Sex mit anderen Männern

    • (1) 26.11.14 - 16:40
      puschelwuchel

      Obwohl ich glücklich Viele viele Jahre verheiratet bin.melde ich mich auf Dating Portalen an und verabrede mich oft und viel zum Sex mit fremden Männern.
      In meiner Ehe fehlt mir das Gewisse Extra.
      Ich finde es schön begehrt zu werden.brauvhe den Kick...
      Warum ?? Was bin ich 53.weib.eigentlich für ein Mensch ??? Ich habe immer ein schlechtes Gewissen hinterher.aber mache es immer wieder..

      (5) 26.11.14 - 16:59

      #gaehn

      Schäm Dich!!!!! Dein armer Mann...

    • (7) 26.11.14 - 18:59

      "fruehchenomi"? Bist du das?

      • (8) 26.11.14 - 19:21

        #contra

        (9) 26.11.14 - 19:28

        Früchenomi? ??

        • (10) 26.11.14 - 19:31

          Vom Alter her passt's.

          • (11) 26.11.14 - 19:45

            Oh man.da stellt man hier eine vernünftige Frage, und bekommt nur dumme Kommentare.bin gespannt was noch so kommt.So langsam amüsiere ich mich.lg die provozierende vom alter passende frühchenomi.

            • (12) 26.11.14 - 20:02

              Hallo so geht es mir auch brauch den Kick und liebe es mit Männern zu chatten schön dirty und versaut.
              Treffe mich auch. Bin auch lang in einer Beziehung ohne prickeln.

              • (13) 26.11.14 - 20:08

                ich frage mich immer,warum bleibt man in einer Partnerschaft/Ehe wenn das "prickeln" fehlt?!
                Entweder man führt eine Beziehung oder man trennt sich fairer Weise und sorry "hurt" durch die Gegend!
                Wisst ihr überhaupt was ihr eigentlich noch wollt????

                • (14) 27.11.14 - 07:34

                  >>ich frage mich immer,warum bleibt man in einer Partnerschaft/Ehe wenn das "prickeln" fehlt?! <<

                  bestimmt nicht wegen dem Sex, aber ganz ohne is ja auch nix

                  >>Wisst ihr überhaupt was ihr eigentlich noch wollt???? <<

                  Das hat sie ja geschrieben: Sex ohne Verpflichtungen ...

    ich finds gut. endlich mal eine aufgeschlossene, moderne frau hier. spar dir das schlechte gewissen und geniesse es.

    lg

    • (16) 26.11.14 - 22:27

      Danke.;-)...ich bin fast 30jahre verheiratet, Haben Alles ein Haus erwachsene Kinder gute Jobs führen ein normales spießiges Leben

      Der Ehemann ist ein gute liebevoller ! Er ist fleissig und verwöhnt mich (Materiell) Im Bett ist eine Flaute.Ihn zu verlassen kommt überhaupt nicht in Frage denn ich liebe ihn.
      Sexuell bekomme ich nicht das was ich mir wünsche

      es fing vor 6 Jahren an das ich mich mit anderen Männern traff.
      Es ist spannend .und gibt mir ein Gefühl das ich trotz meines Alters noch begehrt werde.Ich treffe mich nie 2mal mit dem selben.
      Bevor es zum Date kommt wird sich per Email rege ausgetauscht.
      Ich fahre dann meistens sofort ins Hotel wo man sich verabredet hat.
      Dieses kribbeln im Bauch gibt mir Glücksgefühle.
      Ist das Schäferstündchen vorbei, fahre ich mit einem Mega schlechten Gewissen nachhause .
      Das dauert ein paar Tage an und dann geht es wieder
      Bis zum nächsten Date.Es wird selbstverständlich geschützter Verkehr gemacht.
      Habe bis jetzt die Tollsten Männer kennengelernt.meistens sind es Akademiker .Auch so wie ich auf der Suche nach dem Kick.Obwohl ich das alles sehr reizvoll finde frage ich mich immer wieder warum ich sowas machen gibt viele Frauen die ähnliche Ehen führen .die aber keine Affären anfangen....

      • (17) 27.11.14 - 07:08

        Wenn du deinen Mann wirklich lieben würdest, würdest du ihn nicht immer und immer wieder betrügen...

        • (18) 27.11.14 - 07:44

          Sie liebt ihren Mann, weil er ein liebevoller Mensch ist, sie versteht, sich bei ihm emontional fallen lassen kann (vermute ich). Aber sie hat auch ein Bedürfnis nach Sex, nach dem Prickeln, und das kann ihr ihr Mann nicht geben, also sucht sie es woanders. Wenn man ein gewisses Alter erreicht hat, kann man Sex und Liebe sehr wohl trennen, man trennt sich nicht vom langjährigen Partner, weil im Bett nichts mehr läuft, aber will will sich auch nicht von einem wichtigen Teil seines Lebens verabschieden, also sucht man andere Wege. Männer in dieser Situation gingen dann einfach in den Puff, heute gibt es dafür Dating-Lines.

Warum hast du ein schlechtes gewissen ?

Ich greife einfach mal den einzigen Satz von dir ohne (gröbere) sprachliche Schnitzer heraus und antworte auf den. Das andere Gestammel ist meiner Erachtens keiner Antwort wert.

<Ich finde es schön begehrt zu werden.>

Du bist 53 und damit auf dem Weg von einer jungen Frau zu einer alten Frau. Ich könnte mir vorstellen, dass du damit Probleme hast. Unglaublich viele Fehltritte von Menschen sind die Folgen der Unfähigkeit, sich das eigene Altern eingestehen zu wollen.

Was du für ein Mensch bist? Vielleicht ein ganz toller, aber eben einer, der in meinen Augen den falschen Weg sucht, um mit dem Alterungsprozess (und der damit einhergehenden Routine in der Ehe!) umzugehen. Wenn du nach vielen Jahren Partnerschaft noch einen "Kick" erwartest, dann ist vielleicht die Erwartungshaltung eine überzogene.

(21) 27.11.14 - 09:35

----oft und viel zum Sex mit fremden Männern.---

Vielleicht solltest Du Dir mal Gedanken machen, wie gefährlich sowas sein kann.
Ich kann Dir spontan 3 Fälle verlinken, in denen die Frauen das nicht überlebt haben.

Ich finde es sehr dumm, sich auf solchen Portalen zum ficken zu verabreden.

Ich weiß, Irre gibt es überall, aber so leichtsinnig zu sein kann ich nicht verstehen.

Okay, jedem Tierchen sein Pläsierchen, andere toben sich in der Kirchengemeinde aus
um sich zu verwirklichen oder sägen Plätzchen für den Weihnachtsmarkt.

Du hast dich dafür entschieden Sex zu bekommen und deinen Mann zu betrügen. Kein Vorwurf, nur die Verdichtung dessen was ich hier lese.

Hinter allem steht die Frage nach dem Warum.

Aber das Warum kannst du nur selbst erarbeiten. Hast du das Gefühl, nach den jeweiligen Sexabenteuern kommst du der Antwort ein Stück näher?

Sicher, du weißt von dir jetzt 100 % ohne Sex geht es bei dir nicht, aber das wußtest du ja schon bevor du begonnen hast dich zu verabreden, also ist diese Antwort nicht zeilführend.

Und die Frage nach dem "Wer bin ich" ist die richtige Formulierung. Und um diese Antwort zu bekommen muss du dich mit dir auseinander setzen, meditativ oder in einer Gruppe, mit einem Therapeuthen es gbit da manigfaltige Wege.

Wenn ich mir erlauben darf aber den Fokus wieder auf das Problem zu lenken und die Teilantwort gibst du ja selbst "Ich finde es schön begehrt zu werden". Drehen wir das um so muss es doch heißen: "Ich fühle mich alleine, unbegehrt und habe niemanden der mir mal zu hört." Deine Liebe zu deinem Mann ist erloschen, jedenfalls in grossen und dir sehr wichtigen Teilen. Ihr funktioniert weil man das so tut.

Aber die Wahrheit hinter allem? Du bist 53, und das kann weiß Gott noch ein sehr attraktives Alter sein. Und doch hörst du die Stimmen rufen, "nimm mit was du noch bekommen, du bist noch nicht tot. ich will noch mal richtig vögeln... Das Leben hat mich noch, der Rollstuhl kommt später. All die Jahre aufgeopfert, wofür war das alles?" Und so weiter... und so weiter....

Also hast du nichts weiter als den "Wa-out" gesucht und etwas gefunden das dir gut tut und vielleicht hast du auch einen Hang in diese Richtung und lebst einfach aus was zu Hause nicht mehr zu erwarten ist. Na dann... ran an die Kerls

Und wenn man es nüchtern betrachtet?

Habt ihr jemals den ernsthaften Versuch gemacht euch zu suchen und vielleicht wieder zu finden?

Alles schlich sich so ein richtig?

Und heute betrügst du ihn, nein... wahrscheinlich bestrafst du ihn damit sogar. Er hat es verdient betrogen zu werden. (Geht er eigentlich auch fremd?) Und schlimmer noch ich kann es verstehen. Aber dein schlechtes Gewissen will ich dir damit nicht geben, schließlich hat das ja auch seinen Sinn.

Es erinnert dich eigentlich daran das du etwas tust das du unter normalen Umständen wohl nicht tun würdest. Was bleibt dir also? Du kannst nur versuchen dein Handeln in eine Akzeptanz zu wandeln das du damit vor dir bestehen kannst, oder klaren Tisch machen denn so wie ich das hier interpretiere eine wirklich Zukunft habt ihr aus heuitiger Sicht nicht und wahrscheinlich auch nicht mehr.

Ein schönes WE

BlueH6

  • Mal ganz und gar off Topic:

    Deine unbestrittene Fähigkeit, selbst die trivialsten Sachverhalte und Beiträge noch mit einer tiefgreifenden Analyse zu versehen, erinnert mich spontan an den frühen Otto Waalkes.

    Der hat den Titel des 70er-Jahre Gassenhauer "Theo wir fahr'n nach Lodz!" ähnlich tiefschürfend und erschöpflich analysiert. ......Was will uns der Künstler damit sagen? Da sind also Menschen auf dem Weg in die polnische Provinz. Doch woher kommen sie? Was sind ihre Motive? Wie viele Menschen sind es? Oder heißt es gar "Theo, VIER fahr'n nach Lodz!"........

    Ich find' das toll.

    Also nicht das Lied...aber Deine Analytik.

    • Nur der Klarheit wegen, ich bin nicht Otto.

      Ich weiß das ich mich manchmal zu ausschweifend bewege, aber dann laufen
      die Gedanken los und sicher bin ich mir nie in dem was ich schreibe. Aber wie
      war das noch,

      ma hat ma Pech, ma hat ma Gandhi.

      Und danke für deine Blumen, bist ja selbst nicht schlecht in dem was du so
      in knapper Form oft sehr wirksam rüberbringst.

      • Du nennst Dich ausschweifend, ich sage analytisch und tiefgreifend.

        Klingt a.) hübscher und b.) stechen Deine Beiträge tatsächlich wie kleine Inselchen im öden Ozean des linguistischen Durchschnitts erfrischend keck hervor.

Top Diskussionen anzeigen