Ab wann wart ihr nicht mehr verliebt und es kam richtige Liebe?

    • (1) 24.11.14 - 02:47
      dickesfragezeichen

      Guten Morgen an die Welt

      Ich frage mich gerade ernsthaft ob die Beziehung zu meinen Partner einen Sinn hat. Und ich stelle mich als Person in frage. Und fange mit Selbstzweifel an. Und zwar liebt mich mein Partner nicht, aber er hat oberflächliche Liebe, so wie er sich ausdrückt ist es die verliebtheitsphase. Mittlerweile sind wir jetzt 6 Monate zusammen. Müsste man denn da nicht schon die richtige Liebe fühlen? Denn von meiner Seite habe ich sie schon aber jetzt wo er es mir offenbart hat, denke ich wenn es jetzt nicht kommt, dann wird sie auch nicht mehr kommen. Wie war es denn bei euch? P.s wir führen eine Fernbeziehung, ob es dazu beiträgt mit den Gefühl entwickeln weiß ich nicht. Lg

      • (2) 24.11.14 - 02:56

        Guten Morgen an Dich.

        Ich lebe seit über 4 Jahren in einer Fernbeziehung und muss schon sagen, die Uhren ticken in einer Beziehung die nicht täglich gelebt wird ein wenig anders. Ich denke verliebt nach 6 Monaten ist noch vollkommen ok und das Verliebtsein das ich kenne ist doch etwas wunderbares. Genieß es doch. Liebe braucht Zeit, Vertrauen, Respekt. Wichtige Dinge die viel Zeit brauchen um zu wachsen. Finde ich.

        Wir Frauen neigen dazu vieles zerreden zu wollen, in der Zeit verpasst man oft die schönen Augenblicke.

        Denk drüber nach, ob es sich lohnt darüber nachzudenken :)

        Gute Nacht

        (3) 24.11.14 - 03:13

        vielleicht wird die richtige liebe bei ihn auch garnicht kommen und später nach der verliebtheitsphase merkt er, das ich nicht die passende Person bin für ihn, das macht mir etwas Angst, da meine Freundinnen meinten das es passieren könnte.

        • Männer sind, was das Thema LIEBE angeht eh immer ein bisschen langsamer haben Angst sich zu binden etc.

          Ich an deiner stelle würde

          A.) Nicht soviel auf den Spruch deiner Freundinnen geben denn: " du könntest draussen auch vor einen Bus laufen" gehst du deshalb jetzt nicht mehr vor die Tür?

          Und B.) Solltest du dem Mann noch Zeit geben, ihr führt eine Fernbeziehung er ist "Verliebt" er freut sich am Wochenende darauf dich zu sehen.
          Liebe muss sich Entwickeln!!!

          Lg

      Wir haben keine Fernbeziehung geführt. Bei mir hat es ca. 8 Monate gedauert würde ich jetzt mal schätzen. #winke ;-)

      6 Monate Fernbeziehung ist ja nun nicht wirklich richtig lang, für mich definitiv nicht lang genug um wirklich tiefe Gefühle zu entwickeln.

      Die verschiedenen Phasen in einer Beziehung gehen fließend ineinander über, das verliebt sein sollte aber nie ganz verschwienden. Man sollte gar nicht wirklich sagen können in welcher Phase man gerade ist...

      Aber ein Mann der die Beziehung zu mir schon nach 6 Monaten als "oberflächliche Liebe" bezeichnet, könnte mir gestohlen bleiben. Das hört sich so kalt und rational an und auf sowas könnte ich wirklich verzichten. Ich glaube nicht, dass aus einer solchen Einstellung jemals richtige Liebe werden kann, egal wieviel Zeit vergeht.

    • Sorry aber das verstehe ich nicht. Für gewöhnlich empfinden wir Menschen gerade das Verliebtsein als besonders tiefes Gefühl. Echte Liebe ist dagegen eher ein leichtes Gefühl das manche gar nicht erkennen und sich lieber in die nächste Verliebtheit stürzen.

      Würde mir ein Mann so einen Käse erzählen wäre ich weg. Das wird nichts mehr.

      LG

      Hallo,

      ehrlich?

      Ich glaube, da kommt nicht mehr.

      GLG

      Liebe? Ich könnte mir auch vorstellen, im Alter allein zu leben oder in einigen Jahren und meinen Mann dann zu verlassen. Mann und Frau ist in den allermeisten Fällen eh immer ne Zweckgemeinschaft, die aus früherer Verliebtheit resultierte. Wahre Liebe gibt es für meine Begriffe nur sehr selten und heutzutage eh immer weniger. Das Meiste ist eh nur Gefühlsduselei.

      Ab der Geburt unserer Tochter war es "richtige Liebe".

Top Diskussionen anzeigen