Fernbeziehung- Partner geht zu Familienfeiern der Ex- was haltet Ihr davon???

    • (1) 07.12.14 - 12:13

      Hallo Ihr lieben,

      brauch heute mal eure Meinung.
      Führe seid ein paar Monaten eine Fernbeziehung.

      Nun habe ich erfahren das mein Freund zur Familienfeier mit geht von seiner Ex Frau, was haltet IHR davon???

      Danke, LG

      • Haben die beiden zusammen Kinder?

        • Ja, und die kommen mit der Trennung garnicht klar!

          • Bei uns ist es so, dass wir trotz Trennung Weihnachten zusammen feiern. Wir haben auch Kinder zusammen. Mehr ist nicht zwischen uns. Ich möchte, dass es ihm gut geht und unsere Kinder immer Kontakt zu ihm haben.

            Es wäre cool, wenn du drüber stehen würdest. Sonst bekommt er noch mehr Druck. Es ist sicher grade nicht einfach.

            Ich kann natürlich auch verstehen, dass es für dich schwer ist!

            Ich hoffe, ihr findet eine Lösung, mit der alle zurecht kommen.

            LG!

            • Ich finde das auch die Kinder damit nicht klar kommen solange sie ihnen immer noch heile Familie vorspielen.

              Er sieht sonst seine Kids fast täglch.

              • Was heißt heile Welt vorspielen? Sie wohnen getrennt aber verbringen noch manche Feier zusammen? Oder wohnen die auch noch zusammen?

                Ich kenne viele Paare bei uns die getrennt sind aber Weihnachten zusammen feiern und zusammen auf Schulveranstaltungen gehen. Mein Schwager kommt mittlerweile auch mit neuen Partner auf Feiern von uns und für die Kinder ist das ein entspannter Umgang.

                Kennst du die Kinder schon? Hat er dich schon Familie und Freunden vorgestellt? Glaube du brauchst mehr Sicherheit für dich dass das alte wirklich vorbei ist. Das würde ich ihm mal so erklären.

      Ja sie haben Kinder die mit der Trennung nicht klar kommen!

    Trenn Dich am besten sofort, wenn Du damit nicht klarkommst!

    Sonst machst Du Deinem Freund das Leben nur noch schwerer als es ohnehin ist.

    Ich war letztes Jahr auf einer Familienfeier.
    Auch die ex Schwiegertochter war eingeladen (inklusive nachfolgendem, langjährigem Partner). Keiner hatte ein Problem damit.

    LG

    Ich habe mit meinem Ex einen Sohn und wir feiern Weihnachten zusammen. Mein jetztiger Partner findet das völlig in Ordnung.

    Du darfst nicht vergessen das dein freund zwar keine partnerschaftliche Beziehung zur ex hat aber eine elternbeziehung. Und das immer.
    ich finde es super wenn die Familie trotz Trennung noch beieinander sein kann und sich in die augen schauen kann. Keinem kind wird eine Trennung leicht fallen, umso besser ist es wenn die eltern weiterhin gemeinsam an einem strang ziehen und für ihre Kinder da sein können.

    Mein ex hat sich leider für "Rosenkrieg" entschieden nachdem ich meinte angemessenen Unterhalt fürs kind zu fordern. Da spielt aber auch sehr seine neue rein die schrecklich eifersüchtig ist. Er war nach der Trennung immer gern gesehen, blieb oft auf einen kaffee und spielte mit dem kleinen. Zu seiner mutter und oma habe ich recht guten Kontakt.

    Vllt kriegt er sich auch wieder ein oder setzt sich endlich durch. Mich berührt das nicht, die liebe ist weg und wir haben gemeinsam beschlossen die Beziehung zu beenden. Ich kann ohne emotionen an die sache heran gehen und für unseren sohn da sein und den umgang unterstützen.

    Gewöhne dich dran oder trenne dich am besten gleich.

    Solange Kinder vorhanden sind, ist es doch völlig normal Familienfeste zusammen zu feiern.

    Die Ex-Frau von meinem Mann war sogar zur Taufe von unserem Kleinen mit dabei. Es war sehr schön und wir haben uns gefreut, dass sie da war.

    Wie tolerant hier alle sind ;-). Hier wird nichts zusammen gefeiert. Ex ist Ex. Punkt. Einzige Ausnahme war die Kommunion. Mein Mann feiert auch niemals irgendwas mit seiner Ex. Trotz gemeinsamer Kinder.

    Von wem hast du das erfahren?
    Wie nah bist du dran an ihm und seinem Leben?
    Kennst du seine Kinder, die Ex, die Familie?
    Was ist deine Sorge dabei?

    Ich habe einen Ex. Ich habe Kinder. Wir feierten, als ich noch in seiner Nähe gelebt habe mit den Kindern, die Kindergeburtstage zusammen, was so aussah, dass er Morgens (wenn er aus dem Bett kam...) mit zum Frühstück auf der Matte stand. Auch hat er versucht, Abends mit uns gemeinsam Essen zu gehen, das galt alles allein dem Geburtstagskind. Ich fand das vollkommen angemessen, und nein, wir wollen gar nichts mehr voneinander.
    Nun war es so, dass mein Bruder einen Hochzeitstag gross gefeiert hat. Auch mein Ex war eingeladen. Er hat mitgefeiert und ob das für irgendjemanden komisch war, weiss ich nicht genau. Wahrscheinlich war es komischer, dass ICH nicht da war, aber die Bahn hat gestreikt und ich kam nicht weg. :-(

    Was ich sagen will, man kann und SOLLTE immer versuchen, Teil der Familie zu bleiben, es sei denn, es sind gravierende Dinge vorgefallen (Gewalt, Kriminalität, unverzeihliche Dinge eben), die das unmöglich machen würden.

    Meine Kinder finden es schön, wenn Papa bei Veranstaltungen oder Feiern mit dabei ist, denn er ist ihr geliebter Papa. Sie finden es auch gut, wenn mein Partner da ist. Sie erleben uns als entspannte Eltern, weil wir es geschafft haben, unsere Probleme miteinander so weit es geht zu klären. Das haben wir übrigens in erster Linie für unsere Kinder getan. Damit sie eben diese Entspanntheit erleben können.

    Je entspannter die Beziehung, um so besser können die Kinder mit der Trennung umgehen.

    Entweder kommst du damit zurecht oder diese Fernbeziehung ist nichts für dich, so leid mir das tut.

    L G

    White

    • Hmm..jetzt antwortet sie nicht mehr. Weiß nicht was sie sich denkt. Nur weil sie getrennt sind soll er jetzt kaum Kontakt haben ? Schließlich bleibt man immer Mama und Papa und das verbindet ein Leben lang :)

      leider gibt es aber auch viele Männer die sich das von der neuen Freundin verbieten lassen oder bzw beeinflussen.

      Liebe grüße

      • (19) 09.12.14 - 10:04

        Naja, man weiss ja auch nichts über das Verhältnis der Eltern, oder wie die Ex auf die Neue reagierte.

        Es wäre toll, wenn mein Mann und seine Ex sich gut verstehen würden. Tun sie aber nicht, sondern sie macht ihn schlecht wo sie kann. Also ja, ich würde meinen Mann davon abhalten auf eine Familienfeier zu gehen, denn ich düfte ihn danach Tagelang wieder beruhigen. ;-) ....

        Im Allgemeinen, sollte alles gut sein, befürworte ich solch ein Verhalten natürlich.

    "Je entspannter die Beziehung, um so besser können die Kinder mit der Trennung umgehen."

    genauso ist es!

>>Nun habe ich erfahren das mein Freund zur Familienfeier mit geht von seiner Ex Frau, was haltet IHR davon???
<<

Ich halte das für eine sehr vernünftige und abgeklärte Regelung von zwei erwachsenen Menschen, die eine Vergangenheit und Kinder miteinander haben.
Und ich wünschte mir, im Namen der Leidtragenden ( Kinder ), dass alle Eltern so miteinander umgehen.

Noch mehr wünsche ich mir, dass ihnen keine Stene gelegt werden, weil da eine neue Partnerin eifersüchtig und unsicher ist!

Alles Gute

Die beiden sind kein Paar mehr, haben aber gemeinsame Kinder und Eltern bleiben die beiden immer. Anscheinend ist dein Freund ein sehr verantwortungsvoller Vater und du solltest schnellstens lernen, mit solchen Situationen zurecht zu kommen! Dass die beiden noch gemeinsam auf Familienfeiern gehen, hat nichts mit "heile Welt" spielen zu tun - die beiden möchten ihren Kindern wahrscheinlich einfach nur ein halbwegs normales Familienleben ermöglichen.

Ich persönlich finde es äußerst bewundernswert, wenn ein Elternpaar trotz Trennung eine solch freundschaftliche Basis schaffen kann und sich liebevoll gemeinsam um die Kinder kümmert.

Ein neuer Partner sollte das als wunderschönen Charakterzug akzeptieren und sich nicht dazwischen stellen.

Ich habe jemand in der Verwandschaft der fährt mit Freundin (und Kind) sowie dem Kindsvater in den Urlaub. :-p

Top Diskussionen anzeigen