Die betrogene Ehefrau :(

    • (1) 16.11.14 - 10:40

      Ich weiss... es haben sicherlich schon viele Frauen hier über dieses Thema gesprochen... ich gehöre jetzt auch zu den betrogenen Ehefrauen. Ich bin traurig und verzweifelt wie noch nie zuvor! Ich dachte bis vor zwei Tagen, dass meine kleine Welt vollkommen sei... das unsere Ehe zwar nicht immer einfach aber dennoch lebenswert sei...

      bis der Anruf meiner Freundin kam... Sie wolle sich dringend mit mir treffen... ich habe sie gebeten mir doch zu sagen worum es geht, wenn es so wichtig sei... sie erzählte es mir.

      Sie hatte einen Anruf eines gemeinsamen Freundes bekommen... Dem zugetragen wurde , dass mein Mann sich in einer Discothek auf einer Toilette vergnügt hat... Diese Frau ist seine Arbeitskollegin und wohl in ihn verliebt. Zudem ist sie bereits ziemlich berüchtigt. Der Name "GANGBANGJULE" sagt wohl dazu alles.

      Ich habe den Hörer an meinen Mann weitergereicht "hier für dich" und meine Freundin hat meinem Mann nochmal alles geschildert...

      Er hat zunächst alles abgestriiten.. "unsere Famliie ist mir heilig. ich schwöre dir da war ncihts, ich kenne diese Frau doch kaum usw.... als ich sagte "gut, dann zeige ich die Frau bei der Polizei an, wegen Rufmord" hat er es gestanden... LEider nur die halbe Wahrheit... SIe habe ihn bedrängt und geküsst und er habe sie abgewehrt.... Die Wirklichkeit ist so, dass ein Türsteher die LIebenden aus der Toilette warf, als sie sich halbnackt gegenseitig befriedigten....

      ich habe daraufhin eine andere Freundin angerufen... die hat mir dann leider gestehen müssen dass er nochmals mit einer Frau in einer anderen Discothek auf einem Sofa rumgemacht hat... Sie wollte es mir nciht sagen, weil ich im August und im Oktober jeweils eine Fehlgeburt hatte und wir eigentlich dabei waren einen weiteren Kinderwunsch zu erfüllen... sie wollte nciht das ein Kuss unsere FAmilie zerstört...

      Als er mich mehrfach betrogen hat, war ich mit unserer Tochter gerade zur Kur an der Nordsee... Wir haben täglich telefoniert und er hat sich nichts anmerken lassen....

      Nun muss ich doch hinter allem was er tut und sagt, lug ung trug vermuten! Ich habe ihm seine Sachen vor die Tür gestellt und er nächtig vorerst woanders. Er will die Ehe retten... er verspricht mir die Welt, aber ich weiss das es nciht von dauer sein wird und will mich trennen!

      Die Störfaktoren waren immer da... ich habe seit anderthalb JAhren Kreisrunden Haarausfall, habe viel zugenommen seit die Kleine da ist... er ist mit meiner Fiur sehr unzufrieden und möchte das ich daran arbeite.. dabei gängelt er mich permanent... ich habe aber kaum Kraft den Alltag zu bewältigen... bin einfach nur froh wenn die Kleine pennt der Haushalt erledigt ist und ich schlafen kann... damit ich am Tag darauf als Erzieherin fast Vollzeit arbeiten gehen kann und wieder die Kleine erziehe und den Haushalt schmeiße....

      was soll ich nur tun? wie gehts weiter? wie kreige ich ihn dazu zu gehen... wieso sollte er bleiben?

      • An deiner Stelle würde ich den Gedanken an eine "Rettung" dieser Ehe ganz schnell in den Wind schießen!
        Was willst du denn retten?
        Das schlechte Gewissen deines Mannes?
        Den super Papi für´s Kind?
        Deinen Grund für deinen Haarausfall?
        Deinen Grund für deine Überforderung?
        Ne ne!
        Ich war in meiner Ehe immer zu dritt - habe dagegen angekämpft, habe es ignoriert, habe es akzeptiert....weil ich mich nicht traute immerhin alles Gewohnte aufzugeben!
        DU bist schon so viel weiter und hast ihn rausgeschmissen!
        Bleib dabei!
        Zieh es durch und zeige ihm deine Hinterseite.....

      (4) 16.11.14 - 11:21

      Hallo,

      Ich weiß genau wie du dich fühlst.......es ist schrecklich.

      Aber glaube mir, wenn der Schock überwunden ist kannst du die Dinge objektiv betrachten.

      Rede mit deinem Mann, stell ihm Fragen, sag ihm wie es dir geht, was er dir angetan hat....wenn er kämpfen möchte muss er dies über sich ergehen lassen.

      Such dir psychologische Hilfe- hat mir gut getan...

      Mein Mann hat zwar nicht gepoppt- aber anderst betrogen....

      Es kommt auf die Umstände drauf an- aber es muss nicht immer das Ende bedeuten!!!
      Warte ab und triff nicht vorschnell Entscheidungen

      Es kann sogar was besseres entstehen

      Du kannst mir auch gerne ne pn schreiben

      alles gute und viel Kraft

    • Erstmal: gebe nicht Dir die Schuld. Das ist sein Ding und du brauchst Dir keine Schuld geben alá "er mag meine Frisur nicht"... lass dir sowas nicht einreden! Du hast Respekt und Wertschätzung verdient so wie Du bist und nicht anders, ob mit oder ohne oder grüne oder was auch immer für Haare!

      Zum Thema Ehe retten kann ich dir nur berichten was ich im Freundeskreis erlebt habe. Er hatte sie betrogen und trotzdem ist sie bei ihm geblieben, haben geheiratet und ein Kind bekommen. Also könnte man meinen alles wäre super. Ich glaube auch, die beiden bzw die drei sind wirklich sehr glücklich, aber das schwingt wirklich immer noch (ist schon ein paar Jahre her) mit und man merkt, wie sehr es sie bedrückt.

      Ich glaube, ich könnte das für mich nicht, noch Jahre danach leiden obwohl man eigentlich etwas retten wollte, was schön sein sollte. Abgesehen davon dass es mit meinem moralischen Weltansichten 0 zusammen passt und ich das partout nicht verzeihen könnte.

      Das ist die andere Seite der Medaille "Ehe retten trotz..."

      Ich würde mir das nicht wünschen. Und ich weiß nicht, sie hat so schon so viele Jahre so viel ertragen wegen/für ihn/die beiden, irgendwann geht das eben nicht mehr gut aus. Aber jeder wie er möchte.

      LG

      Ich will dir mit den Zeilen etwas Kraft schicken.

      Die Umstände, wie du den Mann verlassen kannst, kann ich dir nicht benennen. Es gibt mehrere Alternativen. Ich weiß nicht, ob ihr zu Miete oder im Eigenheim wohnt.
      Die beste wäre, wenn er erst mal seine Koffer packt.

      Es scheint, als sei die Trennung für dich noch nicht ganz besiegelt. Kannst du dir vorstellen, euch Hilfe von außen zu holen?

    • Hey du arme Socke,
      ich schreibe dir was ich tun würde bzw. was ich als sinnvoll erachte.
      Trenne dich von deinem Mann, zieh aus oder lass ihn ausziehen. Und dann musst du erst einmal etwas für dich tun. Ich würde eine Therapie in Erwägung ziehen, es wird dir gut tun. Du kannst mit einer unbeteiligten Person sprechen, so das du vielleicht auch die Sicht der Dinge verändern kannst. Zudem denke ich wird es auch wichtig sein, das Geschehene zu verarbeiten. Dein Mann hat dich schon sehr oft betrogen, du hast zwei Fehlgeburt hinter dir…… du musst auf dich aufpassen.

      Ich habe auch keine Traumfigur und bin oft nur Mama und Hausfrau, gehe arbeiten. Aber wenn mein Mann mich deshalb betrügen würde, dann wäre bei uns verdammt viel schief gelaufen.

      Überlege dir mal was es für dich beuteten würde,wenn du ihm verzeihst. Kannst du das auch vergessen? Würdest du nicht jedesmal wenn er ausgeht überlegen was er gerade tut? Wenn du dich gegen eine Trennung entscheidest, solltet ihr meiner Meinung nach über eine Paartherapie nachdenken.

Top Diskussionen anzeigen