Beim Sex am Ex denken...normal/unnormal?

    • (1) 16.12.14 - 11:29
      womanmisses

      Brauche mal Meinungen!ich habe eine 3 jährige Beziehung gehabt .Diese ging auseinander wegen der Entfernung.Es dauerte gut 1jahr bis ich dachte es vverkraftet zu haben.Dann lernte ich neuen Mann kennen.wir sind jetzt 2jahre zusammen.Ich merke aber das ich täglich an meinen Ex denken muss.Wenn bestimmte Musik läuft.oder ich an Orten bin wo wir auch zusammen waren.Ich liebe meinen neuen Patner sehr kann aber den anderen nicht vergessen.sogar beim Sex ist er immer und immer in meinen Gedanken.Wenn der Akt fertig ist .fange ich an zu weinen.still und leise.ich kann auch nicht nach dem Sex kuscheln mit meinem Freund denn das hab ich sogern mit dem Ex gemacht.
      Natürlich weiss mein Freund nichts davon.Ivh werde es ihm auch nicht sagen.
      Der ex hat eine neue und ist sehr glücklich.das hat mir eine Bekannte erzählt. Auch das macht mich traurig. Wieso kann ich den Ex nicht vergessen. Ichgeh daran kkaputt. Was ist los mit mir? ??

      • Das ist doch ganz einfach.

        Du hast das noch nicht überwunden und hängst noch an ihm. Auch wenn du es dir nicht eingestehen willst. Fairerweise würde ich den Neuen gehen lassen und solltest erstmal darüber hinwegkommen, so richtig.

        .Ivh werde es ihm auch nicht sagen
        -----

        Und das ist m. E. ein Fehler. Wie würdest du empfinden, wenn dein Freund sich beim Sex nach einer anderen verrzehrt und danach in Tränen ausbricht wegen einer Ex? Wer kann so etwas wollen?

        Und warum tust du dir das an? Kannst du nicht allein sein? Es muss doch anstrengend sein, immer den Ex im Kopf rumschwirren zu haben. So kannst du dich nie völlig auf deinen neuen Partner einlassen.

        Was mit dir los ist, kann ich dir nicht beantworten. Vielleicht hast du emotional die Trennung nicht akzeptiert und verarbeitet oder es wurmt dich, weil er glücklich ist mit einer anderen.vManchmal ist das am verlockendsten und wird idealisiert, was man nicht haben kann. Zumindest solltest du so fair dir und deinem Freund gegenüber sein, dass du klare Worte mit ihm sprichst. Jeder sollte einen Partner haben, der zu 100 % zu der aktuellen Beziehung steht und nicht nur halbherzig und aus Verzweiflung, Mangel an Alternativen oder aus Bequemlichkeit die Beziehung aufrecht erhält.

        Naja, dann zähle es mal ein deinen Fingern ab.

        Zum einen hast du die Ex-beziehung immer noch in den Knochen sitzen, sie hat einen solchen Nachhall das ich den Eindruck habe du hast da etwas verloren und es war keine Befreiung oder ein gutes Ende.

        Sicherlich ist es so das Erinnerungen immer da sind. Ich denke jeder würde lügen sagte er das ein Geschehnis nicht mehr vorhanden sei. Und auch richtig ist das man unweigerlich vergleicht das ist eine Lernstruktur unseres Hirn. Kannste nicht abstellen.
        Aber das alles ist normal, es ist nur wichtig richtig damit umzugehen.

        Bei dir ist es aber so, das du nicht bei deinem Partner bist sondern in der Vergangenheit.
        Meines Erachtens musst du dir ernsthaft einige Fragen stellen.

        Was hält dich in der alten Beziehung fest?
        So wie sich das liest muss etwas sehr schönes sein.

        Wäre die alte Beziehung noch existent wäre es keine Fernbeziehung gewesen?
        Warum konnte die Distanz nicht verringert werden?

        War es deine erste Beziehung?

        Was bedeutet es für mich nicht abschließen zu können?

        Und dann kommt es signifikantes hinzu.

        Wie wirken sich meine Gedanken auf die Gegenwart aus?

        Es wird unweigerlich dazu kommen das dein Partner nicht dir Aufmerksamkeit bekommt die ihm zusteht. Auch er wird merken das irgendetwas zwischen euch steht ohne beschreiben zu können was das ist. Du wirst antworten: "Nein, ist alles bestens und er mache dich glücklich"

        Wenn so vieles Erinnerungen in dir auslösen dann ist es besser darüber nach zu denken ob er das verdient hat oder wie du einen Weg finden kannst Frieden zu finden, und wenn es mit einem Berater oder Therapeuten ist. Auch Eltern und Freunde können sehr gute Hilfen sein sie bewusst zu machen was da im Moment abgeht.

        Es geht bis zu der Frage ob du es wagen sollst alles so auszurichten das es mit dem Ex wieder zusammen kommt. Klingt wahnsinnig aber ist nicht von der Hand zu weisen.

        ich beneide dich in deiner Rolle nicht, es muss grausam sein die Vergangenheit so nah zu fühlen. Sicher manches verliert sich mit der Zeit, aber dazu muss es was geben das das Alter überlagert.

        Kleiner Tipp es ist nicht falsch sich einen kleinen Tabernakel zu bauen (also im Kopf) und diesen zu besuchen wann immer es nötig ist. So hast du etwas geschaffen das nur für dich ist. Wir sind alle Kästchenbauer also warum es auch hier nicht mal versuchen. Es ist eine manipulation an sich selbst, aber vielleicht auch ein Weg dem neuen mehr Freiheit zu geben.

        mehr fällt mir im Moment nicht ein.

        alles alles Gute

        BlueH6

      • Hallo

        das sieht doch ein Blinder mit dem Krückstock - Du hast noch lange nicht mit Deinem Ex abgeschlossen, wenn er noch so durch Deine Gedankenwelt geistert.

        Bist Du wirklich bereit für einen neuen Mann gewesen???
        Ich denke NEIN.

        Überleg mal ganz genau, ob Du Deinen neuen Partner wirklich liebst, mit allem was dazu gehört oder ob Du einfach nicht mehr allein sein wolltest damals.

        Deinem Partner gegenüber ist es mehr als unfair, nicht darüber zu sprechen. Nur gemeinsam könnt Ihr das lösen, wobei ich denke, Du bist einfach noch immer nicht bereit für eine neue Liebe, auf die Du Dich 100 % einlassen kannst.

        Sorry

        LG

        (6) 16.12.14 - 20:34

        Ich würde den Ex kontaktieren und ihm von deinen Gefühlen erzählen, schreiben. Wenn er blockt oder eine ernüchtene Antwort schickt ist es wie eine kalte Dusche und kann dich vielleicht aus deinen Träumen reißen. Vielleicht geht es ihm aber ähnlich wie dir?

        • (7) 17.12.14 - 00:17

          Ich hab ihm sogar mal in unregelmäßige n.abständen sms geschrieb.er schrieb immer zurück fragte mich auch immer wie es mir geht..am Anfang hab ich ihm erzähltwie sehr ich leide und wie sehr ich ihn vvermisse ..er entschuldigte sich dann immer für all die Fehler die auftraten..aber irgendwann kam nur noch belangloses Smalltalk talk..ich werde ihm weihnachte n.mal schreiben.weiss nicht ob ich mich nochma trauen soll ihm zu sagen was er mir immer noch bedeutet..würde ich am liebsten

      Du bist einfach noch nicht über deinen Ex weg und bist immer noch dabei das zu verarbeiten. Das dauert einfach eine Weile weil du ihn sehr geliebt hast.

Top Diskussionen anzeigen