein Mann fremdbestimmt. Der tägliche Kontakt , Art und Umfang der Hilfe durch deine Mutter nerven ihn .
      Irgendetwas stimmt für ihn nicht im Verhältniss zu deinen Eltern.
      "Eigentlich" freut man sich ja eher über Hinweise oder Hilfsangebote.

      Wir kennen euch nicht.Kann sein, das du dich noch nicht wirklich abgelöst hast, deine Mutter dominant ist oder auch, dass sich dein Mann nicht durchsetzen kann!?
      Das würde seinen Ausraster erklären.

      L.G.

      • (5) 28.10.14 - 14:08

        Doch Doch, der kann sich durchsetzen :) und er ist auch immer offen zu ihr.

        Und glaub mir, ich habe mich abgelöst :) wie unter der anderen Antwort schon geschrieben, sonst lässt sie uns wirklich unser leben Leben und sie mischt sich nirgends ein.

    (6) 28.10.14 - 14:11

    Huhu. Ich glaube das ist ganz normal, dass Männer da so denken/ticken. Mein Mann ist da genau gleich. Er möchte auch keine "Tipps" meiner Eltern. Er meint wir sind selber Erwachsen.
    Ich sehe es aber wie du und bin dankbar um jeden Tipp, egal von wem. Da ticken aber die Männer anders. Glaube sie wollen gerne alles selbst in die Hand nehmen.
    Ich frage gerne Mehrere nach einer Meinung(Was natürlich auch nicht immer gut ist), mein Mann fragt nur mich und meint wir können das beide selber entscheiden.

    • (7) 28.10.14 - 14:21

      :)

      Am Ende entscheidet man ja auch zusammen, aber man kann sich vorher die Meinungen anderer anhören, teilweise bekommt man ja dann auch neue/ bessere Ideen ?
      Also ich seh da auch kein Problem.

      Ahh Männer

      • (8) 28.10.14 - 15:07

        Genau so sehe und sage ich es ihm auch immer wieder, aber er möchte es gar nicht hören.

        Inzwischen sage ich Vorschläge meiner Eltern immer so,als wäre es mein Einfall gewesen und meistens ist er dnan total entzückt von den "tollen"Vorschlägen:-D;-)

(9) 28.10.14 - 14:14

Ihr habt gerade beide viel Stress mit dem Hausumbau und verbringt jede freie Minute mit Renovieren. Deshalb kann es sein, dass seine Nerven zur Zeit etwas strapaziert sind. Vielleicht hat er aber auch Angst, dass das nur der Anfang ist und deine Mutter immer mehr in eurem Umbau mitbestimmen und ihren Senf dazu geben möchte. Er fürchtet dass du in vielen Dingen ihre Meinung annehmen könntest und er irgedwann in einem Haus sitzt, das den touch seiner Schwiegermutter hat. So etwas fände ich auch nicht prickelnd. Deswegen möchte er vielleicht frühzeitig einen Riegel vorschieben, bevor sich deine Mutter zu sehr einbringt.

(10) 28.10.14 - 14:26

Hallo,

Mein Schwiegervater meint auch ständig, mich mit seinen Ideen beglücken zu müssen.

"Der Zaun könnte doch dort und dort hin, das wäre aus dem und dem Grund besser ... nehmt doch das oder das Auto, das spart mehr Sprit ... nehmt doch lieber Laminat und nicht Parkett ..." .... ätzend !!!!

Ich kann Deinen Mann verstehen. Lass ihn bitte die Küche kaufen wann und wie IHR beide das entscheidet!

LG

(11) 28.10.14 - 14:42

Ich empfinde die Geste deiner Mutter eher sehr nett und unaufdringlich. Sie scheint euch ja nichts aufzudrücken, sondern schlägt vor. Prozente beim Küchenkauf sind ja nun auch nicht zu verachten oder ein Denkanstoss punkto Kühlschrank.
Die Reaktion deines Mannes finde ich überzogen und würde hinterfragen, ob es am generellen Stress liegt oder ob er Probleme mit Muttern hat.

Gruss
agostea

  • (12) 28.10.14 - 14:53

    Davon abgesehen, nimmt dein Mann doch sicher gerne die Hilfe deiner Eltern (Mutter) beim Hausbau-/Renovieren an? Er isst auch sicher gerne ihr Essen, wenn er müd`geschafft am Tisch sitzt?

    Ich finde, dann darf sie hier und da auch mitreden.

(13) 28.10.14 - 14:54

Eine pauschale Antwort ist schwierig. Wenn Ihr z.B. das Haus komplett entkernen müsst und erst mal noch drei Monate braucht, um überhaupt eine Basis zu schaffen, dann sind Gedanken an eine Küche und die Aufstellmöglichkeiten eines einzelnen Schrankes vollkommen daneben und nerven nur.

Wenn Ihr aber nur noch in drei Zimmern die Farbe an die Wand bringen müsst und in zwei Wochen in das Haus einziehen könnt, dann darf man(n) sich auch schon Gedanken zur Küche machen.

Allerdings solltet Ihr Zwei Euch zur gegebenen Zeit zusammensetzen und darüber reden, welche Vorstellungen (zur Küche) Ihr habt. Das wäre vielleicht der beste Weg, das Pferd von richtigen Seite her aufzuzäumen

(14) 28.10.14 - 15:00

Hallo,

ich könnte mir vorstellen, dass die Reaktion Deines Mannes aus dem Stress heraus entstanden ist.

ABER: Wir haben uns im letzten Jahr eine neue Küche gekauft und sind etliche Wochen unterwegs gewesen und wurden immer wieder in den Möbelhäusern darauf hingewiesen, dass es diese und jene % nur bis Datum X gibt....ganz ehrlich, wir haben am Ende bei einer kleinen Firma, die die Küchen selbst baut eine gekauft, haben unter dem Strich nicht mehr ausgegeben - haben aber die Küche passgenau!

Somit würde ich jedem empfehlen sich nach so einem Unternehmen umzusehen und sich dort ein Angebot einzuholen!

Ganz ehrlich, nemmt Euch Zeit um Eure Küche zu planen und auszusuchen, lasst Euch von niemandem unter Druck setzen.

Euch alles Gute beim Umbau :-)

(15) 28.10.14 - 15:07

Hallöchen,
wir sind gerade am bauen bzw mein Partner da ich durch meine Schwangerschaft gerade nicht "Handlungsfähig" bin.

Ich höre mir gerne Ratschläge an, denn meine Eltern/ Schwiegereltern benutzen ihre Küchen schon ein paar Jahre länger als wir und somit sind wir über paar Tipps sehr dankbar.

Kleiner Tipp was Küchen kaufen angeht: kauft nicht die Erstbeste Küche....
% Angebote sind bei Küchen nicht wirklich Angebote da man bei Küchen noch viel mehr verhandeln können. Mein Partner hat am Sa unsere Küche bestellt und wir waren bei 18000. durch Rabatte Skonto etc kamen wir auf 13000 und ich glaub selbst da hätten wir noch sparen können. Elektrogeräte beim Elektrofachhändler kaufen und nicht beim Möbelhaus (wir haben sie trotzdem im Möbelhaus gekauft).

Ich glaub das ist einfach so eine Typische Schwiegermutter Geschichte, denk wenn es die eigene Mutter raten würde, würde die sache anderst aussehen :-D

Vielleicht ist dein Mann gerade einfach ein bisschen Überarbeitet und dadurch gereizt.
Ich würde ihn in einer ruhigen Minute abseits der Baustelle fragen ob es ihm gerade zu viel ist, und was ihn denn gerade genau stört zb wegen deiner Mutter....

(16) 28.10.14 - 16:13

Huhu :)

Ich kann deinen Mann verstehen. Ich denke, er ist vielleicht auch ein bisschen genervt, dass deine Eltern da sind und hier und da doch verschiedene "Hinweise" geben um die sie keiner gebeten hat.

Ich habe auch so ein "Prachtexemplar" von Schwiegermutter, die meint, alles besser zu wissen und sich ständig überall einmischt.
Das kann einen echt auf die Nerven gehen.
Dabei hat sie eigentlich Null Ahnung.. Vom Geschmack ganz zu schweigen.

Und ich frage mich: Warum sind (Schwieger-)Eltern durch ihre Hilfe berechtigt, mit entscheiden zu dürfen? Ich bin der Ansicht, entweder helfen sie gern mit oder sie lassen es. Wenn sie es nur tun, um sich ständig und überall einzumischen, kann ich auch gut darauf verzichten.

Sich so das Mitspracherecht zu erkaufen finde ich mies....

Ist nur meine Meinung...#winke

(17) 28.10.14 - 17:27

Hi,

oft sind die Angebots % eine Mogelpackung
Das kannst Du allemal bei einer Einkaufsverhandlung wieder rausholen, wenn nicht sogar mehr.
Deswegen würde ich keine Küche kaufen.

Und ehrlich, wenn ich eine Küche plane, dann mit meinem Mann zusammen und nicht mit der " Mama".

ihr habt genug um die Ohren, lass doch mal Ruhe einkehren, bevor ihr einen Schritt weiter geht, der anscheinend noch nicht in der Planung steht. Ihr müßt eh einige Wochen auf die Küche warten, da kommt es auf die ein oder andere auch nicht mehr drauf an,

LG
Lisa

(18) 28.10.14 - 18:23

Hi du! Ich würde einfach sagen dein Mann ist überreizt wegen der ganzen Arbeit und dann wurde noch so ein Kommentar wegen der Küche abgegeben. Der war vermutlich nicht böse gemeint aber dein Mann ist einfach auch am Limit. Sprecht nochmal in Ruhe drüber

Ela

(19) 28.10.14 - 18:44

solche Probleme sind mir nicht unbekannt.
Habe 2 Jahre den Umbau im Elternhaus meines damaligen Freundes mitgemacht.
Da lagen die Nerven oft auch blank.

Denke dein Mann hat da im Stress etwas überreagiert.
Die Tipps waren denk ich ja nur gut gemeint und letztendlich könnt ihr das ja doch machen wie ihr wollt.
Versucht das Leben auch in dieser Phase nicht zu ernst zu nehmen, oft ist es doch die ganze Aufregung nicht wert

(20) 29.10.14 - 13:16

Oh mann. Lass locker. Dein Mann hat Stress, wie Du auch und es musste mal raus.

Mehr ist das sicher nicht.

Gruß

Manavgat

Top Diskussionen anzeigen