Schwanger nach 2 Monaten Beziehung...Angst vor seiner Reaktion

Hallo liebe Urbia Gemeinde,

wie man dem Titel entnehmen kann, bin ich schwanger (aktuell 5+0) von meinem neuen Partner.
Mit ihm bin ich erst seit 2 Monaten wieder zusammen. Wir waren vor 3 Jahren schon mal ein Paar für paar Monate, aber damals hat es (noch) nicht gepaßt.

Wir haben uns beide weiter entwickelt und jetzt fühlt es sich genau richtig an.
Allerdings war natürlich kein Kind geplant, aber jetzt ist es trotzdem passiert, weiß zwar nicht wie, aber ist ja auch müßig drüber nachzudenken. Nehme die Pille reglmäßig und das seit Jahren.

Er ist aktuell eine Woche beruflich weg bis Sonntag und ich hab ich noch nichts gesagt, deswegen wollte ich Euch auch um Rat fragen:

Soll ich einfach platt sagen, wir sind schwanger oder meine Periode ist nicht gekommen? Wo soll ich es ihm sagen? Bei mir, dass er gehen kann, bei ihm, in neutraler Umgebung?

Hab ein bißchen Sorge wie er reagiert! Ich denke nun nicht, dass er mich verläßt, aber ist schon ein komisches Gefühl.

Könnt Ihr mir ein bißchen Mut zu sprechen? Hat es bei jemand trotz frühem Kind geklappt? Wir sind Ende 30.

Willst Du es denn unter allen Umständen bekommen?

ja, abtreiben könnte ich nicht

Und wenn er es z.B. absolut ablehnt?

weitere 6 Kommentare laden

Hallo :-)

Nun ich glaube ich würde ihm sagen, dass ihr euch. mal unterhalten müssen und dann auch ohne großes Drumherum, dass du schwanger bist. "Wir sind schwanger" finde ich generell eine merkwürdige Formulierung.

Wenn ihr erst 2 Monate zusammen seid, habt ihr aber schnell ungeschützten Sex gehabt. Ich möchte dir keine Angst machen, aber ich hoffe sehr ihr seid beide gesund.

Ich wünsche dir auf jeden Fall dass alles gut ist und er entsprechend so reagiert, wie du es dir wünscht.

Alles Gute für euch

Ja beide gesund, war geprüft (HIV, Hepatitis etc), sonst hätten wir nicht ohne Kondom verkehrt. Das Thema ist uns beiden sehr wichtig.

Sehr gut. :-)

Dann wünsche ich dir alles Gute für die Schwangerschaft.

LG

weitere 3 Kommentare laden

Erst mal: Kopf hoch. Das ist natürlich erst mal ein Schreck.
Ich würde mit ihm ganz klar reden, und auch jeden Fall persönlich, nicht am Telefon oder so: Ich muss mit dir reden; ich habe die Pille regelmäßig genommen (damit er nicht denkt, du hättest getrickst), und jetzt habe ich festgestellt, ich bin schwanger.
Dann vielleicht noch, dass du keine Abtreibung in Betracht ziehen willst.
Hilft ja nun nichts, und ich denke mit Ende 30 sollte Menschen bewusst sein, dass es die 100% Verhütung (außer evt. bei operativen Methoden) nicht gibt.
Wie es weiter geht, wirst du sehen, mach dich nicht verrückt - vielleicht freut er sich sogar, nach dem ersten Schreck.

Ja Du hast recht...ich werds sehen. Ist halt doof, bis Sonntag ist noch so lang hin:-(

Alles, aber bitte nicht "wir sind schwanger"...! Denn ich hoffe nur du bist schwanger und er nicht. Falls ich falsch liege und ihr es geschafft habt ein männliches Wesen zu schwängern, dann bitte ich ganz dringen um eine PN, denn ich wäre gerne die erste Person die das Veröffentlichen kann!

Ansonsten würde ich es ihm ganz normal sagen. Ich bin schwanger. Kurz und "schmerzlos"
Ich denke bei dir zu hause ist es am besten, er kann raus wenn es ihm zu viel ist und erst mal zu Ruhe kommen.

K

Hehe... Fast genau das Gleiche habe ich mal zu einer Bekannten gesagt. Die wäre mir fast ins Gesicht gesprungen. Sie hat es als "er ist nicht der Vater " verstanden.

Obwohl, der werdende Vater sah damals recht schwanger aus...

Wie kann man denn trotz angeblich korrekter Pilleneinnahme (Verhütung) heraus finden, dass man schwanger bei GERADE mal 5+0 ssw ?!

Das ist doch Schwachsinn, sorry!
Irgendwas stimmt an deiner story nicht....

..oder hier kann jemand (und ich meine nicht die TE) keine Schwangerschaftswochen korrekt ausrechnen und bezichtigt daher lieber anderer Leute der Lüge. #nanana

Glaube nicht, dass die TE Schwachsinn scheibt.
Nach 3 Wochen Pilleneinnahme kommt in der vierten Woche die Abbruchblutung, wenn die nicht kommt, nimmt man doch nicht einfach nach ner Woche die Pille weiter?

Weiß es zumindest vom Kinderwunsch ohne Verhütung, wenn man 2 Wochen nach Eisprung die Periode nicht bekommt ist man 4+0...eine Woche später ist man dann 5+0.

Ja, das klappt gut. Auch vom Alter her. Es gibt hierfür millionenfach Beispiele.

Habt ihr generell mal über Kinder gesprochen? Das macht man ja meist.

Eine schöne Schwangerschaft.

LG

Hallo!

Erstmal Glückwunsch zur Schwangerschaft! :-)

Also, auch wenn die Anderen das hier offensichtlich nicht so sehen, finde ich eigentlich GERADE die Tatsache, dass er momentan nicht da ist, IDEAL, um es ihm schon vorab am Telefon zu sagen. Denn ich kann mir vorstellen, dass das für ihn erst Mal ein Schock ist, und ehrlich gesagt würde ich mir nach 1 Woche Trennung nicht direkt das herbeiersehnte Wochenende damit versauen wollen, dass der Herr paralysiert neben mir hockt, vielleicht sogar am Liebsten erst Mal nur weg möchte, um das sacken zu lassen und in Ruhe nachzudenken, und dann hock ich allein da und muss mich fragen, was denkt er, was wird wohl?

Jetzt ist er eh weg und du kannst am Telefon auch nicht sehen, wie ihm die Gesichtzüge entgleisen, wenn es so ist, dass der Schock überwiegt, ich weiß nicht, ich könnte und wollte nicht bis zum Wochenende warten. Würde ihn anrufen und es ihm direkt sagen, gar nicht drum herumreden - dich hat ja schließlich auch keiner schonend drauf vorbereitet.

Aber jetzt erklär doch mal, wieso du trotz Pille schon bei 5+0 beim Arzt warst und daher schon vorher wusstest, dass du schwanger bist, wie hast du das denn so früh schon überhaupt merken können? Ich war auch immer recht früh dabei (6+0, 6+2, 6+1) es zu merken, aber ich hab ja auch die Pille nicht genommen und wir haben geplant versucht schwanger zu werden, da hat man dann ja schon drauf gelauert, aber so früh habe ich es selbst da nie gemerkt. Bist du sicher, dass du "trotz Pille" schwanger geworden bist? Falls nicht, solltest du mit dem "Bombe platzen lassen" vielleicht noch 1-2 Wochen warten, bevor sich dein Umfeld auch diese Fragen stellt.

Ich bin zum Arzt gegangen, weil ich meine Tage in der Pillenpause nicht bekommen habe und sie hat dann Bluttest/US gemacht und das erstmal so eingeordnet. Hab allerdings die genaue Berechnung nicht hinterfragt, weil ich ziemlich überrumpelt war.

Ich schwanke auch zwischen anrufen und warten bis er da ist...

Ich könnte gar nicht warten, bin viel zu impulsiv und mitteilungsbedürftig dafür! Außerdem finde ich, bevor es überhaupt sonst jemand erfährt, sollte der werdende Vater der erste sein, den man informiert. Vielleicht wäre er ja sogar sauer, wenn er am WE erfährt, dass du das schon die ganze Zeit weißt und es ihm nicht gesagt hast - vor allem, wenn es VOR ihm schon andere erfahren haben sollten. Also, mein Mann würde da den Anspruch erheben, dass ich es ihm als erstem erzähle und auch direkt und nicht mit tagelanger Verzögerung. Aber da ist ja jeder anders.

Ich kenne übrigens auch ein Paar, da war es sogar noch heftiger, die waren gar nicht zusammen, sondern hatten nach einer Karnevalsfeier einen One-Night-Stand. Zum Glück kannten sie sich aber über gemeinsame Bekannte, sodass er kein VÖLLIG Fremder war und sie ihn erst zur Fahndung ausschreiben musste. Sie hat sich auch entschieden, das Kind zu bekommen, war da Mitte 30 und dachte sich, wenn nicht jetzt, dann nie, also jetzt. Sie hätte es auch ohne Vater / Partner großgezogen. Nun, als sie es ihm sagte, entschieden sie, es miteinander beziehungstechnisch zu probieren. Sie sind jetzt 10 Jahre zusammen, davon 8 verheiratet, haben 3 Kinder, ein hübsches Häuschen, alles prima! Ob's passt oder nicht, dafür gibts nie ne Garantie. Es gibt Paare, die waren vorher 10 Jahre zusammen und überleben zusammen kein Jahr mit Kind, und andere, die sind schneller Eltern als man gucken kann, wachsen da rein und das klappt super.

Drücke Dir die Daumen, dass alles so wird, wie du es dir wünschst! :-)

Hallo,

herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Ich würde es dem Partner auch ohne Umschweife bereits am Telefon sagen.

Allerdings bin ich auch verwundert, dass du schon am ersten Tag der ausbleibenden Periode zum Arzt gehst. 5/0 ist ja echt früh....

Als Partner hätte ich vielleicht schon ein paar Fragen und könnte u.U. dein "auch müßig drüber nachzudenken, wie es zur Schwangerschaft gekommen ist" nicht so ganz teilen. Die Pille ist bei korrekter Einnahme doch sehr sicher. Die Schwangerschaften trotz Pille passieren oft durch falsche EInnahme, latentem Kinderwunsch und ungenauer Einnahme, Medikamente (Antibiotika etc.) usw. usw. Klar, ist nichts unmöglich, .,... aber es kann durchaus sein, dass der Partner fragt.

Ich wünsche dir, dass dein Partner sich mit dir freut.

Alles Gute für euch
LG
Snickerdoodle

Als die 7 Tage Pillenpause vorüber waren und nichts passiert ist, hab ich den Arzttermin gemacht...ist das denn so ungewöhnlich?
Ich nehme die Pille schon viele Jahre und hatte die Tage immer am 3. Tag der Pause.

Ging mir vor gut drei Jahren genauso. Da ich Ü40 bin und die Pille seit Jahren nehme, sehr pünktlich und gewissenhaft, keine Medikamente genommen habe, keine Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall hatte, kam es für mich auch überraschend. An dem Tag nach der einwöchigen Pillenpause, an dem man wieder mit der ersten Pille anfängt, hatte ich auch meine Blutung noch nicht und habe daraufhin beim Arzt angerufen und gefragt ob ich einfach die nächste Packung anfangen soll. Mir wurde zum Schwangerschaftstest geraten, den ich eigentlich ziemlich sinnlos fand, bis ich am nächsten Tag dort war und er positiv ausgefallen ist :-O
Tja, bei mir kam es in der 10. Woche leider zu einer Fehlgeburt, sonst hätte ich jetzt hier ein fast dreijähriges Etwas herumhüpfen.........

Hallo ,
mit meinem Mann gings genauso.
Wir waren 2 Monate zusammen , als ich schwanger wurde.
Ich weiß noch , dass wir zusammen beim FA waren , war eine Routine Kontrolle .
Als die Schwester mir Blut abnahm und ich auch Urin abgeben musste , ahnte er schon , dass was nicht stimmt.
Als ich aus dem Sprechzimmer kam , schaute ich ihn an und nickte nur.
Er sprang im Wartezimmer auf und jubelte .

Ich hatte auch Angst , wie er reagiert . Gott sei Dank hat er sich gefreut.
Die Familien waren nicht erfreut .
Wir sind jetzt fast elf Jahre zusammen und haben 2 tolle Kinder.
Er liebt Kinder über alles , aber ich hatte damals angst , dass unsere frische Beziehung das nicht aushält.
Es ging alles gut und er ist ein liebevoller Vater.

Niemand weiß , wie dein Partner reagiert , alles ist möglich .
Mach dich aber nicht verrückt.

Alles Gute ! #winke

Wäre schön , wenn du dann schreibst , wie er reagiert hat ;-)

Hallo,

warum nimmst man seinen neuen Freund nach zwei Monaten mit zu einem Routinetermin zum Frauenarzt mit?

LG Andrea

Hallo,

ihr seid Ende 30, da bleibt zum Kinderkriegen nicht mehr viel Zeit. Außerdem hat man in diesem Alter in der Regel Ausbildung fertig, Arbeit und Wohnung. Also sollten die Voraussetzungen schon mal da sein.

Vielleicht freut er sich wie Bolle, und Du machst Dir zu viele Gedanken. Vielleicht will er auch partout nicht, dann findet eine Lösung, die ihr Beide tragen könnt. Zum Kinderzeugen gehören immer Zwei, da würde ich mir kein schlechtes Gewissen machen lassen.

Gibt es schon Kind/Kinder aus früheren Beziehungen?

Gruß

Heike

Nein, gibt keine Kinder von früher.

Na, also #winke#schrei

Hi Du,

bei mir war's ähnlich: wir waren zwar "schon" eineinhalb Jahre zusammen, aber an Kinder hat mein jetziger Mann damals gewiss nicht gedacht. Er war erst Ende zwanzig, ich bin 4 Jahre älter.

Dann hat sich unerwartet unsere Tochter angekündigt. Bin vom Arzt nach Hause und habe es ihm gesagt: kurz und knapp. Er bügelte gerade sein Hemd, werde ich nie vergessen. Er wurde ganz still, sagte nichts mehr, außer: "das muss ich jetzt erst mal verdauen". Er ist dann zur Arbeit gegangen, ich auch (Termin war ganz früh morgens). Abends hat er mich gefragt, ob "da noch etwas zu machen ist". Ich habe nur gesagt, dass ich es natürlich noch verlieren kann, aber ich auf keinen Fall abtreiben werde, ich kriege es auch alleine groß.

Daraufhin hat er mir dann gesagt, wir müssten dann wohl jetzt heiraten. Habe ich aber dankend abgelehnt. Wenn wir heiraten, dann aus Liebe, nicht weil wir müssen.

Die Situation war dann klar, ok, es kommt ein Kind, aber es dauerte noch ganz schön lange, bis er sich gefreut hat. Die ersten Herztöne fand er ganz beeindruckend, aber sonst ist er nicht mehr zu Vorsorgeuntersuchungen mitgekommen. Er hat auch nicht großartig meinen Bauch gestreichelt oder so. Zur Fruchtwasseruntersuchung ist er mitgekommen und fand das auch ganz spannend (die Kleine griff nach der Nadel!!!) aber auch da kam noch nicht die ganz große Freude auf.

Die kam dann, als er den Wurm im Arm hatte nach dem KS und strahlte: "sie ist sooooo süß, davon will ich noch ein paar!".

Ok, ein paar sind's dann doch nicht mehr geworden, sondern "nur" noch ein zweites, aber er liebt sie heiß und innig. Wenn sie nervig sind, kommt schon mal der Spruch: "Du wolltest ja die Kinder", aber das ist nur Spaß, er möchte sie nicht missen.

Von daher, alles wird gut! Hauptsache, Du weißt was Du möchtest, dann kannst Du mit jeder Situation leben!

Alles gute für Euch!

Liebe Grüße

Hallo Nochmal,

ich danke Euch für Eure Antworten. Ich hab ihn gestern abend angerufen, er merkte aber gleich, dass ich etwas habe und dann hab ich es gerade aus gesagt, dass ich meine Tage nicht bekommen habe und beim Frauenarzt war und ich schwanger sein....daraufhin Schweigen und irgendwann kam: Puuh, das sind ja Neuigkeiten! Weiß gar nicht, was ich sagen soll.
Hab ihm dann auch gesagt, dass ich da jetzt kein Statement oder ähnlich erwarte, er soll das erstmal verarbeiten und wir reden dann in Ruhe, wenn er wieder da ist. Dem stimmte er zu.

Heute morgen als ich aufgestanden bin, hatte ich ne Nachricht von ihm:
Ich freu mich auf euch zwei! (und ein Herzchen-Kusssmiley)

Da musste ich erstmal ne Runde weinen und sehe es als positives Zeichen.

Danke nochmal für Eure Anregungen/Tips und Meinungen.

#pro

Dann scheint alles gut!

Super, das klingt doch sehr positiv!

#pro

LG
Snickerdoodle

weitere 3 Kommentare laden