im Streit.."das habe ich nie gesagt"..dann Ignoranz

    • (1) 26.01.15 - 04:21

      HALLO, IHR ,
      ich habe schon viel gelesen zum Thema Streit, möchte aber auch mein Problem gern schildern.
      Mein Partner und ich sind jetzt ein Jahr zusammen und bekommen unser Streitverhalten einfach nicht in den Griff.
      Wenn ich ihm sage,daas da etwas idt,was mich verletzte...egal was es war..ist seine erste Reaktion
      "Das habe ich nie gesagt"
      Selbst wenn andere dabei waren und bemerkt haben,wie ..von oben herab manchmal sein Verhalten ist..er sieht es überhaupt nicht so.
      Es ist nicht möglich, mit ihm zu besprechen, was man besser tun könnte..es geht gleich in die Richtung..
      Ja, natürlich, ich bin ja auch ein Ideot..mache alles falsch..sag was du willst..es geht doch sowieso nach deiner Nase..mach mich ruhig wieder feetig... Ihh ärgere mich sehr über seine Sätze und werde wütend..
      worauf von ihm kommt,ich wäre eben gerade so unmöglich, dass er nicht mit mir reden könne..
      Resultat..ein bis 3 Tage schweigen..
      Dann lange Diskussion..bis wir über Änderungen im Streitverhalten reden..die Sache?? um die geht es dann ohnehin nicht mehr..
      Ich habe den Eindruck, sobald man ihn kritisiert stellt er eine Angriffswand auf.
      Es macht mich besonders wütend, dass ihm einfach alles!!egal ist im Streit.
      Mach was du willst..geh doch..Hauptsache,du lässt mich in Ruhe...er erteilt mir eben Sprechverbot..
      Ich weiß nicht, wie ich diese Ignoranz aushalten soll..natürlich bin ich in solchen Situationen gereizt....
      Ich fühle mich ernstaft schuldig und sehne mich soooooooo sehr nsch einem klärenden Gespräch..es wird aber eigentlich eher schlimmer ststt besser...

      • (2) 26.01.15 - 06:25

        <Ihh ärgere mich sehr über seine Sätze und werde wütend..<

        Jemanden als Vorwurf sein Benehmen vor die Füße zu schmeißen, kann nichts anderes als Gegenwehr/Ignoranz als Ergebnis haben!

        Auch wenn es schwer fällt, du solltest in Ruhe ein Gespräch führen und damit beginnen:
        ICH empfinde es als
        ICH erlebe es als
        ICH bin verletzt weil

        Viel Glück

        • (3) 26.01.15 - 08:57

          Solch ein ruhiges Gespräch ist immer erst nach langer Zeit möglich.
          Ich höre dann von ihm,..wenn du das so empfidest, empfindest du falsch.
          Er liebt mich angeblich ohnr Einschränkungen..nur dass ich ihn manchmal sooo böse Dinge unterstelle..obwohl er doch soooo gerecht ist..kann er nicht ertragen.
          Manchmal sind es nur Wortverdrehungen, der Inhalt bleibt aber der gleiche.
          Auch ist es der Ton, welchen er glaubt, nie anzuwenden.
          Gestern ist er..in Überforderung.. auch mit einer Bekannten so respektlos umgegangen..
          Auch was er zu ihr sagte, ist nie passiert!!
          Er kann demzufolge nichts ändern...
          Ich wünsche!mir dann, dass er mich wenigstens nicht so ignorant behandelt...schafft er aber eben im Streit nicht.
          Egal was ich sage, was mich verlezte,oder was ich glaube, wir ändern müssen.... gleiche Reaktion wie beim letzten Mal.
          Das Gefühl, ignoriert zu werden macht mich so mürbe..Ich bin in der Zeit seiner Verachtung völlig verzweifelt..und möchte inzwischen eigentlich nur noch irgendwohin, wo ich Geborgenheit spüre, denn die fehlt mir schrecklich.
          Ich liebe ihn so sehr..wo verdammt nochmal kann solch eine unreale Selbstreflektion her????
          Wir haben ein sooo viele Gemeinsamkeiten, lieben uns meist nach dem Streit, sls wäre nichts gewesen..wollen es beide ändern...
          Aber es funktioniert einfach nicht.Er ist sooo beleidigt,dass er mich in den Wahnsinn treibt....

          • (4) 26.01.15 - 09:34

            Dann versuch bei der nächsten Situation GLEICH einzuhaken und das, was er gesagt hat im SELBEN Moment WORTwörtlich zu wiederholen und ihn dann zu fragen, ob du das so richtig verstanden hast bzw wie er es denn gemeint hätte.
            Das muss aber wirklich sofort innerhalb der Situation passieren, sodass auch er noch voll im Geschehen ist.
            Und frag ihn das nicht vorwurfsvoll, sondern wiederhole das, was er gesagt hat und was dich verletzt hat im neutralen Ton. So quasi: "Du hast soeben xxxyyyy gesagt. Hab ich das richtig verstanden? - Hast du damit gemeint, dass xxxxxyyyy...."
            Ohne zu sagen, wie du es interpretierst, verstehst, oder warum es dich verletzt.
            Zuerst soll er sein Gesagtes interpretieren und dann siehst du ja, wie er es gemeint hat.
            Wenn es denn dann für dich nicht nachvollziehbar ist, dann hake ein und sage, wie es bei DIR angekommen und auch WARUM (Tonfall, Inhalt,...). Nicht einfach nur "Das verletzt mich" oder "so hast du das aber gesagt"...gib ihm auch den Grund warum es anders bei dir ankommt....
            Und das am besten mit eher einer Kleinigkeit, damit es nicht gleich eskaliert, sondern dass ihr beide seht, dass so ein klärendes Gespräch auch zum Erfolg führt.

            • (5) 26.01.15 - 09:48

              Okay..hört sich gut an..würde ich gern versuchen....
              Schauen wir mal.

              • (6) 26.01.15 - 10:46

                versuch es,aber ich wette so wird es nicht funktionieren bei ihm, dafür ist er viel zu krass.er wird dann nur sofort dagegen wettern und dich fragen womit du jetzt wieder kommst, ob es ne neue masche ist oder ähnliches.so kannst du es vergessen....

                fur so jemanden braucht man psychologisches geschick, ein gutes händchen.... und so wie es sich liest hast du dieses nicht.vor allem lässt du dich viel zu sehr von seinem geschwätz leiten bzw. beeinflussen, nimmst es an, ziehst dir den schuh irgendwann an und das obwohl du genau weisst das er unrecht hat.du gehst auch immer auf ihn zu....er weiss das genau....

                wenn ich du wäre, würde ich zumindest mal härter werden und mich mit absoluter sicherheit nicht 1000X eerklären, der herr hat es nämlich schon beim 1x kapiert....schneller als du ;-)

        (7) 26.01.15 - 09:07

        Er wollte ..im speziellen Fall..die Hundeerziehung übernehmen.
        Er ist aber sehr bequem..mal hält er sich dran..dann wieder nicht..
        Es gab keinen guten Weg..ich gab den Hund zu einer Hundetrainerin..diese machte dann die Übergabe und erklärte ihm, welche Begriffe wir wann konsequent anwenden müssen.
        MIT ENGELSZUNGEN versuchte sie es ihm zu vermitteln..
        Irgendwann kam.."Nerv mich nicht..wenn ich es anders machen möchte, dann tue ich das"
        zu der Trainerin!!
        Aber das bilden wir uns jetzt zu zweit ein!!
        AM Tag danach war der Hund..er achtete als Rudelführer mal eben ausnahmsweise..nicht auf die Regeln..alles erlernte war passé...
        Er ist eben sooo gut.auch zu dem Hund..das müsse ich eben verstehen.....

    Also ich würde hier mal den Spieß rumdrehen wenn der 3 Jährige mit dem du hier offenbar zusammen bist so eine Macke hat. Wenn du sicher weißt er hat das aber so gesagt würde ich ihm das sagen und dann einfach stehen lassen. Wenn er dir hinterher käme oder motzt sag ihm das er so mit dir nicht zu sprechen hat und lass ihn wieder stehen. Andernfalls wenn er keine eigne Einsicht zeigt aber so feige ist dir alle Schuld zuzuschieben, dann macht eure Beziehung keinen Sinn.

    Ela

    • Motzen und Ignoranz als Antwort auf Motzen und Ignoranz ist ja ein super Ratschlag!!
      Und wenn´s nicht klappt, dann verlass ma ihn halt!????
      Was sind denn das für Beziehungsmodelle????

      • (10) 26.01.15 - 11:35

        Also streiten kannst du offenbar wirklich, grins. Wenn du jetzt schon hier auf ne einfache Antwort zickst! ABer gut ich hab nicht geschrieben verlass ihn ich hatte nur geschrieben das man sonst wohl die Beziehung überdenken muss. Von gleich sofort Verlassen als Lösung aller Probleme war hier nicht die Rede. Aber mal abgesehen davon bist du ja mit diesem Verhalten nicht glücklich. Und mal ehrlich wenn er dir ständig die Schuld in die SChuhe schiebt weil er seinen Teil auch nicht einsieht, ist es das was du willst? Und zurückmotzen ist relativ. Ihm eine deutliche Ansage machen und gehen ist das eine. Du schreibst ja selbst ihr schaukelt euch hoch und jedes Mal knallt es. DAs willst du auch nicht. Aber wenn du dann nicht mal gehen kannst und dich weiter reinsteigerst ( egal wer von euch welchen Anteil an Schuld hat) dann ist dir nicht zu helfen. Dann beschwer dich aber auch nicht. So bekäme er meiner Meinung nach eine Ansage da es so nicht geht aber der Streit geht nicht weiter. Ist jedenfalls meine persönliche Meinung. Diese musst du nicht teilen. Von daher alles gute für euch und sieh selbst zu welchen Weg zu findest.

        Ela

        • ...also dieser komische Beitrag mit dem "motzen und wieder motzen"kam nicht von mir...das ist auch nu. die Antwort und jemandem...und danke auch dafür!!
          Auch wenn die Ausdrucksweise nicht so meine Art ist...wenn jemals mit solchen Konflikten uurecht kommt, sollte er sich auch so schützen, wie es ihm gut tut.
          MIR TUT MEIN PARTNER SONST IMMER GUTund ich suche hier nach Lösungen .Ich bin für jeden Tip dankbar..

          • Also das dein Partner dir sonst immer gut tut danach klang es nun mal nicht. Ok mag durchaus so sein. Aber ein Partner der bei Streit so eigenartig reagiert finde ich gewöhnungsbedürftig, da dieses Verhalten nicht der Normalität entspricht. Aber vielleicht findet ihr ja noch eine Lösung. Viel Glück für euch

            Ela

            • Danke!
              Ja, er ist sonst sehr lieb und ein toller Papa.Themaaatte schon Partner, mit denen ich ausdiskutieren konnte...da gab es aber meist Ärger wegen meines temperamentvollen Sohnes.Seine und meine Kids passen super..wir haben sooo viele gleiche Interessen..
              Es könnte sooo schön sein...
              Sobald ich aber etwas sage, was mich stört wird er zu meinem Feind...
              Ja..such zu meinem Feind im Bett..was ich besonders schlimm finde...

              wütend ist er im gleichen Moment...aber sein "Feind" bin ich, wenn ich bei meiner Meinung bleibe...oder eben nur bei der falschen Tonfall habe..
              Vielleicht sollte ich mal eine Fragerunde starten,zum Thema.."dürfen Frauen auch mal sauer sein?????".

              • Also die Fragerunde, grins, kannst du dir sparen. Ich finde schon das wir Frauen auch mal sauer sein dürfen. Und frag nicht wie oft ich es stellenweise schon gewesen bin. Aber ich finde seine Art die dir Schuld in die Schuhe zu schieben einfach nicht Ok weil es euch doch beeinträchtigt. Aber vielleicht findet ihr ja noch einen Weg. Ist er eventuell ansprechbarer über sowas, wenn er ruhiger ist und ihr gerade keinen Streß habt? Denn vielleicht ( hatte ich ja schon geschrieben) ist er dann zugänglicher. Und weniger auf seine "Beschuldigungen" einsteigen kann durchaus helfen. Hab ich hier auch schon gemacht ( nicht im Bösen) weil es sich einfach weniger hochschaukelt. So gesehen war das in einem meiner vorigen Beiträge nicht böse gemeint.

                Gruß Ela

                • Danke für die lieben Worte.Und ja..wenn seine Säuerlichkeit ..grins..lustiges Wort für seinen Bock.....dann tut es ihm leid...Er sagt er weiß ja dass ich im Moment mit viel zu vielem allein da stehe...
                  Bis zum nächsten Mal..
                  Ich bin gerade echt überfordert..arbeite..3 pubertäre Kids ..organisiere den Haushlt vööig allein..und die kleinste Aufregung( ..trete bsw.in Kackhaufen, die er seit Tagen nicht beräumt...) seine Reaktion:
                  ."Ja..ich mache alles falsch..oder...das ist doch nicht wahr...."
                  Ich sehne mich dann so nach einer Umarmung...er sagt sogar noch..
                  Ja, ich weiß dass du dir das wünscht..kann ich dir aber nicht geben,wenn du so bist..es ist besser, wenn du gehst....
                  .Ich verzweifele daran..er sagt hinterher es ist nur weil ich klug rede und gereizt bin...wenn ich nicht so bin, liebt er mich ja soooo sehr....
                  Ich kann es einfach bald nicht mehr glauben...
                  Ich hasse mich für meine Überforderung..erhalte aber auch seine Unterstützung nicht...
                  Bin jetzt erst mal 2 Tage auf Erholung ausgebüchst..feiere morgen meinen Geburtstag allein..er hatte eh keine Zeit für mich...ich hüte in meinem Urlaub seine und meine Kids..wie blöd bin ich eigentlich...

                  • Hi du!
                    Na ja ich kann auch nett sein, grins. So ist das nicht. Tja deine Frage wie blöd du bist haste dir ja fast schon selbst beantwortet würde ich sagen zwinker. Du nimmst seine Kids noch. Soll er doch selbst dafür gerade stehen. Gut Ok du bist gutmütig und ihr seid ja auch irgendwie eine Familie. Verlässt er sich vielleicht zu arg auf dich? Muss er das in den Arm nehmen vielleicht auch erst lernen? Ich meine manche Männer ziehen sich dann wie kleine Kinder mehr zurück statt aus sich raus zu gehen was dann eher das richtige wäre. Ich finde es aber nicht so schön wenn er zu dir sagen er kann dir das nicht geben wenn DU so bist. Das hört sich für mich so an oder liest sich so, wie wenn du schuld wärst. Er trägt genauso seinen Teil und das sollte er verstehen lernen. In der Regel, wenn auch sicherlich nicht immer, gehören zu einem Problem 2! Und so gesehen hat jeder sein Päckchen zu tragen.

                    Ela

                    • Hallo, Ela,
                      danke erst mal für deinen Beitrag.
                      Wir hatten jetzt die erste Therapiestunde...Hausaufgabe war, etwas zu verändern..
                      Unser Streit danach war noch schlimmer,als zuvor.
                      Ich bin einfach so wütend, dass ich meine eigenen Gefühle nicht ansprechen kann, ohne dass seine Verteidigungsrede folgt oder eben das Übliche "Das habe ich nie gesagt"
                      Am Schlimmsten ist, dass er so diktatorisch argumentiert, dass es klingt, als hätte er Recht.
                      Er überzeugt sich! mit seinen Worten von seiner! "WAHRHEIT", dass meine Gefühle auf der Strecke bleiben.
                      Ich fühle mich dann irgendwann so sehr unverstanden, dass ich gehen möchte.
                      Das ist ihm dann völlig egal...was mich noch mehr provoziert..
                      Entweder ich gehe dann, was ihm egal ist..leide aber extrem ohne ihn.....oder ich überwinde mich obwohl er mich nicht anfassen möchte...und umarme ihn.
                      Dann ist alles gut.
                      Nur zum Thema....der Verletzung...kommen wir nicht...
                      Geredet..wurde ja nicht...nur gegenseitig verletzt...
                      Ich fühle mich einfach nie von ihm "angehört"
                      Der Therapeut gab auch an ihn die Bitte mit, zu zu hören....er fühlt sich aber so schnell angegriffen, dass er den Spieß eben umdreht.
                      SEHR SCHNELL ist es er!!, der dann seine Gefühle eben nicht sagen kann, weil ich ihm"unterstelle", dass seine Gefühle anders sind..
                      Tue ich aber nicht...ich versuche zu sagen, wonach ich mich sehne...Liebe..Verständnis.mal Romantik..
                      Er sagt, schau auf dein Handy, was ich alles für dich empfinde.
                      Ja..auf dem Handy steht jetzt viel, da ich irgendwann sagte, dass ich es mir wünsche..
                      Er tut nach Schema alles, was ich mir wünsche, wenn ich es sage.....wenn es."mechanisch"ist.
                      Zeige ich aber Gefühle und sage ihm, dass mich bsw. sein Ton verletzt hat, ist er angesäuert, dass ich ihm das unterstelle...
                      Sage ich ihm, dass ich bei Konflikten seine Nähe..nicht sein Weglaufen möchte, sagt er, dass er das nicht leisten kann..
                      Im Streit ist er eben wütend..
                      ALLE meine Gefühle sind aber inzwischen Streitauslöser...er denkt, wenn man am nächsten Tag wieder redet, müsste es auch gut sein...
                      Er sagt, er möchte gern alles richtig machen..
                      Mir geht's gar nicht um "alles richtig", sondern darum, einfach mal ohne Schuldzuweisung sagen zu können, was ich nicht so toll finde...was ich vermisse..
                      Ich fühle meine Gefühlswelt total unterdrückt...was nutzen mir denn Worte wie ..ich liebe dich...du bist das Wichtigste für mich..
                      wenn ich in den wichtigen Momenten in meine Gefühlsausbrüche ignoriert werde????..
                      Inzwischen waren es so böse Worte im Streit, dass ich meine Verletzungen so stark spüre, dass ich erstarrt bin.
                      Ich würde mir so sehr wünschen, dass er mich auch einmal mit einem Essen,Kerzen und Herzchen zu Hause erwartet und nicht nur vor dem Fernseher ...kommst kuscheln??
                      Ja..er wirft mir dann vor, dass er seine Lieu eben anders zeigt..baut etwas für mich...repariert etwas.....
                      Ich fühle mich aber nur noch allein..ich werde sehr umworben von anderen Männern..es fehlt mir aber von meinem..Ich würde mir nach einem Streit soo sehr wünschen, zu sehen, dass er auf mich zu geht..zu mir in die Arbeit kommt, mir Blumen mitbringt,etwas NUR für mich tut...
                      Ja, Sex, den schafft er.
                      sich nsch Streit..
                      Es ist einfach alles nur gewöhnlich..
                      Ich gebe sooo viel Liebe, streichle, massiere ihn, sexuell sage ich IMMER!!!!täglich!.ja..baue ihn auf..verstehe seine ..ich hab zu nichts Lust ..Phasen..koche..backe..kaufe ein...betreue und beherberge seine Kids..
                      Halte ihm den Rücken frei...
                      Ach...und nebenbei arbeite ich in einem anspruchsvollen Job....

                      • Hi du! Leicht ist es wirklich nicht und ich kann verstehen das du frustriert bist. Du wünscht dir was, wenn bei euch STreit herrscht und immer wieder wirst du enttäuscht. Das ist schon ein blödes Gefühl. Aber vielleicht erwartest du nach der ersten Therapiestunde gleich zuviel. Klar ich würde auch hoffen es ändert sich schon spürbar was. Aber wenn er das bisher nicht konnte ( wobei ich seine Art zu reagieren verurteile ein Stück weit) dann geht's vielleicht auch einfach nicht so schnell. Vielleicht das aber auch mal beim Therapeuten ansprechen wie du damit umgehen sollst. Es tut dir weh, verletzt dich, aber er versucht den Spieß umzudrehen. Vielleicht kann dir hier der Therapeut auch Tips geben. Aber wenn du schreibst du massierst ihn und machst vieles für ihn aus Liebe vielleicht solltest du hier mal was zurückfahren wenn er so wenig gibt. Es scheint mir dann doch recht einseitig zu sein.

                        Ela

                        • Hallo, Ela!
                          Es tut jedenfalls total gut, mit dir zu reden.
                          Ich fühle mich einfach einsam, wenn er mich so behandelt.
                          Es liegt an mir..sagt er..und ich fühle mich einfach schlecht dabei.
                          Der Therapeut ist suoi und ich war inzwischen auch schon mal allein bei ihm.
                          Ich weiß wirklich manchmal nicht, ob ich ein solches Leben ewig führen kann..
                          Ich liebe ihn sehr..habe nur eben das Gefühl, dass er verantwortungslos ist, indem er Probleme einfach so...wegschiebt...
                          Vielleicht verlange ich zu viel...
                          Bin aber so einsam...und ja...habe einfach bald keine Lust mehr darauf immer die Liebe Gute ihn verstehende zu sein und wenn es um mich geht...
                          allein zu sein..
                          Ich kümmere mich jetzt mehr um mich..
                          aber...
                          so fühle ich much einsam..
                          Ich könnte vor Wut platzen.dass ihm das egal zu sein scheint...

Wie sagst du ihm das denn, wenn er dich verletzt hat? Siehe weiter oben, sprichst du in ICH-Botschaften? Das wäre gut.
Ich kenne allerdings einen Mann (mein Ex), der hat auch auf Ich-Botschaften nicht anders reagiert. Alles, was mich je gestört habe, hätte ich mir nur eingebildet. Und wenn andere das ebenso wie ich gesehen hätten, dann wären sie einfach nur doof.
#gruebel
Unsere Beziehung hatte so keine Zukunft.
Also. Wenn du deine Botschaften umstellen kannst, dann versuch das mal. Ich wünsche dir, dass er dann versteht, was du meinst und was du willst. Wenn er weiterhin negiert, tja. ICH wollte so keine Beziehung mehr führen.

L G

White

  • Natürlich versuche ich es mit ich-Botschaften.Ich gebe auch zu, dass ich evtl. zu empfindlich bin und sage ...am Anfang..auch ganz deutlich, dass ich ihm MEINE Empfindungen nur mitteilen möchte....er ist aber so schnell angesäuert, dass ich dann auch ganz schnell gereizt bin..ich kann es eiinfach nicht verstehen...und ahne dann ja auch gleich, was kommt..
    Bon dann völlig allein..er hört dann einfach nicht mehr zu..schießt nur noch zurück, da er es aös Angriff sieht....

(22) 26.01.15 - 09:12

Das klingt seeehhhr anstrengend.
Vielleicht hilft folgendes: wenn er dir etwas an den Kopf knallt, nehme den Ball sofort (!) auf und frage möglichst neutral und sachlich nach. Dann kann er schon mal nicht behaupten, er hätte das nicht gesagt.

Zum Beispiel: er: "Geh' doch"; du: "Habe ich dich richtig verstanden, dass ich jetzt sofort die Wohnung verlassen soll?" Dann wird er in seinem Zorn wahrscheinlich "ja" sagen, und dann fragst du ihn, ob er nur die Situation/den Streit beenden will, oder wie er sich, solltest du wirklich gehen, die nächsten Tage vorstellt.
Entweder kommt er selber drauf, dass er Stuss labert, oder er meint es wirklich so - dann müsstest du allerdings überlegen, was du machst.

Ich habe eine Kollegin, die sehr aggressiv auftritt, aber immer nur unterschwellig. Mit der habe ich ein paar mal dieses Spiel "verstehe ich Sie richtig, dass..." gespielt, seither scheibt die mir nur noch Mails - das sehe ich als Fortschritt, im Privatleben natürlich nicht so prickelnd.

Ich wünsche dir auf alle Fälle Klarheit - wenn der Partner einem vorwirft, ihn "wieder fertig zu machen", kann man das nicht so stehen lassen.

  • (23) 26.01.15 - 09:29

    Im Streit mitrendrin frage ich immer wieder , ob er es ernst meint.
    Er sagt,er kann darüber nicht reden und möchte mit mir nicht sprechen.Ich hätte viel zu viel gesagtind er könne nicht mehr.
    Das wäre ihm alles zu kompliziert..
    Versuche ich dann ruhiger zu werden und ihm zu sagen,dass ich nur wolle, dass er zuhöre kommt.
    Sag was ich machen soll..ich muss doch immer machen, was du willst..
    ja.ja..deine Wünsche...alle 1000 muss ich erfüllen..alle anderen sind besser als ich..ich bin ein Arsch..du bist ein Engel..
    Ich versuche beim Thema uu bleiben...aber er kommt immer wieder mit diesen Sätzen..
    Sage ich, dass ich gehen würde,wenn wir wieder nicht reden..sagt er, es ist ihm egal..ich solle gehen..
    EIN oder zwei Tage später schwört er die große Liebe zu mir..........

    • (24) 26.01.15 - 10:20

      Du hast nicht verstanden, was ich meinte. Du fragst eben nicht "Meinst du das ernst?". Solche Sätze führen nur zu Eskalation.
      Er soll dir wirklich mitteilen, was ihm wichtig ist (und dann muss man irgendwann gar nicht mehr rumschreien und streiten, versprochen!)
      Dass er "alles kompliziert" findet, ist ganz folgerichtig, aus seiner Sicht wird es so sein, dass Ihr 1000 Wörter wechselt, und am Ende ist nichts wirklich besprochen und schon gar nicht gelöst.

      Auch dass er meint, er müsse sowieso machen, was du sagst, zeigt, wie ohnmächtig er sich fühlt. Ihr müsst irgendwie dahin kommen, dass er klar sagt, was ihm wichtig ist, und dass beide das Gefühl haben, sie wurden gehört.

      • (25) 26.01.15 - 13:32

        HALLO Savina,
        oh ja...das ist drr Punkt.
        Ich möchten soooo gern wissen, was ihm wichtig ist.
        Ich glaube, das ist ein toller Ansatz!!!
        Danke dir!!!!!!!

Top Diskussionen anzeigen