erster Sex nicht der wahnsinn - bleibt das so???

    • (1) 21.03.15 - 16:39
      verliebt...

      Hallo zusammen,

      ich habe vor 3 Monaten einen Mann kennengelernt, ich den ich mich sehr verliebt habe. Ich bin 41, er 54. Wir verstehen uns sehr sehr gut.
      Wir haben uns mit dem ersten Sex wirklich Zeit gelassen, weil die Sache mit seiner Trennung noch nicht ganz durch ist (Haus, Tochter), aber das ist ein anderes Thema.
      Jedenfalls war der erste Sex mit ihm für mich zwar schön, aber im Vergleich zu dem was ich bisher gewöhnt war... nennen wir es mal ungewöhnlich.
      Er hatte immer wieder zwischendurch Erektionsprobleme, trotz mehrerer Anläufe, von einem Orgasmus ganz zu schweigen... Ich befürchte, dass es daran liegt dass er schon seit mehreren Jahren keinen Sex mehr hatte und "Handbetrieb" gewöhnt ist... Ich hab mal gesagt er soll sich keinen Druck machen und für mich war das jetzt kein Problem, aber im nachhinein mach ich mir doch ein paar Gedanken. Ich bin Anfang 40, da kommt mittelmäßiger Sex für mich noch nicht in Frage ;-)

      Habt ihr Erfahrung mit langer Abstinenz? Wird das wieder besser wenn er sich an mich "gewöhnt" hat oder ist das einfach schon auch das Alter mit Mitte 50?

      Sorry für die blöden Fragen...
      Sanne

      • Vielleicht war er einfach aufgeregt und das legt sich mit der Zeit....

        Laut meiner Erfahrung, es wird von mal zu mal intimer, intensiver, besser

        Aber, ist das erste mal nicht gut baut sich nicht mehr auf.

        Ich finde nach dem ersten mal kann man selten sagen wie der Sex sich entwickelt.

        Es sei den die Volieben gehen stark auseinander uns sind nicht anpassungsmöglich, zum Beispiel beide sind stark devot. Oder aber der Körperbau stimmt nicht, der Mann hat einen besonderes kleinen/großen penis oder wie auch immer (manche Frauen konnten damit leben, manche nicht) - da wurde ich vielleicht am Anfang schon sagen: es wird nix.

        Bei einem ersten Sex der ok war aber nicht Granate wurde ich auf jeden fall abwarten und schauen, wie es sich entwickelt. Es kann besser oder schlechter werden, pauschalisieren kann man es nicht.

        Ich fand bisher kein von meinen ersten Malen besser als ok, hatte aber durchaus nach kurzer einspielzeit DEN WAHNSINN erlebt ;-)

        K

      • IM Prinzip beantwortest du dir deine Frage selbst.

        Er ist Mitte 50, getrennt und die ganze Sache ist noch nicht durch.
        Also nicht mehr total jung und er steht zudem unter Stress. Dann kommt eine neue Frau und es kommt zu Sex, nach Jahren der Masturbation das erste Mal wieder.

        All das lässt es als ziemlich normal erscheinen, dass der Mensch nicht sofort die Standhaftigkeit in Person ist.

        "Jedenfalls war der erste Sex mit ihm für mich zwar schön, aber im Vergleich zu dem was ich bisher gewöhnt war... nennen wir es mal ungewöhnlich."
        und
        "Ich bin Anfang 40, da kommt mittelmäßiger Sex für mich noch nicht in Frage"

        Das passt für mich nicht zusammen. Entweder ist der Sex schön. Oder er ist mittelmäßig. Für mich geht beides in einem nicht. Weil mittelmäßiger Sex nicht schön ist, sondern mittelmäßig. Schöner Sex muss mich nicht umhauen, aber er ist definitiv niemals mittelmäßig.

        Ich würde erst mal den Druck rausnehmen und schauen, was sich so tut. Habt weiter Sex, probiert einander aus, sozusagen.
        BEVOR ihr zusammen zieht, heiratet (;-)), euch richtig bindet. Denn du hast na klar Recht, schlechter Sex muss niemals sein. In keinem Alter, finde ich übrigens.

        Auch Männer Mitte 50 können standhaft und umwerfend sein im Bett. Da kannst du sicher sein. Ob deiner es nun ist oder sein wird, kann ich dir nicht sagen.

        Was man nicht vergessen darf: Nicht jede Frau wirkt auf jeden Mann gleich anziehend. Soll meinen, vielleicht erregst du ihn einfach nicht so, wie du andere Männer erregt hast. DAS kann nämlich auch sein. Ist na klar kein angenehmer Gedanke für die Frau, wenn sie in Erwägung zieht, dass es evtl. an ihr selbst liegen könnte. Es ist aber möglich, muss fairerweise erwähnt werden. Sonst klingt es in meinen Ohren immer so: Der MANN, der es nicht bringt, ist schuld, an der FRAU, die bisher IMMER wuchtigen Sex hatte, KANN es nicht liegen.

        L G

        White

        • (6) 22.03.15 - 18:12

          Vielen Dank für deine qualifizierte Antwort!

          Ich möchte das mit schön und mittelmäßig noch aufklären: schön war einfach die Nähe, wie wir miteinander umgehen, wie er mich begehrt (ich glaube daran liegt es definitiv nicht ;-)) Auch die "Technik" und die Neigungen passen gut..

          und das mittelmäßige kam aus meiner Sicht einfach daher, weil es keine "Abschluss" gab bzw. das Durchhaltevermögen.. aber dazwischen eben doch... schön #verliebt

          Aber du hast völlig recht, wir werden uns weiter ausprobieren und jetzt, mit etwas mehr zeitlichem Abstand mache ich mir immer weniger Gedanken, ich denke mit weniger Druck und mehr "Gewöhnung" haut das sicher bald hin!

          Danke! #herzlich

Top Diskussionen anzeigen