eigene Mutter benimmt sich unmöglich

Huhu so richtig passt das Thema nicht hierher .ich hoffe es kann dennoch jemand etwas damit anfangen. Es geht um meine mutter...und ein wenig um meinen mann.

Ich bin 33 habe 3 kinder ...alles sehr normal soweit. Meine Mutter ist Mitte 50 und in regelmäßigen Abständen tut sie Dinge die man echt nicht für möglich hält.
Ein paar der aktuellsten und krassesten Beispiele :

Vor kurzem hat sich der Bruder meiner Schwägerin umgebracht....schlimm für alle beteiligten.
Da sagt meine Mutter am kaffeetisch zu mir : "
Wenn dein Bruder tot wäre, wäre dir das bestimmt total egal " . Einfach So Aus Dem Nichts Heraus ?! Vor versammelter Mannschaft und völlig ohne Hintergrund. Ich hätte am liebsten gesagt " nee aber wenn es dich trifft schon ehr".
Nur aus Wut natürlich....ich hab aber gar nichts gesagt und sie ignoriert.

Ich hatte mich vor kurzem etwas über meine Schwägerin beschwert...eine Kleinigkeit was mich ärgert ....da sagt meine Mutter wieder vor versammelter Mannschaft :" dann sag ihr doch die Meinung und wenn es ihr nicht passt soll sie sich wie ihr Bruder weghängen" ( Bruder hat suizid durch erhängen begangen ). Danach lachte sie noch laut und fand sich witzig . Ich hab nur gehofft das keiner ihr wirklich zugehört hat.

Als ich im kh lag sagte sie : " wenn du jetzt dauerhaft krank bist haben wir auch nix mehr vom Leben können wir uns auch gleich unter die Erde legen . Wenn wir uns jetzt um dich kümmern müssen. "

Oder als ich krankengeld bezog : " soviel Geld fürs nix tun "

Was sagt man dazu ? Wie geht man damit um ? Ist das ne Krankheit oder nur Frechheit ?

Mein partner möchte nicht mehr das ich allein zu ihr fahre und will dort auch nicht mehr übernachten. Er meint meine Eltern tun Mir nicht gut. Ich teile manchmal seine Meinung. ..und manchmal eben nicht.

Was sagt man dazu ? Wie geht man damit um ? Ist das ne Krankheit oder nur Frechheit ?

Hallo,

hm, war deine Mutter schon immer so, oder erst in letzter Zeit? Es kann natürlich wirklich sein, dass sie krank ist. Oder hat sie Sorgen, dass sie sich deshalb so blöd benimmt? Es kann natürlich auch sein, dass sie einfach nur "böse" ist.

<<<<<Als ich im kh lag sagte sie : " wenn du jetzt dauerhaft krank bist haben wir auch nix mehr vom Leben können wir uns auch gleich unter die Erde legen . Wenn wir uns jetzt um dich kümmern müssen. "
<<<<<

Boah, hier wäre ich aber richtig böse geworden. Ich hätte geantwortet: "Ich werde wieder gesund. Und wenn du alt bist, kommst du ins billigste Altenheim, dass wir finden können. Weit weit weg von uns."

Kann es sein, dass ihr noch nie ein herzliches Verhältnis zueinander hattet?

<<<<Er meint meine Eltern tun Mir nicht gut. Ich teile manchmal seine Meinung. ..und manchmal eben nicht. <<<<

Dein Mann hat nicht Unrecht. Ich selber würde Abstand nehmen und nur den nötigsten Kontakt aufrecht erhalten. Sobald ein neuer dummer Kommentar von deiner Mutter kommt, dann lass sie einfach stehen und mach dich rar. Vielleicht lernt sie ja etwas daraus.

Sie ist in ihrem Verhalten sehr wechselhaft...mal sehr mütterlich und dann wieder das krasse gegenteil. Sie versteht auch sehr viel falsch.
Sie hat uns Ostern eingeladen und 2 Termine vorgeschlagen, ich sagte ich muss das besprechen und gebe ihr Bescheid : " du musst ja nicht wenn du nicht willst " ...und sie hört dann nicht auf zu zweifeln ob ich will auch wenn ich ihr wie einem Kind erkläre das " besprechen " nicht Nein heisst.
Als ich kind war , war sie ähnlich....im Einen Moment sagte sie " dummes Stück scheisse" im nächsten war sie wieder die übermutter.
Als ich im kh war sagte sie auch " wer weiss was du deiner Therapeutin erzählst, nachher kommen wir alle ins Gefängnis "

Total verrückte Dinge eben....auch ihr Gesichtsausdruck ist manchmal sowas von hart und verbittert.
Ich ignoriere das meist ..würde ich ihr die Meinung sagen würde sie sich erfahrungsgemäß nichts davon annehmen und nur jammern das dies der dank wäre für all das Geld was sie bezahlt haben. ( studium ) .

Sie sagt manchmal so krasse Dinge das ich selber denk ich hab mich verhört.....hab ich aber nicht.
Manchmal würde ich ihr gern nen Spiegel vor halten...aber ich denke sie würde sich selbst gar nicht erkennen und sich nur angegriffen fühlen.
Ich glaube das sie krank ist. ..aber ich find nix was irgebdwie passt

ich sagte zu meiner Tochter auch schon mal Dinge, die keine Therapeutin, Pädagogin, geschweige denn die Urbiagemeinschaft für gut befinden würde. Weil sie nämlich in dem Moment wirklich ein Miststück war. Tja.... - Asche auf mein Haupt - ich bin vielleicht zu ehrlich für vernellweichgespülte Kindererziehung. Wenn jemand scheiße ist, dann darf man ihm auch sagen, daß er es ist (so ab einem gewissen Alter natürlich). Tut man dies nicht....

ist man selbst schuld.

Das man die Fehler seiner Kinder sieht und diese formuliert, bedeutet nicht, daß man sie nicht liebt und ihnen auch dies zeigen darf, oder irre ich hier?

weitere 3 Kommentare laden

Gibt ein Forum "Familienleben"... - dies so nebenbei.....

Dein Mann versucht Dich zu schützen und meint, daß ein "sich entziehen" die beste Version sei. Darüber kann man geteilter Meinung sein.

Meinst Du, es könnte einen Grund dafür geben, (obwohl Du hier ja geschrieben hast es gäbe keinen "Hintergrund") daß Deine Mutter der Ansicht ist, Dir wäre es gleichgültig, sollte Dein Bruder sich "weghängen"?

Gab es in der Vergangenheit möglicherweise Ereignisse, in welchen Du Dich ihm gegenüber wie eine heckwerts abgebrachte, eher unangenehme Körperöffnung benommen hast - oder gar ihr gegenüber?

Kein Vorwurf - Keine Annnahme meinerseits - nur eine Frage.

ansonsten.... - würde ich ein Drogenscreening empfehlen. Pharmazeugs und Alk sind manchmal echte Beschleuniger.

Mein Bruder und ich haben ein distanzierte aber freundliches Verhältnis. ..es gab nie Streit oder so. Wir sind nur sehr unterschiedlich.

Dazu kommt das so ein Äußerung selbst bei einem schlechten Geschwister Verhältnis völlig deplatziert ist.

Als hätte sie jegliches Gefühl für ihre Mitmenschen verloren.

Hör Dir mal heimlich eine gemütliche Frauenrunde in der Alterskategorie an. Du wirst staunen. Die meisten Damen sehn in diesem Alter die Welt und die Menschen real und sie haben keine Lust mehr auf verstelltes Gutmenschgelaber. Sie bringen die Dinge, wie sie halt sind, auf den Punkt.
Andere benebeln sich, betäuben sich, setzen 2 rosarote Brillen auf um der geforderten Gesellschaftsordnung genüge zu tun und wieder andere stellen die Sozialkontakte ein, sie haben es satt, wollen nicht mehr mitspielen.
Früher nannte man derartige Leute kauzig, schrullig, verschroben, sonderbar, verstiegen, seltsam, verrückt, eigen, merkwürdig, ...

Ihr findet so ein Verhalten also nicht ungewöhnlich?

Ich finde es sehr verletzend. .. würde ich mich nur ähnlich verhalten wäre die hölle los .

Die Frage ist daher ehr wie geht man mit verhalten um das man selbst unmöglich findet....egal wie sowas aussieht.... ignorieren? Ansprechen? Angriff oder Rückzug?

Ich persönlich finde es nicht ungewöhnlich, kenne viele dieser "unangepassten" Menschen.
Ich gehe mit diesen Menschen neutral um, gebe freundlich bestimmt eine Antwort und meist ist es dann das gewesen, bis zur nächsten Realfeststellung aber das bringt mich nicht aus der Ruhe. Die Menschen ändern sich nicht, im Alter wird ehe alles verfestigter, aber ich habe die Möglichkeit weiterhin freundlich neutral mit ihnen umzugehen. So kommen alle klar und der Burgfrieden ist gewahrt.
Ansprechen bringt nur Streitereien.
Angriff stört den Burgfrieden aller Betroffenen.
Rückzug entfremdet.
Freundlich neutrales ignorieren ist sicher der beste Weg für alle Betroffenen.

weitere 15 Kommentare laden

Hallo

schwer vorstellbar ,dass deine Mutter dieses Verhalten erst seit kurzem an den Tag legt.
Ich würde vermuten, ihr fehlt die soziale Kontrolle durch Mann, Kinder, Freunde etc.
Meine Töchter würden mir entsprechend Bescheid sagen, Kontra geben wenn ich derart aggressiv und unverschämt auftreten würde.
Warum hast du noch kein ernstes Wort mit ihr gesprochen? Abzuwarten bis man selbst nur noch wütend reagieren kann halte ich für falsch.
Gar nichts sagen und ignorieren bewirkt keine Verhaltenveränderung.
Ich fürchte sie wird eher zunehmend unverschämter werden.
Natürlich sollte man ein sozial auffälliges oder aggressives Verhalten im Auge behalten( Stichwort beginnende Demenz )allerdings gibt es auch nicht krankheitsbedingte ,unangenehme Zeitgenossen zu Hauf.

L.G.

Sie hat vermehrt in den letzten 2 Jahren so Sprüche drauf. Sehr wechselhaft war sie aber schon immer......
Wenn man ihr kontra gibt ist die Hölle los inkl. Selbstmorddrohung.....
Und sie hat es wahnsinnig gut drauf mir ein schlechtes Gewissen zu machen....war als kind schon so.

Nun ja ....irgendwie Verfall ich wohl immer noch in die Rolle des Kindes und halte in solchen Momenten den Mund damit sie nicht noch schlimmer wird.

Mir fehlen dann einfach die Worte......

Deine Mutter ist wahrlich noch nicht in dem Alter, in dem man es halt auf das Alter schieben kann.

irgendetwas läuft da sehr schief, und ihr scheint es psychisch nicht gut zu gehen. Wenn auch noch Selbstmorddrohungen ausgeprochen werden würde ich extrem hellhörig werden.

Sprich mit ihr, und mit anderen aus deiner Familie.

Un du holst dir vielleicht Hilfe um aus der Kind-Nummer rauszukommen, erst recht wenn sich raustellt, dass eine psyhcische Erkrankung bei ihr vorliegt.

weitere 4 Kommentare laden

Hey ich habe auch eine so bekloppte mutter.kann dich gut verstehen. Meine hat mal Nacktbilder von sich machen lassen und sie auf den Rechner gepackt und mein Mann hat den dann repariert. Sie fand das so geil dass alle welt sie nackt gesehen hat. Dabei waren die bilder sowas von nicht ästhetisch.
Dann hat sie mal gesagt sie will pornos drehen,weil sie kein Geld hat.Mein kommentar war da nur "wer will das denn sehen."
Also ich fahr immer ganz gut indem ich ihr den wind aus den segel nimm.
Kann dich gut verstehen...

Hallo.

Also ehrlich, warum hast du noch Kontakt zu ihr. Ich habe auch nicht das beste Verhältnis zu meiner Mutter, dennoch würde sie sowas nicht sagen bzw. ich würde dieses Verhalten auch nicht irgnorieren oder aktzeptieren. Erzähl ihr nichts mehr, dann kann sie sowas nicht sagen. Lade sie auch nicht mehr ein, wenn sie sich so unmöglich am Tisch benimmt. Sie kann dir ja vieles sagen, aber bitte dann nicht am Tisch. Höre auf dein Mann.

LG

Deine Mutter klingt ein wenig nach einer krasseren Version von meiner:

Niedriges Selbstbewusstsein und die völlige Unfähigkeit, sich in andere hinein zu versetzen und dabei entsprechend ein Universum, dass sich nur um ihre Empfindungen dreht.

Ich nehme die meisten Sachen nicht übel, bzw. unterstelle keine böse Absicht, sondern eben einfach Unfähigkeit. Dafür käme ich aber auch nie auf die Idee, mein Innerstes mit ihr zu teilen. Damit richtet sie nur mehr Schaden als Nutzen an. Für meine Mutter gibt es von mir nur Smalltalk, für Gespräche über Gefühle habe ich andere Menschen.

Ich schreibe dir mal auf, was ich aus den Aussagen deiner Mutter heraushören würde, wenn es meine wäre:

1) "Deine Schwägerin zeigt mit ihrer Trauer so viel Liebe für ihren Bruder. Ich wünschte mir, du würdest auch mehr Liebe für deinen Bruder zeigen, sonst habe ich Angst, als Mutter versagt zu haben, wenn du keine Liebe zeigen kannst oder dein Bruder es nicht wert ist, geliebt zu werden."

Naja, bei den anderen Beiträgen sagt sie ja deutlich, was sie denkt, da muss man nicht so viel interpretieren. Im Prinzip immer wieder: "Sei nicht so schwach, das passt mir nicht." Vielleicht steckt dahinter: "Ich durfte auch nicht schwach sein." oder "Wenn du schwach bist, habe ich in meiner Erziehung versagt." Vielleicht versucht sie auch, sich von dir zu distanzieren: "Wenn du schwach bist, halten mich die anderen auch für schwach, es sei denn, ich zeige deutlich, dass mir das missfällt."

Ich halte meine Mutter größtenteils aus meinem Privatleben heraus, bitte sie nicht um Hilfe. Wenn sie mich so "sympathisch" "durch die Blume" um etwas bittet, gehe ich nicht darauf ein. Entweder sie lernt doch noch irgendwann, sich vernünftig zu artikulieren oder sie bleibt eben unerhört. Aber es hilft mir, zu erkennen, dass ihre Beleidigungen eigentlich Aussagen über sie selbst und nicht über mich sind.

Ich glaube oft sie hat eine wo auch immer herkommende Verbitterung in sich, sie kann ganz schlecht mit Kritik umgehen....dabei wird sie gar nicht oft kritisiert....für sie ist schon kritik wenn man nicht ihrer Meinung ist.

Ich sag mal so: sie ist vom intellekt her sehr einfach gestrickt, das ist überhaupt nicht schlimm. Ich erkläre und rede mit ihr über schwierige Dinge so das sie es versteht. Wenn ich aber in einer Diskussion mit anderen bin bei denen ich darauf nicht achten muss , fühlt sie sich angegriffen, außen vor oder macht blöde Witze um Teil der Diskussion zu werden.

Sie hat in der tat ein sehr sehr schwaches Selbstwertgefühl .....Vllt. Macht sie deshalb das der anderen nieder.
Wenn man ihr von Problemen erzählt ist sie entweder sofort bei sich, will Absolution das sie keine Schuld hat oder sagt sofort " ich kann dir nicht helfen " ....ganz komisches Verhalten.

Drogen oder Alkohol nimmt sie nicht, da bin ich sehr sicher.

Das mit meinem Bruder sagte sie vielleicht weil ich kein Typ bin der sofort in Tränen ausbricht und hysterisch wird .....auch nicht bei Trauerfällen.

Das ist aber kein Grund so etwas zu sagen....und wenn sie den Gedanken hat hätte sie mich unter 4 Augen ansprechen können. Aber das war einfach nur wildes umher schießen.
Würde ich das tun wäre sie gleich am heulen....hysterisch .....usw.

War schon so als ich Kind war....

Ich habe eine Freundin, die ist Mitte 50 und sagt, sie stelle an sich fest, je älter sie wird und die Wechseljahre durchlebe, je weniger könne sie sich an Regeln halten! Es wäre ihr auch zunehmend egal, was andere denken, ob sie andere verletzt...sie sage einfach, was sie denke...ohne Rücksicht auf Verluste!

Sie hätte das Gefühl, sie sei in einer zweiten Pubertät: Unangepasst, aufmüpfig, krass.

Das sehe ich auch an anderen Freundinnen in dem Alter. Ich komme auch bald in das Alter...und weiß nicht, ob ich das gut finden soll oder nicht.#schwitz

Ich befürchte, es könnte bei deiner Mutter unter anderem ein Hormonproblem sein.

Ich tippe schlicht auf die Wechseljahre.

Gruss
agostea

Ich find deine Mutter irgendwie cool#cool

Huhu,

also ich finde das Verhalten Deiner Mutter in keinster Weise normal.

Was ich mich frage, hast Du schonmal mit jemand Anderen aus Deiner Familie darüber gesprochen?
Auch wenn Du nicht das engste Verhältnis zu Deinem Bruder hast, kann es je sein, dass es ihm ähnlich geht wie Dir oder auch er eine Veränderung oder Verschlechterung in ihrem Verhalten erlebt.

Frag doch mal nach, auch wie die Anderen damit umgehen...

LG
An #winke

"keinster Weise"
Seit wann kann man "kein" steigern?

zwar völlig OT:

Auch sehr beliebt...der Einzigste#schock

Mit schmerzt immer alles bei seid und seit Verwechslung.#heul#heul

weitere 2 Kommentare laden