Bekanntschaft mit nachhause nehmen

    • (1) 01.12.14 - 20:40
      Miss Verständnis

      Guten Abend,

      ich bitte um neutrale Meinungen zu Folgendem:
      Ein Freund meines Freundes war gestern auf einer Party. Als er heimkam war er nicht alleine. Er hatte auf der Party eine junge Frau kennengelernt und sie kurzerhand mit nach Hause genommen. So weit so gut. Er hat aber eine langjährige feste Freundin. Der Freund meines Freundes hat mit seiner neuen Bekanntschaft nur geredet, also es lief nichts Sexuelles und sie ist dann auch noch mitten in der Nacht heimgegangen. Nun aber zu meiner Frage: Stellt Euch vor, Euer/e Partner/in nimmt eine neue Bekanntschaft nach einer Party mit nach Hause. Wie findet Ihr das?

      Liebe Grüße

      • Hallo!

        Ich habe Schwierigkeiten, mir das vorzustellen, denn wir leben zusammen, mein Partner und ich. Wenn er nun nach einer Party eine neue Damenbekanntschaft mit zu uns brächte, um mit ihr die Nacht durchzuquatschen, wäre ich.... befremdet. Um es vorsichtig auszudrücken.

        Nee, fänd ich seltsam. Ich bin nicht so der Typ, der ausklinkt und gepackte Taschen vor die Tür stellt, aber ich würde schon mal nachfragen, was das soll.

        Viele Grüße!

        • (3) 01.12.14 - 21:53
          Miss Verständnis

          Schön, dass nicht nur ich so denke. Mein Freund und ich hatten uns heute etwas gezofft darüber, weil er sagte, dass es doch nicht schlimm sei, man würde ja nur reden. Ja schön, wenn es beim Reden bleibt, denke ich mir dann und hoffe, dass mein Freund keine Bekanntschaft mit nach Hause bringt.

      Ich hatte so etwas Ähnliches mal #aerger Mein Freund war um 3 Uhr Nachts von der Party weg und eine Mitstudentin, die wusste dass unsere Wohnung nur 10 Minuten vom Hbf entfernt ist, fragte ihn ob sie in der Nacht bei ihm übernachten kann weil sie am darauffolgenden Morgen um 8 Uhr den Zug zu ihren Eltern nehmen musste. #augen Natürlich sagte er klar, du kannst hier pennen. #aerger

      Ich war zu dem Zeitpunkt nicht da und als er mir das hinterher erzählte, dass eine fremde Tussi in der Nacht in unserer Wohnung gepennt hat, da war ich nicht gerade amused :-[

      Ich hätte ihm am liebsten den Kopf abgerissen und ihm gesagt er soll nie wieder ne Tussi von einer Party in unsere Wohnung bringen, vor allem wenn ich nicht da bin :-[

      • (5) 01.12.14 - 21:56

        Das kann ich absolut nachempfinden! Mein Freund meinte heute nur, dass es doch nicht schlimm sei. Es ginge ja nur ums Reden. Ich fände das trotzdem nicht so toll, wenn er das machen würde.

        • Im Prinzip sollte man den Männern vertrauen, dass da nichts läuft. Aber was wenn nicht? Wenn beide alkoholisiert sind, sich gut verstehen, sie macht sich an ihn ran, wie schnell passiert da was? #schwitz Da geht das böse Kopfkino bei mir los. #aerger Finde ich scheiße :-[

Also ich fände das auch nicht gerade prickelnd! Hätte immer das blöde gefühl das da was dahinersteckt könnte nicht unbefangen mit der Situation umgehen. wäre wahrscheinlich arg gekränkt.

  • (10) 02.12.14 - 00:45

    ...gekränkt- genauso fühle ich mich, weil mein Freund das als so selbstverständlich abgetan hat. Da wäre doch nichts dabei. Ich hingegen finde das einfach nur befremdlich. Hatten deshalb auch einen Konflikt heute...

    (11) 02.12.14 - 12:08

    Und wenn sie einen größeren Busen hätte als du?

Äh.... also ganz ehrlich?
Ich glaube, ich würde einen ziemlichen Lachanfall bekommen. Weil ich gar nicht wüsste, was ich damit anfangen soll. Das wäre mir einfach zu blöd.

Achja: und danach würde ich sie raus schmeißen. Mir egal wie viel Uhr. #rofl#rofl

Naja, SO wie diese Situation abgelaufen ist bzw. wie du sie beschreibst, empfinde ich es auch als sehr seltsam. Ich würde neue Bekanntschaften überhaupt nicht gleich mit nach Hause nehmen mitten in der Nacht zum Weiterquatschen - ob Mann oder Frau, würd mir nicht einfallen, und deshalb find ich es noch wesentlich seltsamer, wenn es eben gegengeschlechtlich ist. Denn dass man mit ner "neuen Bekanntschaft" noch so viel zu bequatschen hätte MITTEN in der Nacht, das käme mir seltsam vor.

War denn die Partnerin selber daheim???

Also, ich persönlich könnt mir z.B. folgende Situation gut vorstellen: Ein Kollege respektive auch ein guter Bekannter (wobei sich da halt bei uns seltener Weggehsituationen ergeben OHNE die Partner), der den gleichen Weg hat, nimmt mich nach dem Weggehen mit nach Hause (z.B. weil ich was trinken will, keine Fahrtmöglichkeit habe, die Strecke weiter war, ...) und wir sind grad mitten im Gespräch (was sich ja unter Kollegen leicht ergibt, weil immer Themen da sind) und anstatt dann noch ne Stunde im Auto zu sitzen und zu frieren, kommt er einfach noch schnell mit rein. Das setzt aber voraus, dass mein Kollege weiß, dass ich glücklich verheiratet bin, nichts von ihm will und am allerbesten auch mein Mann zu Hause ist (in dem Fall würd ich mir eigentlich nichts dabei denken). Ich hab auch ne Kollegin schon mal mit nach Hause genommen, dass sie bei mir schläft, weil sie nicht mehr so weit fahren wollte. Gleiches würd ich problemlos auch bei nem Kollegen machen, wenn mein Mann daheim ist. Wenn nicht, fänd ichs durchaus etwas seltsam. Also, konkret gesagt wär ich nicht erpicht zu erfahren, dass mein Mann eine Frau bei sich pennen hat lassen, wo ich nicht daheim war. Es sei denn vielleicht meine beste Freundin hätte irgendwie ganz saublöd die letzte Bahn verpasst, wo sie grad zufällig auch in der Stadt (mit jemandem anders) war und hätt dann bei uns angerufen, ob sie dort schlafen könnte und wär eigentlich davon ausgegangen, dass ich da bin. Da würd ich nicht erwarten, dass er sagt: Sorry, meine Frau ist nicht daheim, schlaf in der Bahnhofsmission #schock. Aber das sind alles Spezialfälle.

  • (14) 02.12.14 - 21:23
    Miss Verständnis

    Ich sehe das wie Du.

    Die Partnerin war nicht zu Hause zu diesem Zeitpunkt.

    Ich hatte mit meinem Freund einen Konflikt, weil ich gesagt habe, dass ich das nicht in Ordnung fände, wenn er das machen würde. Er meinte daraufhin nur, dass das doch nichts Schlimmes sei und hat das als so selbstverständlich abgetan. Nachdem ich hier um Meinungen gebeten habe und die meisten so denken wie ich es tue, weiß ich erst Recht nicht, wie ich meinem Freund nun begegnen soll beim nächsten Treffen. Liebe Grüße

    • Naja, ich würd da nicht überreagieren. Oft ist es doch so, dass man das Verhalten einer guten Freundin nicht prickelnd findet. Wenn dann aber jemand anderes darüber "lästert", dann beginnt man plötzlich diese zu verteidigen. Kennst du das nicht? Ich denke, dass es bei deinem Freund auch so sein wird. Ich glaub nicht, dass er das gleich bei nächster Gelegenheit mal austestet. Und wenn, dann hast du wenigstens einen echten Grund, sauer zu sein. Im Moment quatscht ihr über Sachen, die ihr a) nicht ändern könnt und die euch b) nichts angehen - eigentlich. Also, lass gut sein. Ich versteh deinen Ärger, aber er führt zu nichts.

Top Diskussionen anzeigen