Nach einer Lüge Vertrauen wieder aufbauen

    • (1) 18.11.14 - 16:16

      Hallo,

      ich bin neu hier und brauche einfach einmal von "neutralen" Personen einen Rat.

      Kurz zu mir...ich bin geschieden und habe 2 Kinder
      Vor 10 Monaten habe ich einen sehr tollen Mann kennen gelernt (auch geschieden und 2 Kinder) wir haben bis vor 2 Wochen eine wirklich sehr schöne Zeit.

      Tja, und dann ist es passiert...
      Eine Freundin von mir ging davon aus, dass ihr Mann auf Friendscout angemeldet ist. Da er mich nicht kennt hat sie mich um die absolut verrückte Sache gebeten, dass ich mich dort doch bitte anmelden soll um zu schauen. Obwohl ich mich schlecht dabei fühlte habe ich es gemacht. Vor allem habe ich mich deshalb dazu hinreißen lassen, da meine Ehe genau so endete.

      Das Ende vom Lied...ein Bekannter von meinem Freund hat mich dort gefunden.

      Er hat mich daraufhin konfrontiert und ich habe mich so geschämt und war so geschockt, dass ich ihn angelogen habe.

      Er weiß bzw. kennt jetzt die Wahrheit darüber aber natürlich ist das Kind in den Brunnen gefallen.

      Ich habe mich mit niemanden getroffen sonder (lediglich) mit demjenigen geschrieben. Ich habe meinem Freund auch alles gezeigt und offen gelegt. Also die Nachricht von der besagt Person und die mit meiner Freundin.

      Mein Freund glaubt mir zum Beispiel, dass ich ihn nie betrügen würde aber er sagt halt auch ganz klar, dass das Vertrauen weg ist.
      Das ganze ist jetzt eine Woche her...ich versuche ihn nicht zu nerven aber hab ihn auch ganz klar gesagt, dass es mir sehr leid tut und ich ihn verstehe und es absoluter Mist von mir war. Ich würde alles dafür tun um ihn zu zeigen, dass so etwas nie wieder passiert und er soll es jetzt bitte nicht alles gleich aufgeben sondern uns eine Chance geben. Wenn ich könnte würde ich gerne die Zeit zurück drehen.
      Obwohl er sagt, dass das Vertrauen weg ist ist auch irgendwie kein endgültiger Schlussstrich gezogen worden. Also er schreibt mir immer wieder (lass uns vernüftig reden, schade, dass es so gekommen ist). Auf der einen Seite sagt er, dass er mir die Tage meine Sachen bringt und jetzt hat er es auf nächste Woche verschoben.

      Was soll ich nur machen...#heul

      Dieser Mann hat auf der einen Seite seine Prinzipien und steht zu seinem Wort aber ich habe auch das Gefühl, dass es ihm nicht leicht fällt.Sonst würde er sich ja nicht bei mir melden bzw. immer wieder damit anfangen.
      Ich liebe diesen Menschen über alles und will ihn nicht verlieren aber mir ist natürlich klar, dass ich seine Entscheidung akzeptieren muss.

      Wie seht ihr das?

      LG Tina

      • Liebe Tina,

        ganz ehrlich, selbst ich weiß nicht, ob ich dir die Geschichte so abnehmen soll.
        Von daher kann ich deinen Freund schon verstehen.

        Einfach mal so gefragt:

        Wieso hat sich deine Freundin nicht selbst angemeldet? Meines Wissens nach muss man da nämlich kein Foto reinstellen.
        Und wenn ihr nur nach ihrem Mann gesucht habt, warum schreibst Du dann mit einem anderen? (War es wirklich nur der Eine?)

        Und wenn die Geschichte doch so stimmen sollte, warum hast du deinen Freund nicht vorher eingeweiht?

        Ich bin kein eifersüchtiger Mensch, aber das macht micht auch skeptisch.

        Wie du das wieder hinbiegen kannst, weiß ich leider auch nicht.

        Bleibt nur zu hoffen, dass du aus der Geschichte gelernt hast.

        Gruß

        triensche

        • Hallo,

          erst einmal danke für deine ehrliche Antwort.

          Auf die von dir in den Raum gestellten Fragen bin ich selber gar nicht gekommen.

          Sie hat sich einfach in ihrer Verzweiflung an mich gewendet und ich hab in erster Linie gar nicht über einen anderen Lösungsweg nachgedacht.

          Im Grunde war ich von Sonntag 08 Uhr bis Montag 18 Uhr dort "aktiv". Das heißt, ihr Mann hat mich angeschrieben ich habe geantwortet und dann war das Thema durch.

          Ich habe wirklich nichts anderes gemacht auch wenn das natürlich jetzt so einfach zu sagen ist.

          Ich habe deshalb meinen Freund vorher nicht eingeweiht da er auf einer Tagung in Berlin war und ich ihn mit so etwas nicht belästigen wollte. Was natürlich jetzt ein totaler Blödsinn war.

          Ich könnte mich so ohrfeigen...normalerweise bin ich nicht so...wenn mir das wer anders erzählt hätte, hätte ich ihn wohl gefragt ob er noch ganz sauber ist und plötzlich sitze ich jetzt wie ein Depp da...

          LG

      Du musst zugeben, dass die Geschichte schon "ein bisschen" wirr ist, allerdings hat mir die Erfahrung gezeigt, dass die wirklich unglaublichsten und abgedrehtesten Geschichten das Leben selbst schreibt.

      Rede einfach noch mal in Ruhe mit ihm. Wenn ihm Eure Beziehung wichtig ist, wird er sie nicht wegen so einem eigentlich kleinen dusseligen Fehlerchen gleich über Bord werfen. Da soll er sich mal nicht so anstellen....man kann es mit dem empfindlich sein auch übertreiben.

      LG
      Tomm

    • Sowas passiert, wenn man sich wie unreife Teenager benimmt. Und wenn man das schon machen muss, sollte man den eigenen Partner einweihen!

      Hallo Tina,

      er nimmt dir insbesondere übel, dass du es nicht sofort zugegeben hast. Habe ich das richtig verstanden?

      Eure Beziehung ist noch recht frisch. Es ist dumm, dass so etwas passiert. Jedoch finde ich die Sache nun auch wieder nicht so dramatisch. Vielleicht steigt er aus der Beziehung auch wegen anderer Sachen aus und nimmt dieses zum Anlass? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man wegen der Geschichte das Handtuch wirft.

      Die hast gelogen, weil du dich geschämt hast und weil du die Beziehung nicht gefährend wolltest. So etwas dummes kann einfach mal passieren. Die Frage ist, wie lang bliebst du dabei, dass du dich dort nicht angemeldet hast?

      • Ich habe nie geleugnet, dass ich es nicht gemacht habe. Ich habe ihn sofort gesagt, dass ich von Sonntag ca. 08 Uhr bis Montag ca. 17 Uhr angemeldet war. Ich habe ihn sogar die Kopie der Abmeldung bzw. Löschung des Profils zugesendet.

        Ich habe ihm den wahren Grund dafür nicht gleich gesagt weil ich mich davor so wahnsinnig geschämt hatte.

        Wir hatten uns über diese Plattform kennen gelernt und ich habe mich, dumm wie ich war, heraus geredet, dass meine Daten nicht gelöscht waren.

        Ich habe lediglich, als wir uns kennen gelernt haben meine App deinstaliert und als ich mich mit meinen gleichen Daten von früher angemeldet hab (also gleicher Name und gleiches Passwort) war alles wieder da. Unterschied, ich erschien wieder als "Neues Mitglied" da wohl der Account geruht hat.

Top Diskussionen anzeigen