Kleine Mücke großer Elefant

    • (1) 25.01.15 - 23:45

      Hallo Leute,

      auch wenn mir hier vermutlich keiner so richtig helfen kann tut es vielleicht einfach mal gut den Frust von der Seele zu schreiben.

      Mein Freund und ich sind nun seid nicht ganz 3 Jahren zusammen. Hatten immer mal wieder hoch's und tief's. Er ist ein ziemlich sturer Esel und ich dazu ein Hitzkopp.

      Nun Wohnen wir seid 2 Monaten zusammen. Wir haben uns beide sehr da drauf gefreut aber irgendwie habe ich das Gefuhl momentan schnell auf Krawall gebürstet zu sein. Eigentlich bin ich ein ruhiger Mensch der lange einfach nix sagt und dann irgendwann explodiert. Ich weiss es ist auch falsch.

      Momentan reichen aber Kleinigkeiten die mich rasend machen.
      Bestes Beispiel: Seid dem wir zusammen Wohnen hat er nicht einen Handschlag in der Wohnung gemacht.

      Er muss sehr viel Arbeiten und ich habe auch kein Problem damit den hauptteil des Haushaltes zu erledigen. ABER so sachen wie seine plörren weg räumen,den Müll raus bringen oder auch mal ne Spülmaschine anschmeißen sollten auch nach 13 std arbeit gehen.
      Habe den vollen Müll jetzt 3 Tage hier stehen gehabt. Er parkt immer direkt neben den Mülltonnen, er müsste morgens also nicht mal nen umweg machen. Ich habe die zwei vollen Müllbeutel dann heute runter gebracht.

      Ich muss ihm einfach ständig hinterher räumen.

      Die dreckige Wäsche muss ich mir aus dem Wohnzimmer und Schlafzimmer zusammen suchen, manchmal landet es im Wäschekorb.
      Jeden Montag muss ich die Wohnung grundreinigen weil er am Wochenende ja viel Zuhause war.
      Es nervt mich so dermaßen das ich aus diesem Grund auch echt rasend sauer werde.
      Verlange ich zu viel von ihm???

      In seiner alten Wohnung sind dann halt die Sachen/Geschirr dann halt mal 2-3 Tage liegen geblieben,die ich dann im übrigen irgendwann weggeräumt habe weil ich mich im chaos nicht wohl gefühlt habe.
      Habe ihm dann heute gesagt das wir aber nun zusammen Wohnen und wir da auch Rücksicht auf den anderen nehmen sollten. Und es nicht geht das er wie Prinz pascha nix macht denn ich bin NICHT seine Putzfrau.

      Er meint das ich ja ständig rumzicke wegen nix. Er weiss ja nicht wieviel Zeit mich die Hausarbeit kostet. Es wäre weniger wenn er Kleinigkeiten mit hilft. Davon ab das ich es auch nicht gerne mache. (wer macht das schon).
      Hauptsache er hat Wäsche zum anziehen, was zum Essen auf dem Tisch und die Wohnung ist aufgeräumt. :-S. Wobei er sich auch im leichten Chaos wohl fühlen würde, das will ich aber nicht. Denn ich möchte auch unangemeldeten Besuch empfangen können.

      Sorry, ich musste jetzt meinen Frust mal abladen.

      liebe grüße

      • Wenn er so viel arbeitet, müsste doch eine Putzfrau drin sein?

        • Theoretisch bestimmt. Aber das wäre mir auch etwas zu doof, wobei es ja cool wäre wenn ich nichts machen müsste :-D. Jemand fremdes in der Wohnung? Es sind ja blos 75qm Wohnfläche und mich nervt einfach das er garkein Finger krumm macht.
          Das ich den größten Teil der Hausarbeit erledige hatten wir vorher auch abgesprochen da ich deutlich mehr frei habe.

          • Ehrlich gesagt, wenns finanziell drin wäre, hätte ich auch für 25 qm ne Putzfrau... aber leider heißt das auch nur ( erhebliche ) Arbeitserleichterung, nicht, dass du nichts mehr machen musst ;)

            Allerdings wundere ich mich, dass du dich wunderst - du hast ihm ja in seiner Wohnung schon hinterher geräumt. Warum bist du davon ausgegangen, dass das anders wird?

            • Auch wenn es im Anfangspost so rüber kam. Er war da schon der jejenige der in der Wohnung hauptsächlich sauber gemacht hat.
              Allerdings ist da gerne mal die saubere Wäsche vor dem Bett liegen geblieben die habe ich dann schon oft irgendwann weg geräumt.

              Eine Idee wäre es ja wirklich zumindest für 's Staubwischen jemand kommen zu lassen.

      (6) 26.01.15 - 01:40

      Du hast gewusst, wie er haushaltsmäßig drauf ist. Warum bespricht man so etwas nicht vor einem Zusammenzug? Hast du geglaubt er ändert sich durch Zauberhand von heute auf morgen?

      • Wir haben vorher drüber gesprochen das ich den hauptteil der Hausarbeit mache und er mir aber mit kleineren dingen helfen soll.

        Hat ja bevor wir zusammen gezogen sind auch geklappt das er mir mit Kleinigkeiten hilft.

        In seiner alten Wohnung habe ich die gewaschene Wäsche weg geräumt oder auch die Teller wenn sie dann drüben standen.

        Aber geputzt und Sauber gemacht hat er in der regel. Oder wir haben es zusammen gemacht.

    Sei mir nicht böse, aber wenn Du weiterhin sein Zeig hinterher räumst, wird er sich daran gewöhnen und Du wirst es immer machen! Entweder redest Du jetzt schon mal mit ihm oder gewöhnst Dich daran!

    Mit seinem Verhalten beweist er, dass er dich nicht liebt.

    • (10) 26.01.15 - 10:55

      Ja, ist das so?

      Ich hatte auch dieses Problem mit meinem Ex, geregelt haben wir das nie bekommen.dennoch wusste ich das er mich liebt, zumindest habe ich das immer gemeint....und jetzt machst du mir dieses Wissen kaputt :-p ;-)

      • (11) 26.01.15 - 13:06

        ...aber wenn er dein "EX" war,
        dann hat doch gustav... recht,
        bezüglich der Gefühle für dich, denke ich#schein

        ZUR TE:

        Da fällt mir nur ein Wort ein: Putzplan.

        Oder ihr regelt es so das er sich um ein oder zwei Dinge kümmert, aber das fest, und den Rest machst du, wenn du mehr Freizeit hast.
        Er könnte doch den Müll und das Bad oder den Müll und den Geschirrspühler oder den Müll und die Bügelwäsche oder oder oder erledigen. Ist sicher die einfachste Regelung, wenn er so wenig zu Hause ist, weil er dann immer das selbe machen muss und nicht jede Woche umdenken brauch#hicks

        Und für die Gewöhnungsphase deines Liebsten kann ich dir auch noch einen Tipp geben:
        Wenn du merkst das du gleich explodierst, dann geh der Situation aus m Weg. Geh raus und dreh ein paar Runden ums Haus...Das hilft, ich spreche aus Erfahrung #winke

        fekoko

        (14) 27.01.15 - 15:27

        wäre logisch wenn er mich verlassen hätte ;-)
        hat er aber nicht, ich habe mich getrennt.

Das halte ich für eun bisschen weit her geholt, sorry.

Top Diskussionen anzeigen