In eine gute Partnerschaft kann kein dritter eindringen?

    • (1) 29.10.14 - 10:24

      Hallo,

      es gibt doch diesen Spruch, dass in eine gute Beziehung keine dritte Person eindringen kann. Sprich: Das kein Partner fremd geht, wenn es in der Beziehung stimmt.

      Was meint Ihr, ist das wirklich so?

      LG,
      Kellygirl

      In eine funktionierende Beziehung kann kein Dritter eindringen

      Anmelden und Abstimmen
      • Ich glaube, es ist wahrscheinlicher, dass ein Dritter in eine bestehende Beziehung eindringt, wenn es in der Partnerschaft nicht rund läuft. Denke aber auch, dass so ein einmaliger Ausrutscher jedem passieren kann, auch wenn in der Partnerschaft alles stimmt. Die Wahrscheinlichkeit ist aber geringer.

        Wenn einer fremdgeht, dann kann das, muss aber nicht, ein Indiz sein, dass etwas nicht stimmt.

        LG
        Sabine

        • Danke für Deine Meinung.

          Ich hätte mich auch konkreter ausdrücken müssen bzw. noch mehr Auswahlmöglichkeiten geben müssen. Habe ich leider erst jetzt bemerkt.

          Mir geht es eigentlich in meiner Frage nicht um einen einmaligen Ausrutscher, sondern um länger bestehende Affären.

          Kellygirl

          • Nein, eine Affäre kann meines Erachtens (und erfahrung nach) dann "passieren" wenn etwas nicht stimmt in der Beziehung. Das muss nicht fehlende Liebe etc sein - es kann auch einfach eine spezielle sexuelle Präferenz sein, die der Partner nicht teilt.

          • (5) 29.10.14 - 11:44

            Auch bei einer längerfristigen Affäre muss es nicht so sein, dass in der eigentlichen Beziehung etwas nicht stimmt. Obwohl die Wahrscheinlichkeit so gesehen höher ist, als wenn es nur eine ganz spontane und einmalige Geschichte ist.

            Es gibt Menschen, die benötigen eben sexuelle Abwechslung. Dabei sind sie aber in ihrer Beziehung schon glücklich, nur die Abwechslung fehlt. Ansonsten ist aber die Partnerschaft sehr harmonisch. Deswegen kann man nicht sagen, dass etwas nicht stimmt, nur weil jemand hin und wieder zu einer/m anderen Frau/Mann geht.

            Wobei man generell klären müsste, was bedeutet denn, "dass etwas nicht stimmt".

      Hallo,

      nein, denn keine Beziehung ist perfekt und kein Mensch ist eine Maschine, die tadellos funktioniert, wenn kein Fehler vorliegt. Eine dritte Person hat es leichter sich in eine Beziehung zu drängen, wenn gerade eine Krise vorliegt oder einer der Partner unglücklich ist, aber eine gute Beziehung ist keine geschützte Burg gegen alles.

      LG
      Lilly

    • Sorry, aber die Antwortmöglichkeiten sind... nicht ausgewogen sage ich mal.

      Möglichkeit 1 und 3 schließen sich ja nicht gegenseitig aus. Ich persönlich könnte 1 und 3 also mit ja beantworten.

      Lichtchen

      Hallo,

      in dieser Form funktioniert Deine Umfrage nicht - bei diesen Antwortmöglichkeiten kann ich nicht abstimmen.

      Davon abgesehen halte ich nichts von solchen Pauschalaussagen. Grundsätzlich würde ich schon sagen, dass einem Seitensprung oder einer Affäre eine gewisse Schieflage in der Beziehung vorausgeht. Das setzt allerdings voraus, dass die Partner dasselbe Wertesystem teilen. Ich kann mir auch Beziehungen vorstellen, in denen Sex außerhalb der eigenen Beziehung zwar nicht offizieller Bestandteil des partnerschaftlichen Lebens darstellt, aber doch geduldet wird.

      Auch kann ich mir Beziehungen vorstellen, die im Grunde gut laufen und funktionieren, aber in sexueller Hinsicht nicht besonders harmonieren. Nun werden einige sagen, dass sexuelle Harmonie zu einer funktionierenden Beziehung dazu gehört - das sehen aber nicht alle so. Und für diese Menschen ist es vielleicht ein legitimes Mittel, sich anderswo Abhilfe zu schaffen, auch wenn die Beziehung auf partnerschaftlicher, freundschaftlicher und wirtschaftlicher Ebene noch so gut läuft.

      So in etwa. Wie groß das Beziehungsproblem sein muss, dass den Fremdgeher zu Fremdgehen bringt, hängt von individuellen Vorlieben und Befindlichkeiten ab. Vielleicht ist es gar nicht immer die Not am Anderen und an der Beziehung, sondern ganz einfach Langeweile? Übersteigerter Geltungsdrang? Die Suche nach Bestätigung? Bedürfnisse, die in einem selbst begründet liegen und mit der Beziehung nur mittelbar zu tun haben?

      Ich weiß es nicht. Ich bin mir bloß sicher, dass das Zusammenleben von Menschen wesentlich vielschichtiger ist, als das allgemeine Gerede übers Fremdgehen vermuten lassen könnte.

      Gibt es einen konkreten Anlass für Deine Frage?

      Viele Grüße!

      Wenn es blöd läuft reicht auch ein schlechter Tag, ein kleiner Streit wegen nichts wichtigem, man geht abends weg um auf andere Gedanken zu kommen und ausgerechnet da eine Gelegenheit.

      Je nachdem wie viel man dann getrunken hat, ob man sich noch gut im Griff hat, noch sein gehirn zusammen hat entscheidet sich dann, ob was passiert oder eben nicht.

      Schlechte Tage hat auch die beste Beziehung.

      • Was ist denn das für ein Käse. Man geht doch nicht fremd, weil man sich mal streitet.

        Natürlich gibt es solche und solche Tage, aber nur weil man mal einen weniger guten erwischt, springt man doch nicht gleich mit einem dahergelaufenen Menschen in die Kiste. Da ist doch vorher schon etwas faul in der partnerschaftlichen Bindung.

        Ein Kind tauscht man ja auch nicht einfach für zwei Stunden auf dem Spielplatz gegen ein anderes, nur weil es einen Arschtag hat.

        Entschuldige, aber das kann ich so einfach nicht nachvollziehen, denn dann stimmt vorher schon etwas nicht mehr.

    (11) 29.10.14 - 15:24

    Hallo, ich glaube, ein Fremdgehen an sich hat auch viel mit dem persoenlichen Charakter eines Menschen zu tun. Manche Menschen brauchen eine Parallelwelt, wenn's im normalen Alltag nicht rund laeuft. Eine Art Zufluchtsort. Andere brauchen die Selbstbestaetigung und auch den Nervenkitzel. Wieder andere suchen vielleicht etwas Geborgenheit oder eben auch sexuelle Befriedigung, wenn sie es daheim nicht bekommen. Auf jeden Fall fluechten manche Menschen sehr oft vor ihren Problemen, als sich ihnen zu stellen - aus welchem Grund auch immer. Es gibt sicherlich auch genug Menschen, die niemals ihren Partnern fremdgehen wuerden - auch waehrend evtl. Beziehungsproblemen. Ganz einfach, weil sie eher Naegel mit Koepfen machen wuerden und sich nur zu 100% auf einen anderen Menschen einlassen koennen. Ich koennte mich bei Deiner Frage, also nicht wirklich fuer eine Antwort entscheiden. LG, Summer.

    • Danke für Deine Antwort. Stimmt, man kann die Sache von verschiedenen Seiten aus betrachten. Die Menschen und Situationen sind so verschieden. Im Nachhinein ist mir auch klargeworden, dass ich zu wenig Auswahlmöglichkeiten für Antworten gegeben habe.

      Was mich zu diesem Thema noch interessiert, warum geht ein Mensch fremd, wenn er ständig Angst hat, dass es rauskommt, wenn er ein schlechtes Gewissen hat, wenn er seine/n Partner/-in auf keinen Fall verletzten möchte und all dies immer wieder betont?

Wenn es für beide Partner okay ist, dass der jeweils andere auch außerhalb der Beziehung intime Verbindungen pflegt, dann ist das in Ordnung. Das funktioniert aber nur unter klaren und gemeinsamen Regeln. Ganz offiziell sind das Swinger oder meist einfach offene Beziehung genannt.

Wie gesagt, das klappt nur für beide, wenn sich auch beide an klare Regeln halten.

Ansonsten, wenn man eher weniger der Typ für eine offene Beziehung ist, ist man emotional auch nicht offen für eine intime Verbindung außerhalb der eigenen Partnerschaft. Ergo kann man theoretisch nicht fremdgehen.

Ich vertrete die Meinung, dass man nur dann mit einem anderen Menschen intim wird, weil er einem etwas geben kann, was einem im eigenen Leben fehlt. Das ist der Punkt an dem man in einer monogamen Beziehung dringend miteinander reden sollte- BEVOR etwas passiert.

Entsprechend habe ich hier gevotet, dass in der Beziehung etwas nicht stimmen kann. Wie gesagt, wenn alles gut wäre und man sich auf eine Partnerschaft zwischen zwei Leuten entschieden hat, hat man nichts mit jemand anderem. Das ginge über flirten und Bestätigung hinaus.

Da stellt sich mir die Frage .... wo beginnt fremdgehen???

Beim Fremdknutschen oder im Bett???

Ich vertrete die Meinung das Fremdgehen nicht PASSIEREN kann. Entweder ich bin offen für etwas anderes oder nicht. Wenn ich bereit bin jemand anderem in die Arme zu fallen stimmt etwas in meiner Liebe nicht und dann muss ich daran arbeiten oder wenn es nicht anders geht, mich trennen.

Top Diskussionen anzeigen