ist eine Trennung dee letzte ausweg?

    • (1) 17.12.14 - 23:01
      traurig:(

      Guten abend

      ich muss mich mal ausheulen:( sry schon mal voraus.

      Mein mann und ich sind jetzt 9 jahre verheiratet wir haben 3 kinder unser kleinster kam vor 16 monaten da vor lief alles super. Aber in denn letzten 16 monate ist viel passiert, mein mann und ich verstehen uns garnicht mehr es gibt jeden tag Streit, erster punkt mein gewicht leider habe ich noch ein paar kilos zu viel drauf aber im Moment schaffe ich es leider nicht unser kleinster wird 3 mal in der nacht wach, zweiter Punkt meine laune ist doch klar das ich nicht jeden tag happy sein kann wenn man schon seit 16 monaten nicht durch schläft aber das versteht er nicht und er hat auch kein Verständnis. Dritter punkt abends wenn endlich alle Kids im bett sind möchte ich gerne ein schönen abend mit mein mann haben er arbeitet im 3 schicht Dienst also geht es eh nur wenn er früh dienst hat da geht er aber 2 in der Woche abends zum sport wenn er nach hause kommt liege ich schon im bett, Anstand das wir uns es dann mal Gemütlich machen an einen tag von denn 3 freien Abenden nein da muss er zocken und dann schnauzt er mich an wen ich was sage. Egal was ich sage oder mache ist alles Scheise:( ich komme mir vor wie das Hausmädchen seine Wäsche waschen kochen und die kids betreuen kann ich aber wenn ich mal sex oder so will geht's nicht:( und ihm ist es egal wie ich darüber denke er kommt nicht mal auf die idee was zu ändern:( ich weis nicht mehr weiter vielleicht ist eine Trennung der ausweg:(

      sry musste das mal los werden. Lg

      • Bevor Du Dich gleich trennst, verschaff Dir erst mal Freiräume. Schaff Dir auch ein Hobby an oder mach einen fixen Mädelsabend jede Woche. Fahr auch mal über's Wochenende weg ohne Familie.

        Dann kommst Du mal aus der "Dienstmädchenrolle" und Dein Mann merkt mal, was Du so leistest.

        • (3) 17.12.14 - 23:20

          Ich war 3 wochen zu kur ich dachte ich eig das es dadurch besser wird. Er hatte die beiden großen hier ich war alleine mit mein kleinen. Irgendwann kann der Körper nicht mehr, er läßt noch nicht mit sich reden. Er liebt mich nicht mehr da bin ich mir sicher.

          • Nun ja, Alleinerziehend mit drei Kindern ist es nicht unbedingt stressfreier - und kleine Kinder plus Schichtdienst dürften so manche Paare an ihre Grenzen bringen.

            Hast Du ihm mal OHNE Vorwürfe und Gemaule gesagt, dass Du GERNE mit ihm einen Abend pro Woche verbringen würdest? Also als etwas Positives, nicht als "Niiie machst Du was mit mir?"

          • " Er liebt mich nicht mehr da bin ich mir sicher. "

            Na, hast du ihn das gefragt oder vermutest du es? Frag ihn doch mal wie er das sieht, dann weißt du Bescheid. Und wenn er dich nicht mehr liebt, dann kannst du immer noch entscheiden wie es weitergehen soll. Ich könnte auch mit niemandem zusammenleben von dem ich weiß dass er mich nicht liebt :-(

      Inwiefern ist denn dein gewicht ein streitthema? Hast du ihn mal ganz ruhig gefragt, was sich fuer ihn verändert hat, dass er sich plötzlich so verhaelt? Liebst du ihm denn noch? Sorry, nur fragen und keine antworten...

    • Hallo,

      na ich denk nicht, daß du dich deswegen gleich trennen solltest.

      Ist dein Gewicht denn sein Problem oder deines?
      Ich kann verstehen, wenn er zum Sport gehen will, das wird ihm auch wichtig sein, um "auszupowern". Du solltest dir auch etwas suchen, was dir Freude bereitet, wo du mal für ein/zwei Stunden abschalten kannst. Habe den Eindruck du fixierst dich da zu sehr auf deinem Mann, als ob er zuständig dafür wäre, daß du einen gemütlichen, erholsamen Abend hast. Aber in diesen Belangen darf man nicht auf andere bauen, auch nicht auf den Ehemann.

      Das mit dem zocken würde mich auch ärgern, geb ich zu. Aber vlt. erledigt sich das ja dann, wenn du zufriedener bist.

      Gibts denn etwas, was du gerne einmal die Woche machen würdest? (Ohne deinen Mann und deine Kinder)
      LG

      (8) 18.12.14 - 07:55
      Nur eine Vermutung

      Vielleicht will er ja keinen Sex oder sonstige Zärtlichkeiten mit dir gerade wegen deines Gewichtes

      Hi,

      schlaflose Nächte....sorry, da könnte ich auch nicht mehr auf RAMA-Familie machen.

      ABER vielleicht kommt nicht der Stress von Deinem Mann......der hier arg schlecht weg kommt - sondern von Dir, weil Du derzeit einfach überfordert bist mit der Gesamtsituation.
      Deinen Mann wirst Du nicht ändern können aber an der Situation.

      1. warum wird Dein Kind noch so oft wach? Kann man hier etwas ändern?
      2. Mach Sport für DICH! Ich habe noch keine Mutter kennengelernt, die glücklich über die Mehr-Kilos nach der Geburt waren aber in der Regel, wenn Männer ehrlich sind, haben sie die Arschkate gezogen, anstatt sich selber einzugestehen und zu sagen " er hat Recht";-)
      Stell die Ernährung um, das kostet keine Zeit.....gehe eine Runde mehr mit dem Kinderwagen raus....
      3. Dein Mann in Schichtdienst braucht seine Freiräumen, die Dir aber genauso zustehen, Baysitter und am Abend einen festen Termin einplanen.
      4. Sex und Ausgeglichenheit kann nur kommen, wenn jeder anfängt sich wieder wohl zu fühlen und das fängt zuerst bei sich selber an. Nicht die Anforderungen an andere Stellen sondern an sich selber zuerst arbeiten.

      Lg
      Lisa

      • (10) 18.12.14 - 12:56

        Hallo
        danke für die antworten.

        Klar liebe ich mein mann, er ist ein toller mann eigentlich sieht super aus für mich einfach ein traum mann. Mein mann und ich haben uns kennengelernt da habe ich 50 kilo gewogen ja und jetzt wiege ich 68 tja ich habe 3 kinder bekommen. Vor 2 jahren habe ich schon 10 kilo verloren da lief bei uns alles super dann bin aber schwanger geworden und jetzt hängt das Gewicht es ist auch nicht leicht wenn man nachts nicht schlafen kann. Frage mein mann manchmal sollen wir uns heute abend ein gemütlichen machen dann kommt immer nur weiß nicht will noch zocken:( natürlich ist das alles nicht leicht bei drei Kindern aber wenn man sich nicht mal die mühe gibt vielleicht mal was zu ändern dann hat das kein sinn in meinen Augen. Ich werde heute noch mal mit ihm reden mal sehen.

        Ich hoffe ich habe alles beantwortet. Lg

    Schlaflose Nächte:

    Altbekanntes Thema - und ohne den Klugscheißermodus anmachen zu wollen - das wird sich nicht ändern. Beim Verlassen des Kreissaales hätte man im Idealfall ein sehr dickes Fell und ca 6 weitere Hände zu diesen kleinen Wonneproppen mitgeliefert bekommen sollen. Aber Amazon hat wohl gerade gestreikt.

    Schlaf wird überbewertet. Mein jüngeres Kind ist derweil 9 und ich wache trotzdem auf, wenn der Nachts auf die Toilette krökelt, hüppe los und schau ob alles im grünen Bereich ist. Ist so, wird sich nicht ändern. Dem Kindesvater kann ich meine Macke aber nicht vorwerfen - jedenfalls diese nicht.

    Fange bei Dir selbst an. Dein Mann tut etwas für sich. Tue Du etwas für Dich. Z. B. einen Volkshochschulkurs.... - "Schreiben mit Interpunktion unter Berücksichtigung der Groß- und Kleinschreibung" wäre ein genialer Anfang (Sorry... aber der mußte sein)

    Lasse Dich nicht in eine Opferrolle drängen und mache Deinem Gatten klar, daß Eure Ehe bei Nichtänderung der Verhältnisse zeitnah den Bach heruntergehen wird. Das machst Du unzufrieden jedenfalls keine weiteren 10 Jahre ohne Drogen.

    Viel Glück

    GzG
    Irmi

Top Diskussionen anzeigen