Meint er es doch nicht ernst mit mir? oder ist es kindergarten meiner seits?

    • (1) 30.10.14 - 12:46
      silviap

      hallo , möchte euch etwas sagen und fragen wie ihr diese sache sieht. und zwar bin ich mit meinem Partner einige Monate zusammen. ich bin deutsche und er kommt aus einer anderen Kultur. klingt zwar für euch lächerlich, aber ich mache mir da langsam ernsthaft Gedanken dadrüber. er hat zum Beispiel in seinem Facebook nicht ein einziges bild von mir oder von uns,geschweige seinen Status drin verändert. er sagt zwar immer wegen seinen vater er will das er seine haare abschneidet, weil er lange haare hat und es sich nicht gehört. und er deshalb nur seine alten Fotos reinstellen würde. aber vom erzählen her habe ich ein teil von seiner Familie gehört, aber bisher auch nicht telefoniert oder geschrieben. ich sollte in mein whats app ein Foto von uns beiden rein machen, damit meine freunde usw.. es sehen sollen aber er tut es nicht von uns. wie gesagt mit der Begründung da sein vater Pastor ist und streng und er es deshalb nicht macht. aber er könnte genau so gut mein Foto bei sich rein tun. habe irgendwie das gefühl das er mich vor seiner Familie und freunden leugnen will. habe ihn gestern wieder dadrauf angesprochen wieso er nicht von mir eins dann rein macht. er sagte nur weiss ich nicht. das ist doch keine aussage.
      da erzählt mir die ganze zeit einen von liebe und meint es angeblich so ernst mit mir. aber das bild von uns oder mir macht er nicht in Facebook. ich selbst habe keine Probleme das Foto rein zu tun, mache es aber nicht weil er es nicht macht. und ich frage mich langsam.

      will er sich einfach nur sicher sein und es dann später tun, oder will er einfach nur ein bisschen spielen mit mir?

      tut mir leid für die Schreibfehler habe eine Leserechtschreibeschwäche

      Hallo,

      Man sollte eine Beziehung nicht anhand seines sozialen Netzwerkes fest machen, heutzutage wird fb usw. Alles überbewertet.
      Ich bin laut meinem Profil nicht verheiratet, macht das mich jetzt weniger verheiratet weil es da nicht offiziell steht?
      Mir nahestehende Personen kennen mich und meine Situationen und fremde geht sowas nichts an.

      Das Glaubensproblem seiner Familie ist ein anderes Thema, sollte aber unabhängig vom fb Status als Gespräch stattfinden.
      Wenn er dich vollkommen verleugnet kann ich deinen Unmut schon verstehen.
      Meine Schwester steckte 2 Jahre in so einer Beziehung, letztlich hat der Typ sich doch verheiraten lassen und wollte sie nur als Geliebte nebenher halten, dass ist nicht schön und sollte keiner mit sich machen lassen.

      LG

      • (5) 30.10.14 - 13:28

        das mit deiner schwester tut mir sehr leid, wir sind jetzt 3 Monate zusammen und ich habe noch nicht einmal mit seinen Eltern oder Geschwister ect. telefoniert. sie leben ja nicht hier in Deutschland. sie wissen auch garnicht von mir. er wollte auch schon ein Kind mit mir aber habe ihn gefragt, ob er einen am deckel hat. klar kann ich seine Situation verstehen (Asyl) ist nicht einfach. aber ich mache doch nicht mit jemanden ein Kind den ich nicht kenne. das Thema ist jetzt vom tisch will es nicht und basta. vielleicht in zwei jahren aber doch nicht jetzt. ich weiss nicht ob es ein bezness ist oder ob er wirlich für mich liebe empfindet. aber ich finde man sollte die Eltern schon informieren, wenn es doch etwas festes ist? oder sehe ich das falsch? auf meinen druck hin meinte er wenn wir uns wieder sehen werde ich mit seiner Familie telefonieren aber das kann ja hunz und kunz sein. andererseits kommt er so ehrlich rüber wir verstehen uns super. anderseits naja.. alle unter einem kamm scherren möchte ich nicht. auf der anderen seite total verunsichert. oh mann....

        • warum willst Du mit seinen Eltern telefonieren???? Was willst Du denen denn erzählen?

          "ich weiss nicht ob es ein bezness ist" - Oha, also das rueckt Deine Befuerchtungen ueber seine Verheimlichung, schon in ein etwas anderes Licht. Da waere ich auch argwoehnisch. Vielleicht ist er ja bereits "versprochen" im Heimatland? LG, Summer.

          Ich habe das Gefühl, dass du nur benutzt wirst.

          Ein Foto bei FB ist (k)ein Beweis, dass ihr zusammen seid. Dass er so dagegen ist, hat sicher Gründe, die er dir nicht erzählen möchte. Dass es wegen seinem Vater ist, ist m. E. Quatsch.

          Und dann... dass er nach so kurzer Zeit ein Kind mit dir haben will. Warum wohl, damit er nicht abgeschoben wird!!!

          Sei wachsam.

          Sorry, aber wenn ich sowas lese dann schrillen bei mir alle Alarmglocken.

          Lass dich bloss nicht schwängern!!! Es ist zwar nicht wahr, dass man nicht abgeschoben werden kann, nur weil man hier ein Kind gezeugt hat, aber es ist hilfreich.

          Z.B. ein Mann zeugt ein Kind, ist mit der Kindsmutter aber nicht zusammen/verheiratet, zahlt keinen Unterhalt, hat vielleicht auch keine Arbeit und bezieht Sozialleistungen, so einer wird trotzdem abgeschoben wenn der Asylantrag abgelehnt wurde.

          Wenn ihr aber eine Familie gründet und zusammen wohnt und im besten Fall verheiratet seid, dann kann unter normalen Umständen nicht abgeschoben werden denn in Deutschland steht die Familie unter besonderem Schutz. Ausnahmen bestätigen jedoch die Regel.

          Ich persönlich habe damit Erfahrung weil ich selber 8 Jahre mit einem Moslem verheiratet war und er 1 Jahr nach unserer Hochzeit trotzdem abgeschoben wurde. Es hat 13 Monate gedauert, bis ich ihn wieder nach D holen konnte.

          Und jetzt zum Thema Moslem. Mein Ex war und ist nicht gläubig. Er ist aber in einem islamischen Land aufgewachsen. Und Tatsache ist, das diese Männer eine andere und mMn keine positive Einstellung zu Frauen haben als hierzulande, besonders über europäische Frauen. Und du kannst mir glauben, ich kenne einige Moslems persönlich und zwar aus verschiedenen islamischen Ländern von Iran, Irak, über Türkei bis hin zu Albanien.

          An deiner Stelle wäre ich mehr als vorsichtig. Ich weiß wie diese "Südländer" den Frauen den Kopf verdrehen können. Das haben sie echt gut drauf, weil sie Frauen nun mal anders behandeln als die einheimischen Männer ABER das ist nur das oberflächliche Verhalten. Wenn du eine selbstbewusste Frau mit einer eigenen Meinung bist, dann wirst du auf Dauer mit so einem nicht glücklich werden.

          Da du Bezness erwähnt hast, gehe ich mal davon aus, dass du diese Seite wohl schon kennst:

          1001geschichte.de

          Du scheinst verliebt zu sein aber GsD machst du dir trotzdem Gedanken und das ist auch gut so! Ich möchte auch nicht alle über einen Kamm scheren. Es gibt immer Ausnahmen aber ich bin ein gebranntes Kind und die scheuen nun mal das Feuer. Bitte sei wachsam!

    (11) 30.10.14 - 13:19

    Du stellst wegen eines fehlenden Fotos auf Facebook deine Beziehung infrage?
    Nicht dein Ernst, oder?

    (12) 30.10.14 - 13:41

    Ich bin gar nicht bei fb ... und ich würde auch nicht wollen, dass jemand über mich bei fb schreibt oder Bilder postet.

    Hallo, daran würde ich es auch nicht festmachen. Mein Mann z. B. mag keine privaten Sachen bei facebook, er nutzt es nur geschäftlich.

    Bei Whatsapp habe ich halt ein Profilbild von mir drin, das ist ja mein Account. Und er von sich.

    Ich würde mir eher Sorgen machen, dass du seine Familie nicht kennst. Vielleicht ist sie aber so radikal, dass dein Freund dich schützen möchte?

    Rede mit ihm darüber, dann wirst du es erfahren!

    (14) 30.10.14 - 15:37

    ich habe meinen Partner, mit dem ich nun mehr als 8 Jahre zusammen bin auf FB "entfreundet"...und deshalb hat sich an unserer Beziehung auch nichts geändert.
    Bei uns hat es einen geschäftlichen Hintergrund...
    Was dir mehr "Sorgen" machen soll(te) ist die Tatsache, dass seine Familie dich nicht kennt...vlt hast du die "falsche" Religion (sein Vater ist ja streng und Pastor!)
    ich würde da mal das Gespräch ansetzen!

    (15) 30.10.14 - 15:37

    Mal abgesehen, vom Sch.... facebook und what'up-Mist: nach drei Monaten wurde ich in so einer Situation kein Kind in die Welt setzten. Ob ein Mann es ernst meint, merkt man erst nach einiger Zeit.

    Ich nutze recht viel FB, aber ich bin dort nur mit Menschen befreundet zu denen ich auch im RL eine Beziehung unterhalte.

    Und ja, ich habe Fotos von mir und meinem Schätzle online.

    Bei Dir vermute ich mal , das Dein Partner Moslem ist und bist eben eine ungläubige.

    Er wird Dich so niemals offiziell seiner Familie vorstellen. Realistisch gesehen bist Du für ihn ein netter Zeitvertreib bis er mit einer braven Muslima verheiratet wird und mit ihr die gottgefälligen 4 Kinder zeugt. Und wenn Du ausgesprochen blöd und naiv sein solltest, dann wirst Du ihm auch in dieser Zeit als Bettwärmer zu Verfügung stehen, weil er Dir erzählen kann, wie sehr ihn doch diese arrangierte Ehe ankotzt, er sich aber nicht trennen kann, weil das seinen Vater umbringen würde....

    Pina

    Wozu???

    Ich habe weder von mir, geschweige denn von meinem Mann ein Bild in Facebook und wie mein Status da steht, weiß ich jetzt garnicht so genau#kratz

    Ich finde das bedenklich. Aber nicht die Tatsache, dass er keine Fotos von dir irgendwo in irgendeinen nutzlosen Netzwerk zeigt, sondern dass du wegen so einer Nichtigkeit dermaßen unsicher bist.

    Niemand kann wissen, ob er es ernst meint. Du kannst es vielleicht fühlen.

    Aber du kannst es bestimmt nicht an derartigen Kleinigkeiten festmachen.

    Hallo!

    Ich wäre an Deiner Stelle SEHR Vorsichtig.

    Nicht wegen dem lächerlichen Facebook-Account, auch nicht, weil er nicht will, dass Du nach ganzen 3 Monaten schon mit seiner Familie telefonierst (die sich sicher erst mal dran gewöhnen müssen, dass ihr Sohn sich gleich mal eine Deutsche schnappt, die ohne Kopftuch in kurzen Röcken rumläuft, berufstätig ist und Sex vor der Ehe hat - in den Augen vieler Kulturkreise bist Du einfach keine Frau, die man seinen Eltern vorstellt oder die man gar heiraten könnte, sondern wenig besser als eine Prostituierte.

    Sollte er Dich doch irgendwann heiraten oder Dir ein Kind andrehen (bitte Kondome immer selber kaufen und verwenden, gut aufpassen was mit Deiner Pille ist, und lieber doppelt und dreifach verhüten), dann kann es gut sein, dass das vor allem seinem Bleiberecht, seiner Arbeitserlaubnis etc. dient. Ganz sicher wird er es aber seiner Familie so verkaufen, so dass Du kaum die geachtete Schwiegertochter sein wirst sondern nur die Nutte, die er wegen der Behörden nehmen musste.

    Ich würde keine Beziehung auf der Basis führen wollen, erst recht nicht, wenn er nach den paar Monaten gleich mal von Kindern redet. Das ist schon mehr als verdächtig.

    (20) 31.10.14 - 13:35

    Sei froh, dass er es nicht "ernst" meint. Nach der Heirat kannst du noch seine Verwandschaft mitfinanzieren und hast dich nicht zu beschweren. Bei solchen Männer steht die Familie immer an 1 Stelle und das im negativen Sinne

    Schade das du nicht schreibst wo dein Freund her kommt. Spekulationen über kurze Röcke, Fremdheiraten und mitfinanzieren der Familie helfen da nicht weiter. Mein Mann ist auch aus einer anderen Kultur, allerdings kenne ich meine Schwiegereltern , die uns nicht mal zur Hochzeit gratuliert haben. Ich habe mir da auch so meine Gedanken gemacht. Anfangs sollte er ständig Geld schicken, (verständlich, da sie am Existenzminimum leben und er ihnen immer Geld gegeben hat als er noch in seinem Land gelebt hat), aber inzwischen macht er das nicht mehr und darauf hin hat seine Familie unsere Hochzeit ignoriert.

    Facebook ist nicht der Mittelpunkt des Lebens und von daher ist es mir egal ob Fotos von mir drin hat oder nicht.

    #winke

    (22) 02.11.14 - 16:14

    Hm, also mein Partner ist zwar nicht Deutscher aber Europäer. Seinen Eltern hat er erst nach über einem halben Jahr überhaupt von mir erzählt, und kennengelernt habe ich sie, als wir bereits ein Jahr zusammen waren. Er wollte sich halt erst ganz, ganz sicher sein, dass das mit uns auf lange Sicht klappt. Ich bin da ganz anders, aber ihm war das eben wichtig.

    Übrigens hat er bis heute kein gemeinsames Bild von uns irgendwo online und fände es auch sehr unlustig, wenn ich das tun würde. Er ist einfach zienlich eigen mit seiner Privatspäre.

    Übrigens sind wir seit über 10 Jahren zusammen und haben ein gemeinsames Kind. Dunkle Hintergründe kann ich also wohl ausschliessen...

    Sein Verhalten kann also alles, muss aber gar nichts bedeuten.

Top Diskussionen anzeigen