Affäre angesprochen...sie leugnet

Hallo, also kurz zu meiner Geschichte. Ich habe herausgefunden, dass mein Ehemann mich hintergeht. Wie weit, sei jetzt dahin gestellt!? Jetzt habe ich Kontakt zur vermeintlichen Affäre aufgenommen, aber sie streitet alles ab. Ich habe in meinen Augen klare Beweise gefunden, dass da was war... Aber wie gesagt, sie sagt, es war nix.(Ich glaube ihr kein Wort)
Jetzt meine Frage:
1. An alle Affären: Wenn euch die Ehefrau kontaktiert hat wie habt ihr reagiert und warum habt ihr so reagiert?
2. An alle betrogenen Ehefrauen: Was habt ihr zu hören bekommen, wenn Ihr die"Geliebten" eurer Männer angesprochen habt?
Auf eure Antworten bin ich wirklich gespannt!
LG Kuckuck2015

2

Was sagt denn dein Mann zu den klaren Beweisen? Er wäre in dem Fall meine erste Anlaufstelle. Ich glaube die Geliebte würde ich nicht ansprechen. Sie wäre mir keine Rechenschaft schuldig.

1

Hallo,

Ich hab vor 5 Jahren die damalige Affaire meines Mannes kontaktiert.

Ich wusste dass er mich betrügt aber er leugnete immer alles. Eines Tages hat er sein Handy zuhause vergessen. Ich hatte das Handy gefühlte Stunden in der Hand bevor ich mich entschloss der Person zu schreiben. Zuerst stritt sie ab doch nach einer Stunde kam eine sms ob wir uns treffen könnte.. Sie kam vorbei, brach in Trännen aus und sagte wie sehr es ihr leid tun würde usw.

Ich habe meinem Mann verzieh, er brach den Kontakt ab und wir sind noch immer zusammeb.

6

1. leugnen. Ich kannte die Ehefrau nicht und zudem hatte ich dies so mit meiner Affäre besprochen, sollte mich seine Frau mal kontaktieren. Und so kam es dann auch.

Ich bin der Meinung, dass soll er selber mit ihr klären.

3

ich habe als betrogene Ehefrau die Sachen ausschließlich mit meinem Mann besprochen - die Geliebten waren mir schlichtweg egal - weil mir zu nichts verpflichtet.

Lichtchen

4

Ich käme nicht auf die Idee die Geliebte anzusprechen oder zu kontaktieren. Die hat doch damit nichts zu tun.
Ansprechpartner ist hier der Partner und nicht Dritte.

5

Ich würde gar keinen Kontakt zu der Frau aufnehmen und an Stelle der Geliebten wohl komplett die Aussage verweigern.
Das ist keine Geschichte zwischen Euch Frauen, sondern Dir und Deinem Mann bzw.

auf der anderen Seite zwischen ihm und ihr...

Was genau hast Du Dir denn von der Kontaktaufnahme versprochen?

LG

7

Ich war auch mal Geliebte (ich Single, er verheiratet).
Nachdem wir uns getrennt hatten, weil er wegen der Kinder wieder zu seiner Frau zurück ist - hatte ich SIE auf einmal abends in der Leitung. #schock
Ich habe vor Schreck gar nichts sagen können. Ich wäre eh nicht zu Wort gekommen, die hat mich voll zugetextet, so nach dem Motto............."wieso ICH denn eine Ehe zerstören könnte".............. und "ich könne ihn jetzt ganz haben, sie will ihn nicht mehr"..............usw. Als sie fertig war, hat sie aufgelegt, und dann fielen mir alle möglichen Dinge ein, die ich hätte sagen können. Aber das war dann auch egal.

Der Mann ist mittlerweile mit der zweiten neuen Frau nach der Scheidung von der damaligen zusammen und wir pflegen ein freundschaftliches "Verhältnis" per email, man schreibt sich zu den Feiertagen und zum Geburtstag und berichtet sich gegenseitig, wie das Leben so läuft. So habe ich auch irgendwann mal im Nachhinein erfahren, dass die Ehefrau damals sogar einen Privatdetektiv auf ihn angesetzt hatte, der sollte immer gucken, wann er zu mir kam............................das fand ich dann, obwohl Jahre her, im Nachhinein doch sehr #zitter#zitter

Jedenfalls, wenn ich die Betrogene wäre, käme ich nie auf die Idee, Kontakt zu der Geliebten aufzunehmen, weder ist diese schuld an der Situation noch ist sie der richtige Ansprechpartner..................

8

Hallo,

ich kannte die Neue meines Ex nicht persönlich.

Und wenn ich es von der Affäre erfahren hätte (und ich erfuhr es erst am Tage des Auszugs), hätte ich nicht sie angesprochen, sondern nur meinen Ex.

Was erwartest Du eigentlich von dieser Frau? Als Affäre würde ich es auch leugnen, schon alleine, um den anderen Part zu schützen.

GLG

9

wie kommst du eigentlich auf die Idee, die "Geliebte" zu kontaktieren? Interessiert es dich nicht, was dein Mann dazu zu sagen hat?

10

Hallo Kuckuck,

also ich war vor langer Zeit mal unwissentlich Geliebte.
Die Lebenspartnerin meines vermeintlichen Partners rief mich dann eines Tages an und wir hatten ein nettes Gespräch.
Ich war echt froh, dass sie mich kontaktiert hat.

Für mich war die Sache damit erledigt, sie hatte ihn noch auf dem Hals.

Aber wohl nicht mehr lange.
Kürzlich habe ich ihn mal wieder gesehen, sehr unglücklich und allein.

Der Frau würde ich keine Vorwürfe machen, betrogen hat dein Mann dich.

Liebe Grüße