Ich weiß ich hab Unrecht ...und doch

    • (1) 28.10.14 - 22:52
      Furieheutnacht

      Ich sitz gerad allein im Wohnzimmer und drehe fast durch.
      Mein Mann ist auf ner freiwilligen beruflichen Veranstaltung, er wollte um halb 9 zurück sein,schickt mir ne SMS das es noch dauert und anhand seiner Rechtschreibung Merk ich er hat schon ein paar Biere getrunken.

      Mich Macht das total sauer. Vor allem weil ic schon vorher wusste das es später wird.
      Er ist selten abends weg, er verbringt viel Zeit mir mir und den Kids .
      Ich weiß ich übertreibe jedesmal wenn er mal abends weg ist, mich nervt seine Einstellung dazu, ihm ist egal das ich hier warte.
      Er hatte heute frei und hat den ganzen Tag ohne uns verplant. Abends kommt er sonst immer müde vom Job ist zu nix zu gebrauchen und bezeichnet das dann als gemeinsame zeit,
      Ich könnte ihn gerad umbringen.
      Er ist seit heut morgen unterwegs, seit 5 Uhr auf der Veranstaltung, und immer dieses Getue mit wichtige Kontakte wo man trinken muss,
      .
      Er muss sich beruflich betrinken oder wie ? Kommt doch eh nix bei rum ....er wird deshalb sicher keine Gehaltserhöhung bekommen,

      Ich weiß ich übertreibe sicher total, es ist jedesmal so :( ich kann es es nicht haben wenn er nicht da ist, noch dazu wenn er sich betrinkt und mir nur kurz nebenbei schreibt " dauert länger "

      Ich Rechne eh schon damit das er Sturz besoffen um 4 uhr nachts heim kommt,

      Wie ich es hasse

      • (2) 28.10.14 - 22:56

        Hallo :* ich kann dich da total verstehen. Allerdings ist dein Mann ja, wie du schreibst, eher selten mal weg. Lass ihn- gönn ihm die kleine Auszeit. Und, dann trinkt er eben ein wenig was, was Solls :) mach ihm kein schlechtes Gewissen wenn er MAL weg geht oder MAL was mehr trinkt. Denn solange du dich darüber aufregst und ihm ein schlechtes Gewissen machst wird es sicher nicht besser. Alles liebe

        >>>mich nervt seine Einstellung dazu, ihm ist egal das ich hier warte.<<<

        Ist doch deine eigene Schuld, wenn du "aktiv" wartest, beschäftige dich doch.

      Meine Güte...,darf dein Mann kein Leben neben Familie und dir haben?
      Wenn er nun jede Woche auf Sauftour gehen würde, könnte ich dich absolut verstehen, aber ab und an mal...wo liegt das Problem?

      Du solltest dringend etwas gegen deine Langeweile tun und lernen wie man eigenständiger Mensch neben der Beziehung bleibt, ist nicht böse gemeint, aber so ein Verhalten ist ungesund, nicht nur für die Beziehung sondern auch für einen selbst.
      Du bist doch nicht abhängig von deinem Mann? Beschäftige dich selbst ;-)
      Mein Mann hat seit 4 Wochen Nachtschicht und ich sehe ihn derzeit einen ganzen Tag in der Woche, dank Job und Hobbys aber halb so schlimm :-)

      LG

    Sachlich und wohlwollend - Such dir ein Hobby!

    Dein Mann ist selten allein unterwegs. Gönn ihm doch diesen Abend. Beschäftige dich. Mach dir einen Beautyabend. Lass dir ein Bad ein mach eine Gesichts- und Haarmaske. Lackier dir die Fussnägel und lies ein Buch.:-p

    Sei mir nicht böse aber irgendwie scheinst du zu sehr auf deinen Mann fixiert zu sein. Das ist nicht gesund.#zitter

    LG
    Sabine#klee

    (8) 29.10.14 - 01:23

    Du weißt, dass du im Unrecht bist, was soll dann dieses "und doch"?

    Wenn dein Mann abends eh immer müde und zu nix zu gebrauchen ist, beschäftigst du dich doch wohl jeden Tag mehr oder weniger alleine. Da wird dir das an einem Abend wie diesem wohl auch gelingen.

    Ich weiß nicht, in welcher Branche dein Mann arbeitet. Aber ich kann dir sagen, dass auf solchen Veranstaltungen durchaus oft gute Kontakte geknüpft werden.

    (10) 29.10.14 - 08:53

    Ich kann dich verstehen. Geht mir auch öfter so.

    Auch wenn die andern dir schreiben "Lass ihn doch" "Ist doch nur ab und an" (hab nicht alle anderen Antworten gelesen). Ja, stimmt. Ist hier auch so.

    Aber auch wenn es ab und an ist, muß man sich dann nicht trotzdem an Absprachen halten? Das ist es wo mir dann oft die Krawatte schwillt "Dauert nicht lang. Spätestens um 10 bin ich zu Hause"........und dann wird es 11, halb 12........dann wohnen wir in einem Ort mit "wunderbaren" Funklöchern. Sprich, an 2 der üblichen Orte ist er dann für mich auch nicht erreichbar weil man da einfach keinen Handyempfang hat (das ist wirklich so)

    Ok, meiner kommt wenigstens nicht besoffen nach Hause. DANN würde ich ausflippen.

    Ein Rezept dagegen hab ich noch nicht gefunden.

    Mitlerweile sag ich ja schon "Wer´s Glaubt..." wenn er meint "Dauert nicht so lang" Dann kommt von ihm "Wirklich, ich verspreche es" und manchmal hält er es auch.

    Allerdings lasse ich ihn auch am nächsten tag nicht ausschlafen oder so. Wenn der Herr meint er müsse erst um 2 nach Hause kommen darf er sich trotzdem am morgen um 7 über seine Söhne freuen "Papa, Frühstück!!" das "Lass Papa noch schlafen, er war spät im Bett" hab ich mir abgewöhnt. Sein Problem, nicht meins.

    • Sachlich, wohlwollend und nicht angreifend gemeint::

      Dein Mann tut mir n bisschen leid. Er ist doch kein Teenager mehr, der sonst kein Taschengeld mehr bekommt, wenn er "zu spät" nach Hause kommt...#gruebel

      Wieso bist du denn so garstig?
      Ist mal was vorgefallen?

      Gruß

      • (12) 29.10.14 - 09:14

        Nein, vorgefallen ist nichts.

        Aber ich erwarte einfach wenn er von sich aus sagt (denn ich frag ja nichtmal wann er nach Hause kommt) das er um 10 hier ist das er das auch hält. Das gehört sich einfach so und das ist doch egal ob ich nen Termin mit jemand anderem ausmache oder mit meiner Partnerin.

        Und schon erst recht wenn er genau weiß das er da wo er sich gerade aufhält nicht erreichbar ist. Im Endeffekt weiß ich nicht ist er noch auf der Veranstaltung oder ist er auf dem Weg von da nach hier (nicht weit aber unbeleuchtet und ohne Gehweg) schlimmstenfalls über´n Haufen gefahren worden und liegt im Feld? Er besäuft sich zwar nicht, aber das gilt ja leider nicht für alle und die Strecke ist Partyrennstrecke zur nächsten Disco, da sind schon öfter Unfälle passiert wegen rasen usw.

        • Ah ok.
          Jetzt verstehe ich glaub ich dein Problem.

          Wenn mein Partner eine ungefähre Uhrzeit sagen würde, es aber aufgrund von Netzproblemen nicht möglich wäre ihn zu erreichen, oder umgekehrt er mir nicht Bescheid geben kann, sollte es deutlich später werden, würde ich mir wahrscheinlich auch Sorgen machen. Gerade bei Heimwegen wie du sie beschreibst.

          Trotzdem würde ich versuchen etwas entspannter zu bleiben.

          Vielleicht einfach die Uhrzeit etwas nach hinten verschieben? 22 Uhr finde ich nämlich schon sehr, ähm, "früh". Könnte er sich, auch wenn es nicht weit ist und er nicht bzw wenig trinkt, vielleicht ein Taxi nehmen? Somit wäre zumindest diese Angst eingedämmt.

          • .... was hättest Du in der Zeit vor 1995 gemacht - als die Handys noch nicht verbreitet waren?

            Ich finde diese Kontrollsucht mittels Handy schlimm ....

            Und da er kein kleines Kind ist, wird er auch wissen, wie man sich auf der Straße benimmt ....

            lg

    Sind eure Partner alle unmündige Kleinkinder?

    Dann kommt er halt später als 22 Uhr nach Hause ODER angetrunken...

    Ich fass es bald nicht, wie manche Frauen sich hier aufspielen, da schäm ich mich glatt ...

Top Diskussionen anzeigen