Gibt es hier auch Männer die nie fremdgegangen sind usw?

    • (1) 03.12.14 - 19:01
      keine Frauen bitte

      Hallo

      Ich wollte mal BITTE NUR VON MÄNNERN wissen : gibt es Welche von Euch die sich im Laufe von Beziehungen mal auf nichts nebenher eingelassen haben?

      Schwärmerei, Ernsthafter Flirt mit Küssen oder regelmäßig deutlicher Flirtkontakt zu Frauen mit Hintergedanken auf mehr, oder SEX mit anderen (ons oder gar Affären)

      Wenn ja: was ging in Euch vor?
      Wie waren plötzlich die Prioritäten gesetzt?

      Wenn nein: wieso meint ihr passiert Euch das nicht?

      Danke und liebe Grüße

      • Hi,

        Ich sag mal so. Passieren kann sowas immer mal, sei es aus nem beziehungsstreit raus oder weil die Beziehung monoton geworden ist. Es gibt viele Gründe die zum Fremdgehen führen können.

        Man kann aber gegen vorbeugen indem man die eigene Beziehung "frisch" hält. Dazu gehören aber beide Parteien. Das heißt man sollte dem Partner immer mal wieder zeigen das man nur ihn/sie begehrt/liebt. Und man sollte aufpassen das die Beziehung nicht langweilig wird.

        Kurzum, wenn man sich für die Beziehung/Ehe einsetzt kommt es auch nicht zum Fremdgehen.

        Ich persönlich bin noch nie fremdgegangen und hab es auch nicht vor. Sonst hätte ich auch nicht geheiratet ^^

        (3) 03.12.14 - 20:47

        Hallo,

        ich bin einer von der Sorte Mann, der sich während seiner Ehe die bereits seit 17 Jahren hält, nie mit diesem Thema beschäftigt hat.

        Warum ???

        Das hat zu einen mit Respekt und Verantwortung zu tun. Zum anderen was habe ich davon neben meiner Ehe mit der Frau die ich Liebe, darüber hinaus eine Affäre zu haben ???

        Sex ??? Was sollte mir eine andere Frau geben, was meine Frau nicht hat ??? Wichtig ist doch wohl eher Sicherheit, Geborgenheit und Vertrauen !!!!

        Wenn ich nur auf Sex aus bin, hätte ich nicht heiraten dürfen. So schön kann keine Frau sein, um das gemeinsam erreichte einfach wegzuschmeißen !!!!!

        Man könnte das noch endlos fortsetzen.....

        Das war die Antwort eines Mannes.

      Ich würde behaupten, es gibt genauso viele und genauso wenige Frauen, die fremdgehen wie Männer. Das ist keine rein männliche Angelegenheit, es ist eine Charakterfrage bei beiden Geschlechtern

      • (6) 04.12.14 - 07:34

        es ist eine Charakterfrage bei beiden Geschlechtern

        ..........................

        so sieht`s aus. nicht jeder mensch ist automatisch zum fremdgehen bestimmt (könnte man bei der TE ja denken #gruebel, als wenn ALLE es machen würden), wenn etwas mal nicht passt oder es streit gibt usw.

        es kommt immer auf jeden selber an.

    Ja es gibt Männer wie Frauen von jeder Sorte.

    Ich flirte gern. Eine ernsthafte Absicht steckt dahinter nicht. Und ja, die eine oder andere Schwärmerei war auch schon dabei. Aber auf die Idee meine Frau zu hintergehen, kam ich noch nie. Die Gedanken sind ja bekanntlich frei. Das Ganze in die Tat umsetzten ist aber dann doch etwas anderes. Solche Schwärmereien sind auch ganz schnell wieder verfolgen, wenn man ihnen keinen Nährboden bietet. Das ist mir bewusst und darauf achte ich.

    Meine Frau ist mir mehr, als nur eine Sexualpartnerin. Sie ist meine vertrauteste Person, meine bessere Helfte, meine Freundin, mein Fels und die Mutter meines Kindes. Wir passen einfach zusammen und ich hab ein Riesenglück, dass ich sie hab.Ich würde das nicht wegen einer Schwärmerei aufs Spiel setzten.

    VG
    Mateo, der sich sehr wundert, dass manche Frauen es schon als Betrug auffassen, nur wenn ein Mann sich zu einer anderen Frau hingezogen fühlt.#gruebel

    • Hallo Mateo

      naja es ist halt verletzend oder findest du es gut wenn deine Frau sich zu einen anderen Mann hingezogen fühlt?

      Da stimmt doch was nicht oder?

      wenn ich glücklich und zufrieden bin interessiert mich kein anderer..lg :)

      • Ich finde das nicht verletztend. Ich finde es ganz normal, dass man sich zu anderen Menschen hingezogen fühlt. Ich spreche hier nicht von Verliebtheit, sondern von einer oberflächlichen Schwärmerei. Meine Frau findet einen Manschaftskollegen von mir auch ganz toll und sagt, dass er das gewisse Etwas hat. Mich verletzt das in keinster Weise. Das bedeutet ja nicht, dass meine Frau mich weniger toll findet. Im Gegenteil. Sie ist mit mir zusammen und sie weiß was sie an mir hat.

        Ich liebe meine Frau und ich bin ihr treu. Aber ich gehe nicht mit Scheuklappen durchs Leben. Es gibt eben auch andere tolle Frauen. Sie sind aber nicht wie sie. Sie ist einzigartig und auch ich weiß was ich an ihr hab. Wir sind glücklich und zufrieden und echtes Interesse an anderen haben wir auch nicht.

        Wenn ich also eine schöne Frau mit Charme und Witz kennenlerne und die Chemie stimmt, kann es durchaus mal passieren, dass das Kopfkino mit mir durchgeht. Das ist dann aber auch der Punkt an dem ich auf Abstand gehe.Man muss sich ja nicht immer gleich kratzen nur weil es juckt. Denn die Sache ist es einfach nicht wert alles aufs Spiel zu setzen. Sowas passiert mir nicht am laufenden Band, aber es ist schon vorgekommen. Ich glaube auch nicht, dass meine Frau das wirklich verletzt. Sie hat genug Selbstbwusstsein und sie weiß, dass ich sie liebe und wertschätze und nicht NUR sexuell anziehend finde. Denn nichts anderes, als sexuelle Anziehung, ist eine solche Schwärmerei.

        VG
        Mateo

Top Diskussionen anzeigen