Bruder findet keine Frau

    • (1) 27.01.15 - 11:03

      Hallo zusammen,

      nachdem ich hier immer wieder hier im Forum lande und mitlese versuche ich es mal mit einer Frage an die Community.
      Ich weiß, dass dieses Thema schon mehrfach hier angesprochen wurde aber dennoch möchte ich um Tipps bitten.

      Mein Bruder (34) findet einfach keine Freundin. Er ist ein gut aussehender und erfolgreicher Mann der leider keine Frau findet. Er ist anfänglich ziemlich schüchtern und ein wenig unsicher aber wenn er mal warm geworden ist ein sehr umgänglicher fröhlicher Mensch.

      Er hatte bisher eine lange Beziehnung (7 Jahre) und war auch verlobt mit seiner Freundin. Dann kam der große Schicksalschlag. Seine Verlobte ist in einem Autounfall ums Leben gekommen. :(

      Das hat ihn mehrere Jahre völlig aus der Bahn geworfen. Da war an eine neue Beziehung nicht zu denken. Nun ist das ganze jedoch schon 10 Jahre her und er ist mehr als "bereit" eine neue Beziehung einzugehen. Eine kurze Bekanntschaft hatte er in der Zwischenzeit, was allerdings nicht geklappt hat. Die Dame wollte keine Beziehung und er wollte es viel zu sehr. Er wollte sie auf Händen tragen und hat das ganze wohl auch sehr überzogen... Daraus hat er aber auch gelernt, so extrem würde er nicht mehr in eine Bekanntschaft "reingehen"...
      Ich habe ihm geraten mal über das Internet in Partnerschaftsbörsen zu schauen. Das ging leider gar nicht gut. Inzwischen denke ich da sind tatsächlich überwiegend verrückte unterwegs... Über die Arbeit wird das auch nichts weil er dort kaum Frauen im Team hat und viel unterwegs ist. Direkt eine Frau anzusprechen schafft er aber auch nicht weil ihm eben der Einstieg so extrem schwer fällt.

      Dass ich ihm keine Frau auftreiben kann ist mir klar aber was kann ich ihm denn raten?
      Habt ihr mal Erfahrung mit einem Coaching gemacht? Meint ihr man kann seine anfänglich sehr große Schüchternheit überwinden? Habt ihr eine andere Idee was ich ihm raten kann?

      Es ist einfach extrem schade das er keine Chance bekommt. Er ist so ein liebenswerter, ehrlicher und loyaler Mensch der etwas langfristiges sucht aber einfach die erste Hürde nicht schafft...

      Wenn ihr einen Tipp habt wäre ich extrem dankbar!

      • Die Frau kommt, wenn man es am wenigsten erwartet und wo man es am wenigsten erwartet.
        Bei einem erfolgreichen, gutaussehenden Mann würde ich mir nicht allzu große Sorgen machen.

        • BTW: Natürlich wäre es hilfreich, wenn er seine Schüchternheit ablegen könnte und auch mal den ersten Schritt macht.
          Ansonsten gehe ich davon aus, dass er Hobbies hat und auch mal am Wochenende mit Freunden unterwegs ist oder zu einer Party eingeladen wird.....

          • Vielen Dank erstmal für die zahlreichen Antworten.

            Der Freundeskreis ist klein aber er ist da. Nach dem Unfall damals hat er sich ziemlich zurück gezogen und leider auch den Kontakt zu einigen Freunden abgebrochen. Er wollte einfach nichts mehr mit "der Welt" zu tun haben. Nun hat er eben nicht mehr den riesen Freundeskreis und daher auch dort leider nicht so viele Möglichkeiten jemanden kennen zu lernen. Die ein oder andere Party gibt es natürlich und auch ich lade ihn zu solchen Veranstaltungen immer ein. In dem alter sind halt viele auch schon vergeben, daher hat sich bis dahin nichts entsprechendes ergeben.

      Es ist wirklich schwer, jemanden zu beurteilen, wenn man ihn weder gesehen, noch gesprochen hat.

      Du sagst er ist schüchtern. Das kann manchmal auch ganz süß wirken und muss nicht zwingend ein Abturn sein. Und es gibt auch viele Frauen, die darauf stehen.

      Wie ist es mit seinem Aussehen? Der erste Eindruck zählt, würde ich sagen.

      Macht er denn Sport, oder ist auch mal mit Freunden unterwegs?

      • Auch an dich erstmal danke für die Antwort :)

        Er ist normal gebaut, eher schlank hat hellbraune Haare und blaue Augen. Ich würde ihn als gutaussehenden Mann bezeichnen aber das liegt ja immer im Auge des Betrachters. Er macht Sport (Mountainbike) und fotografiert gerne. Mit dem relativ kleinen Freundeskreis ist er regelmäßig unterwegs. Das kann ich genau sagen, weil da bin ich (und meine Frau) meist dabei. :)
        Das Thema Online Partnerbörse ist halt einfach schwierig. Gutes Bild hin oder her, bei den vielen verrückten die da unterwegs sind würde mir, wäre ich eine Frau, die Selektion auch schwer fallen...

        • Hmmm.... Mountainbike und Fotografieren ist ja erstmal etwas, dass man nicht in der Gruppe macht. Da wird es dann schwer, jemanden kennenzulernen.

          Online Partnerbörsen die kostenlos sind, sind mit Sicherheit voll von Gestörten. Vielleicht eine Partnerbörse, die auch was kostet?

          Da melden sich dann sicherlich auch nur Leute an, die wirklich suchen.

          • Online Partnerbörsen die kostenlos sind, sind mit Sicherheit voll von Gestörten. Vielleicht eine Partnerbörse, die auch was kostet?"

            diese Logik habe ich schon oft gelesen, aber noch nie verstanden... Warum soll ein gestörter sich in einer kostenloser partnerbörse rumtreiben und ein normaler dafür zahlen....?????

            UND

            Warum sind wir den alle bei urbia und nehmen die KOSTENLOSE austausch Möglichkeit in Anspruch? Sind wir alle gestört...?

            ;-)

            K

            • Die Logik ist eigentlich ganz simpel.

              Ein Mann, der nur mal eine schnelle und unkomplizierte Nummer möchte, gibt mit Sicherheit kein Geld dafür aus und spart sich das lange anmelden mit dazugehöriger Lebensgeschichte in einer Partnerbörse.

              Ebenso irgendwelche Kinder, die sich mit solchen Portalen die Zeit vertreiben.

              Was aber nicht bedeutet, dass es da nicht auch normale Leute gibt....... Nur eben ganz wenige.

              Und Urbia kannst du damit nicht vergleichen. Das ist ein Familienforum, in dem sich ausgetauscht -und diskutiert wird. Was aber nicht heisst, dass es hier nicht auch Gestörte gibt. ;-)

              • "Ein Mann, der nur mal eine schnelle und unkomplizierte Nummer möchte, gibt mit Sicherheit kein Geld dafür aus "

                Damit bin ich nicht einverstanden, davon lebt eine ganze Sex Industrie... Männer gehen reihenweise in den Puff, da wir es auch nix umsonst geben...

                Ich hab damit eher ein umgekehrtes Problem, ich denke immer: wie sehr verzweifelt muss man sein um für eine partnerbörse sogar zu zahlen... Weißt du wie ich es meine? Die Überbleibsel von den Überbleibsel, von den Überbleibsel. Dei sind es die bezahlen... (Natürlich überspitzt gesagt)

                • <<<Damit bin ich nicht einverstanden, davon lebt eine ganze Sex Industrie... Männer gehen reihenweise in den Puff, da wir es auch nix umsonst geben...>>>

                  Naja.....das ist ja wieder eine ganz andere Geschichte. Es geht jetzt ja nicht hier um Prostituierte, sondern Online Portale.

                  <<<Die Überbleibsel von den Überbleibsel, von den Überbleibsel. Dei sind es die bezahlen... (Natürlich überspitzt gesagt)>>>

                  Da bin ich ganz bei dir. Aber genau die, meinen es wirklich ernst, verstehst du?:-)

            <<<<Warum sind wir den alle bei urbia und nehmen die KOSTENLOSE austausch Möglichkeit in Anspruch? Sind wir alle gestört...?>>>>

            Das mit dem "gestört" lassen wir mal im Raum stehen....völlig normal sind hier einige sicher nicht ...wobei das evtl. im Auge des Betrachters liegt.....n'est-ce pas ?

            Allerdings geht es hier bei Urbia nicht um Partnersuche, sondern um einen zwischenmenschlichen Austausch zu allen möglichen Dingen. (Wobei sich selbst hier schon das eine- oder andere Pärchen gefunden hat.....obwohl es wohl eher nicht auf der Suche war.)

            Der Vergleich hinkt also.

            Was kostenfreie und kostenpflichtige Anbieter bei der Partnersuche angeht:

            Kostenlose Portale haben weder einen Backgroundcheck der Mitglieder, noch ist die Seriosität der "Suchenden" gegeben, da sich viele sicher auch nur aus einer Laune heraus anmelden, gelogen wird, dass sich die Balken biegen, oder die Intention der Suche eher darauf konzentriert ist, jemanden schnell in die Kiste zu bekommen, um dann "zur nächsten Blume" weiter zu fliegen.

            Muss dafür bezahlt werden, steigt die Chance dass es sich tatsächlich um Leute handelt, die sich eine ernste und feste Partnerschaft davon versprechen. Seltsame Leute gibt es dort aber sicherlich ebenfalls. Zudem kontrollieren solche Anbieter etwas genauer, wer sich da anmeldet, und der Fragebogen mit Angeben zur eigenen Person wird auch gewissenhafter ausgefüllt....wobei immer noch jeder darauf bedacht sein dürfte, im möglichst besten Licht da zu stehen.

            • "Kostenlose Portale haben weder einen Backgroundcheck der Mitglieder, noch ist die Seriosität der "Suchenden" gegeben, da sich viele sicher auch nur aus einer Laune heraus anmelden, gelogen wird, dass sich die Balken biegen, oder die Intention der Suche eher darauf konzentriert ist, jemanden schnell in die Kiste zu bekommen, um dann "zur nächsten Blume" weiter zu fliegen."

              Ja aber was checken denn die kostenpflichtigen Portale? Ob mein Foto aktuell ist? Ob ich wirklich studiert habe? Wie viel ich verdiene, habe ich Kinder, was sind meine Hobbys? Das alles ist doch freiwillig, die Wahrheit anzugeben.

              Jemanden nur für Bett zu suchen, ist an sich nicht verwerflich, wenn man da so jemanden findet, geschieht es ebenso freiwillig. Sucht man eine Partnerschaft, muss man es klar kommunizieren können und eben nicht gleich ins Bett steigen.

              Wie ich schon weiter unten geschrieben habe, ich hab eher das "Bedenken" das auf den kostenpflichtigen Börsen eher die ganz ganz ganz verzweifelten rumtreiben, die wirklich, wirklich niemeanden finden....

              K

Ich würde an Stelle Deines Bruders eine seriöse Partnervermittlung beauftragen.

Gruß

Manavgat

Ich denk hier in Stuttgart ist es leider wirklich schwer. ????
Bin selbst von hier. Und hatte Probleme jemanden kennen zu lernen.

Und bin jetzt zwar vergeben. Aber denk mittlerweile auch das viele hier nicht so ganz normal ticken.

Ab einem gewissen Alter scheibt es rum zu sein. Oder halt vergeben

Das ist ein wenig schwierig so aus der Ferne. Es hört sich so an als wenn

er eher passiv ist und wartet daß ihn jemand anspricht. Dann kommt
ganz sicher hinzu daß er Jemanden sucht der so ist wie seine verstorbene
Freundin!
Online-Portale hätten den Vorteil daß eine Vielzahl von Partnerinnen zur
Auswahl stehen (auf ihn abgestimmt), es müsste aber schon etwas sein
wie Parship oder neu.de , ohne gewisse Kosten ist es eher ein schlechtes
Niveau. Das Problem ist jetzt ,daß er dann gut rüber kommen muß und
er muß bei einem Treffen souverän bleiben. Das war sicher das Problem
bei eurem 1. Versuch ?!
Du solltest ihn öfter mal mitnehmen wenn du mit Anderen Freundschaften
auf einer Party bist ,oder bei andere Aktivitäten wo auch andere Singles sind.
Was du sicher nicht ändern kannst ist daß er zu wenig aus sich heraus kommt.
Ein Glück wäre es wenn er eine Dame kennenlernt die ihn anspricht. Die

müsste dann auch deutlich offener, aktiver und selbstbewußter sein als

dein Bruder, das wäre eine gute Ergänzung.

  • Ich glaube nicht das er genau das gleiche sucht wie er mal hatte. Er schafft es einfach nicht die erste Hürde zu nehmen... Wenn er das schaffen würde hätte er auch Chancen. Parship hatte er mal versucht und aber auch da keine guten Erfahrungen gemacht. Es gab kaum Kontakte und das obwohl sein Profil echt nett war. Das haben wir damals ein paar "Testern" in die Hand gegeben, daher war es wohl echt gut. Wie gesagt ich verstehe das auch. Die Selektion unter so vielen verrückten ist halt schwierig.

Top Diskussionen anzeigen