Er hat mein Handy ausspioniert, ich kommt damit nicht klar

    • (1) 28.11.14 - 23:35
      Bespitzelt

      Liebe Gemeinde,

      vor zwei Wochen hat mir mein Freund (seit einem Jahr zusammen) bei einer Meinungsverschiedenheit eröffnet, in meinem Handy spioniert zu haben, vor allem Whatsapp.

      Ich habe einen Bekannten, mit dem ich ab und an mal schreibe, total harmlos, einfach nur über dies und das. Mein Freund fing laut eigener Aussage vor etwa einem halben Jahr an, unsere und andere Konversationen mitzulesen und er hat auch regelmäßig nachgeschaut, was und mit wem ich denn so geschrieben habe. Das alles hat er heimlich gemacht, natürlich.

      Ich bin bei diesem Geständnis aus allen Wolken gefallen und wähnte mich im falschen Film. Er könnte daran nichts verwerfliches finden, schließlich hatte er ja "belastendes" Material gefunden und meinte, mich damit konfrontieren zu müssen. Ich war kurz davor, ihn vor die Tür zu setzen. In jedem Fall bekam er eine gelbe Karte, sollte das nochmal vorkommen, war es das. Das habe ich ihm mehr als deutlich gemacht.

      Nun mein Problem: ich komme mit diesem Vertrauensbruch nicht klar. Er hat einen Wohnungsschlüssel, geht hier ein und aus, durfte an meinen PC mit all den gespeicherten Passwörtern, mein IPad, mein Handy. Ich war da echt arglos. Ich habe ihm vertraut. Und das Vertrauen ist jetzt WEG. Ich logge mich jetzt immer überall aus, habe alle Passwörter geändert, wechsle meinen Handycode alle 2-3 Tage und habe meine Handy seitdem immer in meiner Nähe.

      Ich komme mir so missbraucht vor. Ich mein, das muss angefangen haben, da waren wir ein halbes Jahr zusammen. Welcher Teufel hat ihn geritten, ohne jeden Grund und heimlich an mein Handy zu gehen und meine persönlichen Nachrichten zu lesen? Wir waren doch glücklich, es war alles toll, warum nur?? Da muss ich ja gerade geschlafen haben, oder geduscht, oder was auch immer, dass er genug Zeit hatte, sich meine Chats durchzulesen. Das ist so mies.

      Er fordert, das ich mit dem Bekannten nicht mehr schreibe. Ich sehe das aber ehrlich gerade nicht ein, ich lasse mir doch nicht verbieten, mit wem ich schreiben darf? Und nun entwickle ich bereits Verfolgungswahn. Mein Freund hat mir z.B. gerade einen neuen Router gekauft und eingerichtet, jetzt fürchte ich schon, dass er meinen Browserverlauf ausliest oder die angerufenen Nummern checkt oder solche Dinge. Ist wahrscheinlich Quatsch, aber ich fühle mich verfolgt und erdrückt und währenddessen hat er Null Unrechtsbewusstsein.

      Ich bin drauf und dran mich zu trennen, weil ich das nun ständig im Hinterkopf habe und auf der Hut bin. Er ist kein schlechter Mensch, ich habe ihn sehr gern. aber er ist auch sehr unsicher. Aber wenn er mir nicht blind vertrauen kann, wie soll denn das weiter gehen? Das ist doch keine Basis, oder? Diese Attacke auf meine Privatsphäre belastet meine Gefühle zu ihm sehr. Ich versteh nicht, warum er das gemacht hat. Er hatte keinen Anlass, zu keinem Zeitpunkt, misstrauisch zu sein.

      Und jetzt vertraue ich ihm nicht mehr :-(

      • (2) 28.11.14 - 23:44
        Mit ihm reden...

        solltest ihm genau das so sagen wie du es hier geschrieben hast. was anderes hilft nicht sonst steht es immer zwischen euch.

        Denke das er so ein typ ist der entweder einlenkt oder eben ganz und gar nicht. Klingt so als wäre er wenig kompromissbereit. Fallls dem so ist, dann je nach dem wie er sich entscheidet tschüss sagen oder eben neue chance geben, aber dann musst du die spionage auch vergessen und mit ihm sozusagen neu anfangen ohne ihm zu misstrauen sonst klappt es nicht.

        lg

        (3) 29.11.14 - 00:11

        >>>geht hier ein und aus, durfte an meinen PC mit all den gespeicherten Passwörtern, mein IPad, mein Handy. Ich war da echt arglos. Ich habe ihm vertraut.<<<

        Ich verstehe nicht, warum man seine persönlichen Sachen nicht für sich behält.

        Was hat er denn "belastendes" gefunden? Mein Mann hat übrigens keine Passwörter von mir und ich auch nicht von ihm. Handys liegen aber offen rum und jeder kann schauen

      • Bist du sicher du kannst ihm auf Dauer überhaupt wieder vertrauen? Der Kerl macht sowas oder fängt sowas an da seid ihr gerade mal 6 Monate zusammen. Sorry aber so ein VErtrauensmissbrauch ist mies wenns dafür keinerlei Gründe gibt.

        Ela

        << Er fordert, das ich mit dem Bekannten nicht mehr schreibe. >>

        << ich fühle mich verfolgt und erdrückt und währenddessen hat er Null Unrechtsbewusstsein. >>

        Da schrillen bei mir die Alarmglocken !

        Offensichtlich seid ihr nicht kompatibel.

      (15) 29.11.14 - 14:00

      #pro

(16) 29.11.14 - 15:08

Bei mir wäre Ende.

Gruß

Manavgat

(17) 29.11.14 - 16:07

Hallo,

weder mein Ex noch mein Mann haben je ein Passwort von mir bekommen, egal, ob das PC oder Handy war/ist.

Ich hätte ihm nicht die gelbe, sondern gleich die rote Karte gezeigt, denn das geht gar nicht.

GLG

(18) 29.11.14 - 16:21

Da er, wie du schreibst, überhaupt keine Einsicht zeigt, dass sein Verhalten falsch war, sehe ich eher schlechte Chancen für Euch, ehrlich gesagt.

Auch ich könnte so einem Menschen nicht mehr vertrauen. Und ganz offensichtlich vertraut er dir ebenso wenig. Wenn man dann nicht mal darüber sprechen und zu einer Lösung finden kann... #kratz

Eine schlechtere Basis für eine Beziehung gibt es kaum.

Tut mir leid! #blume

Du, es gibt hier tagtäglich Threads, bei denen Freundinnen oder Ehefrauen die Handys ihrer Partner auseindernehmen.

Veilleicht hast Du eine solche in Deinem Bekanntenkreis. Dann weisst Du mehr über die Motive solcher Handlungen.

  • (20) 30.11.14 - 21:06

    Du weißt aber schon, dass wenn Männer das tun, sie Stalker oder Kontrollsüchtige sind. Wenn Frauen das machen, haben sie zumindstens einen berechtigten Grund.

"Welcher Teufel hat ihn geritten, ohne jeden Grund und heimlich an mein Handy zu gehen und meine persönlichen Nachrichten zu lesen?"
klassischer fall von kontrollwahn…

"Er fordert, das ich mit dem Bekannten nicht mehr schreibe."
klassischer fall von kontrollwahn…

artikel zum thema:
http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Wenn-der-Partner-das-Handy-kontrolliert/story/28738106

grüsse, ks

(22) 30.11.14 - 00:44

Fremdgehen fängt schon mit der angst an das geschriebenes gelesen wird. Mein Mann hat alle daten er kann in mein handy gucken nachrichten lesen mir lefax. Ich hab ein reines gewissen und habe keine geheimnisse. Er hat selbst die daten für mein Online Banking. Ich sage dir eins verbotene dinge sind am interessantesten

  • (23) 30.11.14 - 01:14

    So ist bei uns auch , verstehe hier viele nicht .....!
    Mein Mann kann gerne schnüffeln wenn ihm danach ist ,habe nichts zu verbergen (ist andersrum genau so)!

    • Du findest es also in Ordnung, dass dein Mann eine sehr vertrauliche Mail liest, die deine Freundin an dich geschrieben hat? Dann möchte ichnicht deine Freundin sein. Legst du keinen Wert auf eine gewisse Privatsphäre?
      Nur weil ich nichts zu verbergen habe, muss ich doch nicht alles offenlegen, das ist für mich ein dummes Argument.

      • Also wenn eine Freundin oder sonstige. Mir etwas sehr vertrauliches erzählen möchte ,macht sie und auch sonst kein anderer den ich kenne über WhatsApp .....entweder es wird sich getroffen oder wir telefonieren !

Top Diskussionen anzeigen