Von ihm kommen nie Vorschläge

    • (1) 23.02.15 - 20:17
      marianna12

      Zu einer Beziehung gehören für mich auch Sachen, die man gemeinsam unternimmt.

      Sei es Essen gehen, Kino, Ausstellung, Wandern, gemeinsamer Sport, Sauna, ...
      Es gibt so unendlich viele Dinge.

      Ich mache auch gern was für mich, treffe Freunde, gehe sogar allein ins Kino, wenn ich einen Film unbedingt sehen will...

      Früher hat er ab und an auch mal etwas vorgeschlagen, aber in den letzten eineinhalb Jahren eigentlich nur ich. Er sagt dann zwar selten nein, aber ich würde mir mehr Initiative von ihm wünschen.

      Da kommt nichts.

      Ich habe ihm das auch schon öfter mal gesagt, aber es ändert sich nichts.
      Da kommt höchstens am Abend ein: "Soll ich heute/morgen zu dir kommen?"
      Schon allein die Formulierung! "Soll ich..." - alles schiebt er mir zu. So auch seine Standardantwort, wenn ich frage, ob wir morgen etwas unternehmen wollen... (um ihm auch mal Gelegenheit zu geben, einen Vorschlag zu machen).
      da kommt dann: "Ja, hm, ich weiß ja nicht wozu du Lust hast..."

      Einmal möcht ich wenigstens hören: "Du, ich leihe heut abend eine Dvd für uns aus, und ich hätte Lust auf Sushi, meinst du, wir können uns da was bestellen?"

      Einmal ein: "Lass uns...!", "Ich möchte heute..."...
      Aber immer überlässt er es mir.

      Und das nicht nur in diesem Punkt. Ob es um Unstimmigkeiten in der Beziehung geht, auch da muss ich es ansprechen, wenn ich das Gefühl hab, er wirkt unzufrieden.
      Und nach einer Lösung suchen, mit der beide zufrieden sein könnten.

      WENN wir dann geredet haben, meint er hinterher immer, das war gut.
      Oder wenn wir was unternommen haben, hat es ihm gefallen.

      Aber Initiative seinerseits? Fehlanzeige.

      Ich hab es ihm schon so oft gesagt...
      Mittlerweile bin ich schon so weit, dass ich selbst keine Vorschläge mehr mach und bei all dem was ich unternehmen möchte, auf Freunde zurückgreife. Dann kommt manchmal ein: ich finde, wir sehen uns gerade so selten (wenn er wieder betrübt kuckt und ich nachfrage...)...
      aber dass er mal schnallt, dass ich keine Lust habe, einfach nur stumpf auf dem Sofa zu sitzen und durchzuzappen was im TV läuft, das ist nicht der Fall.

      Ich glaube, wenn ich nicht immer wieder durch Gespräche oder Unternehmungsvorschläge Schwung ins Beziehungsleben bringen würde, wäre diese schon lang vorbei.
      Ich habe keine Lust mehr, den Bespaßungskapitän zu spielen...
      Früher war er auch noch einfallsreicher.

      • (2) 23.02.15 - 20:44

        Hallo,
        er hat anscheinend keine eigene Meinung oder will es Dir immer recht machen.
        Das ist natürlich auf Dauer langweilig, kann ich mir denken.
        Und wenn Du ihm mal sagen würdest, dass Du z.B. morgen Abend gerne etwas unternehmen würdest und er soll ich etwas Nettes ausdenken ? Fällt ihm dann auch nichts ein ?
        Manche Männer meinen, sie müssten nichts für die Beziehung tun und wundern sich dann, wenn man den Rückzug Antritt oder die Beziehung in Frage stellt.
        Kümmert er sich denn sonst um Dich, also fragt wie es Dir geht usw. ?

        (3) 23.02.15 - 21:17

        Solche Rollenverteilungen gibt es doch oft, in Partnerschaften wie in Freundschaften. Ich würde da kein Drama draus machen.

        (4) 23.02.15 - 22:23

        Sternzeichen Waage?

      • Wie hast du ihn denn kennenlernt?
        Du wirst den Charakter deines Freundes nicht ändern können.... Selbst wenn er es versucht oder er dir entgegenkommt, das ist meist nur für eine kurze Zeit und dann fällt man wieder in seine Gewohnheiten.

        Du wirst wahrscheinlich der "Macher" in eurer Beziehung bleiben. Nur musst du entscheiden, ob du das so möchtest.... Kannst du ihn so akzeptieren?

        (6) 24.02.15 - 07:41

        Du machst es Dir doch selbst schwer.

        Sein "Soll ich heute/morgen zu dir kommen?" kannst Du doch ganz einfach kontern mit:
        "Nein, ich habe keine Lust heute/morgen daheim herum zu sitzen. Wenn Dir etwas eingefallen ist, was Du mit mir unternehmen willst, dann kannst Du Dich ja nochmal melden. Ansonsten mach ich was mit XY."

        Führ ihm doch einfach deutlich vor Augen was Du willst, dass Du aktiv bist und dass ein Fernsehabend mal drin ist, aber keine Dauerbeschäftigung sein sollte.

        Ansonsten finde ich klingt Dein Posting allgemein so, als wäre er nicht initiativ und aktiv genug für Dich. Auch, was Beziehungsprobleme angeht. Die Frage ist, kannst und willst Du den möglicherweise Rest Deines Lebens den aktiven Part in der Beziehung übernehmen? Generell ist das ja nichts Schlimmes, die Frage ist eben, wie siehst Du Dich in - sagen wir - 10 Jahren und passt seine Art dann dazu?

      • Ich kann Dich sehr gut verstehen, mein letzter Partner war auch so. Außer beim Sex, lach, da war er immer initiativ und einfallsreich, sonst.... Fehlanzeige.

        Ja klar, man kann nun sagen, jeder hat immer bestimmte Rollen in einer Beziehung. Aber ich erinnere mich an Szenen im Urlaub z.B., morgens beim Frühstück "was machen wir heute?" kam von ihm dann immer "sag Du", oder "was Du möchtest"..... nach einigen Tagen Bespaßung durch mich ist mir dann auch der Kragen geplatzt, es war doch ein gemeinsamer Urlaub, wieso wollte er nie was sehen, da und da hin oder hatte auch nur irgendeine Vorstellung? Wahrscheinlich ist für solche Leute Cluburlaub besser, lach.

        Irgendwann ist diese Initiativlosigkeit einfach nur wie Desinteresse, Alleinunterhalter macht keinen Spaß dauerhaft, wenn der andere zwar mitmacht, aber immer nur irgendwie mitmacht halt, kein Feuer und keine Initiative hat.... das war bei uns der Anfang vom langsamen Ende, als mich das anfing zu nerven.

        Ich habe jetzt einen anderen Partner und könnte täglich hurrah schreien... gemeinsame Interessen und Freizeitgestaltung ist schon was tolles. Oft merkt man erst im Nachhinein, was einem so fehlte....

        Ich denke Du musst einfach überlegen was Du willst. Willst Du diese Rolle? Denn einen erwachsenen Menschen umerziehen... das klappt nicht. Diese Rolle ist eben einfach anstrengend auf Dauer und die Lösung "mach ich halt was mit meinen Freunden" ist ja für die Partnerschaft keine wirkliche Lösung.

        Lichtchen

        Grüß dich! Das gibt es häufig! Es wird so sein daß euer Leben, so wie es ist , für deinen Mann gut ist und daß er keine zusätzliche Bespaßung braucht! Ich würde sogar soweit gehen daß ich sage: Er liebt dich und euer Leben egal ob da nun viel oder wenig Aktion ist! Das wird sich NICHT ändern, du hast die
        Rolle der Vergnügungschefin......weil du
        es brauchst, er richtet sich ein und so
        läuft euer Leben.
        Du kannst aber mehr Allein machen. Das

        entwickelt sich bei Vielen , wenn sie so
        unterschiedlich sind.
        Bei uns z.b ist es so daß ich Allein Motorrad
        fahre bzw. der Gartenarbeitsfreak bin und meine
        Frau geht mit ihren Mädels shoppen oder Sport
        machen. Ich organisiere Klassentreffen und sie
        macht Verkaufspartys.

        Zusammen essen geht immer Kino, Theater,
        Städtereisen organisiere ich....weil ich höhere
        Erwartungen habe.......das ist sicher bei dir
        auch so.

        DU BIST DER KREATIVE, SEHE ES ALS CHANCE

        BZW. SUCHE FREUNDSCHAFTEN DIE AUCH SO
        SIND!

        (9) 24.02.15 - 18:17

        Das Problem, wie ich finde, ist, das er sich scheut Verantwortung zu übernehmen.

        Es liegt in Deiner Verantwortung ob was stattfindet oder nicht, seien es Unternehmungen oder Gespräche die dazu beitragen Unstimmigkeiten aus der Beziehung zu räumen.
        Sag ihm klipp und klar das Du mehr Verantwortung von ihm erwartest, sag ihm, das Du es gerne hättest wenn er mal das Ruder in die Hand nehmen würde ...

        Wie ich das lese hängt an Dir alles und er ... er macht einfach mit ...

        Du bist allein dafür zuständig das "Beziehungspflänzchen" zu gießen ... und das ist nicht richtig ...

        LG, Lena

Top Diskussionen anzeigen