Umgang Schwiemu

    • (1) 05.03.15 - 13:28
      Leidende Schwiegertochter

      Hallo ihr Lieben,

      ich möchte wissen wie ihr mit Schwiemu umgeht, die Euch psychisch sehr attakiert hat? Mein Mann sagt er stehe 100% hintermir, es ist für ihn aber sehr schwierig der Schwiemu knallhart Grenzen aufzuzeigen. Wir hatten jetzt paar Wochen kein Sichtkontakt, wegen Grenzüberschreitungen und Verletzungen. Ausdisskutieren geht nicht, denn sie ist das Opfer (ironisch). Wie könnt ihr Euch emotional abgrenzen? Der Mann alleine hin ist nicht, denn ich möchte nicht das sie vor den Kindern über mich herzieht und stiechelt. Ich merke auch länger warten bringt nichts. Muss mich irgendwie überwinden, was ratet ihr mir, wie kann ich es leichter nehmen?
      Ich hoffe auf viele Ratschläge.

      Liebe Grüsse von mir

      • Dein Mann kann doch alleine hin!

        Du und die Kinder gehen erst wieder mit, wenn sie sich entschuldigt hat bzw. Dich akzeptiert (oder was auch immer vorgefallen ist.)

        Wenn ein Mensch schlecht über mich redet, würden meine Kinder da nicht hingehen, egal ob Schwimu, Nachbar oder Freundin.

        (3) 05.03.15 - 13:57

        Ich verstehe es nicht so ganz.

        Du wurdest von der Schwiegermutter schwer angegriffen. Verbal nehme ich an. Mehrfach?
        Und sowohl Du, als auch Dein Mann finden, das war grenzüberschreitend, verletzend und sie ist nicht einsichtig? Will sich nicht entschuldigen? Du musst sogar Angst haben, sie lästert vor den Kindern?

        Aber das würde ja bedeuten, so bald wieder etwas Ruhe eingekehrt ist, geht der Zauber von vorne los. Warum findest Du dann, Du müsstest Dich überwinden, bei ihr vorbei zu kommen?

        Verweise auf das Familienforum #rofl.

        Ich darf mal eben aus dem Nähkästchen plaudern:

        Ich kenne meine Schwiegereltern seit ca 41 Jahren. 24 davon konnte ich bestens mit Ihnen. Die letzten 17 waren da etwas anspruchsvoller - vorsichtig formuliert.

        Habe derweil festgestellt, daß ärgern nichts nützt. Ignorien ist sowohl für die Kinder wie auch für den Gatten doof, da diese in einen Interessenkonflikt geraten und ich der Ansicht bin, man sollte seine Liebsten nicht instrumentalisieren um seine eigenen Konflikte auszutragen (grenzt gerne an Erpressung und ist für mich somit unhaltbar).

        Ich habe mich für ein freundliches Lächeln entschieden. Dies nimmt anderen Leuten gerne die Fassung und den Wind aus den Segeln.

        GzG
        Irmi
        Ps. .... - und Du möchtest nicht wirklich wissen, was die mir schon alles gegen den vorderen Stirnlappen gehauen haben, geschweige denn, was sie über mich im Dorf erzählten #rofl.... - da ist RTL2 aber echt noch Kinderkacke.

        • (5) 05.03.15 - 16:34

          Nur mal so nebenbei gefragt.
          Du kennst deine Schwiegereltern also schon seit Kindertagen und erst seitdem du mit ihrem Sohn verheiratet bist, versteht ihr euch nicht mehr wirklich gut?

          • Nein...

            dies ist so nicht korrekt. Unsere Eheschließung wurde durchaus unterstützt. Doch #rofl der Urbiaserver würde platzen, sollte ich hier blank ziehen #rofl.

            ich durfte allerdings feststellen, und nur dies wollte ich oben vermitteln - daß Verständnis für andere oftmals einfacher ist, je weiter sie entfernt sind. Warum sonst sollten sich so viele hier tummeln, während sie zu Hause Grabenkriege liefern?

            Daher rate ich zu Übersicht und Gelassenheit - ein langer Prozess, jedoch eine lösbare Aufgabe. Kann jemand erwarten, daß Russen u. Ukrainer sich vertragen, wenn es vor der eigenen Haustür nicht funktioniert? Ich denke nein.

      Hallo,

      mein Mann geht alleine zu seiner Mutter, warum auch nicht?

      Ich habe mich komplett von ihr zurückgezogen. Dieser Prozess dauerte allerdings einige Jahre. Als sie u.a. anfing, über unser (damals einziges) Kind herzuziehen, haben wir entsprechende Konsequenzen gezogen.

      Emotional abgrenzen war nicht möglich. Ich lasse mich nicht gerne beleidigen. :-p Der Kontaktabbruch war für uns der einzig mögliche Weg.

      Schade, wir hätten gerne einen größeren Familienkreis, aber es läuft nicht alles so wie man sich's wünscht.

      LG
      Karin

      Dein Text klingt wie meiner,den ich neulich verfasste.

      Meine Schwiegermutter wird mich und meine Kinder nicht mehr sehen, da sie bei meinen Kindern über mich übelst geschimpft hat ("Na, lässt Euch das faule Stück wieder im Stich"). Sie hatte nicht gesehen, dass ich noch Zuhause war, als sie reinkam und mein Sohn ihr entgegen krabbelte.

      Du musst Dich nicht überwinden. Auch für Deine Kinder ist es der Horror, wenn so schlecht über ihre Mutter gesprochen wird. Solange sich Deine Schwiegermutter nicht im Griff hat und entschuldigt, würde ich mich an Deiner Stelle nicht vom Fleck rühren.

      Liebe Grüße
      Kathi

      • #schock Wie, bitte, reagiert man in so einer Situation? Ich glaube, da wäre ich zu nonverbaler Schlagfertigkeit fähig!

        LG, kathi.lacht

        • Ja, im normalen Zustand hätte ich ihr wahrscheinlich irgendwann eine gewatscht und sie vor die Tür gesetzt.

          Aber durch meine SS hatte ich völlig die Kontrolle über mich verloren und das Hyperventilieren angefangen. S etwas habe ich noch nie erlebt. Mir zog sich der ganze Bauch zusammen, so dass ich nur noch meinen Kleinen einpacken und die Wohnung verlassen konnte, sonst wäre ich vermutlich in Ohnmacht gefallen.

          Mein Mann hatte es dann übernommen, sie nach Hause zu schicken. Schon um meine SS nicht mehr zu gefährden, hat sie nicht mehr in unsere Nähe zu kommen.

          Liebe Grüße
          Kathi

    Hallo,

    Du kannst Deinen Mann nicht alleine hinlassen, weil sie sonst über Dich stichelt? Du denkst also, dass Du das ernsthaft verhindern kannst?

    Sie wird in Anwesenheit Deines Mannes sticheln und auch in seiner Abwesenheit. Sie wird über Dich lästern, wenn sie Lust darauf hat. Das kannst Du nicht verhindern.
    Du kannst sie nicht ändern.

    Du kannst Dich definitiv abgrenzen. Und wie andere schon geschrieben haben: Sehr wohl kannst Du da fern bleiben. Und Deine Kinder müssen da auch nicht hin, wenn sie auch in deren Beisein schlecht über Dich redet.

    Gruß

Top Diskussionen anzeigen