Wann habt Ihr die Eltern des Partners/Partnerin kennengelernt?

    • (1) 17.03.15 - 08:50
      eltern?

      Hallo liebe Gemeinde,

      mich würde mal interessieren, wann Ihr die Eltern des Partners/Partnerin kennengelernt habt? Ging das zügig, so nach der Devise meine Eltern lernen jeden/jede kennen, egal wie lange die Beziehung schon ist oder eher konservativ und überspitzt gesagt, erst kurz vor der Heirat?
      Ich habe beide Varianten schon gehabt, also Eltern direkt kennengelernt bis zu Eltern gar nicht kennengelernt.

      Meine neue Beziehung ist erst 4 Monate alt und er wird meine Eltern an Pfingsten kennenlernen, seine Eltern kenne ich nicht und er hat auch noch nichts von einem kennenlernen gesagt. ich bewerte allerdings Eltern kennen oder nicht immer neutral, denn die Erfahrung zeigt, dass es nichts über den Zustand der Beziehung aussagt.

      Wie war/ist das bei Euch so? Und wie und wo war das Treffen? Zuhause? An neutralem Ort?
      #winke#winke#winke

      Wann habt Ihr die Eltern kennengelernt?

      Anmelden und Abstimmen
      • Wenn ich eine feste Beziehung hatte immer recht fix, weil bei uns die Eltern irgendwie zum Alltag gehören und man sie schlecht ausgrenzen konnte. Bei "nur so" Beziehungen wussten meine Eltern nie was.

        In der letzten Beziehung lernte er meine Eltern schon nach drei Wochen kennen, weil es sich so ergab. In meiner jetzigen lernte ich seine Eltern schon nach knapp 4 Wochen kennen, weil wir uns zufällig auf einer Veranstaltung trafen.

        Das erste Treffen war da, wo es sich ergab, mal zu Hause, mal s.o. neutraler Ort. Das war aber nie ein großes Ding irgendwie wo man viel Aufhebens drum machen musste....

        Lichtchen

        (3) 17.03.15 - 09:04

        Hallo!

        Ich habe die Eltern meines Mannes kennengelernt, bevor wir überhaupt zusammen waren. Wir kannten uns zwei Jahre, bevor wir zusammenkamen und hatten in dieser Zeit losen telefonischen Kontakt - wir wohnten 500km auseinander. Wenn er in der Gegend war, haben wir uns getroffen, rein freundschaftlich. Naja und eines dieser Treffen war bei seinen Eltern.

        Als wir dann ein Paar waren, habe ich sie innerhalb der ersten 3 Monate wieder gesehen, offiziell quasi ;-), und er war auch mit bei meinen Eltern.

        Allerdings ergab sich das einfach so. Bei der großen Entfernung trifft man zweckmäßigerweise all seine Lieben auf einmal, damit man auf niemanden verzichten muss. Und so haben wir gleich unser erstes Weihnachten nach 2 Monaten Beziehung gemeinsam mit den Eltern verbracht.

        Viele Grüße!

        (4) 17.03.15 - 09:06

        Hallo,

        ich glaube, ich habe seine Eltern nach ca. 5 Monaten kennen gelernt.
        Bei ihnen zuhause, es war nett. Aber sie haben mich nichts - gar nichts- gefragt.

        Sie haben nur von sich erzählt und ich habe höflich zugehört.

        Wir verstehen uns gut.

        Mein Freund hat meine Eltern nach ca. 4 Monaten kennen gelernt, bei meinen Eltern zuhause. Sie waren sehr kalt zu ihm, haben ihm mehrmals mit dem Namen meines Ex-Mannes angesprochen. Das war mir aber vor allem ihm sehr unangenehm. Sie tun es immer noch, obwohl wir schon einige Jahre zusammen sind.

        LG

        • (5) 17.03.15 - 09:12

          Oh, das ist aber übel, wenn sie ihn mit falschen Namen ansprechen...da würde ich mich nicht wohl fühlen bzw. nicht mehr mit hingehen. Präziser kann man sein Desinteresse ja gar nicht zeigen.#schock

          • (6) 17.03.15 - 09:30

            Tja, daher haben wir meine Eltern schon lange Zeit nicht mehr gesehen.

            Ich telefoniere nur mit ihnen. Sie lassen meinen Freund dann auch grüßen... aber auch dann versprechen sie sich dabei...

      Wir haben die Eltern des anderen nach einer bzw. zwei Wochen kennengelernt. Das hat sich einfach so ergeben und lief super :) Ich komme super mit seinen Eltern klar und er auch mit meinen, das Kennenlernen fand also auf keinen Fall zu früh statt.

      Mein Mann und ich waren schon ca. zwei Jahre befreundet, bevor wir zusammengekommen sind. Flüchtig kannten wir da natürlich auch die Familien des anderen, weil es sich ja einfach ergiebt.

      Bei der Frage nach den Eltern finde ich aber auch das Alter des Pärchens nicht ganz unwichtig. Wenn man Anfang 20 ist und vielleicht noch bei den Eltern wohnt, lernt man diese natürlich schnell kennen. Ist man aber älter und wohnt alleine, vielleicht auch aus beruflichen Gründen in einer ganz anderen Ecke Deutschlands, dann dauert es natürlich viel länger.
      Auch hat nicht jeder eine enge Beziehung zu seinen Eltern.

      lg

      Hallo

      von mir kann ich es nur so sagen, dass ich meine Schwiegereltern schon lange kannte, da mein Mann und ich in derselben Clique waren.

      Unsere Kinder haben uns ihre Freundin / ihren Freund ziemlich bald vorgestellt, so innerhalb der ersten 3 Monate.
      So war es auch anders herum.

      Mein Mann und ich fanden das so auch ganz gut und wir haben guten Kontakt zu den potentiellen Schwiegerkindern.

      LG

      (10) 17.03.15 - 10:25

      Ich bin seit fast 2 Jahren mit meinem Freund zusammen und kenne seine Eltern bis heute nicht.

      Ich finde es zwar selbst etwas befremdlich aber nicht wirklich schlimmt.

      Liegt vllt auch daran, dass wir alle in verschiedenen Städten wohnen und seine Eltern schon über 80 sind.

      LG Dany

      (11) 17.03.15 - 10:31

      Als ich mit meiner Frau zusammen kam ging es ziemlich schnell, dass wir unsere Eltern kennenlernten.

      Kennen gelernt am 6. Dezember
      Meine Frau war am 2. Weinachstag mit bei meinen Eltern.
      Ich habe ihre Eltern am 27. Dezember (Geburtstag ihrer Mutter) kennengelernt.

      Das war bei uns beiden in anderen Beziehungen nicht so.

      (12) 17.03.15 - 10:44

      Mein Freund hat meine Mutter nach 3 Tagen (!) kennen gelernt. Zufall, er war grad bei uns zuhaus und meine Mutter hatte eher Feierabend.
      Bei meinem Vater hats 1-2 Monate länger gedauert.

      Seine Eltern habe ich auch echt schnell getroffen. Sein Vater hat ihn besucht, zu seiner Mutter wurden wir zum Essen eingeladen.

      (13) 17.03.15 - 10:59

      Da meine Schwiegereltern im Ausland leben, hat es 9 Monate gedauert, bis ich sie kennengelernt hab. Wir haben sie besucht. Sie wussten natürlich, dass ich mitkomme und haben sich gefreut. Wir haben dann zwei Wochen bei den Schwiegis im Haus gewohnt. Ich hatte anfangs etwas Bedenken, weil mein Mann mir einiges von meiner Schwiegermutter erzählt hat. #schwitz zugegeben: sie ist etwas...speziell... #schwitz. Aber wir sind sehr gut miteinander ausgekommen. :-)

      Nach 2, 5 Jahren erst. Er meine nach etwas mehr als 2.

      Wir waren aber auch nach 1, 5 Jahren Beziehung (in der wir die Familie nicht gesehen haben) für einige Monate getrennt.

      Die Freunde haben wir früher kennengelernt.

      LG

      Kate

      (15) 17.03.15 - 11:52

      Hallo,

      die Eltern meines Ex habe ich nach ca. 3 Monaten kennen gelernt.

      Mein Ex hat sie besucht und mich mitgenommen.

      Bei meinem Mann war es ähnlich, wobei hier die Umstände anders sind. Sein Vater ist schwer dement.

      Aber trotzdem wollte er ihm seine zukünftige Frau vorstellen, auch wenn er das nie erfasst hat.

      Mein Schwiegervater ist ein ganz lieber Mensch und es macht mich ganz traurig, wenn ich ihn sehe.

      Auch die Eltern meiner früheren Freunde habe ich schnell kennen gelernt, die Mutter meines ersten Freundes nach knapp einer Woche :-)

      Wenn meine Partner 1 Jahr oder gar länger gebraucht hätten, mich bekannt zu machen, hätte ich mir so meine Gedanken gemacht.

      GLG

      • Das war bei uns auch ein großer Streitpunkt, wobei es natürlich durch die Fernbeziehung etwas verständlicher war, dass ich sie nicht nach 2 Monaten kennengelernt habe..
        In anderen Beziehungen hatte ich sie immer relativ zügig kennengelernt.:-)

    (17) 17.03.15 - 12:34

    Hi,
    da die Eltern meines Partners ca. 570km entfernt von uns wohnen hätte mich ein späteres Kennenlernen nicht gestört. Zufällig waren sie hier (das war schon geplant, bevor wir "offiziell" zusammen waren - das hat bei uns ein wenig gedauert #hicks)

    So lernte ich seine und auch er meine (wohnen ebenfalls 600km entfernt) Eltern bereits nach ca. 3 Monaten kennen.

    Ich hätte es jetzt aber auch nicht ungewöhnlich gefunden, wenn das länger gedauert hätte, weil, wie gesagt, bei uns die räumliche Distanz einfach sehr groß ist und man sich eh nicht so oft sieht.

    LG

    • (18) 17.03.15 - 13:02

      Hallo,

      wenn ein Mann den gleichen Text geschrieben hätte, dann wäre er in der Luft zerfetzt worden. Da er ein extrem selbstsüchtiger und rücksichtsloser Arsch ist der es wagt die Frau unter Druck zu setzen mit der Drohung fremdzugehen wenn sie nicht öfter Sex möchte. Ist doch klar #schwitz
      VG
      Tom

    (21) 17.03.15 - 13:03

    sorry Nina, ich habe dir unter dem falschen Post geantwortet. Mein Text gehört zum Sex-Thread.

(23) 17.03.15 - 14:35

Ich habe meine Schwiegereltern bei einem Theaterbesuch kennengelernt. Wann und wie genau mein Mann meine Eltern kennengelernt hat, weiß ich gar nicht mehr.

Ich schätze, es hängt auch vom Alter und natürlich vom Verhältnis zu den Eltern ab, wie schnell das geht. Wir waren Mitte 20 und wohnten mit unseren Eltern in der gleichen Stadt, das ist natürlich was anderes, als wenn man Mitte 40 ist und am anderen Ende Deutschlands lebt.

"Erst kurz vor der Heirat" hätte ich mir nicht vorstellen können. Ich will ja erstens nicht verheimlicht werden und zweitens auch etwas über den Background meines Partners wissen, GERADE weil ich da vielleicht eher konservativ bin und finde, man heiratet die Familie ein Stück weit mit.

(24) 17.03.15 - 14:50

Wir kannten gegenseitig unsere Eltern bereits 14 Jahre bevor wir zusammengekommen sind. Und die kannten sich untereinander auch schon flüchtig.

Für mich gab's mit seinen Eltern nochmal eine Art "Auffrischungs-Kennenlernen" ca. 1 Monat, nachdem wir zusammen waren, da ich einige Jahre vorher bereits weggezogen war und sie lange nicht mehr gesehen hatte.

(25) 17.03.15 - 16:37
peinliches kennenlernen

Ich lernte die Mama meines Mannes am gleichen Tag wie ihn kennen und es war ein peinliches Missverständnis.
Ich hatte ne Panne und er half mir, bot mir an später zu ihm zu kommen damit er mir das passende Ersatzteil bestellt.
Dort öffnete mir eine junge Frau die Tür, blick auf die Klingel verriet: anderer Nachname konnte also nur die Freundin sein. Sie sah locker 10jahre jünger aus.
Ich sah alle Fälle meines hübschen Retters den Bach runtergehen, stammelte ein Danke und verdrückte mich.

Er frug jedoch nach mir wie ich von Freunden mitbekam wer ich den sei und paar Wochen später stand er mit nem Freund von mir vor meiner Tür.

Bei dem Gespräch kam raus: Es war seine Mutter und ich war herzlich eingeladen zum Kuchen essen

Peinlich!!!

Top Diskussionen anzeigen