Wie viel Körperkontakt unter Freunden ist normal?

    • (1) 22.03.15 - 20:41

      Hallo Leute,

      Aufgrund einer derzeitigen Situation brauche ich mal eine große Auswahl an Antworten der verschiedensten Menschen.
      Ich möchte mir gerne eine Meinung bilden, mir fehlen aber ein paar neutrale Meinungen.

      Wie viel Kòrperkontakt zwischen Freunden (m/f) findet Ihr konform und ab wann würdet Ihr denken, hm, da könnt mehr sein?

      Danke :p

      Ps: NEIN, es geht nicht um meinen Freund.

      Hallo,

      in meinem Freundeskreis nehmen die Männer und ich uns in den Arm und drücken uns.
      Einer ist dabei, da geben wir uns ein Bussi auf die Wange.
      Zwei meiner Freundinnen bekommen einen Knutscher.

      Mein Partner nimmt die Damen im Freundeskreis in den Arm, aber es bekommt keine ein Bussi auf die Wange oder gar den Mund.
      Die einzige Frau die er nebst mir küsst, ist seine Mama.

      Hoffe, du kannst meine Antwort verwerten. #winke

    • Zur Begrüßung drücken tue ich ein paar enge Freunde. Das war es aber auch, ich würde da keinem die Schultern massieren oder mich in den Arm nehmen lassen, wenn man nebeneinander auf einem Sofa sitzt. Weder bei Männern noch bei Frauen, ich kuschle nur mit meinem Mann.

      Hallo,

      bei uns gibts ne kurze Umarmung zur Begrüßung, Männer wie Frauen.
      Weiteren Körperkontakt gibt es nicht und will ich auch nicht... #schwitz

      LG

    • Danke für Eure Antworten!
      Ich habe länger den Verdacht das ein Freund von uns gewisse Hintergedanken hegt.. heute ist dann was passiert, was mich zu der Frage hier veranlasst.

      Aber ich dachte, ich hoffte, ich würde mich irren. Aber scheinbar hatte ich doch das richtige Gespür :(

      • Wenn dir etwas unangenehm ist und du etwas als "zuviel" empfindest, dann ist das so!

        Da bedarf es keiner Fremdmeinung, du bist der Experte für deine Gefühle.. Ansonsten würde ich danach urteilen, ob er das bei anderen auch so macht oder ob die Gesten nur bei dir auftauchen..

        LG

    Ich finde es ist schwierig zu pauschalisieren... Es kommt irgendwie auf die interagierenden Menschen an.

    Ich finde Körperkontakt in Freundschaften ziemlich normal. Es wird sich in den Arm genommen, auf die Wange geküsst. Ich könnte mir sowas vorstellen wie "sich in den Arm fallen und fünf Minuten lang um den Hals hängen, weil man sich lange nicht gesehen hat" "einhacken wenn man durch die Stadt geht und sich spannendes erzählt" oder "die Füße unter den Po schieben beim Fernseherabend". Das empfinde ich als normal, aber nur bei richtigen Freunden, übrigens ist mir dabei egal ob M oder W. Im Spaß auch sowas in Richtung Rückenmassage oder an Hintern fassen. Aber nur wenn ich mir ganz sicher bin dass es nicht missveratamden wird.

    Alles was als sexuelles Signal gedeutet werden könnte ist tabu.

    K

    • So habe ich es auch immer gehalten.

      Und ich dachte, meine Sinne trügen mich.

      Es ist halt von allem etwas too much... in den falschen Situationen der zu lange Blick, die zu intensive Umarmung, heute dieser "Kuss" (das war wie ein Bussi aber eben KEIN Bussi, sondern so richtig halt. Wie ein Kuss nur auf die Wange, so einen verpasse ich meinem Freund und meiner Tochter, aber nicht mal meinen Eltern!).

      Ich habe lange an allem gezweifelt und gedacht, ich bilde mir das alles ein.

      Wer hier öfter liest weiß, wie ich zum fremdgehen stehe und in sowas involviert zu sein, wie auch immer, bereitet mir ein Graus.

      Na, das wird ne angenehme Nacht :D

      • Na nun mach dir aber auch mal nicht zusehr nen Kopf.

        Du hast ja nicht getan gefördert oder provoziert so wie ich das versteh.

        Geh auf Abstand und lass dich nicht mehr zu intensiv anschauen ( Schau Weg) lass dich nicht mehr zu lange in Arm nehmen ( man kann sich schnell lösen) und wenn er es dann immer noch nicht versteht dann rede mal Tacheles. Und zwar nicht im Sinne Hör auf mich abzugraben denn das ist nur Wahrnehmung sondern du längst ein Gespräch in die Richtung wie glücklich und verliebt du bist. Blabla

        Sollte er es dann immer noch nicht lassen dann solltest du die Freundschaft auf Eis legen.

        Aber wie gesagt das ist unangenehm ich kenne das aber wenn man die zwischen Töne mal weg lässt (sorry) hast du nichts gemacht.

        Lg

        • Du hast im Grunde zwar total recht, wa ist aber etwas kompliziert weils der beste Freund meines Partners und Pate ist ^^

          Trotzdem, den Rest werde ich so machen. Das sollte eigentlich ausreichen. Hoffe ich

      In welchen Zustand war das denn? Also nüchtern oder etwas angetrunken?

      Ich habe einen männlichen Kumpel bei dem kommt es wenn er einen sitzen hat auch gerne mal zu längeren Blickkontakten und längeren Umarmungen, auch mal über den Rücken streicheln. Der hat mir auch schon gestanden, wäre ich nicht verheiratet, dann wäre ich genau sein Fall. Er meiner übrigens auch. Ich geh aber trotzdem total auf Abstand wenn er so drauf ist. Einfach meinem Mann zu liebe. Und weil ich weiß dass es einfach nur die körperliche Anziehung ist und da nichts dahinter steckt.

      Ich bin verheiratet, das auch glücklich. Und ich weiß dass er genau wie ich nicht auf fremdgehen stehen. Er ist ein Freund der Familie, hat mich in beiden Schwangerschaften begleitet. Unternimmt auch ohne mich was mit meinem Mann, mag die Kinder. Ein Aspekt den er an mir toll findet ist glaub ich meine Rolle als Ehefrau und Mutter. Ich steh bedingungslos hinter meinem Mann und gehör überhaupt nicht zu den Weibern die über ihren "Alten" zu Hause meckern. Deshalb weiß ich dass er nie über diese Linie gehen würde. Das würde ja das Bild was er von mir hat zerstören.

      Ist jetzt bisschen kompliziert. Hoffe aber du verstehst was ich meine.

      • Hallo,,

        Ja! Genau so ist das!
        Er gehört einfach zu uns und ist gar nicht weg zu denken. Ich weiss, dass es bei ihnen Probleme gibt. Er ist auch schon Mal fremd gegangen. Und nun fühle ich mich immer schlecht wenn die Frau dabei ist (die ich auch sehr sehr gern hab!). Als ob ich was gemacht hätte, ihn anstiften würde, aber das tue ich ja gar nicht. Mein Mann und ich sind glücklich und verliebt wie am Anfang und ich begehre keinen anderen. Auch wenn er mir optisch gefallen würde, gefällt mein Mann mir eben immer mehr als alle anderen. Wir haben beide Familien. Ich habe Angst, dass irgendwas passiert (was genau weiss ich auch nicht).

        Nein, er war nicht betrunken, wir alle lehnen Alkohol ab.

        Das ist echt mies

        """"Ein Aspekt den er an mir toll findet ist glaub ich meine Rolle als Ehefrau und Mutter. Ich steh bedingungslos hinter meinem Mann und gehör überhaupt nicht zu den Weibern die über ihren "Alten" zu Hause meckern. """""

        Gruselig irgendwie...............

Ich würde es als deutlich zu viel ansehen, wenn eine Frau meinem Mann die Füße unter den Po schieben würde..

Ich würde das umgekehrt auch nicht machen..

Hintern ist für mich eine sexuelle Zone.

VG

Kate

  • Hi.

    Jetzt sag, du hast den Popo deines Kindes (angenommen du hast eins) nie gestreichelt....? Bist du sicher dass es unabhängig vom Kontext eine sexuelle Zone ist? Ganz sicher...?

    Es gibt Männer be den ich es nie als sexuelle Zone ansehen würde. Nie und niemals.

    Sexuelle Zonen kann man übrigens auch am Ellenbogen Wade oder an der Schulter haben wenn man erregt ist und von der passender Person berührt wird.

    Zweitens, die Frauen dazu kennen mich mindestens genauso gut wie die Männer, es sind enge Freundschaften.

    Drittens, soll es (in der theoretischen) Situation doch jemanden stören, hätte man es kommuniziert, ich hätte innerlich meine Augen verdreht und es sein lassen.

    K

    • An Kinder habe ich da gar nicht gedacht. Klar, den meines Kindes schon. Aber sie setzt mittlerweile mit 3 schon klare Grenzen, was sie möchte und was nicht. Und den Hintern fremder Kinder streichle ich nicht so einfach.

      Ich dachte nur an die Frau-Mann-Ebene. Wenn das bei euch eine normale Geste ist, dann lerne ich gerne dazu. Ich finde Hintern eine ziemlich intime Zone, wobei ich auch mal freundschaftlich den Hintern meines schwulen Freundes tätschel. Von daher kann ich mich da bei euch doch etwas reindenken..

      Was ich aber seltsam finde:

      Wenn dir ein Mann, eine Frau sagt, eine Geste, die du gerade machst, sei der Person unangenehm, dann verdrehst du innerlich die Augen?

      Versteh ich nicht...

Hallo,

bei den meisten Freunden gibt es keinen Körperkontakt nur ein freundliches Hallo, das hält auch mein Mann so.

Meine beste Freundin und ich nehmen uns auch manchmal in den Arm, wenn uns danach ist.

Aber ich bin eigentlich eher ein Gegner von Bussi-Bussi und Geknuddel.

GLG

Hallo,

wir w/m nehmen uns in den Arm und geben uns 3 Wangenküsschen.

Männer unter sich geben sich die Hand und umarmen sich.

LG

Mein Mann ist nicht er Anfasstyp.. Bei ihm würde ich daher ganz viele Sachen als zu viel ansehen..

Die einzige Freundin, mit der er Körperkontakt hat, ist eine Freundin seines Freundes, die er auch sehr mag. Da ist in den Arm nehmen, auf einer Stehparty den Arm um die Taille legen..

Und zu einer meiner besten Freundinnen. Die hakt sich ein, die hat er schon über Kopfsteinpflaster getragen, wenn die Schuhe geschont werden sollten.. Da passt das.

Bei allen anderen ist er sehr zurückhaltend.

Ansonsten gibt es aber Männer, die einfach ein wenig mehr Körperkontakt suche. Da ist die Hand am Rücken etc. alles ganz normal.

Unangemessen finde ich folgende Gesten:

Hintern anfassen
auf den Schoß setzen
Haare aus dem Gesicht streichen
Berührungen im Gesicht
und Oberschenkel(innenseite) anfassen

Ich selbst bin nicht scheu, was Körperkontakt angeht, vermeide aber Gesten, die ich bei Männern mache, mit denen ich potentiell schlafen würde.

Ausnahme: Meinem guten schwulen Freund fasse ich auch an den Hintern:-)

LG

Kate

  • Ich bin eigentlich recht scheu, umarmen ist aber drin. Bussi nur mit Schwiemu und seiner Frau.

    Wie sieht es aus mir Küssen auf die Wange? Ich meine einen richtigen Kuss, keinen Bussi

    • Küsse mit richtig Lippenkontakt und Speichel mag ich persönlich nur bei meinem Mann un meiner Tochter und früher bei meiner Oma.

      Nicht mal von meinen Eltern mag ich das.

      Ich finde das relativ intim, solch ein "Speichelkuss" mit richtig Hautkontakt..

      Also: Wenn das ein Kuss ist, dem ich einem Mann im sexuellen Kontext auch auf die Lippen geben würde, wäre mir das zuviel und die Bussi-Bussi-Grenze überschritten..

      Ich habe deinen Thread gar nicht ganz gelesen, fühlst du dich bedrängt von jemandem oder wird dein Partner bedrängt? Oder Freunde?

      LG

Top Diskussionen anzeigen