Mein Mann will mich zurück!

    • (1) 05.01.15 - 21:50
      hilfe gesucht

      Weiss garnicht so recht wo ich anfangen soll. Mein Mann und ich sind seit dem 11.08.14 getrennt der Grund er hat mich belogen und hintergangen. Er hatte was mit seiner Arbeitskollegin am laufen. Hat mich mit den Kindern eiskalt sitzen lassen. Mich zum Amt geschickt, ihm war es egal wie ich mich gefühlt habe.

      Ja was soll ich sagen... jetzt wo es mir gut geht ich jemanden gefunden habe ( wovon er nichts weiss es ist auch mehr eine Affäre) kommt er angekrochen und will mich zurück. Er bereut es zutiefst bemüht sich wirklich! Aber ich kann das nicht vergessen. Seine Worte, seine art wie er zu mir war. Und die Tatsache, das er erst mit jemand anderes Zusammen sein muss um dann zu merken das ich seine Traumfrau bin. Ich weiss nicht, was ich machen soll. Immerhin ist der andere mir nicht egal. Aber ich liebe meinen Mann noch! Ich hab angst das mich das immer verfolgen wird. Immer angst zu haben das ich doch nicht gut genug sein kann. Vielleicht hat der ein oder andere sowas ja schon mitgemacht. Ich würde mich über antworten freuen.

      • (2) 05.01.15 - 21:59

        Hallo,

        Das ist schwierig aber nicht unmöglich!

        Bist du dir sicher das du ihn noch liebst??

        Bist du sicher das er dich liebt? Und es nicht nur die Bequemlichkeit ist?

        Ich würde mich da sehr langsam rantasten?

        Nach so einem Riss wird es schwer aber sich nicht unmöglich.....

        Er muss jetzt um dich kämpfen, da wirst du spüren ob er es ernst meint oder ob das nur halbherzige versuche sind

        Verzeihen wirst du ihm evtl. können nur das vergessen wird schwer

        Alles gute in deiner Entscheidung
        lg

        • (3) 05.01.15 - 22:18

          Hab ich hinter mir. Gleiches Spiel, Ex-Mann ließ mich mit Kind sitzen, hatte was mit seiner Kollegin. Nach einigen Monaten hatte ich endlich alles geregelt (neue Wohnung, Job von Teil- auf Vollzeit umgestellt, neues Auto, zarte Bande zu einem anderen Mann geknüpft, der mir richtig gut tat, auch wenn ich irgendwie damals dachte, dass er nur der Lückenbüßer jetzt wahrscheinlich ist und es auch als Affaire abgetan habe - im Nachhinein sehe ich das als reinen Selbstschutz, denn innerlich hoffe ich immer, dass mein Ex sich besinnt und wieder zu mir zurück kommt). Prompt steht er tatsächlich wieder auf der Matte, bettelt, flehnt, schwört mir seine Liebe, fleht, will mich zurück.

          Ich doofe Kuh hab mich drauf eingelassen. Die ersten Wochen war alles super, er gab sich wirklich Mühe. Wir machten einen romantischen Urlaub zusammen, meine Eltern nahmen die Kleine, damit wir wieder zueinanderfinden können, 2. Flitterwochen nannten wir es. Wir suchten uns eine neue gemeinsame Wohnung... Dann schlidderten wir wieder in den Alltag... An Silvester vor 3 Jahren entdeckte ich einen Knoten in meiner Brust. Am gleichen Tag eröffnete mir mein Mann, dass es doch nicht geht und er die Trennung will diesmal endgültig. Er ließ mich hocken in meiner schlimmsten Not, ich musste eine schlimme Krebsbehandlung über mich ergehen lassen mit Chemo, Brust-Total-OP und allem. Ich habe es überstanden, aber wenn ich eins im Leben bereue, ist dass ich mir von dem Arsch nicht nur 1x sondern 2 Mal das Herz habe brechen lassen, denn beim 2. Mal tat es noch mehr weh als beim 1. Mal!

          Und meine Affaire von damals hat inzwischen geheiratet und ein Kind mit seiner Frau bekommen, er ist glücklich, ich gönne es ihm, aber manchmal denke ich auch, wenn ich nicht so doof gewesen wäre, könnte ich sie jetzt vielleicht sein...

          Was ich dir damit sagen will ist: Wenn was 1x nicht gut war, wird es aufgewärmt nicht besser! Ich würde es nicht machen sondern mein Leben genießen an deiner Stelle! Es sei denn, du liebst ihn wirklich noch von Herzen und hast das echte Gefühl, dass es ihm auch so geht. Wenn ich ehrlich bin, ich habe es meinem Ex damals im Grunde schon angemerkt, dass es nicht wirklich von Herzen kommt bei ihm, dass er mich wieder zurück will, es war mehr das Nest, in das er zurück wollte.

          (4) 05.01.15 - 22:19

          Sorry, die Antwort oben richtete sich natürlich an die TE.

      (5) 05.01.15 - 22:14

      Du schreibst, es geht dir gut.
      Warum erwägst du, ihn zurückzunehmen?
      Du liebst deinen Mann noch? Sicher? Oder ist es nur Gewohnheit?
      Ich hätte viel zu viel Angst, dass das nochmal passiert, nachdem er merkt, dass ich ihn wieder zurückgenommen habe.
      "Immer angst zu haben das ich doch nicht gut genug sein kann."
      ER ist nicht gut genug.
      Falls du dich wieder auf ihn einlassen willst, solltest du dir sehr viel Zeit nehmen, zusammenziehen im nächsten halben Jahr nicht.

      Wie lange ist es denn zw ihm und der Arbeitskollegin aus?
      Vlt will er ja nur deshalb zurück zu dir - weil er nicht alleine sein kann/will...?
      Wenn es dir gut geht ohne ihn, die Kinder die Trennung überstanden haben, du dich neu eingerichtet hast, anscheinend auch offen für eine neue Beziehung bist, dann überleg dir gut, was du dir da wieder ins Haus holst.
      Also wenn überhaupt, dann würde ich die Whg nicht so schnell wieder aufgeben, bzw mit ihm zusammen ziehen,
      Überleg dir auch, wieviel dir der andere bedeutet und du ihm?
      Wieder zueinander zu finden, bedarf es mehr als nur Betteln seiner Seits.
      Was war denn der Grund, dass er was mit ´ner anderen angefangen hat?
      Kann diese Situation wieder entstehen?
      Wieviel gemeinsam habt ihr denn (noch)?
      Kläre nur für dich ab, ob du ohne ihn nicht glücklicher bist...

      • (7) 05.01.15 - 23:15

        Es ist seit ende September zuende mit der anderen. Er hat mir während er mit ihr zusammen war immer geschrieben. Das er nur mich liebt und unsere Kinder und sowas. Den Gedanke hatte ich nämlich auch schon das ich nur wieder gut bin weil die beiden sich getrennt haben. Er sagt er weiss nicht was ihn geritten hat. Wieso er sie genommen hat! Wieso er unsere ehe kaputt gemacht hat. Ich muss dazu sagen das er damit absolut nicht klar kommt das er so gelogen hat. Ich merke das es ihm ernst ist. Er bemüht sich seit September sehr.

        • "Es ist seit ende September zuende mit der anderen."

          "Er bemüht sich seit September sehr."

          Ende der Beweisaufführung!

          Lass das, lass noch etwas Zeit vergehen und schau was noch kommt. Jeder sollte sein eigenes Leben haben.

          Das was er macht ist mal ein paar Wochen kriechen, dazu bedarf es nicht viel Anstrengung. Im Grunde bettelt er um sein bequemes Leben zurückzuerhalten, da sind einige Menschen zu schauspielerischen Höchstleistungen fähig.

      "Wenn es dir gut geht ohne ihn, die Kinder die Trennung überstanden haben, du dich neu eingerichtet hast, anscheinend auch offen für eine neue Beziehung bist, dann überleg dir gut, was du dir da wieder ins Haus holst.
      "

      Wenn ich es richtig gelesen habe ist es noch nicht mal ein halbes Jahr dass sie verlassen wurde. Ob die Kinder die Trennung überstanden haben? Naja... Offen für ne neue Beziehung? Ich wundere mich immer wieder wie die Leute es schaffen in so kurzer Zeit "offen" zu werden und als Mutter mit Kindern auch direkt schon wieder jemand zu "finden"...

      Am besten gleich ein neues Kind - mit dem neuen.

(10) 05.01.15 - 22:36
lieberschwarzheute

Ich hab das ganze auch hinter mir. Wurde allerdings nicht körperlich betrogen.
Ich hab ihn zurück genommen... inzwischen haben wir ein zweites Kind und sogar geheiratet. Und ja ich / wir sind glücklich. Dennoch... ganz vergessen kann ich es nicht. Es kommen immer wieder Phasen in denen ich sehr misstrauisch bin. Mein Mann hält stand und bemüht sich unglaublich -auch in den schwierigen Zeiten in denen ich zweifle ob all das richtig war... Ich liebe ihn -ja! Ich liebe unsere Familie, sie ist einfach das wichtigste für mich, aber ich wüsste nicht ob ich nochmal so entscheiden würde... wahrscheinlich ja, aber mein Selbstbewusstsein hat extrem gelitten... und manchmal bin ich einfach nicht mehr ich selbst.

(11) 05.01.15 - 22:36

Hallo,

mir ging es ähnlich.
Nach seeeehr vielen Jahren des Zusammenseins hat mich mein Ex verlassen für ein ganz junges Mädel.
Ihm war alles egal. Er brachte sie mit in unsere Wohnung wenn ich nicht da war, nahm sie direkt mit zu unseren Freunden. Ich wurde einfach ersetzt, obwohl ich noch da war. #aerger

Ich bin natürlich gleich ausgezogen. Es hat eine Weile gedauert, dann hatte ich mich gefangen und auch einen Mann kennen gelernt.
Mit dem Betthupferl und meinem Ex war es bald vorbei und dann wollte er mich zurück. Er schrieb mir öfter und hätte am Liebsten alles rückgängig gemacht.

Aber ich hätte nie vergessen können, wie er mit mir umgegangen ist.
Und so habe ich ihn nicht zurückgenommen. Gott sei Dank sage ich da nur. Denn ich bin jetzt so glücklich wie nie zuvor. :-)

LG

(12) 06.01.15 - 00:00

Ich glaube, ich könnte es nicht verzeihen und hätte es immer im Kopf. Gerade, wenn er fies zu mir war.

Lass ihn zappeln, Du hast nichts zu verlieren, und schau, ob Dir der neue Mann in Deinem Leben weiterhin so guttut :-).

LG
cha

Nimm ihn auf keinen Fall zurück!!!

(14) 06.01.15 - 05:24

Der will nicht dich zurück, sondern erst mal sein bequemes Leben. Wahrscheinlich weiß er gerade nicht, wo er hin soll. Lass dich nicht einwickeln. Es geht dir gerade gut, du brauchst ihn nicht, ER hat dich hängen lassen.

Ich würde jetzt mal böswillig unterstellen, dass es mit der anderen nicht geklappt hat und er dann dachte, dass er zu Dir zurück geht, ist ja nichts besseres da.

Ich würde mich nicht wieder darauf einlassen, vor allem wenn er Dich so derbe hat fallenlassen. Es wäre etwas anderes, wenn er sich eine Auszeit erbeten hätte, aber so ne miese Nummer, das wäre für mich vorbei.

Hallo,

ganz ehrlich - laß es sein. Er hatte die Affäre genossen, aber nun ist es aus, also wechselt er zum Bekannten und versucht wieder Eure Ehe aufzunehmen. Dich in der Warteschleifen zu lassen, das würde ich nicht mit mir machen lassen. Du hast gerade Dein Leben ohne ihn organisiert. Die ersten Wochen mögen noch gut verlaufen, aber in einigen Jahren kann es sein, daß er Dich wieder wegen einer anderen Frau verläßt. Gerade Deine Ängste würden einem erneuten Vertrauensaufbau im Wege stehen. Frage Dich, ob Du das wirklich willst.

LG
Manu

Der wahre Charakter eines Menschen zeigt sich nicht bei der ersten Begegnung, sondern bei der Letzten!!!
#winke
Kein Mensch würde einen anderen, den er angeblich liebt, so behandeln , wie dein Mann es getan hat als er gegangen ist. Er hat dich erniedrigt. So ein Mensch hätte in meinem Leben nix mehr zu suchen!
Er hat sich wegen einer anderen getrennt, jetzt ist das in die Hose gegangen und kommt zu dir zurück ...... um bei der nächsten Gelegenheit wieder das gleiche ab zu ziehen!#winke

Top Diskussionen anzeigen