Schwiegereltern und keine lust auf Weihnachten

    • (1) 23.12.14 - 10:58
      Schwiegertochter77

      Hallo!

      Mein Mann und ich sind seit 12 Jahren verheiratet und haben 2 Kinder von 10 und 8 Jahren.

      Es war schon immer so, dass meine Schwiegereltern besonders meine Schwiegermutter mir den letzten Nerv geraubt haben und mein Mann sich leider wenig eingemischt hat und versucht hat sich immer neutral zu verhalten.Da seine Eltern für ihn quasi "Heilig" sind. :-[

      Meine SchMu hat das große Talent sich überall einzumischen.
      Zwar hat sie sich in der letzten Jahren schon etwas verändert,
      aber ich muss gestehen, dass ich mit ihrer Art immer noch nicht richtig klar komme.
      Sie ist neben ihrer "ich meine es ja nur gut Art" so extrem anstrengend in ihrer Person,
      dass sie mir mit ihrer Anwesenheit mittlerweile schon den Tag versauert.

      Früher waren es die großen Dinge die mich auf die Palme gebracht haben..
      das fing bei in den Schränken rumwühlen an und mir Vorschriften (putzen usw) zu machen auf. #wolke
      Mir graust schon total vor morgen...
      Mich stört es schon, dass ich für meine Schwiegereltern den ganzen Tag in der Küche stehen darf...das Haus putzen und bedienen darf.
      Natürlich koche ich auch für uns und meine Kinder,
      aber mir passt es gar nicht, dass ich für diese Leute kochen soll usw.
      Wisst ihr wie ich das meine... es verhagelt mir jedes Jahr das Weihnachtsfest,
      weil, ich keine Muse habe für diese Menschen etwas zu tun... sei es gemütlich machen, vorbereiten, kochen...
      Am liebsten würde ich wegfahren, aber das will mein Mann nicht.
      Meine Eltern werden auch kommen, darauf freue ich mich natürlich.
      Es ist so, dass meine Eltern nach sämtlicher Vorfälle mit meinen Schwiegereltern auch schon nicht mehr reden und ihnen bewusst aus dem Weg gehen.

      Mir graust morgen schon davor, dass wieder alles zerpflückt wird.
      Sie wird reinkommen und sofort schauen, was ich an Deko neu habe und anders hingestellt. Dann kommen 100 Fragen.
      Wieso...Woher...warum...usw. Auch der Weihnachtsbaum wird dann bequasselt.
      Ahja...5 cm kleiner als letztes Jahr..ahja und diesemal rot statt weiss...fand ja das so besser und man könnte ja usw.
      Besonders liebe ich es dann, wenn ich in der Küche stehe, um den Kuchen aufzuschneiden und sie im Wohnzimmer und dann ruft.... ob ich mal kommen kann...
      natürlich nur um mich zufragen, woher ich diese Deko habe und wie man diese auf oder zu machen kann oder welche Funktion diese hat.
      Mein Mann meint, dass ich mich freuen, soll dass sie Interesse an meinen Sachen hat. #schwitz Ne, sorry... mir geht sie wirklich auf den Keks.. nachdem sie dann unser Wohnzimmer nach Veränderung abgesucht hat kommt sie immer in die Küche und fragt was es gibt.... und wie gebacken..Rezept... usw.
      Beim Essen geht es dann weiter... das sie sowas schon mal gebacken hat,

      aber so und nicht so und besser wäre so....und sie hat ja mal gelesen.
      Dann wenn Deko...Kuchen und Kaffeetisch betakelt wurden und sie alle Fragen gestellt hat, dann erzählt sie immer alle News aus ihrer Nachbarschaft...wer gestorben...krank usw. Ich muss gestehen, dass ich Weihnachten immer wie ferngesteuert durch die Gegend laufe und keine Lust habe irgendwelche Themen anzufangen.
      Da besonders Schwiemu zu allen Themen irgendwelche anstrengenden Fragen hat,
      die ich nicht beantworten will. Es nervt einfach.
      Es wird ständig alles kommentiert.
      Wie es früher war oder was sie in irgendeiner Frauenzeitschrift gelesen hat,
      daher nimmt sie nämlich ihre Bildung, denn was da steht ist auch so.
      Selbst mein Beruf und der meines Mannes wird zerpflückt.... in der Frauenzeitung stand das XY und ist ja gar nicht so wie du sagst...oder im Wirtschaftsteil steht das, da habe ich mal einen Zeitungsartikel mitgebracht und das wichtigste unterstrichen.

      Ich versuche schon immer mich überwiegend mit meinen Eltern zu unterhalten
      und möglichst viel Sekt zutrinken, dann mit ihr diese Leute besser ertragen kann.
      Egal was ich mit meinen Eltern berede...sie mischt sich ein und will alles genau wissen...von oben und unten. Das ist meist der Moment wo ich wieder in der Küche verschwinde und schon mal dringend das Abendbrot vorbereiten muss. #koch

      Ich finde es selber total traurig, dass ich keine lust auf Weihnachten habe
      und mich quasi wegen der Kinder so durch den Tag quäle.
      Weihnachtsstimmung ist bei mir eigentlich null
      Aber ich kann auch die Eltern von meinem Mann nicht ausladen
      und muss es eben so gut ich kann ertragen.

      Gibt es hier noch andere Leidensgenossen, die ihr Weihnachtsfest mit ihren ungeliebten Schwiegereltern verbringen müssen und dazu so gar keine Lust haben?

      • Ändere es oder lerne, es mit Fassung zu tragen :-)

        • (3) 23.12.14 - 14:21

          Ja, ich weis... ich kann nur mich selber ändern bzw meine Einstellung...
          aber ganz ehrlich... es ist mir in 12 Jahren nicht gelungen.
          Lange habe ich immer nichts gesagt und jetzt habe ich es in sofern geändert,
          dass ich mir das alles nicht mehr gefallen lassen und ab einen gewissen Grad dazu bereit bin ein Streit anzufangen, der von mir aus gerne auch im Aus endet.
          Aktuell ist es so....ich komme schon nicht mehr mit zu seinen Eltern.
          Nur noch Weihnachten und Geb. ansonsten habe ich meinen Mann gebeten er möge alleine fahren. Soweit ist es schon. Trotzdem muss ich mal hier jammern... so fällt es mir vielleicht für morgen Abend etwas leichter er mit "Fassung" zu ertragen.

      Das mit dem Sekt ist doch ne ganz gute Taktik. Vielleicht solltest Du dem noch ein bisschen mehr Respekt hinzufügen und eine Prise Humor (es gibt Leute, die ihre Bildung aus Zeitschriften beziehen - Du fragst in enem Forum um Rat :-p)...

      versuche, das Fest zu geniessen.

      LG
      cha

      • (5) 23.12.14 - 14:26
        Schwiegertochter77

        Naja, was heißt hier um Rat fragen.. ich habe gefragt, ob es hier noch gleichgesinnte gibt.
        Einen Rat kann mir keiner geben.
        Entweder... sage ich sie soll nie wieder kommen...
        was ich meinem Mann und den Kindern nicht antun will oder ich ertrage es.

        Das mit dem Sekt mache ich schon seit ein paar Jahren.
        Ich esse mein Kuchen...räume danach langsam auf..gehe dann mit dem Hund eine große runde...danach bereite ich langsam das Abendessen vor und wenn die Kids ihre Geschenke auspacken, dann beschäftige ich mich nur noch mit den Kindern.
        Von daher ist es so ein Weg....aber glücklich bin ich trotzdem nicht drüber,
        weil ich schon seit Jahren keine Weihnachtsstimmung habe und es kaum abwarten kann bis alles wieder vorbei ist.
        Aber da Schwiegis schon fast 80 sind. Wer weis wie lange das so noch überhaupt läuft.

    Hallo!

    Tut mir leid, aber ich musste herzlich lachen als ich deinen Text gelesen habe.... #rofl

    Deine Schwiegermutter scheint echt anstrengend zu sein und bei deinem Text hat man das Gefühl sie würde ununterbrochen reden.

    Irgendwie wie aus einem echt lustigen Weihnachtsfilm!!!!!

    Die Oma von meinem Mann war auch so.... ständig am reden und wenn gerade keiner in der Nähe war hat sich sich halt mit sich selbst unterhalten. Scheiß egal, hauptsache sie konnte erzählen. #rofl

    Ich glaube dir wirklich das sie die auf die Nerven geht, aber so wie du schreibst versucht sie nur irgendwie mit dir in Kontakt zu kommen und Interesse zu zeigen. So liest es sich jedenfalls!!!!

    Nimm das alles nicht so ernst und lass dir nicht die Laune verderben ;-)

    Schöne Feiertage!!!!

    Gruss #winke

    • (7) 23.12.14 - 14:36
      Schwiegertochter77

      Ja, da hast du leider recht #rofl meine Freundin hat sie ja auch schon auf meinem Geb, erlebt und meinte, dass sie ja noch schlimmer ist als ich erzählt habe.
      Sie amüsiert sich auch schon seit Jahren darüber und fragt nach Weihnachten immer nach den Highlights des Abends meiner weltfremden Schwiemu.

      Und ja...sie will mit mir in Kontakt treten, aber ich habe da leider kein Interesse dran.

      Verwandte kann man sich leider nicht aussuchen.

      Ich finde es echt anstrengend, dass man aus dieser angeheirateten Familien
      und deren Pflichtveranstaltung nicht rauskommt.

Wenn ich mir das vorstelle, was du geschrieben hast... es würde mich auch tierisch nerven, zum Lachen finde ich da nichts.

Hast du mal versucht, direkt zu werden? "Elfriede, kannst du nicht mal für ZEHN Minuten einfach den Mund halten?"

  • (9) 23.12.14 - 14:41
    Schwiegertochter77

    Ich glaube so direkt wäre mein Mann gleich ziemlich sauer...
    aber ich antworte schon immer ziemlich kurz und knapp oder sage auch, dass ich jetzt keine Lust habe xy zu erklären und sie ihren Enkel oder Sohn fragen soll.
    Manchmal ist mein Schwiegervater auch genervt und sagt dann, dass sie aufhören soll.
    Wenn sie mir dann in die Küche hinterher kommt, dann schicke ich sie auch raus und sage, dass ich das lieber alleine mache.
    Aber direkt...das sie ihren Mund halten soll habe ich noch nicht gesagt.
    Glaub das würde Ehekrach geben.
    Mein Mann meint eher, sie ist wie sie ist und stellt selber auf Durchzug.
    Ich kann das nicht.

    Mein Mann wäre begeistert wenn ich so mit seiner Mutter reden würde. Ebenfalls wäre ich entzückt wenn er so mit einem meiner Elternteile reden würde.

    Meine Schiegermutter kann auch sau anstrengend sein, aber sie meint es gut. Und irgendwie klingt es als wolle die Gute eine Bindung zur TE herstellen.... verzweifelt.

Nimm sie wie sie ist - du wirst sie nicht mehr ändern! Das einzige, was du ändern kannst, ist deine Einstellung.

Du scheinst leider deiner SchwieMu mit einer von vornherein sehr negativen Stimmung gegenüber zu treten, sodass sie es praktisch auch gar nicht mehr richtig machen kann. Sie zeigt anscheinend deutliches Interesse an eurem Leben und auch an eurem Heim. Wenn sie Verbesserungsvorschläge hat, dann lass sie doch, nicke es ab, diskutiere nicht. So nimmst du ihr schnell den Wind aus den Segeln. Ruft sie dich zu dir, dann ruf zurück, dass du gleich kommst - soll sie doch so lange warten.

Menschen sind, wie sie sind. Wenn sie merkt, dass du ihr in Vielem Recht gibst, wird sie keinen Punkt zum Einhaken mehr haben und kann dich dann auch viel weniger ärgern. Allerdings halte ich es für den falschen Weg sich zu betrinken und nur noch das Gespräch mit den eigenen Eltern zu suchen.

  • (12) 23.12.14 - 15:02
    Schwiegertochter77

    Kirschkern,

    ja ich weis das du recht hast.
    Ich habe mir sogar extra diverse Bücher (übers süiegeln und Schattenarbeit) zugelegt und den Lehrgang PsychCoach von Dr. Migge durchgearbeitet, um einen Weg zu finden. Ich weis warum sie sich wie verhält... sie meint es gut und will nett sein und ist eben neugierig.

    Und ja...es ist in den 12 Jahren soooo viel vorgefallen.
    Ich will einfach nicht mehr irgendwas gerade biegen oder sie lieb gewinnen.
    Das Thema ist abgeschlossen.

    Also Beispiel:

    Ich hatte letztes Jahr ein Dekokäfig. Da stürzte sie sich gleich drauf und rief mir in die Küche hinterher, wie man das Ding den nun aufbekommt.
    Freundlich sagte ich, es wäre ein Dekoartikel und nicht zum öffnen.
    Sie meinte, man müsse es aber öffnen können und pullte an dem Ding rum.
    Dann sagte ich ihr bestimmt, dass sie den Käfig bitte nicht kaputt machen soll,
    da es ein DEKOARTIKEL wäre.
    Sie fing wieder an...aber man MUSS diesen doch öffnen können usw.
    Neverendingstory... ich bin dann in die Küche geflohen, das Thema hat sie noch 2 mal aufgegriffen.
    -----
    Ich dachte mir auch...ja nick einfach ab, dann hört sie auf, aber nein Schwiegermu nimmt das zum Anlaß darauf aufzubauen.
    Einmal wollte sie mir ihre Unterhosen schenken, da ihr diese nicht mehr passen.
    Da sagte ich erst, dass ich sie nicht brauche...nach eine Diskussion...wie doof Tangas usw, nahm ich diese mit und hab sie entsorgt.
    Sie hat das zum Anlass genommen und mir danach noch ihren Morgenmantel vermacht und noch 2 Schlafanzüge aussortiert.:-[ und schleppte ständig welches Zeug an...erst als ich meinem Mann sagte, dass er das abstellen muss hörte sie irgendwann widerwillig auf.
    ----

    Sie hat auch so ein komisches Lavendelparfüme,
    da kam sie auch mal an und fragte mich wie ich ihr neues Parfume finde und es doch so toll wäre usw. und es so schön und bla bla
    Hab dann auch nur gesagt um keine Diskussion aufkommen zu lassen.
    Ja, freut mich für dich das es dir gefällt und du es gefunden hast.
    Sie wollte aber hören, ob es mir gefällt...ich sagte, ja ist gut, damit sie ruhe gibt...
    weil ich keine Diskussion wollte.
    Rate was ich zum Geb. bekommen habe #schein
    ----
    Sage ich..mir schmeckt etwas nicht, dann fragt sie so lange warum nicht und wieso und
    überhaupt und was sie gerne mag und wie es bei ihr früher war usw.
    Und sie will mich überzeugen.
    Sage ich ja, dann bekomme ich es nächstes mal geschenkt oder das Rezept.
    Die Sachen werfe ich dann immer weg und die Rezepte auch.
    Oft fragt sie dann wo die Sachen sind...

    • #rofl ....sorry. Ich lach auch wirklich nur weil sie mich sehr an meine Schwiegermutter erinnert. Mein fährt seit über nem Jahr ne Tüte herum wo Kleider von ihr an mich drin sind #hicks .... Letztens hat sie mir eine Tüte mit "sexy" Unterwäsche gegeben. Was soll man da sagen? Ihr Sohn findet Frau in Mami's ausarrangierter sexy Unterwäsche bestimmt toll #rofl ... Er hat sie aber angeschleppt! ...

Du solltest sie dieses Jahr schon bei der Eingangstür abfangen, sie an der Hand ins Wohnzimmer führen und ihr deine Deko, den Baum, etc zeigen und sie um Meinung fragen, was sie davon hält, ob sie´s denn anders gemacht hätte....das wird ihr erstmal die Sprache verschlagen #rofl#rofl#rofl
So hab ich es mit meiner (Ex)SchwiMu gemacht....NIE wieder hat sie ein Wort drüber verloren!

  • (15) 23.12.14 - 15:11
    Schwiegertochter77

    #rofl

    Ich glaub meine würde das gar nicht merken und sich erst recht aufgefordert sehen und noch alle anderen zu der Diskussion einladen. :-D bzw sich gebauchpinselt fühlen.
    Wenn sie anfangt über meine Deko zu quasseln suche ich immer nur das weite und versuche am Kaffeetisch mich auf kein Gespräch einzulassen bzw. meinen Mann ins Boot zuholen, damit er mit seiner Mutter weiter diskutieren kann.
    Wenn es ihn nervt, was lange dauert, dann sagt er auch mal... MAMA...weil es so ist, dann ist sie erstmal 3 min ruhig.

    Meine Mutter ist ja auch schon ziemlich genervt, obwohl sie meine SM ja nur sehr selten sieht. Mein Schwiegervater dagegen kann man manchmal echt doofe Sprüche raushauen,
    aber da habe ich schon (mein Mann) vorgewarnt, dass ich mir das nicht mehr bieten lasse und ihn ggf aus dem Haus werfe, wenn mein Mann sich dann nicht vor mich stellt.
    So langsam reicht es mir. Wären die Kinder nicht, dann hätte ich seine Eltern schon zum Mond geschossen.

Top Diskussionen anzeigen