Streit mit Freund-eure Sicht?

    • (1) 20.12.14 - 14:58
      Granatapfelbaum

      Hallo,

      ich wollte euch zu einem gestrigen Streit nach euren Ansichten fragen. Vermutlich wird es etwas länger, die Kurzfassung fällt mir meist schwer.

      Zur Ausgangslage:
      Wir sind Anfang 30, seit fast fünf Jahren zusammen, leben seit diesem Jahr zusammen. Wir lieben uns und wir sind sehr glücklich miteinander. Ich glaube, wir können mit unseren Fehlern/Schwächen gegenseitig normalerweise sehr gut umgehen und streiten fast nie.

      Wenn wir aber mal streiten (2-3 Mal im Jahr), dann richtig. So auch gestern.

      Vorab muss ich noch sagen, mein Freund ist sehr sparsam mit Komplimenten und freigiebig mit Kritik (mir gegenüber). Er achtet, obwohl er sich auch sehr viele Gedanken über Verhalten/Ansichten usw macht, sehr auf Äußerlichkeiten - bei mir!

      Ich bin groß, zart, sportlich, und habe genug Disziplin, um neben des Aufpassens auf meine Ernährung (und einem Schulkind und Vollzeitjob) noch dreimal in der Woche Sport zu machen. Ich brauche/will dafür keine Bauchpinselung.

      Was mein Freund aber gut kann: Mich auf meine vermeintlichen Schwachstellen hinzuweisen (Po könnte noch knackiger sein, Zähne noch weißer, Bauch noch fester usw). Normalerweise habe ich genug Selbstbewusstsein um zu sagen, guck dich bitte selbst an! Ich find mich super. Manchmal (selten) ärgert es mich aber.

      Was er gar nicht mag: Mich mit zusammengebundenen Haaren, damit sehe ich angeblich alt aus (zur Info, ich werde grundsätzlich für 10 Jahre jünger gehalten, als ich bin.) Das letzte mal hat er mich so im August gesehen (Urlaub mit seiner Familie), wo er mich vor seinen Geschwistern und deren Freund/Freundinnen auch als alt bezeichnet hat und das er das hässlich findet. Ich kannte das schon, hab nur gesagt "du wirst es überleben" und das war es. Er weiß aber ganz genau, dass ich das absolut nicht toll finde.

      Gestern war ich allein, sass mit Pferdeschwanz abends vor dem Fernseher, als er von einem Freund zurück kam. Er war leicht angesäuselt. Nach fünf Minuten Unterhaltung fiel ihm auf, dass ich das Haar zusammen hatte. Dann ging es wie folgt los:

      Das gefällt ihm nicht, warum ich das mache? Er ist dann von mir abgerückt. Dann kam die Frage, ob ich SO seinem Bekannten die Sachen übergeben hätte (er hatte mir schon vorher gesagt, dieser Bekannte würde abends wohl noch etwas abholen, während er schon weg war).
      Ich habe dann gesagt, nein, ich hätte da das Haar noch offen gehabt (war auch so). "Zum Glück", das wäre ja gar nicht gegangen, wenn ich so hässlich die Tür geöffnet hätte. In dem Moment hat es mir dann gereicht und ich habe nur gesagt, er soll es unterlassen, so mit mir zu reden. Er meinte dann ich solle mich nicht so anstellen, und ging in die Küche.

      Ich hatte keine Lust mehr, unten zu bleiben, bin ins Bad - habe da zwei tränen geweint weil ich es so unverschämt und gemein fand - bin noch kurz zu meinem Sohn ins Zimmer um nach ihm zu sehen und wollte dann nach oben.

      Er stand dann auf einmal vor mir und hat gefragt, was denn sei. Ich habe dann gesagt, ich möchte nach oben ins Bett. "Warum denn?"

      Ich: "Weil mich das traurig macht, wenn du so mit mir redest, was soll sowas?"
      Das ging zwei Minuten so hin und her, dann meinte er, er würde unten schlafen wenn ich nicht sofort aufhöre, mich so anzustellen. Ich hab dazu nichts gesagt, sondern bin Richtung Treppe gegangen.
      Er hinterher, so könnte ich jawohl nicht gehen usw, er dürfe seine Meinung sagen.
      Ich habe dann nochmal gesagt, dass er das natürlich darf, es aber genügt, das einmal am Abend zu sagen-und was das soll zu fragen, ich hätte hoffentlich so nicht die Tür geöffnet?

      Fazit war, er sagte, es sei ihm peinlich, wenn ich hässlich die Tür öffne und der Mann dann denken und vor allem erzählen könnte, er (mein Freund) habe eine hässliche Freundin!
      In dem Moment war bei mir der Ofen dann ganz aus und ich habe nur gesagt, wir wären jetzt lange zusammen und ich dachte, die Dinge liegen anders zwischen uns als so oberflächlich wie er es grad darstellt. Er hat mir dann noch dreimal ins Gesicht gesagt, wie hässlich er mich so findet (hatte das Haargummi ja noch drin).
      Ich habe dann oben geschlafen und er tatsächlich unten auf dem Sofa.

      Heute morgen bin ich aufgestanden, er war schon fertig (ist selbstständig), um zur Arbeit zu gehen, hatte schon mit dem Kleinen gespielt.
      Wir haben dann noch zehn Minuten allein gesprochen.
      Er wollte mich nicht beleidigen, peinlich sei auch das falsche Wort gewesen, aber es sei doch so einfach, nur das Haargummi rauszuziehen und dann wäre alles gut. Außerdem würde er es natürlich toller finden wenn die Leute sich erzählen, was für eine schöne Freundin er hat (was er gewöhnt ist) und er könnte gar nicht verstehen, was ich denn hätte.

      Ich hab gesagt, dass es mich traurig macht das er so etwas zu mir sagt und wenn er echt so oberflächlich ist (was interessiert es mich ob irgendwelche Leute ihn attraktiv finden oder nicht - das ist mir schnurzegal) das ich nicht weiß, wie ich damit umgehen soll. Das er mal überlegen soll, was er sagt und wie es mir damit geht. Das ich es schlimm finde, wenn er vor mir steht und mir noch dreimal ins Gesicht sagt, wie hässlich ich aussehe.
      Er sagt dann, das wäre aber nunmal seine Meinung und dafür entschuldigt er sich auch nicht (darum geht es mir gar nicht), wenn ich die Haare zusammen habe sehe ich aus wie eine andere Frau.

      Was ich auch xxx finde ist der umstand, dass ich einen Pferdeschwanz total praktisch und völlig ok finde und wegen ihm praktisch komplett drauf verzichte - und wenn ich den dann einmal aus Bequemlichkeit mache, habe ich hier solche Aussagen "am Hals", das ärgert mich dermaßen..

      Entschuldigt den langen Text. Ich fühle mich den ganzen Tag schon total neben mir (hab mich natürlich in den Schlaf geweint, vielleicht übertrieben - allerdings sah er auch fertig aus). Wir sprechen dann entweder heut Abend oder morgen nochmal. Ich bin heut Abend zum Glück mit ein paar Freundinnen unterwegs, auch wenn ich grad noch keine Lust habe ..

      Danke, dass ich mich hier mal ausko**en durfte. Meine beiden Mädels, denen ich sowas erzählt hätte, sind im Urlaub und mein Cousinchen ist nicht ans Telefon gegangen.

      Liebe Grüße,

      Granatapfel

      • Hallo,

        Ich finde ehrlich gesagt, das geht gar nicht.

        Das er dich mit offenen haaren schöner findet, ist eine Sache. Aber zu sagen, du seist hässlich und es sei peinlich, so zur Tür (oder sonst wo) zu gehen, eine andere. In meinen Augen ist er reichlich oberflächlich und das würde ich mir nie nie nie antun.

        Mein Partner findet mich auch schöner mit offenen haaren und bittet mich manchmal, sie doch aufzumachen. Aber niemals würde er auf die Idee kommen, so mit mir umzugehen und mit mir zu reden! Er akzeptiert das trotzdem und findet mich trotzdem noch hübsch. Aussehen wie ein anderer Mensch? Ich bitte dich.

        Vielleicht hilft euch ein Gespräch heut Abend, aber ich würde nicht darauf wetten.

        Liebe grüße Sternchen, die auch gerne Pferdeschwanz trägt, weil es praktisch ist (schön find ichs auch nicht)

        du meine güte. es ist ja jedermanns gutes recht, seine meinung offen kundzutun und selbstverständlich soll und darf man auch sagen, welche vorlieben und abneigungen man hat, was man am anderen schön findet und was einem möglicherweise weniger schmeichelnd erscheint. aber SO würde ich nicht mit mir reden lassen. der tut ja so, als würdest du zuhause ohne zähne rumlaufen!

        wenn ich jemals das gefühl hätte, mein partner sei mir peinlich oder umgekehrt ich ihm, noch dazu wegen reiner äußerlichkeiten und nicht z.b. wegen einer politisch fragwürdigen meinung oder betrunkenem fehlverhalten, dann hätten wir mehr als nur ein kleines problem.

        du schreibst, ihr seid üblicherweise glücklich miteinander - fühlst du dich wirklich respektiert von diesem mann?

        (4) 20.12.14 - 15:38

        Hallo,

        ich hatte auch mal so einen Freund und das viele Jahre lang.
        Obwohl er selbst nicht der Schönste war, hatte er ständig was an mir auszusetzen #augen

        Ich hab mir dann überlegt, was wohl wäre, wenn ich mal Krebs bekommen würde und alle Haare verliere. Oder einfach nur schwanger und dick werde oder so.
        Das Äußere verändert sich nun mal.

        Gott sei Dank bin ich mittlerweile von ihm getrennt und habe nun einen Mann, der Komplimente verteilt. Und auch wenn ich mal mit den ältesten Klamotten, ungewaschenen Haaren und Brille rumgammele, sagt er mir trotzdem noch, wie sehr er mich liebt.
        Den Mann hab ich dann auch geheiratet ;-)

        Mein Ex sieht mittlerweile ganz schön alt und verbraucht aus, während ich - genau wie du - meist locker 10 Jahre jünger geschätzt werde und noch eine top Figur habe. #schein

        Fazit: Solche Männer sind nichts fürs Altwerden...

        LG

        • (5) 20.12.14 - 15:45

          so einen kenne ich auch, zum glück nur aus meinem bekanntenkreis. ich schätze, dieser typ mann definiert sich wohl sehr stark über seine (überdurchschnittlich attraktive) partnerin, weil er selbst nicht allzu viel zu bieten hat. mein bekannter jedenfalls ist weder in äußerlicher noch in intellektueller hinsicht weiter erwähnenswert, da braucht er halt das upgrade in form einer schönen frau.

      Ehrlich, der Typ ist ein absoluter Idiot.

      Wenn du so einen Mann wirklich "liebst" bist du selber schuld. Das würde ich mir definitiv nur ein einziges Mal sagen lassen.

      Vollkommen oberflächlich, gemein und abwertend so etwas zu einer Frau zu sagen, mit der man Tisch und Bett teilt.

      Der Typ hat null Selbstbewusstsein, sonst müsste er sich kaum über dich definieren.

      Mir von so einem Menschen meine kostbare Lebenszeit ruinieren lassen. NIEMALS.

    • Ich versuche mir in solchen Situationen immer vorzustellen, wie die Situation umgekehrt wäre. So kann man manchmal ein Gefühl dafür bekommen, wie man eine Situation von außen beurteilen würde. Ich bin ja absolut für Gleichberechtigung. Manchmal regt man sich vielleicht als Frau über etwas auf, das man umgekehrt dem Mann ohne Zögern zumuten würde. Das wäre dann so ein Fall, wo man an seiner Einstellung arbeiten sollte und nicht am Verhalten vom Mann.

      Mein Freund hatte zu Beginn unserer Beziehung etwas längere Haare, die er sich immer glatt ins Gesicht gekämmt hatte, was recht modern aussah. Früh morgens nach dem Waschen des Gesichts strich er sie sich nass nach hinten, was ihn in Kombination mit seinen Geheimratsecken und leichtem Übergewicht wie eine erwachsene Version von Moritz aus Max und Moritz aussehen ließ. So lief er dann bis zum weiteren Stylen frühmorgens herum. Fand ich auch immer sehr gewöhnungsbedürftig, habe mich aber nicht beschwert, nur bisschen gewundert, dass er sich mir so zeigt. Als wir dann mit Freunden gemeinsam Urlaub machten und er da früh auch so rumlief, war mir das dann schon peinlich. Habe dann auch mal geäußert, dass das nicht so vorteilhaft aussieht. Ich habe ihm allerdings nicht vorgeschrieben, wie er vor unseren Freunden rumlaufen soll. Da bin ich nicht der Typ für. Ich kann mir allerdings durchaus Frauen vorstellen, die das machen würden. Oder die ähnlich reagieren würden, wenn der Mann mit Jogginghose die Tür öffnen möchte. Frauen, die sich über Männer aufregen, die nicht mehr auf ihr Äußeres achten, die sich gehen lassen, sind etwas durchaus Alltägliches.

      Insofern ist das Verhalten von deinem Freund jetzt nicht absolut ungewöhnlich. Gibt es denn Ansprüche, die du auch an sein Äußeres hast, oder ist das bei euch eine Einbahnstraße? Achtet er von sich aus sehr auf sein Äußeres oder nur auf deines?

      Ich finde, ihr müsst gemeinsam eine Lösung finden, mit der ihr beide gut leben könnt. Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass du ihm versicherst, dass du von dir aus darauf achtest, dass du in der Öffentlichkeit immer schön mit offenen Haaren herumläufst, dass du dir aber abschätzige Kommentare zu deinem Äußeren verbittest, wenn du nur zuhause etwas ganz für dich machst. Das wäre eine Lösung, mit der ich an deiner Stelle gut leben könnte, das muss natürlich nicht heißen, dass es auch für dich eine gute Lösung wäre.

      • das ist jetzt nicht dein Ernst? Dem Mann auch noch entgegenkommen? Das wäre Hörigkeit, kein Kompromiss!

        >>>Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass du ihm versicherst, dass du von dir aus darauf achtest, dass du in der Öffentlichkeit immer schön mit offenen Haaren herumläufst, <<<

        Meinst du das so? Kann ja wohl nicht wahr sein....in deinem Satz fehlt noch "brav"...also "immer schön BRAV mit offenen Haaren herumläufst.

        • (10) 21.12.14 - 00:38

          Das ist doch, was sie sowieso schon tut. Offensichtlich ist sie also der Typ, der ihrem Freund da bei sowas entgegen kommt, auch über die eigene Wohlfühl-Grenze hinaus. Jetzt muss sie eben lernen, ihre Grenzen zu verteidigen, damit sie sich wieder wohlfühlt. Deswegen muss sie sich aber nicht gleich um 180° drehen und plötzlich überhaupt kein Entgegenkommen mehr zeigen.

          Ich habe kein Problem damit, mich in einem gewissen Rahmen in meinem Verhalten den Wünschen meines Partners anzupassen. Natürlich gehe ich davon aus, dass er das auch für mich tut. Das hat nichts mit Bravsein zu tun, sondern mit Wertschätzung der Wünsche des Partners. Natürlich muss der Partner auch lernen, seine Wünsche adäquat zu formulieren und mich nicht versuchen, durch Befehlston und Beleidigungen klein zu halten.

    Mein Ex fand mich mit offenen Haaren auch hübscher als mit Pferdeschwanz, das finde ich auch legitim das zu sagen wenn es seine Meinung ist. Deswegen hatte ich die Haare auch meisten offen getragen, weil ich ihm natürlich gefallen wollte und mir gefällt es auch selbst besser so.

    Aber wenn er einmal gesagt hätte ich sei hässlich, egal wegen der Frisur oder einer Klamotte oder so, da hätte er sich aber was anhören dürfen. #aerger

    Sowas geht garnicht #nanana Noch dazu ewig drauf rumreiten, ich wäre aufgestanden und hätte ihn stehen lassen.

    Musst du dir so einen Idioten geben? #gruebel

    Nun ja ich finde das verhalten befremdlich. Heute sind es die Haare und was ist es morgen was ihm nicht passt? Das finde ich schon fast übergriffig. Niemand hat mir vorzuschreiben was ich mit meinen Haaren mache. Oder anziehe oder oder oder.....

    Wenn er was zum angeben will soll er sich ne Protzkarre zur Schwanzverlängerung kaufen und damit prollen.

    Ein Partner der soviel wert auf das Äussere legt wäre nichts für mich, denn wenn ich zuhause bin dann gammel ich auch mal auf der Couch und dabei schau ich bestimmt nicht wie aus dem Modemagazin aus.

    Hallo!

    Ich finde es befremdlich wenn ich nicht mal zu Hause einfach nur relaxt rumlaufen kann. Ich achte darauf nicht in ekligen Hosen rumzulaufen, achte auf die Hygiene und Kämme mich morgens. Aber nur für ihn würde ich micht nicht ständig schminken, haare aufstylen und pi pa po. Man will doch auch einfach mal Ruhe haben und nichts tun.

    Konstruktive Kritik lasse ich mir ja einreden, aber ein mehrmaliges du bist hässlich. Finde ich unmöglich.
    Du bist ja nicht sein Modepüppchen. Wenn er so etwas möchte soll er sich eine leblose Puppe anschaffen, die kann er dann stylen und die sieht immer gleich aus.

    Lg freggl

    Ich verstehe nicht, wie du eine Beziehung als grundsätzlich glücklich bezeichnen kannst, in der du noch nicht mal selbst entscheiden darfst wie du dein Haar frisierst.

    Das wäre für mich echt gar nichts, dein Freund ist sowas von respektlos, ubergriffig und oberflächlich. Aber es gehören immer zwei dazu.

    Kauf ihm eine Barbie-Puppe, die hat einen festen Hintern und Bauch, dazu Traum-Titten und eine offene blonde Mähne.
    Spätestens in zehn Jahren kannst du seinen Ansprüchen nicht mehr genügen und wirst ausgetauscht.
    So einen bekloppten Scheiß würde ich mir nicht anhören/antun.

    Hallo,
    der Pferdeschwanz ist nur ein Stellvertreter als Auslöser für den Streit.

    Es geht ihm darum, dich zu demütigen - und er weiß, welchen Knopf er drücken muss.

    Und Du springst darauf an.

    Ganz ehrlich: Streit ist etwas anderes. Das ist der Austausch, den eine Beziehung braucht, um Standpunkte auszutauschen und sich zu verorten. Streit ist wichtig und nützlich, da sie die beziehung bereinigt, festigt und vorwärts bringt.

    Hier geht es ihm darum dich fertigzumachen.

    Ich stimme gh1954 und xegalx zu: mit so einem primitiven Rambo wird man nicht in Würde alt, sondern irgendwann wird man ausgetauscht gegen die nächste Tussi, die es nötig hat, sich von ihm fertigmachen zu lassen.

(18) 20.12.14 - 17:39

Was für ein kindischer Schwachkopf, kindischer Schwachsinn!

Sehr sympathischen Partner hast du da!

Mit so einem würde ich ums verrecken nicht mein Leben verbringen wollen.

Also, ich glaube, ich würde mich mal ganz spontan zu einer Kurzhaarfrisur hinreißen lassen....

Gruß

Manavgat

  • Super Idee, und mit den kurzen Haaren hat sie dann auch beste Chancen, einen Mann zu finden, der nicht auf solchen Demütigungs-Kram aus ist.

    Savina

    (die daheim selbst im ollsten Schlottershirt und völlig ungekämmt rumlaufen darf und so geliebt wird)

Dein Freund will keine Kritik anmelden, sondern dich fertig machen, klein machen, runter putzen, demütigen - und Du lässt das mit Dir machen.

Es ist eine Sache zu sagen "Ich finde, Du siehst mit offenen Haaren viel hübscher aus" und eine ganz andere "mit Pferdeschwanz siehst du alt und hässlich aus". Dazu noch herum gekrittel an Deiner Figur, und dabei ist die wirklich gut. Der Kerl hat wohl selber gar kein Selbstbewusstsein.

Vor allem auch dass er Dich kontrollieren will, sogar wenn Du alleine zu Hause bist und nur kurz jemand was abholt. Ich habe meistens einen pferdeschwanz wenn ich Hausarbeit mache, weil es mich nervt wenn mir da die Haare ins Gesicht hängen. Aber mein Mann würde da NIE was zu sagen, das ist meine Sache.

Ich würde da echt mal ganz in Ruhe drüber nachdenken, ob Du das willst. Was wird aus der Beziehung, wenn Du in 5 oder 10 Jahren die ersten Fältchen bekommst? Wenn Du vielleicht nicht mehr so einen straffen Körper wie mit Anfang 30 hast? Wenn Du ernsthaft krank wirst?

Ich bin mir nicht so sicher, ob das echte Liebe ist.

Hallo,

um es mal kurz zu machen:

Mit Deinem Freund wäre ich wahrscheinlich nicht länger zusammen als nötig.

GLG

Wie findet er Dich morgens nach dem Aufwachen? Mit strubbeligen Haaren und ungeschminkt?
Wie, wenn Du krank bist - mit roter Nase und ungewaschenen Haaren?
Wie würde er Dich schwanger - mit dickem Bauch - finden?
Wie, wenn Du 10 oder 20 Jahre älter bist - mit Fältchen und schwächerem Bindegewebe?

Ist er mit Dir zusammen, weil er Dich liebt oder doch eher, weil Du toll aussiehst und so schön repäsentativ bist?

Hallo

Ich verwette das er eigentlich potthässlich ist und in der Schulzeit deshalb gehänselt wurde.

Nun hat er der hässliche eine Frau gefunden und wehe du siehst nicht so aus wie er es will. ( er hat ja schließlich dank schlechtem Selbstbewusstsein eine Frau gefunden) was sollen denn die anderen denken wenn du so rumläufst wie du willst.

Und das ist ihm dann peinlich.

Ich wollte so nicht leben,was macht er wenn du einen Unfall hast und narben im Gesicht behältst ? Sich trennen?

Er macht alles von anderen abhängig. Was andere von ihm denken können.

Eindeutiger therapiebedarf.

Lg

Top Diskussionen anzeigen