Warum bekomme ich nie Gegeneinladungen?

    • (1) 12.02.15 - 23:09
      versteht-das-nicht

      Ich versteh das nicht.
      Wenn ich Geburtstag habe, oder mein Mann, oder die Kinder, laden wir auch Freunde ein.
      Sie kommen, manche bringen auch ein Geschenk, wir haben einen schönen Abend mit Essen und Trinken und beisammensein.
      Ich war in den letzten zwei Jahren auf keinem deren Geburtstage! Bei meiner Freundin nicht, obwohl sie gefeiert hat (sie habe nur mit Familie gefeiert), bei der anderen Freundin nicht (sie habe auch nuur mit Familie gefeiert) und auch bei einem Bekannten nicht.

      Warum nicht?! Es sind gute Freunde, teilweise Trauzeugen und eine davon auch Taufpatin.
      Wir treffen uns auch immer zwischendurch und es heisst immer "ich lade dich mal in ruhe zum geburtstagkaffee ein" - das kommt dann aber nie )

      Ich habe, als ich früher eingeladen war, mich immer ordentlich benommen, ich trinke keinen Alkohol!, und schenke auch immer gut etwas (fast immer Bargeld)
      Was ist nur los?!
      Ich überlege, die Freunde und Bekannte nochmals direkt zu fragen, warum sie mich nicht einladen. (meinen mann schon, aber dann sind das Männerabende...)
      Und dieses Jahr feier ich auch nur mit meiner Familie :(

      • Naja, wenn sie nur mit der Familie feiern, wieso sollten sie Dich dann einladen? Ich feiere gar nicht - ich kann meinen eigenen Geburtstag nämlich nicht leiden ;). Wie übrigens 80% meines Umfelds, dieses Phänomen scheint also nicht selten zu sein zu sein.

        Wieso legst Du so grossen Wert auf eine Geburtstagseinladung?

        Grüsse
        BiDi

        Ich weiß aus Erfahrung das die meisten zu faul sind selber zu feiern. Wenn beim nächsten Mal der Satz kommt: "Ich lade dich mal in Ruhe zum Geburtstagskaffee ein", fragst du einfach spaßig ein paar Tage später: "Sabine wann machst du denn nun deinen Kaffee :-)" Ganz spaßig.

        Aber wie gesagt, den meisten ist es einfach zuviel und denen reicht es dann, wenn die Familie kommt.

        Ich denke das hat gar nichts mit dir persönlich zu tun! Ich selber feiere gerne und lade auch ein, mit Essen usw., aber ich rege mich nicht auf, weil andere das nicht machen. Diese Entscheidung liegt bei jedem selber.

        Hallo,
        ich weiß nicht, wie alt du bist, aber ich kenne so ein Verhalten nur aus Kindergarten/Grundschule. "Wenn ich dich einlade, musst du auch mich einladen und umgekehrt."

        Da werden Kinder eingeladen, obwohl man sie nicht mag, nur weil man selbst eingeladen wurde. Oder die Mutti sagt: "Der hat dich doch noch niiiieee eingeladen, ne, den lädst du nicht ein!"

        Wenn du gern mit deinen Freunden/innen zusammen bist und deinen Geburtstag mit ihnen verbringen möchtest, dann tu das doch! Wenn sie anders herum es aber nicht so halten, akzeptiere es. Viele feiern nur mit Familie, oder gar nicht. Wenn ihr euch zwischendurch trefft und es gut ist, kannst du das Thema ja vielleicht mal anschneiden und warten, was passiert.
        Ansonsten, locker bleiben und dein Ding durchziehen. Beleidigt sein, die Arme vor der Brust verschränken und dir denken: Püh, mach ich auch nicht mehr erinnert mich jetzt wieder ein bißchen an Kindergarten ;-)

        P.S. Ich würde dich einladen, du trinkst meinen Gästen wenigstens nicht das Bier oder den Wein weg ;-)

        LG

      • Hallo,

        ich bin gern Gastgeber und lade gern ein. Meinen Geburtstag feiere ich mit Familie und Freunden, aber getrennt, weil es von der Anzahl sonst Überhand nehmen würde. Seehhr große Familie;-)

        Würde jemand immer nur zu meinen Feiern kommen und mich aber nur vertrösten würde ich denjenigen auch nicht mehr einladen.
        Ich hasse so eine Mentalität, woanders durchfr.... und durchs... und wenn man selbst dran ist kneifen.

        Ich habe einen Arbeitskollegin, die gern und oft betont, ihren eigenen Geburtstag nicht zu feiern. Komischerweise sitzt sie bei den Geburtstagsrunden von uns immer dabei.. Zum Kotzen.

        Ich kann dich verstehen.

        LG

        Nici

        • Hi,

          vielleicht hebst Du dir deine Aggressionen mal für Dinge auf, die es annähernd Wert sind.

          Ich persönlich feiere meinen Geburtstag auch nie. Aber ich würde doch deswegen nicht bewußt andere Einladungen ausschlagen, weil ich nicht im Gegenzug einlade.....finde ich sehr schräg.

          Ich bin einfach kein Typ für eigene große Feiern. Somit versuche ich dann immer, die Leuten einzeln zu treffen und gebe dann auch mal einen aus. So in der Art.

          Aber ehrlich gesagt hätte in meinem Umfeld niemand Verständnis, wenn ich sage: Ich kann leider nicht kommen, weil ich keine Gegeneinladung aussprechen werde....

          VG

          • Hallo,

            "Ich bin einfach kein Typ für eigene große Feiern. "

            Mmmhh, hätte ich auch gesagt.

            Darum gehst du bestimmt gern auf die großen Feiern der anderen.
            Spart im Zweifelsfall Zeit und Geld. Ich kenne dich persönlich nicht.
            Mach es wie du willst. Ist mir auch völlig wuppe und so egal als ob in China ein Sack Reis umfällt.

            Im Übrigen habe ich nur meine Meinung zum Ausdruck gebracht.

            Aber das du dich so auf den Schlips getreten fühlst, obwohl ich hier niemanden persönlich angesprochen habe, gibt mir doch zu denken.

            Wohl doch öfters schon ein schlechtes Gewissen gehabt.
            Solche Leute, die selbst nie feiern aber selbstverständlich bei anderen aufschlagen, sind zumindest bei mir im Freundeskreis als Geizhälse verschrien.

            Allerliebste Grüße

            Nici

            • Allerliebste Grüße zurück!

              (9) 13.02.15 - 14:32

              Bist du immer gleich so aggressiv?

              Ich feiere meine Geburtstag auch nicht wirklich, werde trotzdem woanders eingeladen und gehe auch hin.
              Und von wegen durchfressnen und saufen...die zwei Radler, die ich evtl trinke, bzw. zwei Glas Wasser, wenn ich Auto fahren muss, da habe ich bei weitem nicht dass vertrunken, was ich als (Geld-) Geschenk mitgebracht habe. Selbst wenn es noch Essen geben sollte (sehr oft eine Bratwurst mit gemischten Salat), dann übertrifft dies, vom Wert her, da du ja meintest, wir sind alles Schmarotzer und Fressen uns durch, nicht das Geschek.
              Auf sehr große Feiern, mit geliefertem Essen, bin ich natürlich auch ab und zu, hier geben wir im Freundes- und Bekanntenkreis auch sehr viel Bares, das man sich tatsächlich so richtig vollfressen und betrinken müsste, damit die Gastgeber ein Minus mit uns machen würden.
              Also von daher, mit Schmarotzer hat das nichts zu tun.

              Meine Freunde kommen im Sommer zum Grillen zu mir, oder im Winter/Herbst zum Abendessen oder zwischendurch oft zum Kaffeetrinken, einfach so zwischendurch mal. Da habe ich dann kein Geburtstag und ich bekomme demnach dann auch kein Geschenk, obwohl ich gekocht/gegrillt/gebacken habe.

              Ich feiere nur eben meinen Geburtstag nicht.
              Was ist daran jetzt so schlimm?

        Genau so machen wir das auch !

        Anne#herzlich

    Hallo!

    Also, wenn Du immer einlädst, aber im Gegenzug niemals zu Geburtstagen eingeladen wirst, ist das schon eine ziemliche Schieflage, da gebe ich Dir recht.

    Auch diese Vertrösterei finde ich albern - was soll denn sowas?! Wenn man nicht oder nur im Familienkreis feiert, kann man doch dazu stehen. #gruebel
    Ich verstehe Deinen Unmut.

    Allerdings muss ich auch etwas relativieren. In meinem Umfeld werden Geburtstage in sehr unterschiedlichem Umfang gefeiert - wir feiern eher klein, was zum Einen mit unserer Wohnsituation (Mietwohnung, 3 Zimmer + Küche) und zum Anderen mit dem Zeitpunkt unserer Geburtstage zusammenhängt. Eine Freundin von mir etwa hat im Mai Geburtstag, sie feiert gerne groß, gerne mit vielen Kindern und läd dann immer all ihre Freunde mit ganzer Familie ins Grüne ein. Meistens sind es Partys im Park, zu denen man etwas mitbringt.

    ICH hingegen habe im Oktober Geburtstag, mein Mann im Dezember, da fällt das Feiern im Grünen flach. Der Gedanke an 30 Leuten in meiner Wohnung, davon 7-10 Kinder, bereitet mir Bluthochdruck. #schwitz Jedes Jahr einen Raum mieten kann ich auch nicht. Also feiere ich eher gemütlich. Emtweder ich lade 10-15 Erwachsene für nach 20:00 ein oder ich mache ein Kaffeetrinken im allerengsten Kreis mit meinen besten Freunden *ohne* die ganze Kinderclique.
    Niemals käme ich auf die Idee, die nicht eingeladenen auf einen Kaffee zu vertrösten - das hat etwas Herablassendes, finde ich.

    Es hat also auch etwas mit den eigenen Vorlieben und Möglichkeiten zu tun. Ich weiß, dass besagte Freundin schwer verstehen kann, dass man *nicht* mit allen Kindern zusammen feiern möchte, mein Ding ist das nunmal nicht, zumindest nicht an meinem eigenen Geburtstag. Den feier ich immer noch am liebsten mit Erwachsenen.

    Bei Dir lese ich aber heraus, dass alle etwa die gleichen Voraussetzungen haben - keine Ahnung, wie ich mich verhalten würde. Ich fänd es wohl auch komisch.

    Viele Grüße!

    Mir fallen so einige Begründungen ein.

    Viele feiern tatsächlich nur mit der Familie, viele auch gar nicht.
    Vielleicht macht das Feiern mit Dir aber auch einfach keinen Spaß, wenn Du schon meinst, extra betonen zu müssen, dass Du keinen Alkohol trinkst.

    Und ganz ehrlich: würden mir Freunde zum Geburtstag Bargeld schenken, fände ich das extrem seltsam - auf so etwas hätte ich absolut keine Lust.

    Hallo,

    warum muss ich jemanden einladen, nur, weil er mich einlädt?

    Ich feiere meistens - wenn überhaupt - in ganz kleinem Kreis.

    Wäre es umgekehrt, würde ich mich nicht daran stören.

    GLG

    (14) 13.02.15 - 10:57

    Danke für die Meinugen.
    Das hat nix mit Kindergartenverhalten zu tun.
    Betonung darauf das ich kein Alkohol trik hab ich geschrieben das einer denkt ich saufe bis zum umfallen und benehme mich dann daneben, solche will ich auf mein geburtstag auch nich haben. Ich bin gesellig habe spaß rede mit den leuten höre zu.
    Warum mich das stört?
    weil ich mich frage ob das an mir liegt oder was ich falsch mache habe und deswegen überlege ob ich die freunde mal ganz direkt ansprechen soll oder nicht.

    Ich erwarte das ja nicht aber selbst das nachholen auf ein kaffee findet ja nie statt das finde ich schlichtweg schade.

    Hallo, ich hasse so etwas auch und feiere jetzt auch nur noch mit d r Familie. Ich kann dich gut verstehen!

    was meinst du mit "keine Gegeneinladung"?
    Also wir feiern unsere Geburtstage auch meist im Familienkreis- da kommen dann schon ca 15 Leute zusammen, manchmal ist dann sind dann noch ein oder zwei Freunde dabei, dann ist aber die bude echt mehr als voll und ich möchte mich gerne auch mit meinen Gästen beschäftigen können.

    Aber das heißt nicht, daß ich Freunde nie einlade, sondern die kommen dann eben zu anderen Terminen, aber eben nicht zum Geburtstag (ich bin eh nicht so ein Geburtstagstyp)

    bei den Freunden und Bekannten ist das völlig unterschiedliche. Ich bin bei manchen immer zum Geburtstag eingeladen, bei anderen ab und an, bei anderen nie. Das hat für mich ehrlich gesagt keinerlei Bedeutung, Jeder sollte so feiern, wie er mag.

    Wenn ich allerdings regelmäßig jemanden zu mir einladen und nie auch nur irgend eine Gegeneinladung kommt, dann finde ich das natürlich auch befremdlich.

    Ich denke sie können dich nicht leiden #rofl

    Frag sie halt mal selbst warum sie dich nicht einladen. Und dann lädst du sie eben auch nicht mehr ein, Ende Geläde #augen
    Ich finde es auch voll blöd wenn ich jemanden einlade und es ist nur einseitig, der fliegt eben beim nächsten Mal von meiner Gästeliste und wenn gefragt wird warum, dann heißt es eben aus dem gleichen wie du. Aus.

    Gründe können sein:

    - persönliche Antipathien
    - keine Lust auf große Vorbereitungen
    - man ist kein interessanter Gesprächspartner oder ein Stimmungstöter
    - man möchte Geld sparen
    - man mag keine anderen Leute in der eigenen Wohnung
    - die eigenen Kinder nerven
    - man hat einen Hund ,der mitkommt
    - irgendwelche negativen Vorfälle in der Vergangenheit

    Versuche das heraus zu bekommen ,dann bist du beruhigt.

    Hi,
    ich denke ich weiß, wie Du das meinst.

    Ich bin ähnlich gestrickt, außer das ich keine Geldgeschenke mache, außer wenn gewünscht, sondern immer positiv Auffalle, da ich zuhören kann. Und dann das Geschenk in super schön eingepackt verschenke.

    Aber hier war doch mal ne Umfrage, ob man gerne Besuch empfängt, ob unangemeldet oder angemeldet. Und was dann "kredenzt" wird.

    Da wurde mir dann so einiges klar, weshalb jetzt auch hier so Antworten kommen.

    Bei uns auf dem Ländchen ist es eigentlich noch so, daß man am Geburtstag mit der Familie feiert und dann Wochenends mit den Freunden. Hat man im Sommer, auch mit Kinder. Ansonsten ohne.

    Bekannte von uns, laden uns immer alleine ein, und wir sitzen bei Ihnen in der Küche. Die bis vor 3-4 Jahren auch der einzige Wohnraum war, ansonsten halt 2 Schlafzimmer und 2 m² Dusch/Klo/Waschbecken und noch Waschmaschine beherbergte.

    Jetzt ist das Wohnzimmer seit paar Jahren fertig, haben es dann ganz stolz gezeigt bekommen und sitzen immer noch in der Küche auf der harten Eckbank.

    Da ich eigentlich was anderes schenken wollte, mich aber schon im Vorfeld ärgerte, wieder in der Küche zu sitzen, bekam sie was anderes. Tee und Tasse die ich selbst bekam, mir aber überhaupt nicht gefallen haben und einen Strohzopf mit Porzellanmaus.

    So hatte jedes Kind was in der Hand, wir haben gratuliert und..............haben wieder 3 Std in der Küche gesessen.

    Nicht ärgern, nur wundern.

    Alles Gute
    Claudia

    Also ich feiere immer meinen Geburtstag. Das macht mir einfach total Spaß und ich liebe Geschenke :D

    Habe da aber noch nie drüber nachgedacht, dass ich selten von meinen Freunden eingeladen werde. Die feiern halt nicht, ist doch okay? Eine Freundin lädt uns nur als Pärchen zu einem Geburtstagskaffee ein. Das ist nett, wenn es nicht wäre, wäre es aber auch okay.

    Jetzt sind mir doch ein paar Freunde / Bekannte eingefallen, die mich ab und zu einladen. Meistens gehe ich nicht hin... Zusammensitzen und Alkohol trinken oder tanzen ist eher nicht so mein Ding. Ich bin eher der Typ für Spieleabend oder Krimidinner. XD

    Meine Freunde mögen mich trotzdem und wir finden genug Zeit zum Zusammensein und das zu tun, wo sich unsere Interessen überschneiden. Ob mit oder ohne Geschenke :)

    Bin ehrlich gesagt auch froh, für jeden den ich nicht einladen muss... nur

    Eltern, Geschwister mit Mann/ Freundin und teilweise Kindern, unsere Kinder... sind schon 17 Leute, eigentlich reicht das. Bei unseren Kindern sind noch deren Paten mit Familie da, nochmal 4-5 Leute.
    Wirst du denn außerhalb der Geburtstage eingeladen? Wenn da auch nie was kommen würde, wär ich auch sauer, aber bei einer Feier mit 20 Mann kann ich mich ohnehin nicht mit jemandem unterhalten. Da bin ich eigentlich nur am rödeln... daher lade ich freunde eher wann anders ein, da muss ich mich dann nicht auch noch für meine schwiemu fremd schämen.
    LG

Top Diskussionen anzeigen