Schrecklich-nette Schwiegermutter Seite: 2

        • (16) 06.02.15 - 17:19

          Du wirst die Frau nicht ändern, genau so wenig wie sie dich. Ich denke, du musst sie einfach nehmen, wie sie ist und solltest versuchen, das Ganze mit etwas mehr Gelassenheit und Humor zu "ertragen". Sie hat dich scheinbar in ihr Herz geschlossen und ist im Grunde ein lieber Mensch, da sollte es doch möglich sein, mit Langmut über ihre nervige Art hinwegzusehen.

          Man kann auch deutlich "Nein" sagen, ohne dass man dabei unfreundlich wird. Wenn sie dir mehr Essen aufdrängen will als du essen kannst/willst, sag ihr einfach: "Du, der Kuchen ist köstlich, aber ich bin jetzt schon pappsatt, ein weiteres Stück schaffe ich keinesfalls, sonst wird mir schlecht, aber gern nehm ich mir später noch ein Stück oder würde mich freuen, wenn du mir für morgen noch welchen einpacken könntest!" Das ist ein Kompliment, über das sie sich freuen wird, ohne dass du mit Völlerei beweisen musst, dass es dir wirklich schmeckt. Ebenso mit dem Parfüm - sie wollte doch einfach nur hören, ob du den DUFT magst, und du sagst die ganze Zeit "Ich muss es ausprobieren!" Wenn du stattdessen gesagt hättest: "Der Duft gefällt mir gut, ich hoffe nur, ich vertrag es dann auch!", wäre dieses ganze Hin- und Her sicher gar nicht entstanden.

          Ich habe den Eindruck, Ihr redet irgendwie öfter aneinander vorbei, sie ist wohl ein emotionaler Mensch, der über Emotionen sich verständigt, du dagegen vermeidest zu artikulieren, was du fühlst, sondern bist mehr der rationale über den Verstand sich artikulierende Mensch, da sind Missverständnisse vorprogrammiert. Du solltest daher versuchen, um Gespräch mit ihr mal bewusst das mit einzubauen, was du fühlst, wie du etwas findest, wie dir etwas gefällt etc., dann versteht sie wahrscheinlich auch eher was du magst und was du nicht magst, als wenn du nur artikulierst, was du NICHT magst, wenn überhaupt. Versuch daher im Gespräch mit ihr doch mal bewusst so zu reden, dass du mehr "Ich finde...", "Ich mag..." etc. einbaust und sie auch bewusst mit den Komplimenten bedienst, die sie scheinbar gern hört (eben dass sie eine super Bäckerin ist, großzügig etc., natürlich nicht lügen, aber das, was du gut findest, solltest du ihr gegenüber auch öfter artikulieren, ich glaube, sie braucht das einfach ;-) ).

          • (17) 06.02.15 - 19:54

            Oh, was für eine Antwort! Ich danke dir! Natürlich könnte ich jetzt mit einigen Argumenten über bereits gescheiterte Versuche dieser Art berichten, aber das ist gar nicht wichtig.

            Ich bin zwar nicht grundsätzlich so rational, aber ich habe gelernt, meinen Abstand so zu wahren. Das funktioniert sehr gut. Aber eben nicht bei einem Menschen, wie meiner Schwiegermutter.

            Eigentlich nehme ich eher alles sehr persönlich und emotional auf, mache mir eher zu viele Gedanken. Aber vielleicht reagiere ich nicht auf diese Art?!

            ....

            Ich musste deinen letzten Absatz wirklich schon mehrere Male lesen. Ja, da ist was dran. Hab vielen Dank dafür. Darüber werde ich weiter nachdenken.

            • (18) 07.02.15 - 13:54

              Danke, es freut mich, wenn meine Worte was zum "Klicken" gebracht haben. ;-)

              Habe gerade erst oben gelesen, dass deine SchwieMu schon 81 ist. Das ist jetzt natürlich auch schon ein Alter, wo man Leute einfach nicht ändert, Senioren werden leider im Alter deutlich anstrengender, festgefahrener in ihren Meinungen etc., das kenne ich noch gut von meiner Uroma und OMa, dass das in dem Alter immer schlimmer wurde und man mit ihnen einfach nicht mehr richtig sich austauschen konnte - sie hatten ihre Meinungen und Vorstellungen und Basta! Meine Oma hat z.B. liebendgerne in der Stadt eingekauft für meine Mutter und mich, schenkte uns ständig irgendwelchen kitschigen Nippes als Deko für die Wohnungen, der uns nicht gefiel, oder Kleidungsstücke, mir schenkte sie immer schreiend bunte Oberteile in XXL-Größe, obwohl ich immer gedeckte Farben trug und Kleidergröße 36 habe - es war ihr egal, dass mir das so gefiel, sie wollte mir IHREN Geschmack aufzwängen, und der war nun mal bunt und nicht so eng bitte! Konnte man ihr 100x sagen, dass man das so nicht mag. Lehnte man die Sachen ab, war sie beleidigt, nahm man sie an und warf sie in den Altkleidercontainer, fragte sie dich bei jedem weiteren Treffen, warum du denn nicht mal die schöne Bluse anziehst, die sie dir geschenkt hat... Als sie noch älter wurde, wurde es immer grotesker - einmal wollte sie mir eine alte schon dunkelrot verfärbte angebrochene Leberwurst andrehen, die schon 2 Wochen in ihrem Kühlschrank gelegen hatte, und als ich angewidert sagte, dass ich die nicht essen möchte und sie die wegwerfen soll, beschimpfte sie mich als "undankbares verwöhntes Pack" und meinte, damals im Krieg, da hätten sie sowas von den Treppenstufen geleckt vor lauter Hunger! Habe sie dann nur gefragt, warum sie die Wurst dann im Kühlschrank vergammeln lassen hat und nun meint, dass ICH sie essen soll wo sie sie selbst nicht mehr essen will!? Da musste sie dann doch mal kurz selbst stutzen.

              Naja, das hilft dir jetzt auch nicht wirklich weiter, leider sind alte Menschen eben oft einfach anstrengend und festgefahren, da hilft nur viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Geduld und "da rein und da raus". ;-)

        (19) 08.02.15 - 19:10

        Hi
        Ich habe eine sehr nette Schwiegermutter....aber oft ist sie damit sehr grenzüberschreitend, manchmal glaub ich bewusst manchmal unbewusst. Es gibt Dinge die ihr wichtig sind zB für andere kochen....und das lass ich ihr auch!!! Ich würde zwar auch gerne mal für meine kids, Mann einen geburtstagskuchen backen- aber ich weiß wie viel ihr das bedeutet. Ich kann ja auch unterm jähr Kuchen backen;-)
        Es gibt Dinge die ich nicht akzeptiere. Sie wollte meine kids großziehen damit ich arbeiten kann...so war es in ihrer fam. Üblich. Sie will das wir jede Wochenende besuchen kommen,....usw.
        Ich habe diese Dinge nie mit ihr besprechen können...sie wäre beleidigt und mein Mann hätte das auch nicht gewollt, also hab ich begonnen sämtliche Aufforderungen : ISS noch Kuchen, kommt ihr nächste Woche, ich vermiss die Kinder,.....zu ignorieren bzw. Ausweichend zu antworten..."vielleicht später noch ein Stück", "weiß noch nicht werd mal schauen,..."

        Es hat zwar lange gedauert aber sie hat es mittlerweile verstanden. Sie freut sich dass ich ihr manche Dinge überlasse und ich freu mich dass sie nicht mehr so penetrant nachfragt. Es isst ein stiller Kompromiss!!
        Ich glaube uns beiden gehts damit viel besser....aber es hat schon gedauert bis sich dieser non verbalisierte Kompromiss gefunden hat.
        Alles liebe#herzlich
        F

    (20) 06.02.15 - 17:02

    Hallo

    deine Schwiegermutter ist genauso alt wie meine Mutter.
    Zunehmend lebt auch meine Mutter in ihrer eigenen Welt, ohne dement zu sein.;-)
    Das ist oft anstrengend und auch mal peinlich.
    Daran kann man nichts ( mehr ) ändern.
    Sags halt mehrfach laut und deutlich, wenn du etwas nicht willst.Grenz dich ab.
    Sieh es als Gelegenheit dies intensiv zu üben.:-)

    L.G.

    Hallo,

    Ganz ehrlich, die gute Frau ist 81 ... Musst du dich wirklich so sehr über diese (in meinen Augen) Kleinigkeiten aufregen?

    Klar ist es nervend, aber ich möchte nicht wissen wie ich mal bin, sollte ich so alt werden. Mir scheint dass sie dich sehr mag und versuchen will dir alles recht zu machen, Arbeit abzunehmen und großzügig erscheinen möchte.

    Dieses Essen aufdrängen beobachte ich übrigens schon immer bei dieser Generation ... Ich denke dass es einfach von den Erfahrungen während des Weltkrieges kommt. Dieses "Kind iss noch, nimm dir noch was, ach komm, ein Stück geht noch, hattest du überhaupt Fleisch?" war während der Essen mit meinen Großeltern, Tanten und meinen ersten Schwiegereltern omnipräsent. Ich habe es liegen gelassen und/oder die Einwürfe dezent überhört.

    Deine Schwiegermutter ist alt, vielleicht auch ein wenig dement, aber sie scheint mir keine bösartige Person zu sein. Die Szene bei eurem Wiedersehen nach Silvester zeigt doch dass sie dich offenbar wirklich gerne hat. Wenn DU dir ein etwas besseres Selbstbewusstsein zulegst, solltest du in der Lage sein, über den Kommentaren zu stehen, bestimmte Einwände zu ignorieren oder das zweite Stück Kuchen liegen zu lassen.
    Du bist über 40, aber lässt dich vom Überschwang einer alten Dame so fertig machen? Woran liegt das?

    Ich wünsche dir dass du einen Weg findest dich mit ihr zu arrangieren. Sie ist die Frau die den Mann den du liebst zu dem gemacht hat was er ist. Sie will es vermutlich gut machen und schießt weit über das Ziel hinaus. Aber in deinem Alter solltest du eben in der Lage sein dem souverän zu begegnen und nicht hektisch durch den Raum zu rennen und Panikattacken kriegen nur weil sie dich fragt wie dir ihr Geschenk gefällt.

    Auch das mit ihrem Geburtstag: es kann doch immer mal passieren dass noch spontan Kuchen dazu kommen oder einer ausfällt. Warum bist du wegen so einem Pipifax so unflexibel und verkrampft? Übrig gebliebenen Kuchen kann man einfrieren oder netten Nachbarn und Kollegen mitnehmen, bzw. den Gästen am Ende der Feier ein Tellerchen packen. Dass du daraus so ein Drama machst zeigt dass das Problem (auch) bei dir liegt und nicht (nur) bei deiner Schwiegermama. Es scheint mir als könntest du nicht vertragen wenn irgendwas nicht so läuft wie du es geplant hast. Deine Schwiegermutter mit über 80 ist da anscheinend cooler ;-)

    Ich weiß noch gut dass mein Opa ab Mitte 70 auch anstrengend wurde. Er war an sich bis zum Schluss fit, sowohl körperlich als auch geistig. Aber meine Mama meinte oft dass ein Nachmittag mit ihm sie mehr anstrengt, als eine Woche mit meinem damals in der Trotzphase befindlichen Sohn. Und die Frau ist 81 ...

    Ich denke einfach, du wirst sie nicht mehr ändern können. Entweder machst du einen Schnitt und sagst ihr mal kräftig die Meinung, bzw. brichst den Kontakt ab oder du versuchst es hinzunehmen, drüber zu stehen, freundlich aber bestimmt deine Grenzen aufzuzeigen und die Ohren auf Durchzug zu stellen bei Dingen die sie so plappert, sie aber nichts angehen.
    Ich wünsche dir und der alten Dame letzteres! :-)

    Liebe Grüße, Tina, die schon heute hofft, dass sie es den 3 potentiellen Schwiegertöchtern später mal recht machen kann ...

Top Diskussionen anzeigen