Valentinstag ohne Blumen

    • (1) 17.02.15 - 12:30
      Valentin&

      Hallo,
      Wie wichtig ist für euch Valentinstag ? Für mich hat das so gesehen nicht große Bedeutung in dem man große Geschenke macht oder übertreiben muss . Aber es gehört sich einfach für mich ,das man seinen Partner/in einen nette Geste macht . Habe letztes Jahr von meinem Partner zwei Rosen bekommen, ( rot,weis) .

      Diesen Valentinstag nix :-( obwohl ich an ihm gedacht habe , kleine Freude einen "Parfum "schenkte . Ich fand es etwas traurig , wo er sich dabei freute aber noch niemals schlechtes gewissen hatte :-( er hatte vor eine Woche auch Geburtstag und ich schenkte noch ihm einen wellnesstag im Wellneshotel, obwohl er finanziell besser gestellt ist als ich .

      Vielleicht denkt ihr ich sei verwöhnt oä. Nein das hat für mich einfach mit Prinzip zu tun , und gleichzeitig verletzend weil es um Tag der Liebe geht .

      Natürlich geht es nicht nur um 14. Februar , sondern für ganzes Jahr . Aber in diesem Tag geht es um einen netten Geste zusätzlich Partner/in gegenüber . Sogar unter Freundinnen schenken wir uns Kleinigkeiten ( Karte oder eine Rose )

      Ich habe mir ab jetzt vorgenommen ,ihm nichts mehr zu schenken , außer Kleinigkeiten wie ( schal , no Name Produkte aus dem Discounter ) oder garnichts mehr ! Gut daß ich nicht für ihm mich noch sexy gemacht habe mit Dessous , was er vor paar Tagen von mir erwartete ;-)

      Bin sehr enttäuscht und wollte mal mich auskotzen :-(
      Danke für lesen und euren Meinungen :-)
      LG!

      • Hallo,

        wir "feiern" solche Tage nicht besonders. Auch Muttertag, Namenstag, sogar diverse Jahrestage werden nicht besonders bedacht.

        Das liegt aber auch daran, dass mein Mann sehr häufig beruflich im Ausland ist.

        Wir sind froh, über jeden gemeinsamen Tag und machen daher eh viel miteinander.

        Gekränkt gefühlt habe ich mich daher noch nie, kann es aber nachvollziehen, wenn eh jeder Tag wie der andere ist, und man nie etwas besonderes macht.

        LG,
        simone

        Für mich "gehört" sich am Valentinstag gar nichts. Ist ein Tag wie jeder andere, nur die Blumen sind aufgrund der hohen Nachfrage etwas teurer als sonst.

        Ich habe keine Blumen und auch sonst nichts bekommen, ich habe mich verhalten wie immer und mein Mann auch.

        Ich liebe meinen Mann nämlich jeden Tag und zeige es ihm auch, genauso wie er mich. Ich bekomme (relativ) oft Blumen von ihm geschenkt, ich schätze mal so im Schnitt 8-10 schöne Sträuße im Jahr. Auch sonst bringt mein Mann mir oft eine kleine Aufmerksamkeit mit. Sei es ein Halstuch, eine neue Sorte Kaffeekapseln, Kuschelsocken oder im Sommer Pflanzen für die Terrasse. Genauso mache ich es auch. Ich bringe ihm immer was mit, wenn mir was über den Weg läuft, was ihm gefallen könnte (Kleinigkeiten).

        Wenn man das ganze Jahr liebevoll und liebend miteinander umgeht, hat der V-Tag überhaupt keine Bedeutung.

        Du schreibst übrigens erst, dass der Tag nicht so wichtig ist, dann bist du aber total jaulig, dass du keine Blumen bekommen hast... merkst du was?

        LG H. #klee

        • (4) 17.02.15 - 14:20

          Nicht so wichtig das man Riesen Geschenke oder candle light Dinner organisieren muss . Aber wichtig genug diesen Gelegenheit zusätzlich mit kleinen Aufmerksamkeit nutzt um seine liebe zu zeigen , das der Mensch ihm was bedeutet . Nix anderes ! ;-) kann's du mich verstehen ? Er legt aber selbs sehr viel wert auf so was , in dem er mich vorher gefragt hat , ob ich an ihm gedacht habe ? Vielleicht kann's du das jetzt nachvollziehen , was ich meine .

          LG !

      Hast du ihm denn gesagt, dass du traurig darüber warst/bist? Dann weiß er es für's nächste Jahr. ;-)

      Allgemein finde ich, dass wenn man da eigentlich kein großes gemeinsames (!) Thema draus macht, man auch nichts erwarten darf/sollte.

      Wir machen da zB kein riesen Sache draus, allerdings nutzt mein Mann in der Regel wirklich jede Gelegenheit und der VT ist eben auch eine Gelegenheit.

      Aber: meistens kriege ich im Vorfeld schon immer mit, dass er was plant (und sei es nur, dass er Blumen besorgt und irgendwo "zwischenlagert".)
      Dieses Jahr habe ich davon gar nichts mit bekommen und habe deswegen auch gar nicht drüber nachgedacht. Und das meine ich: es ist nicht abgemacht (bzw ich habe nichts mitbekommen), also bin ich nicht davon ausgegangen und hatte damit kein Problem.

      (Als dann ein Fleurop-Bote geklingelt hat, war ich natürlich freudig überrascht. :D )

      Lange Rede, kurzer Sinn: Ist es dir wichtig, sag ihm das. Solche "Dann schenke ich ihm auch nichts mehr/ nur noch Discounter Sachen!" -Spielchen finde ich kindisch und ehrlich gesagt abartig.

      Wenn ich was schenke, schenke ich FÜR denjenigen, aus reiner Freude, nicht dafür, dass ich auch was zurück kriege.

      Sonst macht das Schenken für mich keinen Sinn und hätte echt einen fahlen Beigeschmack.

      LG!

      • (6) 17.02.15 - 14:37

        Ich habe ihm nicht gesagt das ich traurig darüber bin , aber gesagt " danke für die Blumen " weil ich schon ein bischen angepisst war :-( . Angepisst weil er vorher mich fragte ob ich an ihm gedacht habe und mehrmals angedeutet hatte , das valentinstag für ihn wichtig sei .

    Wenn man es gewohnt ist umtüdelt zu werden, ist Enttäuschung zu verstehen.

    Ist eine Sache der Prioritäten.

    Statt gleiches mit gleichem zu vergelten, könntest Du ihn fragen, ob er vergaß den Kalender im Auge zu behalten......

    und wenn er dann nicht reagiert, solltet Du deutlicher werden.....

    (8) 17.02.15 - 12:57

    Klar hier gibt es zu 90% Frauen denen ist sowas alles egal, warum auch immer. Mir ist das auch wichtig und trotzdem kam dieses Jahr nix zu Valentin. Mein Freund musste bis spät arbeiten und kam auch nicht extra vorbei. Das einzige waren liebe Grüße zum Valentinstag morgens. Ich finde es wichtig solchen kleinen Rituale einzuhalten. Bricht Mann sich einen Zacken aus der Krone? Wir reden von einer Rose, 2,50€ das muss doch drin sein finde ich. Erinnern kann einen das Handy und Frau ist happy: wo ist denn da ein Problem????

    Naja aber so ist das wieder mit den Erwartungen. Besser keine haben sonst wird man ewig enttäuscht. Traurig. Und dann wird von Liebe gesprochen: alles klar.

    • (9) 17.02.15 - 14:44

      Schade, das man anscheinend so wenig beachtet und geschätzt wird, dass man auf so einen Tag angewiesen ist #schein

      Wir schätzen, lieben und beschenken uns auch außerhalb eines solchen Tages.

      Erst vor 2 Wochen schenkte er mir eine blu-Ray, die ich haben wollte.

      Einfach so, weil er es wollte....nicht, weil er musste.
      Oder meine Lieblingsblumen bringt er mir auch ab und an mit.

      Traurig, dass man es liebe nennt, wenn der Partner an einem aufgezwungen "Tag der liebe" was schenken MUSS.

    (12) 17.02.15 - 15:28

    Vielen scheint es nicht wichtig zu sein , wie du schreib's . Aber viele Frauen haben sich das auch mit der Zeit selbst eingeredet , in dem man/n sie so erzog , das V.tag nur mit Geldmacherei zu tun hat und nicht mit der Liebe . Das sind nur faule ausreden von Männern die , die Frauen damit nur manipulieren wollen ;-) Ich frag mich ob die andern Tage die Sträuße um sonst sind ? ;-) oder wenn die beim eroberungsphase sind , auch so denken .

    Komischeweise viele Frauen geben garnicht zu das V.tag für sie wichtig ist . Aber jeder wird sich über Blumenstrauß oder über Kleinigkeiten freuen und nicht nein sagen . Also ist doch wichtig ;-)

    • (13) 17.02.15 - 15:47
      wenn du meinst...

      wenn es dir wichtig ist, dass dein freund an diesem einen tag mal an dich denkt, dann ist es halt so, dann versteh ich das sogar, wenn einem der valentinstag wichtig ist.
      ich finde es es viel wichtiger sich unabhängig eines bestimmten tages zu zeigen, das man sich liebt. viele paare brauchen den valentinstag deswegen garnicht. nichts mit einreden oder erziehung. simple liebe, die auch außerhalb des valentinstages besteht.

      (14) 17.02.15 - 20:03

      Du hast recht das Du nix sagst. Wenn man jemand erst drauf hinweisen muss, finde ich, ist es nicht dasselbe :(

Meine Güte, du regst dich echt darüber auf dass du keine Blumen gekriegt hast? #augen Ich habe auch keine Blumen bekommen, ok, wir waren das WE weggefahren, aber es war Zufall, dass es eben Valentisntag war. Aber ich wäre nie eingeschnappt wenn er mir an einem Tag nichts schenkt wo es von ihm erwartet wird. Da stellt er sich nämlich schonmal komplett quer wenn jemand ihm etwas vorschreiben will. Er bringt mir dafür einfach so mal ne Rose mit, oder ein kleines Geschenk, ganz ohne Anlass und ohne dass ich es erwarte. Dann ist die Überraschung nämlich doppelt so groß #aha

  • (16) 17.02.15 - 16:42

    Bin enttäuscht , eingeschnappt , angepisst kann's dir aussuchen was du mag's . Aber ich Zicke nicht rum und mache keinen großen Theater daraus . Ich finde nur schade das er selber darauf wert legt , aber andersrum keine Freude leistet :-( ich kriege auch so andern Tagen keine Sträuße von ihm , außer zwei mal Orchideen .

Ich habe nichts bekommen und nichts geschenkt. Wenn dir das aber wichtig ist, solltest du das deutlich sagen, anstatt still zu Grollen. Sonst ändert das dein Partner nicht.

Hallo,

ich habe meinem Mann Blumen ausdrücklich untersagt (die hätte ich aber sonst bekommen).

Ich habe einen Riesen-Eisbecher in unserem Lieblingscafé eingefordert.
Den habe ich gestern Nachmittag nach der Arbeit auch bekommen. Wir haben schön gemütlich in aller Ruhe im Café unseren Latte und unseren Eisbecher genossen. Herrlich.
Und weil er am Samstag/Sonntag arbeiten musste und ich den Valentinstag persönlich so was von überflüssig finde eben erst gestern.;-)

Sag bloß, du machst deine Glückseligkeit von einem blöden Strauß Blumen abhängig.
Und mal so nebenbei: manche Männer reagieren nur auf klar ausgesprochene Worte. So wie meiner eben beim Wort EISBECHER.

LG

Nici

Hi

Seit wann geht es denn beim Valentinstag um die Liebe? Da geht es um das Andenken an vermutlich mehrere Valentine, die an dem Datum hingerichtet wurden. Sehr romantisch.

Das wahre Problem ist doch, dass Du Dich zu wenig beachtet fühlst. Ist dahin gestellt, ob das Problem gelöst wäre, wenn Du ein paar Blumen bekommen hättest.

Hör auf mit der Schenkerei, wenn es nicht von Herzen kommt. Solange Du dafür auch was erwartest, wirst Du wohl noch öfter enttäuscht werden.

(20) 17.02.15 - 14:07

Mein Mann hat mir schon oft tolle Blumensträuße geschenkt - er hat ein Händchen dafür - aber noch nie zum Valentinstag. Der spielt bei uns keine Rolle.

Mir persönlich bedeutet Valentinstag rein gar nichts. Wird auch bei uns nicht in irgendeiner Weise gefeiert oder so, weder mit dem Partner noch mit sonstwem. Das soll nun nicht heißen, dass mein Verlobter nicht romantisch sein könnte. Ich bekomme schon ab und zu Blumen, und er überlegt sich zu Geburtstag/Weihnachten tolle Überraschungen.
Meiner Meinung nach ist alles eine Frage der Kommunikation. Wenn mir der Valentinstag wichtig wäre, bin ich sicher, dass ich auch eine Rose o.ä. an diesem Tag von ihm bekäme. Aber er weiß, dass es mir total egal ist.
Verwöhnt finde ich dich nicht grade, aber wenn du nicht mit ihm konkret über deine Erwartungen und Wünsche redest, dann besteht eben die Gefahr, dass er es gar nicht bemerkt oder nur rätselt, was los sein könnte. Dein Gedanke, ihm nun nichts mehr zu schenken, ist dagegen wenig hilfreich und macht auch dich ja letztlich nicht glücklich. Reden hilft.

Hallo,

der Valentingstag ist mir absolut nicht wichtig.

Wir wollten essen gehen, ist uns aber zu spät eingefallen und haben dann kein Restaurant mehr gefunden. Also haben wir zu Hause was leckeres gegessen.
Ich erwarte aber kein Geschenk und wir haben uns auch nichts geschenkt.
Ich finde das unnütz.

Wir haben am 01.02. Jahrestag. Da haben wir uns eine Kleinigkeit geschenkt (einen Brief habe ich bekommen).

Ich versteh auch nicht warum manche Frauen sich da so drüber aufregen.
Du willst ein Geschenk "aus Prinzip" statt einfach mal zwischendurch aus Liebe?

>>Wie wichtig ist für euch Valentinstag ? <<
Garnicht :-)

Wir denken im Laufe des Jahres öfter aneinander, da brauchen wir keinen bestimmten aufgezwungenen Tag der selbsternannten Liebe mit aufgezwungenen Schenk-Zwang.

Was wir aber vielleicht ab nächsten Jahr einführen, ist Grillen am VT #huepf machen Bekannte so und das find ich ne coole Idee.

Wie gesagt, ich kann das nicht nachvollziehen ....
Sprich mit ihm darüber, wenn es dir so wichtig ist!

Hey #liebdrueck

ich kann dich gut verstehen :-)
LG

Ich finde den Valentinstag bescheuert und ist meiner Meinung nach Geldmacherei. Wenn ich meinem Mann zeigen möchten das ich ihn liebe oder ihm eine Überraschung bereiten will, dann mach ich, wenn ich das möchte und nicht an einem vorgeschriebenen Tag ;-)

Das gilt auch für den Muttertag, meine Mama bekommt zwischendurch immer eine kleine Aufmerksamkeit.

Top Diskussionen anzeigen